Abo bestellen
Newsletter bestellen

Stage Tec wird Ravenna-Partner

Kürzlich haben Stage Tec und ALC NetworX die Ravenna-Kooperation bekannt gegeben. „Wir freuen uns, dass wir als Ravenna-Partner unseren Kunden noch mehr Flexibilität in der IP-Netzwerktechnologie bieten können, “ erläutert Helmut Jahne, Geschäftsführer von Stage Tec. „Schon seit 2012 stellen wir ja mit der Nexus Dante-Karte XDIP eine IP-basierte Technologie bereit. Seit 2017 bietet Stage Tec mit dem Router Interface RIF67 IP-Audioübertragungen nach dem AES67-Standard an. Als zweite kommt in diesem Jahr die neueste Karte, die NEXUS Fiber and IP-Interface (XFIP) hinzu, die auch volle AES67-Kompatibilität bietet. Für beide Baugruppen gibt es Ravenna-Implementierungen.“

Andreas Hildebrand von ALC NetworX ergänzt: „Wir freuen uns über die Entscheidung von Stage Tec, der Ravenna Community beizutreten. Stage Tec ist ein Pionier der digitalen Audioverarbeitung und gehört mit seiner bewährten Nexus-Technologie eindeutig zu den Premium-Anbietern von dezentralen digitalen Routingsystemen. Mit der Implementierung von AES67 durch Ravenna unterstreicht Stage Tec die Bedeutung von standardbasierten, flexiblen Schnittstellenoptionen.

Info: www.stagetec.com

Peerless-AV und MobilPro koooperieren

Peerless-AV, Anbieter von AV-Halterungen und -Technologien, hat eine Vertriebsvereinbarung mit der Schweizer MobilePro AG geschlossen. Ab sofort bietet der AV-Distributor aus Glattbrugg seinen Händlern und Integratoren in der Schweiz die gesamte Produktlinie an AV-Lösungen – von Außendisplays über Digital Signage-Halterungen bis hin zu kompletten Kiosklösungen.

MobilePro AG mit Sitz in Glattbrugg ist ein renommierter Distributor für AV-Technologie in der Schweiz. Das Unternehmen wurde 1984 gegründet und bietet Fachhändlern und Integratoren in der Schweiz ein umfangreiches Portfolio an AV-Lösungen, wie Public Displays, Touch-Monitore, LCD-Monitore, Projektoren, IT-Monitore, Plasma Displays, Stelen, Signal Distribution, Hotel TVs, Halterungen, Außengehäuse und Leinwände. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der Omega Handelsgesellschaft mbH, die 2017 als Peerless-AV-Distributor in Österreich unter Vertrag genommen wurde.

Info: www.peerless-av.com

HAW Hamburg partizipiert am Robe Förderprogramm

Der Fachbereich Medientechnik der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) ist jetzt als dritte deutsche Hochschule offizieller Teilnehmer des NRG Nachwuchsförderungsprogramm von Robe. Nach dem Vorbild von Robe UK ist das NRG (Next Robe Generation) Nachwuchsförderungsprogramm eine Initiative der Robe Deutschland GmbH mit dem Ziel die Ausbildung zukünftiger Führungskräfte in der Branche voranzubringen.

Movinglights wurden bereits an die Beuth Hochschule für Technik in Berlin und die Technische Hochschule Mittelhessen in Gießen geliefert. Eine Auswahl von Demomaterial wird auch bald an die HAW gehen. Auf der Prolight und Sound wird es zudem für alle drei Hochschulen eine Studentenführung auf dem Robe Messestand geben.

Info: www.robelighting.de

Zertifizierung für Wilhelm & Willhalm

Am 10. April 2018 ist die Wilhelm & Willhalm event technology group offiziell von der DPVT zertifiziert worden. „Mit der Zertifizierung haben wir die bestehenden Prozesse dokumentiert und können uns nun noch intensiver um die Bedürfnisse und Anforderungen unsere Kunden kümmern. Unsere Auftraggeber können sich auf unsere Leistungsfähigkeit verlassen und das Siegel dokumentiert, dass wir uns der Auftragsverantwortung bewusst sind, in dem wir uns an alle aktuellen Normen und Qualitätsstandards halten“, so Sascha Dickel, Geschäftsführer der Wilhelm & Willhalm event technology GmbH & Co. KG.

DPVT-zertifizierte Unternehmen weisen nach, dass sie sich an Normen und Qualitätsstandards halten, ihr Personal adäquat qualifizieren und weiter bilden, Kunden fair und kompetent beraten und Installationen mit der gebotenen Sorgfalt ausführen.

Info: www.wwvt.dewww.dpvt.org

LK erweitert Lagerflächen mit Doppelstocklösung

Die Full-Service-Agentur LK AG aus Essen investiert weiter in Logistik und Lieferfähigkeit und hat in diesem Zusammenhang die Lagerflächen erweitert. Möglich wurde das durch den Einbau eines zweiten Stockwerks über einem Drittel der bestehenden Lagerflächen. Mit dieser Doppelstocklösung entstanden zusätzliche 1.100 Quadratmeter Lagerfläche. Die Warenangabe und -abnahme zum Doppelstock erfolgt über Hubmaststapler, die ebenfalls neu angeschafft wurden.

 

Dazu Florian Kohn, Head of Operations: „Unsere großartige geschäftliche Entwicklung erfordert logistische Lösungen, um für das weitere Wachstum Platz und Raum zu schaffen. Wir haben daher schon länger nach strukturellen Lösungen gesucht und uns jetzt für diese Doppelstocklösung entschieden.“

 

Info: www.lk-ag.com

 

Florian Kohn (Foto: LK)