Abo bestellen
Newsletter bestellen

Europa Cantat in Mainz 2006

Junge Chöre und renommierte Dirigenten aus aller Welt trafen sich beim XVI. Chorfestival von Europa Cantat. Vom 28. Juli bis zum 6. August musizierten 3.500 Menschen aus 49 Ländern in Mainz am Rhein miteinander. Für zehn Tage verwandelten sie die Stadt mit gemeinsamen Workshops und Konzerten in eine große Bühne. Das spektakulärste Konzert war die Aufführung von Carl Orffs „Carmina Burana" vor 7.000 Zuschauern. Neben dem künstlerischen Engagement sorgte eine reibungslose Veranstaltungstechnik für Festivalatmosphäre auf Mainzer Straßen und Plätzen sowie in Kirchen und Hallen. Der Eventdienstleister bst Becker Studio Technik aus Ober-Olm begleitete Europa Cantat mit der erforderlichen Licht-, Ton- und Videotechnik. Darüber hinaus sorgte der technische Dienstleister für die Hospitality-Zelte, die komplette Stromversorgung und realisierte den Bühnenbau an zentralen Mainzer Plätzen.
Für „Carmina Burana" setzte bst eine Alphastage-Bühne vor dem Staatstheater ein. Auf 13 Chorstufen standen 250 Sänger, auf einer 18 x 8 Meter großen vorgebauten Bühne nahmen 100 Orchestermusiker Platz. Diese eindrucksvolle Szenerie wurde zusätzlich von zwei 4,6 x 3 Meter großen Videowänden Astrovison flankiert.
Info: www.bst.de

satis&fy feiert 60 Jahre NRW

Deutschlands größtes Bundesland feierte am 23. August 2006 einen runden Landesgeburtstag. Exakt 60 Jahre vorher - am 23. August 1946 - hatte die britische Militärregierung das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) gegründet. Der Jubiläumstag wurde mit einer großen Show am Düsseldorfer Rheinufer gewürdigt. Der WDR übertrug die 90minütige Show mit Künstlern wie Sasha, Nena und Helge Schneider live für das Fernsehen. Über 2 Millionen Menschen besuchten dann am folgenden Wochenende ein großes Volksfest in der Landeshauptstadt, auf der tausende von Musikern und Akteuren auftraten.
Für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen sorgte die Production Company satis&fy aus Ascheberg. Der Event-Dienstleister war von der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei mit der gesamten Ton- und Lichttechnik beauftragt worden. satis&fy war als Generalunternehmer für die Ausstattung von elf Bühnen zuständig.
Info: http://www.satis-fy.com/

Ideea stattet große Bühnen aus

Ideea Messe- und Dekorationsbau aus Berlin hat eine Reihe Aufsehen erregender Inszenierungen ausgestattet. Dazu zählt die Operette „Blaubart" von Jaques Offenbach, die am 10. August 2006 bei den Bregenzer Festspielen Premiere feierte. „Barbe-Bleue", so der Name des französischen Originals, gilt als eine der bissigsten Operetten schlechthin. Das Stück, das bereits 1866 uraufgeführt wurde, hat der Fernsehsender 3sat live aus dem Bregenzer Kornmarktheater übertragen. Das aufwändige Bühnenbild realisierte das Berliner Bühnen- und Dekorationsbauunternehmen Ideea unter der Leitung von Christoph Müller. Reichlich Aufmerksamkeit erhielt auch die aktuelle Inszenierung „Die Dreigroschenoper" von Klaus Maria Brandauer, die am 11. August im Berliner Admiralspalast startete. Für dieses große Interesse gab es gleich mehrere Ursachen: Klaus Maria Brandauer wagte mal wieder einen Regieversuch, Campino, Sänger der Toten Hosen, spielt bei seinem ersten Theaterengagement eine tragende Rolle im Klassiker von Brecht und Weill, sowie der Admiralspalast selbst, der nach fast zehn Jahren des Leerstands und einer umfangreichen Sanierung mit dieser Aufführung wiedereröffnet wurde. Unterstützt wird die Inszenierung durch ein Bühnenbild von Ronald Zechner, das Ideea unter Projektleitung von Hartmut Roewer umsetzte.
Einen Tag später, am 12. August, startete „Don Giovanni" bei den Innsbrucker Festwochen der alten Musik". Den Opernklassiker, der auch am 4. Oktober in Baden-Baden aufgeführt wird, umrahmt ein Bühnenbild von Vincent Lemaire auf 300 Quadratmetern Fläche. Ideea kreierte für diese Inszenierung unter der Leitung von Dirk Schneider einen mobilen, über sieben Meter hohen Kuppelbau aus Holz.
Info: http://www.ideea.de/

Medientechnik für Potsdamer Kanalsprint von AVMS

Der Eventdienstleister AVMS aus Potsdam-Babelsberg hat den 2. Potsdamer Kanalsprint unterstützt. Dabei handelt es sich um ein Kanurennen auf einem fünf Meter breiten Kanal direkt in der Potsdamer Innenstadt, bei dem die aktuelle Weltelite im Kanusport inklusive der Goldmedaillengewinner aus Athen wie Tim Wieskötter und Katrin Wagner-Augustin antrat. Die Rennstrecke war 180 Meter lang und wurde von Zuschauern direkt am Kanal gesäumt. AVMS installierte vier Kameras an der Rennstrecke sowie der Hauptbühne und präsentierte die Bilder vom Rennen, der Siegerehrung und der anschließenden Live-Programme auf einer 20 qm großen LED-Wand, die vom Großteil der Zuschauer eingesehen werden konnte. Dabei wurden die Zieleinläufe in Slow Motion wiederholt.
Info: www.avms-germany.de

CL mit Rosenstolz auf Tour

CL Video Rental begleitete die deutsche Band Rosenstolz auf ihrer Tournee „Das große Leben" durch Deutschland. In der Liste der für die Produktion im Einsatz befindlichen Tech­nik befanden sich unter anderem vier kopfbewegte Projektoren BeaMover, drei Barco SLM R12+, zwei komplette Regieplätze in SDI sowie drei Sony DXC-D35 Triax-Kamerazüge mit 55fach Canon Optiken. Dazu kam weiteres Material für eine DVD-Produktion in Leipzig. Info: www.cl-group.de