Abo bestellen
Newsletter bestellen

Signifikante Veränderungen bei Lightpower und Claypaky

Zum 1. Juli 2019 wird Lightpower den exklusiven Vertrieb von Ayrton in Deutschland übernehmen. Das gaben beide Unternehmen jetzt bekannt. Unterdessen hat Claypaky publik gemacht, die Vertriebsorganisation für Deutschland und Österreich neu auszurichten.

Zur Kooperation zwischen Ayrton und Lightpower erklärt Michael Althaus, Global Sales Director Ayrton:  „Vier Jahre nach der Einführung von Ayrton in den deutschen Markt ist nun der Zeitpunkt gekommen, konsequent die Weichen für die Zukunft zu stellen, den Vertrieb breiter aufzustellen, weitere Märkte zu erschließen und auch im After Sales eine überzeugende Leistung bieten zu können.“

Claypaky, aktuell noch eine Marke im Lightpower-Portfolio, wird laut Mitteilung bis zum 30. September 2019 die Partnerschaft mit dem Vertriebsunternehmen aufrechterhalten. Zum Ende des Jahres will Claypaky dann den eigenen Vertrieb neu ausrichten.

Info: www.lightpower.de, www.claypaky.it

Christie ist Partner der Expo 2020

Als „Offizieller Display und Projektionspartner der Expo 2020“ wird Christie unter anderem seine Laserprojektionstechnologie demonstrieren. Über 250 Christie D4K40-RGB-Projektoren liefern dabei weithin sichtbare Szenen auf einer 130 Meter breiten Projektionsfläche an der Al Wasl Plaza. Christie wird im der Kooperation alle Bildwände auf dem Expo-Gelände bespielen und verwalten.

Ahmed Al Khatib, Chief Development and Delivery Officer, Expo 2020 Dubai, erklärt: „Wir möchten auf der Expo 2020 ein einzigartiges Erlebnis schaffen, wobei die spektakulären visuellen Projektionen auf der gigantischen Kuppel über der Al Wasl Plaza den Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben werden. Christie ist Vorreiter auf seinem Gebiet und dank der innovativen Technologien können wir einige unvergessliche Displays auf dem Expo-Gelände erwarten.“

Zur Expo 2020 in Dubai, die vom 20. Oktober 2020 bis zum 10. April 2021 stattfindet, werden 25 Millionen Besucher erwartet. Es handelt sich um die erste Weltausstellung im Nahen Osten, Afrika und Südasien (MEASA). Mehr als 200 internationale Aussteller, darunter Länder, Unternehmen, multilaterale Organisationen und Bildungsinstitutionen, werden unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“ zusammenkommen.

Info: www.christieemea.com

Admiral Staging Essentials bei Huss Licht & Ton

Ab sofort vertreibt Huss Licht & Ton Produkte der Marke Admiral. Das Admiral Sortiment reicht von Kabeln über Klettbändern bis hin zu Bühnen-, Rigging-, und Transportzubehör. Besonders im Bereich Rigging und Transport bietet Admiral Variabilität beim Produktsortiment. Zum Beispiel lassen sich, egal ob hängend oder stehend, mit dem Freedom Rigger System (bestehend aus Single Rigger, Downrigger, Floor Rack und Drop Arm) beliebige Frames bauen, frei miteinander kombinieren und für jede Show individuell erweitern.

Darüber hinaus hat Admiral Transport- und Aufbewahrungslösungen für Traversen, Bühnenpodeste, Lichttechnik, Kabel und Werkzeuge im Portfolio. Neben dem Strong Boy Transporter, der für gerade Traversen konzipiert wurde, vergrößerte Admiral 2019 die Produktfamilie um den Strong Girl Dolly um auch für Kreissegmente eine sichere Transportmöglichkeit anbieten zu können. Die Admiral Meatracks hingegen wurden entwickelt um Lichtequipment sicher und komfortabel hängend zu transportieren. Die sogenannten Cable Carts verfügen über praktische Halterungen, um Kabel einfach und übersichtlich zu verstauen und schnell zu transportieren. Auch für schwere und sperrige Bodenbeläge haben sich die niederländischen Entwickler eine Lösung überlegt. Bis zu sechs Rollen mit einer maximalen Breite von zwei Metern kann der Ballet Floor Transportwagen aufnehmen. Die Vintage Luminaire Scheinwerfer für Bühnenausleuchtung sind ein Highlight im Admiral Sortiment.

Info: www.huss-licht-ton.de

BrandEx Award startet

Für den BrandEx Award, Kreativwettbewerb für erfolgreiche Livekommunikation und fester Bestandteil des International Festival of Brand Experience, können ab sofort Projektbeiträge eingereicht werden.

