Abo bestellen
Newsletter bestellen

Aviea-Prognose für die globale AV-Industrie

Der Umsatz der globalen professionellen AV-Industrie wird von 247 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 auf über 325 Milliarden US-Dollar im Jahr 2024 steigen. So lautet die aktualisierte Prognose in der neuen 2019 AV Industry Outlook and Trends Analysis (IOTA) Global Summary, erstellt von Aviea, der Audiovisual and Integrated Experience Association.

Weiterlesen...

Rückblick auf die epicto v.i.p.-Tage 2019

Ein umfangreiches Vortragsprogramm, eine Ausstellung mit frischen Technikideen und die Einweihung des neuen SAP Next-Gen Lab by epicto – das sind die zentralen Elemente der v.i.p.-Tage 2019 auf dem Firmengelände des Veranstaltungsdienstleisters gewesen.

Der Firmensitz von epicto gliedert sich in drei Gebäudekomplexe, zwei davon wurden in die Gestaltung der v.i.p.-Tage eingebunden. In Gebäude 1, das unter anderem die Verwaltung beherbergt, füllte sich ab 9:30 Uhr der Showroom der epicto Akademie. Nach der Begrüßung durch epicto Geschäftsführer Michael Schenk referierte Stefan Stamm von der epicto GmbH zum Thema Arbeitssicherheit.

Im neu errichteten Gebäude 3 wurde eine Ausstellung platziert, in deren Rahmen Technikneuerungen präsentiert wurden. Die über eine Treppe erreichbare Galerie der Halle wurde in den Tagen vor dem Event mit Teppichboden, Sitzgruppen und allerlei Grünpflanzen in eine Lounge verwandelt.

Guided Tours, bei denen über den Tag verteilt in Gruppen Gäste durch die Ausstellung geführt wurden, waren weiteres Element der Veranstaltung.

In einem Gebäude nahe der Ausstellungshalle wurde das SAP Next-Gen Lab by epicto eröffnet. Beim SAP Next-Gen Lab handelt es sich um ein von SAP entwickeltes Konzept für Meetings von Gruppen, welches moderne Collaboration-Ansätze unterstützt. Weltweit unterhält SAP derzeit mehr als hundert Next-Gen Labs.

Als Vertreterin von SAP war Katrin Redmann (Innovation Lead & Country Manager DACH SAP University Alliances) in Edingen-Neckarhausen zugegen und brachte den Gästen die Ideen hinter dem SAP Next-Gen Lab nahe. Neueste Konferenztechnik und interaktive Medien kommen dabei ebenso zum Einsatz wie beispielsweise Lego-Steine, Knetmasse und traditionelle Moderationswerkzeuge, alles vor dem Hintergrund der Design-Thinking-Philosophie. Der im Buchungssystem von SAP gelistete und mit dem Zertifikat „SAP Next-Gen Lab“ qualifizierte Raum wird von epicto für eigene Zwecke genutzt, aber auch vermietet.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass im Segment der Konferenz-, Meeting- und Besprechungsräume neue Wege gegangen werden müssen“, sagte epicto Geschäftsführer Michael Schenk. „In Firmen jeder Art steht eine flexible Nutzung der vorhandenen Räumlichkeiten zunehmend hoch im Kurs - der repräsentative Single-Use-Konferenzraum mit fester Einrichtung ist heute nicht mehr das Maß der Dinge. Für epicto bedeutet das, gemeinsam mit unseren Kunden über neuartige Raumnutzungskonzepte nachzudenken, auch bezüglich deren medientechnischer Ausstattung.“

Info: epicto.de

Design-Preis für das Adam Hall Experience Center

Das Experience Center der Adam Hall Group ist im Rahmen des ADC (Art Directors Club) Wettbewerbs 2019 in der Kategorie „Spatial Experience > Corporate Interieur“ ausgezeichnet worden. Der ADC Wettbewerb ist der größte Kreativwettbewerb im deutschsprachigen Raum und prämiert jährlich wegweisende Projekte aus den Bereichen Digital, Werbung, Editorial, Film, Design, Event und Räumliche Inszenierung. Die Auszeichnung für das Experience Center richtet sich an die Adam Hall Group als Auftraggeber sowie an die verantwortliche Design-Agentur Stilbruch United Designers und das Architekturbüro M&P Architekten.

