Abo bestellen
Newsletter bestellen

Zusammenkunft der Kostümschaffenden auf der Stage|Set|Scenery

Die Stage|Set|Scenery, die vom 18. bis 20. Juni 2019 auf dem Berliner Messegelände stattfindet, widmet den Kostümschaffenden einen gesonderten Ausstellungsbereich. Dabei kooperiert die internationale Fachmesse und Kongress für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik zum zweiten Mal mit der Gesellschaft der Theaterkostümschaffenden (GTKos) und stärkt so ihr Kongressprogramm sowie den Ausstellungsbereich im Bereich Kostüm, Szenografie und Maske in Halle 22. Die GTKos e.V. ist eine Plattform für alle Berufe im Kostümbereich an Theatern und Veranstaltungshäusern im deutschsprachigen Raum.

Die GTKos bietet an allen drei Messetagen im Palais am Funkturm für ihre Mitglieder sowie angemeldete Mitglieder der Partnernetzwerke „neue-mode-textil“ und „Opera Europa“ eine dreitägige Kostümschaffendentagung an, auf der sich Kostümschaffende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz austauschen und fortbilden können.

Im Rahmen dessen stehen Fachvorträge auf dem Programm: Am Dienstag, 18. Juni, um 11 Uhr erwartet das Fachpublikum im Immersive Showroom in Halle 20 ein Vortrag von Ingo Thomas, Rüstmeister am Staatstheater Stuttgart, zum Thema „3D-Druck bei der Kostümherstellung“. Im Anschluss folgen die Fachgruppentreffen im Palais am Funkturm zu den Themen Kostümleitung, Produktionsleitung/Assistenz, Gewandmeisterei sowie Ausbildung. Am Mittwoch, 19. Juni, treffen sich die Fachgruppen zu den Themen Schneiderei, Schuhmacherei sowie Garderobe/Fundus; am Donnerstag, 20. Juni, die Fachgruppen zu den Themen Kostümmalerei, Kostümbildnerei und Modisterei. Die Mitgliederversammlung der GTKos steht am 19. Juni von 12.40 bis 15 Uhr auf dem Programm.

Ein Highlight in Halle 22 wird die Präsentation von Dorothea Nicolai, unter anderem verantwortlich für die Kostüme der Bayreuther und Salzburger Festspiele, sein. Sie zeigt zwei Tänzerkostüme, die nach dem Vorbild historischer Figurinen aus dem Barock nachempfunden sind.

Im Ausstellungsbereich in Halle 22 präsentieren sich weitere zum Thema passende Unternehmen wie 1st Selection, Cast4Art , Patin A Shop, Alexander Harr, The Tull Factory, Der rote Faden, Professional Fabric Dyse sowie Aus- und Fortbildungsstätten.

Passend zum Thema ist auch der Bund der Szenografen, der beispielsweise Kostümbildner vertritt, auf dem Co-Working Space für internationale Verbände in Halle 22 vor Ort.

Um die Kostümschaffendentreffen enger mit dem Ausstellungsbereich zu verzahnen, wird am 19. Juni erstmals eine Guided Tour angeboten, die die Teilnehmer direkt zu den Ständen der Aussteller führen wird.

Info: www.stage-set-scenery.de