Abo bestellen
Newsletter bestellen

Neue Rekordmarken bei der ISE

Die Veranstalter der Integrated Systems Europe (ISE) 2019 in Amsterdam haben mit der Messe wieder Rekordwerte erreicht. 15 belegte Hallen, mit 56.100 qm die größte jemals belegte Fläche und 1.301 Aussteller – so die Referenzwerte bei der 16. Auflage der diesjährigen AV- und.  225 Neuausteller waren zu der Veranstaltung dazu gekommen. Rund 92 Prozent der für das kommende Jahr geplanten Präsentationsfläche waren zu Ende der ISE schon gebucht. 81.268 registrierte Besucher waren angereist, rund 32 Prozent davon kamen erstmals ins Amsterdamer RAI zur ISE. Der Messe-Mittwoch war dabei der am stärksten besuchte Tag in der Geschichte der ISE, am Messe-Freitag verzeichnete man erstmals über 20.000 Teilnehmer.

Info: www.iseeurope.com

Schnick-Schnack-Systems nach ISO 9001:2015 zertifiziert

Schnick-Schnack-Systems, Anbieter von professionellen LED-Effektlicht-Lösungen und Steuerungstechnik, hat im Herbst des vergangenen Jahres die Zertifizierung nach ISO 9001:2015 erhalten. Erhard Lehmann, Geschäftsführer Schnick-Schnack-Systems: „Schnick-Schnack-Systems produziert Qualität. Neben zahlreichen Maßnahmen in der Produktion haben wir uns zudem vor mehr als einem  Jahr entschieden unsere  Prozesse ISO 9001-konform zu gestalten. Wir sind stolz darauf, dass uns dies jetzt auch mit dem Zertifikat unabhängig bestätigt wurde.“ Anhand  klar definierter Prozesse – von der Neukundengewinnung bis zum  Projektabschluss – stellt Schnick-Schnack-Systems im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems sicher, dass Fehler weitgehend vermieden und Kunden zufriedengestellt werden können. Durch erhöhte Transparenz der betrieblichen Abläufe soll das Verständnis der Mitarbeiter und Ihre Akzeptanz, den Qualitätsgedanken zu leben, gefördert werden. Resultat eines funktionierenden Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 sind die Vertiefung der Kundenorientierung und -bindung sowie die Fähigkeit, sich an Veränderungen der Marktsituation schnell anpassen zu können.

Um den Erhalt der Zertifizierung nach ISO 9001: 2015 sicherzustellen, wird das QMS im Rahmen regelmäßig stattfindender interner Audits und einer stringenten Maßnahmenüberwachung kontinuierlich angepasst. Eine nachhaltige Orientierung an Qualitätsmerkmalen und -maßstäben über alle unternehmensweiten Bereiche hinweg wird damit garantiert. Die ISO 9001:2015 Zertifizierung ist eine branchenunabhängige Zertifizierungsnorm für Qualitätsmanagementsysteme, die die Entwicklung konformer Sach- und Dienstleistungen als Ziel verfolgt. Die ISO 9001-Zertifizierung findet auf Basis eines zweistufigen Audits statt, in dem alle von der Norm betroffenen Bereiche genau begutachtet werden.  

Info: schnick.schnack.systems

Weiterer Partner für die Stage|Set|Scenery

Um den interdisziplinären Austausch zu fördern, setzen die Organisatoren der Stage|Set|Scenery, die vom 18. bis 20. Juni auf dem Berliner Messegelände stattfindet, auf Kooperationen mit unterschiedlichen Branchenverbänden – dazu gehören erstmalig auch die Betreiber der Plattform Crew United, ein professionelles Netzwerk für Filmschaffende, Schauspieler, Filmproduktionen und Dienstleister im Bereich Film und Fernsehen. „Wir verbinden seit über 20 Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz und ab Sommer 2019 auch in Frankreich, Belgien und Luxembourg““, sagt Oliver Zenglein von Crew United. „Daher ist die Kooperation mit der Stage|Set|Scenery für uns besonders spannend, denn gerade im Bereich Licht, Ausstattung und Ton sind die Grenzen fließend. Wer Erfahrungen bei der Produktion von Filmen hat, kann auch im Theaterbereich wertvolle Impulse geben – und umgekehrt.“ Crew United wird auf der Stage|Set|Scenery mit einem Stand vertreten sein und eine Diskussionsrunde anbieten.

