Abo bestellen
Newsletter bestellen

Admiral Staging Essentials bei Huss Licht & Ton

Ab sofort vertreibt Huss Licht & Ton Produkte der Marke Admiral. Das Admiral Sortiment reicht von Kabeln über Klettbändern bis hin zu Bühnen-, Rigging-, und Transportzubehör. Besonders im Bereich Rigging und Transport bietet Admiral Variabilität beim Produktsortiment. Zum Beispiel lassen sich, egal ob hängend oder stehend, mit dem Freedom Rigger System (bestehend aus Single Rigger, Downrigger, Floor Rack und Drop Arm) beliebige Frames bauen, frei miteinander kombinieren und für jede Show individuell erweitern.

Darüber hinaus hat Admiral Transport- und Aufbewahrungslösungen für Traversen, Bühnenpodeste, Lichttechnik, Kabel und Werkzeuge im Portfolio. Neben dem Strong Boy Transporter, der für gerade Traversen konzipiert wurde, vergrößerte Admiral 2019 die Produktfamilie um den Strong Girl Dolly um auch für Kreissegmente eine sichere Transportmöglichkeit anbieten zu können. Die Admiral Meatracks hingegen wurden entwickelt um Lichtequipment sicher und komfortabel hängend zu transportieren. Die sogenannten Cable Carts verfügen über praktische Halterungen, um Kabel einfach und übersichtlich zu verstauen und schnell zu transportieren. Auch für schwere und sperrige Bodenbeläge haben sich die niederländischen Entwickler eine Lösung überlegt. Bis zu sechs Rollen mit einer maximalen Breite von zwei Metern kann der Ballet Floor Transportwagen aufnehmen. Die Vintage Luminaire Scheinwerfer für Bühnenausleuchtung sind ein Highlight im Admiral Sortiment.

Info: www.huss-licht-ton.de

Ibit Fachtagung Veranstaltungssicherheit

Am 12. und 13. November 2019 veranstaltet die Ibit GmbH im Olympiastadion Berlin die 6. Fachtagung Veranstaltungssicherheit. „Der Mensch im Mittelpunkt der Planung“ lautet das Leitmotiv der Tagung. Auch in diesem Jahr werden sich Experten aus der Praxis, Forschung und Planung auf der Tagung  treffen, um sich in mehr als 35 Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden auf fachlicher Ebene über neue Herausforderungen sowie relevante Fragestellungen auszutauschen. „Wissen vermehren und teilen, Netzwerke bilden“ sind wesentliche Ziele der Fachtagung.

Im Vordergrund des Programms, das durch einen themenspezifischen Ausstellungsbereich ergänzt wird, steht dabei immer der Mensch. Das Programm folgt sechs thematischen Strängen mit Vorträgen und Diskussionsrunden.

Diese Themenstränge sind:

Technische und organisatorische Sicherheit: Dienstleister und Infrastrukturen

Rechtliche Fragestellungen bei der Veranstaltungsplanung- und leitung

Sicherheitsforschung: Der Blick auf die theoretische Seite der Veranstaltungssicherheit

Psychologische Aspekte, Personenströme, Bewegungsverhalten

Lernen durch Andere: der Austausch von Alltagssituationen

Grundlagen der Sicherheitsplanung

Ein erstes, detailliertes Programm wird am 20. Mai 2019 veröffentlicht.

Info: ibit.eu

PRG führt globale Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in neuer Unit zusammen

Production Resource Group LLC (PRG) führt die globalen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in eine neue Unit, PRG Innovation, zusammen. PRG Innovation wird Aktivitäten in Belgien, China und den Vereinigten Staaten bündeln. Durch das Zusammenbringen der Mitarbeiter, Assets und Innovationsinitiativen – dazu gehören auch PRG Projects, PRG Research and Development, PRG Scenic Technologies sowie VER Produkt-Entwicklungsinitiativen – will man bei PRG den technologischen Einfluss auf die Branche maximieren.

PRG Innovation wird von Chris Conti in seiner neuen Funktion als Chief Innovation Officer des Unternehmens geleitet. Conti hat Erfahrung mit Konzertreisen, Messen, Firmenevents, TV-Shows und Sonderveranstaltungen wie Olympische Spiele und Super Bowl Halbzeit-Shows. Als Produktmanager für PRG-eigene Lampen leitete er die Entwicklung der Bad Boy- und Bad Boy Spot-Lampen sowie des mit dem Emmy-Award ausgezeichneten GroundControl Followspot-Systems. Conti ist als Erfinder an 15 US-Patenten gelistet.

Darüber hinaus wird Clay Powers zum Chief Operating Officer of Innovation ernannt. Er überwacht alle finanziellen und logistischen Aspekte sowohl der eigenen Produktentwicklung als auch der individuellen Showlösungen. Gary Boyd, Chief Operating Officer von EMEA, wird weiterhin für die Produktentwicklung in Europa und China verantwortlich sein. Frederic Opsomer wird weiterhin das belgische Team bei der Entwicklung neuer Technologien in den Bereichen LED und Video leiten und Simon Kayser bleibt für die Geschäfte in Shenzhen, China, verantwortlich. Anne Johnston, Vice President of Marketing and Product Strategy, wird mit PRG Innovation im Marketing kooperieren.