„Mit dem Experience Center möchten wir mehr Menschen die Gelegenheit geben, ihre kreativen Ideen in einer modernen und technisch state-of-the-art ausgestatteten Umgebung umzusetzen“, erläutert Alexander Pietschmann, Geschäftsführer der Adam Hall Group. „Seit seiner Eröffnung ist das Experience Center ein Ort für Emotionen und großartige Momente und verbindet Geschäftskunden, Partner, Verbände sowie unsere Mitarbeiter auf einer ganzheitlichen Ebene. Wir freuen uns außerordentlich, dass die ADC Jury dieses Gesamtkonzept mit einer Auszeichnung prämiert hat.“

2018 eröffnet, fungiert das Experience Center als moderne Arbeits- und Begegnungsstätte und beherbergt unter anderem einen voll ausgestatteten Showroom, ein großes Auditorium für Live-Shows und Produktdemonstrationen, das Betriebsrestaurant „Come Together“, die Adam Hall Academy sowie diverse Messräume, Prüfstände und Entwicklungslabore bis hin zum 3D-Prototyping. Neben der ADC-Auszeichnung wurde das Experience Center im Verlauf von nur zwölf Monaten bereits mit dem Architecture MasterPrize (AMP) und dem German Design Award 2019 prämiert und ist darüber hinaus Teil des Tags der Architektur 2019, der deutschlandweit Beispiele guter Alltagsarchitektur auszeichnet.

Info: www.adamhall.com

 

KS Audio expandiert

Seit fast 40 Jahren ist KS Audio als Hersteller von Beschallungslösungen am Markt präsent. Mit der Gründung von KS China vollzieht KS Audio nun einen Schritt, um technologisch weiter wachsen und neue Märkte erobern zu können.

„Ich freue mich sehr über diesen, sehr logischen, nächsten Schritt in der Geschichte von KS Audio“, sagt Dieter Klein, KS Audio Gründer und Geschäftsführer: „China ist einer der wichtigsten Zukunftsmärkte für uns, denn dort entstehen viele, oft sehr herausfordernde Projekte, in denen unsere technologisch einzigartigen Lösungen genau richtig am Platz sind. Mit der Gründung von KS (China) Audio Technology Development Co., Ltd. können wir unsere bisherigen Beziehungen nach China vertiefen und die Zusammenarbeit ausbauen.“

Für Klein ist die Eröffnung der Dependance in China ein wichtiger Teil der Zukunftsstrategie des pfälzischen Herstellers: „Für uns hat der chinesische Markt in den vergangenen Jahren eine stetig wachsende Bedeutung erlangt. Dort entstehen immer mehr Projekte, bei denen hochwertige akustische Lösungen gefragt sind, die auch bei komplexen Aufgabenstellungen mit einem linearen Klang überzeugen und sich an unterschiedliche Umgebungen anpassen lassen. Wir erhoffen uns durch diesen konsequenten Schritt nicht nur eine Ausweitung unserer geschäftlichen Aktivitäten, sondern wollen auch den transkontinentalen und bi-direktionalen Wissenstransfer weiter ausbauen, um in Zukunft noch mehr innovative Lösungen auf den Markt zu bringen.“

Im Rahmen der Neugründung war KS Audio auch mit einem großen Stand auf der GET show 2019 in Guangzhou, einer wichtigen Messe in Südchina, vertreten und zeigte dort einen Großteil des aktuellen Lieferprogramms.

Parallel fiel auch der Startschuss für die KS Academy in China. Ein erstes Beschallungs-System, bestehend aus Punktquellenlautsprechern CPD 04 und zwei Subwoofern CPD B2 wurde in diesem Rahmen an die AES und die Universität GZ (Guangzhou) für ihr „Hörer-Schulungsprogramm“ übergeben. Zukünftig sollen in China verschiedene Bildungs- und Schulungsprogramme unter dem Dach der KS Academy angeboten werden.

Info: www.ks-audio.de

ERS RopeFix S bei Huss Licht & Ton

Huss Licht & Ton führt ab sofort Drahtseilhalter der ERS RopeFix S-Serie im Sortiment. Die RopeFix S-Baureihe wurde speziell für Messebauer und Veranstaltungstechniker konzipiert und wurde mit technischen Besonderheiten spezifiziert.

Neben den Vorteilen der schnellen und werkzeuglosen Montage bietet die Baureihe verbesserte Sicherheitsmechanismen. Erstmals wird der Nutzer mit einer markanten Anzeige vor einer Überlastung des Bauteils anhand eines rot gefärbten Rings gewarnt, der bei Überschreitung der ausgelegten Arbeitslast erscheint. Die komplette RopeFix S-Serie entspricht den Vorgaben der DGUV, BGI 810-3.

Die RopeFix S-Baureihe wurde mit einer zweistufigen Klemmmechanik ausgestattet, um die weitere Nutzung der Kabelhalter bei deutlich überschrittener Arbeitslast zu verhindern. Die erste Stufe der Klemmmechanik beruht auf der 3-Kugel-Mechanik. Doch im Falle einer unzulässigen Überlastung des Drahtseilhalters setzt unverzüglich die zweite Sicherheitsstufe ein, die Spannzangen-Klemmung. Dieser Mechanismus klemmt mit drei Segmenten das Seil flächig ab und bewirkt das Erscheinen des rot gefärbten Rings der Überlastanzeige. Die sehr hohe Bruchlast der RopeFix S-Baureihe erlaubt eine hohe Arbeitslast.

Info: www.huss-licht-ton.de