Abo bestellen
Newsletter bestellen

Klangstrahl jetzt als GmbH

Die Firma Klangstrahl aus Langenfeld, bekannt als Vermittler von Stagehands und anderem selbständigem Veranstaltungspersonal, wurde von Inhaber Oliver Kurth jetzt in eine GmbH umgewandelt. Die bekannten Telefonnummern und Emailadressen bleiben bestehen. Nach wie vor bietet Klangstrahl Personallogistik für kleine bis größte Veranstaltungen - von Public Events über Roadshow bis Corporate Events. Bei der Lösung von bundesweiten Aufträgen kann die Firma auf ein Netzwerk von regional verteilten Partnern zurückgreifen. Info: www.klangstrahl.de

Deutscher Bühnenpreis 2007: Opus-Preisträger stehen fest

Die Gewinner des Opus - Deutscher Bühnenpreis 2007 stehen fest. Mit dem Preis würdigt die Jury den kreativen Einsatz technischen Equipments auf den Gebieten Lichtdesign, Bühnenbild, Sounddesign und technische Realisation bei Bühnenproduktionen. Die Auszeichnungen werden am zweiten Messetag (29. März) auf der Prolight + Sound in Frankfurt am Main verliehen. In der Kategorie Bühnenbild wird der Lichtdesigner Hans Schavernoch ausgezeichnet. Für die Opernproduktion „Salomé" an der Bayerischen Staatsoper München entwarf er ein Bühnenbild, das über verschiebbare Rahmen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Schavernoch konzipierte ein Bühnenbild aus fahrbaren Wagen, die durch „unsichtbare" LED-Elemente beleuchtet vom kleinen Kämmerchen bis zu großen Panoramen ein flexibles Raumkonzept präsentieren
Einen Opus für Lichtdesign erhält Rolf Wenzel für seinen Beitrag anlässlich der Live- und DVD-Produktion für „The Ten Tenors" 2006. Wenzel konzipierte für die fast 30 Meter tiefe Bühne des Schauspielhauses Hamburg ein Lichtdesign, das die zehn Sänger stimmungsvoll in Szene setzte. Gleichzeitig wurden die Videoaufnahmen und Videoscreens durch das Lichtdesign in ihrer Wirkung unterstützt.
Der Opus im Bereich Technische Realisation geht an Klaus Willemsen für die drahtlose Mikrofontechnik, die er für den „European Song Contest" in Athen realisiert hat. Willemsen betreute für Sennheiser die komplette Mikrofonierung der Musiker. Dabei setzte er 54 Mikrofonkanäle und 16 Kanäle für Wireless-Monitoring ein. Aber auch die Moderatoren wurden mit drahtloser Mikrofonie und Monitoring ausgestattet. Bei den vielen Bühnenaufbauten und beteiligten Personen stellte für Willemsen das Frequenzmanagement eine große Herausforderung dar.
Für exzellentes Sounddesign wird der 4.1-Mix der Schiller-Tour „Tag und Nacht" 2006 gewürdigt. Sound-Techniker Bodo Schulte präsentierte die Band mit einem neuartigen 4.1-Surround-Sound. Er setzte hierbei auf eine doppelt ausgelegte digitale Mixtechnik, die die Beschickung der unterschiedlichen Surround-Kanäle über zwei Harddisk-Redording-Systeme in Studio-Qualität erlaubte.
Den Sonderpreis der Jury erhält Harald „CoDuck" Meidt für seine „langjährige bahnbrechende Arbeit in der Szenografie unterschiedlichster Aufführungen vom Popkonzert bis zur Produktpräsentation", so die Begründung der Jury. Seit 1995 ist Harald Meidt Gesellschafter bei g&d live:motive, einer Full-Service-Agentur für Live-Marketing in Wuppertal.
Info: www.messefrankfurt.com
 

Neuerungen bei der PLASA 2007

Die diesjährige Ausgabe der Plasa Show in London vom 9. bis 12. September wird einige Neuerungen mit sich bringen. Dazu zählt vor allem, dass neben dem Earls Court 1 nun auch der angrenzende Earls Court 2 in die Messe einbezogen wird. In der neu hinzukommenden Halle werden zusätzliche Bereiche für Gäste und Aussteller geschaffen, die unter anderem Präsentationsflächen, Wireless Internet Zones und VIP-Bereiche umfassen. Die Halle wird zudem einen separaten Eingang für registrierte Besucher, Plasa Platinum Club Members, Journalisten und VIPs zur Verfügung stellen.
Info: www.plasa.org

Procon gründet Tochtergesellschaft in Zürich

Die Procon MultiMedia AG hat mit Wirkung zum 1. März 2007 eine Tochtergesellschaft in Zürich gegründet. Geschäftsführer/Verwaltungsrat der Gesellschaft ist der Schweizer Martin Fischer. Er verfügt über eine Marktkenntnis und ist bereits langjährig als Vertriebsmitarbeiter und Projektleiter im Bereich Veranstaltungstechnik tätig. Die Procon-Niederlassung Zürich befindet sich in der Widenholzstraße 1 in 8304 Wallisellen Info: www.procon.com

ECS Europe verlegt Firmensitz nach München

Der Event- und Messedienstleister ECS Europe GmbH verlegt seinen Firmensitz komplett von Frankfurt am Main nach München. Ab dem 1. März 2007 ist das auf Events spezialisierte Full-Service-Unternehmen in einem zentral gelegenen Gebäude am Oktoberfestgelände zu erreichen. Das Warehouse von ECS Europe ist jetzt ebenfalls in der bayerischen Landeshauptstadt zu finden und hat seinen Platz in der Nähe des Messegeländes. Als Teil der zur Omnicom-Gruppe gehörenden auratis AG hat sich das Unternehmen vor einem Jahr aus der Agentur Schmidt und Kaiser, Frankfurt, ausgegründet und bedient inzwischen 65 Prozent seiner Kunden außerhalb des Netzwerkes. Von der Konzeption über die technische Planung bis hin zur Umsetzung von Events deckt ECS sämtliche Leistungsbereiche der Veranstaltungsbranche ab. Darüber hinaus setzt ECS Projekte im Bereich Messe- und Ladenbau um.
Info: www.ecs-eu.com