„PRG Innovation bringt alle unsere Talente, die sich auf die Produktentwicklung konzentrieren, in einem einzigen globalen Team zusammen, so dass wir Markttrends antizipieren, flexibel agieren und die Produktentwicklung auf unsere größeren strategischen Ziele ausrichten können“, sagte Jere Harris, Chairman und CEO von PRG. „Ich glaube, dass unsere Investitionen und Leistungen in marktgetriebene Innovationen einer der stärksten Differenzierungsmerkmale sind, die PRG vom Wettbewerb unterscheiden. Jetzt wird dieser Vorteil noch wichtiger werden.“

Info: www.prg.com

Lang expandiert und eröffnet Standort in Barcelona

Die Lang AG mit Hauptsitz in Lindlar hat Lang Iberia an den Start gebracht. Der Ausbau von Kapazitäten und schnelles Reaktionsvermögen in Spanien sollen damit möglich werden. Mit der Gründung und einer eigenen Repräsentanz deckt LANG IBERIA fortan den spanischen Markt als Vermieter und Systemintegrator von visueller Präsentationstechnik sowie deren Peripherie ab und platziert sich im B2B Segment. Für diesen Schritt hat sich Lang mit dem spanischen Unternehmen DTA Events & Cinema zusammengeschlossen.

Mit der Präsenz in Barcelona will man bei der die Lang AG die Strategie voranbringen, sich im europäischen Markt breiter aufzustellen. Schon das Jahr 2017 brachte große Veränderungen für das Familienunternehmen mit sich. Lang gründete gleich zwei neue Unternehmen in der Schweiz und in Großbritannien. „Der erfolgreiche Start der Lang Baranday AG und von Lang UK haben uns in unserem Vorgehen bekräftigt. Essentiell für eine internationale Expansion sind die richtigen Kollegen vor Ort. Wir alle leben ein und dieselbe Unternehmensphilosophie, passen jedoch stets den globalen Gedanken der Unternehmung den kulturellen Umständen und Anforderungen des Marktes an“, so Tobias Lang, Vorstand der Lang AG.

Info: www.lang-ag.com

AV-Solutions Roadshow

Unter dem Motto „Medientechnik in digitalen Zeiten. Interaktiv. Intuitiv. Kommunikativ“ startet die diesjährigen Roadshow der AV-Solution Partner, die bis zum 23. Juli durch zwölf Orte in der DACH-Region führt. Im Mittelpunkt der halbtägigen Veranstaltungen stehen realisierte Kundeprojekte aus verschiedenen Bereichen und Branchen sowie aktuelle Entwicklungen und Trends moderner AV-Medientechnologien.

 

Auf dem Programm stehen Case Studies über zukunftsweisende Lösungen zu den Themen agile Arbeitswelten (Scout24), AV-Collaboration (ZDI), intelligent vernetzte Hotels (Timehouse), innovative Webkonferenzen, Videoaufzeichnung und –management (Uni Bayreuth) sowie Digital Signage als Informations- und Orientierungssystem (Technorama). Zudem wird mit einem spannenden Beispiel auf die Datensicherheit in der AV-Medientechnik eingegangen.

Projektpartner der diesjährigen Roadshow sind Crestron, easescreen, Kramer, Legamaster, NEC, Panasonic, prodyTel, Sharp, syscomtec und WolfVision. Die neuesten Produkte aus der AV-Welt können die Teilnehmer live in der begleitenden Ausstellung erleben, in der auch weitere Preferred Partner vertreten sind. „Mit unseren jährlichen Roadshows möchten wir nicht nur wissenswerte Informationen über topaktuelle Technologien und zukünftige Trends vermitteln, sondern auch Impulse, wertvolle Tipps und eine Hilfestellung für Kommunikationskonzepte sowie der Auswahl leistungsstarker Hard- und Software geben. Außerdem bieten die Veranstaltungen viel Gelegenheit zu einem persönlichen Austausch, Kennenlernen von Kollegen anderer Unternehmen sowie zum Networking“, erklärt Andreas Promny, Mitglied des Vorstands der AV-Solution Partner.

Die Tourdaten sind Stuttgart (7. Mai), Graz (9. Mai), Zürich (16. Mai), Saalfeld (21. Mai), Aachen (4. Juni), Dresden (19. Juni), Friedrichshafen (25. Juni), Mannheim (2. Juli), Karlsruhe (9. Juli), Berlin (18. Juli und Nürnberg (23. Juli). Zielgruppe sind Facility Manager, Fachplaner, Architekten, Projektleiter, AV- und IT-Verantwortliche sowie Interessierte, die sich zukünftig mit audiovisueller Medientechnik beschäftigen. Eine Anmeldung zur kostenfreien Teilnahme ist unter www.av-solutionpartner.de/roadshow-2019 möglich.