Abo bestellen
Newsletter bestellen

Neuer Music & Lights Hauptsitz eröffnet

Anfang Oktober 2018 hat Music & Lights mit Key Account Kunden, Partnern und internationalen Händlern die offizielle Eröffnung des neuen Hauptsitzes im italienischen Minturno gefeiert.

Mit der Investition in das über 40.000 qm große Grundstück hat das Unternehmen den Wachstumskurs fortgesetzt. Auf 10.000 qm befinden sich die neuen Büroräume und die Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie die Produktion und das große Logistikzentrum.

Ein Highlight der Eröffnungszeremonie war die Produktpräsentation im neuen Showroom, der viele neue Möglichkeiten zur perfekten Produktpräsentation eröffnet. Das Unternehmen produziert Marken wie Prolights, Tribe, Archwork und Protruss. Diese werden in Deutschland von Feiner Lichttechnik vertrieben

Künftig bietet Music & Lights auch professionelle Trainings an. Gestartet wurde am 25. Oktober 2018 mit dem Thema „Professionelles Video“.

Info: www.feiner-lichttechnik.de, www.musiclights.it

Neues Firmengebäude (Foto: Johanna Freytag)

Meyer Sound Auftritt auf der Tonmeistertagung

Dieses Jahr präsentiert Meyer Sound auf der Tonmeistertagung neue Systeme in stündlich stattfindenden Vorführungen in einem Demoraum. Interessierte haben hier die Möglichkeit die Systeme live zu erleben und Fragen direkt mit dem Tech-Support von Meyer Sound zu besprechen.

Weiterlesen...

cma audio übernimmt Europavertrieb von Marian

Die Leipziger Firma Marian verlässt sich für den europaweiten Vertrieb seiner PCIe DSP Audio-Systeme ab dem 1. November 2018 auf den Distributor cma audio aus Planegg nahe München.

Das Marian-Sortiment umfasst die gesamte Bandbreite von analogen über Adat- und AES/EBU- bis hin zu Madi-Karten. Laut cma bietet Marian die einzigen Madi PCIe Karten mit Sampleraten bis 384 kHz an, die für das Zusammenspiel mit Referenz-High-End-Wandlern wie etwa DAD AX32 geeignet sind. Auch die Zukunftssicherheit wird bei Marian groß geschrieben: Sowohl die Firmware als auch die Software-Treiber für alle Karten werden regelmäßig mit Updates auf den neuesten Stand gebracht.

Herzstück der Audio-Systeme von Marian ist ein leistungsfähiger DSP mit dem Namen „The Beast“. Dieser verbindet Multitrack Recording und latenz-freies Mixing mit professionellen Features wie Phasendrehung, Pre/Post Aux-Wegen, Mute- und Solofunktionen sowie Pre/Post Pegelmessung. 64 Kanäle mit Auflösungen von je 32bit pro Kanal und 52bit für jede Mixsumme sowie 256 voll parametrische EQs mit analogem Sound in einer klassischen Mischpultoberfläche bieten alles notwendige. Ebenfalls erwähnenswert ist der TDM SyncBus: Dieser verbindet bis zu vier Marian Audio-Systeme innerhalb eines Computers. So werden Ein-/Ausgänge sowie Audiosignale gemeinsam benutzt und perfekte Clock-Synchronisation ist sichergestellt.

Info: www.cma.audio

Trendco Open Days

Am 7. und 8.  November 2018 finden in Siegen die Trendco Open Days statt. Dabei wird ein breites Spektrum der von Trendco angebotenen Produkte präsentiert. Gäste können dann neue Geräte von Luminex, ETC, Avolites, Arri und B&S in Augenschein nehmen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Equipment zu testen und in den Dialog mit Herstellern zu kommen. Außerdem sind Schulungen, Trainingsangebote und Demos zu neuen Produkt-Features geplant – wie zum Beispiel das ETC-Konsolentraining mit den Basics am 7. November und dem Advanced-Training am 8. November.

Anmeldungen können hier vorgenommen werden.

Info: www.trendco.de

Weltenbauer.Award 2019

Für den Weltenbauer.Award werden wieder kreative und handwerklich anspruchsvolle bühnentechnische Ideen gesucht. Der Preis wird alle zwei Jahre von der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG) im Rahmen der Stage|Set|Scenery, der internationalen Fachmesse und Kongress für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik in Berlin, vergeben. Bewerben können sich Theater sowie nationale und internationale Musical-, Show-, Fernseh- und Event-Produktionen aus dem Zeitraum 2017 bis 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2019. Wesko Rohde, DTHG-Vorstandsvorsitzender: „Neben der Originalität und Wirkung der bühnentechnischen Lösung ist für uns der Innovationsgrad ein ganz entscheidender Punkt bei der Beurteilung der eingereichten Arbeiten. Die kreativ eingesetzte Technik soll das Publikum zum Staunen bringen. Sie soll gleichzeitig bekannte und bewährte Technologien neu interpretieren.“

Weiterlesen...