Mit Informationen zu fast 300.000 Filmschaffenden und Schauspielern, 50.000 Firmen und 200.000 Filmprojekten ist Crew United eine große und aktuelle Datenbank zum deutschsprachigen audiovisuellen Schaffen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Fokus liegt vornehmlich auf dem Thema Personalrecruiting. Die kürzlich neu gelaunchte Website bietet aber auch Nachrichten für Filmschaffende, Informationen zu Film- und TV-Projekten sowie einen Kleinanzeigenbereich mit Wohn- und Technikangeboten.

Info: www.stage-set-scenery.de

 

 

Erfolgreiches Geschäftsjahr bei Lawo

Lawo hat im Jahr 2018 starken Wachstum generiert. „Mit einem erneuten Rekordumsatz und dem höchsten Auftragsbestand der Unternehmensgeschichte war 2018 ein weiteres Rekordjahr für Lawo“, so Jamie Dunn, Global Head of Sales bei Lawo. „Wir sind im Umsatz aller Produktlinien weiter gewachsen und konnten mehrere Großprojekte erfolgreich abschließen, darunter Plazamedia und NEP Australien, welches von vielen als der gegenwärtige Benchmark in Bezug auf IP Infrastruktur gesehen wird. In den letzten zwei Jahren haben wir im Bereich IP-Video dreistellige Wachstumsraten erzielt und sind stolz, mittlerweile als einer der führenden Anbieter wahrgenommen zu werden“, so Dunn weiter.

Auf Wunsch des zum Ende des vergangenen Jahres erkrankten und derzeit für das Unternehmen nicht tätigen Philipp Lawo, hat der Aufsichtsrat die langjährige Prokuristin Claudia Nowak zum 1. April 2019 zusätzlich zum Vorstand berufen. Claudia Nowak verantwortet im Unternehmen seit über 30 Jahren die Bereiche Finanzen und Verwaltung und hat den Erfolg des Unternehmens entscheidend mitgestaltet. Darüber hinaus wird die Führung des Unternehmens, wie bisher auch, gemeinsam durch die erweiterte Geschäftsleitung wahrgenommen.

„Philipp Lawos Rolle, das Unternehmen international und gegenüber unseren Kunden und in unseren Märkten zu vertreten, wird ab sofort von Jamie Dunn, unserem Global Head of Sales wahrgenommen“, ergänzt Hilmer.

Zum Fortschritt des Unternehmens äußerst Dunn: „Wir werden unsere Wachstumsstrategie weiter fortsetzen. Als einen der nächsten Schritte werden wir eine Niederlassung im Vereinten Königreich eröffnen.“

Info: www.lawo.com

 

Laserworld erweitert das Distributionsportfolio

Laserworld hat Phaenon accurate Lasersystemene ins Vertriebsportfolio aufgenommen. Phaenon accurate Systeme richten sich an professionelle Nutzer und sind Laseranwendungen, die besondere Präzision bei Strahlparametern und Scanleistung erfordern. Geräte der accurate Serie haben ein extrem kleines Carbongehäuse – dadurch sind die Laser leicht und so kompakt.

Die Showlasersysteme sind mit einer RGB-Ausgangsleistung von sieben Watt leistungsstark und bieten einen breiten Scanwinkel von 80 Grad. Da die Lasersysteme speziell für professionelle Anwendungen entwickelt wurden, sind sie mit sehr präzisen und robusten Lasermodulen ausgestattet, die komplett bei LaserAnimation in Berlin konstruiert und gefertigt werden.

Aufgrund des effizienten Temperaturmanagements ist es möglich, die Lüfter die meiste Zeit auf sehr geringer Geschwindigkeit laufen zu lassen, wodurch sich accurate Showlaser auch für den Einsatz in ruhiger Umgebung eignen.

Alle Phaenon accurate Systeme verfügen über ein integriertes intelligentes Mainboard, das mit der LA-Toolbox Software konfiguriert werden kann. Funktionen wie geometrische Korrekturen, die Einstellung von Sicherheitszonen, Farbkalibrierung und Scanneranpassungen können über LAN vorgenommen werden, damit nach der Montage nicht mehr physisch auf den Laser zugegriffen werden muss.

Info: www.laserworld.com