Der international ausgeschriebene BrandEx Award bietet mit den fünf Kategorien „Event“, „Architecture“, „Crossmedia“, „Planning, Craft, Production“ und „Fresh“ in den verschiedenen Unterkategorien ein detailliertes System von Beteiligungsmöglichkeiten. Neu dazugekommen ist in diesem Jahr die Unterkategorie „Best Catering“, dafür wurden die bisherigen Unterkategorien „Best Craft“ und „Best Project Management“ unter „Best Craft“ zusammengefasst.

Praxisgerechte Veränderungen gab es beim Einreichungsprozess des BrandEx, der nunmehr dreistufig angelegt ist. In der ersten Stufe übernimmt die Jury eine kostengünstige Sichtung der eingereichten Beiträge – bestehend aus einer Kurzbeschreibung und fünf Bildern – und sortiert dabei Projekte aus, die nicht auszeichnungswürdig sind. Unabhängig vom Votum der Jury werden alle eingereichten Beiträge auf der BrandEx Website und via Social Media veröffentlicht. Einreichungsschluss für die Teilnahme ist am 1. Juli 2019.

Erreicht ein Beitrag die zweite Stufe, müssen die Einreicher einen ausführlichen Konzeptleitfaden, einen Kurztext für die Öffentlichkeitsarbeit, fünf bis zehn Bilder, eine Videodokumentation sowie eine DIN A2 Einreichertafel bis zum 16. September 2019 nachlegen. Aus diesen Wettbewerbsbeiträgen wählt die BrandEx Jury Mitte Oktober in jeder Kategorie die drei Gewinner aus.

Die Benachrichtigung der Gewinner erfolgt dann in der dritten Stufe. Die Preisträger müssen jetzt einen Zusammenschnitt ihres Wettbewerbsbeitrags für die Award-Zeremonie am 14. Januar 2020 einreichen. Ihr Gewinn: Ruhm und Ehre auf der BrandEx Bühne, eine Trophäe, zwei Urkunden, ein Gewinnerlogo und ein Festivalticket für das International Festival of Brand Experience 2020 im Wert von 700 Euro.

Ebenfalls gestartet ist der BrandEx Fresh Award 2020 mit den Kategorien Best Fresh Juniors und Best Fresh Students. Die Teilnehmer beim BrandEx Fresh entwickeln auf der Grundlage einer festgelegten Aufgabenstellung eine kanalübergreifende Live-Kampagne für eine real existierende Marke. Einreichungsschluss ist am 30. September 2019. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Ausschreibungsunterlagen stehen auf der Website www.brand-ex.org zur Verfügung, über die auch Anmeldungen und Einreichungen erfolgen müssen. Die BrandEx Jury ermittelt aus allen Einreichungen die besten Konzepte für die Award-Zeremonie, die am Abend des 14. Januar 2020 als Teil des International Festival of Brand Experience in Dortmund stattfindet. Das übergreifende Motto des BrandEx Festivals 2020 lautet „02 | Die Leidenschaft“.

Info: www.brand-ex.org

Ibit Fachtagung Veranstaltungssicherheit

Am 12. und 13. November 2019 veranstaltet die Ibit GmbH im Olympiastadion Berlin die 6. Fachtagung Veranstaltungssicherheit. „Der Mensch im Mittelpunkt der Planung“ lautet das Leitmotiv der Tagung. Auch in diesem Jahr werden sich Experten aus der Praxis, Forschung und Planung auf der Tagung  treffen, um sich in mehr als 35 Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden auf fachlicher Ebene über neue Herausforderungen sowie relevante Fragestellungen auszutauschen. „Wissen vermehren und teilen, Netzwerke bilden“ sind wesentliche Ziele der Fachtagung.

Im Vordergrund des Programms, das durch einen themenspezifischen Ausstellungsbereich ergänzt wird, steht dabei immer der Mensch. Das Programm folgt sechs thematischen Strängen mit Vorträgen und Diskussionsrunden.

Diese Themenstränge sind:

Technische und organisatorische Sicherheit: Dienstleister und Infrastrukturen

Rechtliche Fragestellungen bei der Veranstaltungsplanung- und leitung

Sicherheitsforschung: Der Blick auf die theoretische Seite der Veranstaltungssicherheit

Psychologische Aspekte, Personenströme, Bewegungsverhalten

Lernen durch Andere: der Austausch von Alltagssituationen

Grundlagen der Sicherheitsplanung

Ein erstes, detailliertes Programm wird am 20. Mai 2019 veröffentlicht.

Info: ibit.eu