Abo bestellen
Newsletter bestellen

Koelnmesse hält an Veranstaltungsplanung fest

Die weltweite Corona-Krise hat massive Auswirkungen auf das internationale Messegeschäft und führt immer wieder zu Absagen und Verschiebungen von Veranstaltungen an allen Standorten, betroffen sind zahlreiche Branchen. Als zeitlich bisher weitestgehende Maßnahme hat die Messe Frankfurt kürzlich mitgeteilt, dass sie im Jahr 2021 bis einschließlich März keine eigenen physischen Messen am Standort Frankfurt veranstalten wird.

Weiterlesen...

Verbände fordern Optimierung des Konjunkturprogramms

Die maßgeblichen Verbände der Veranstaltungswirtschaft (BDKV, EVVC, FAMAB, isdv, LiveKomm, VPLT) fordern in Kooperation mit dem Aktionsbündnis #AlarmstufeRot weitreichende Anpassungen der im Konjunkturprogramm des Bundesministeriums für Finanzen geregelten Hilfen. Das beachtliche Hilfsprogramm sei leider in keiner Weise ausreichend, um dem von den Corona-Infektionsschutzmaßnahmen besonders hart betroffenen Wirtschaftszweig der Veranstalter, Spielstättenbetreiber und Veranstaltungsdienstleister wieder auf die Beine zu helfen, heißt es in einer Mitteilung.

Weiterlesen...

Studie zu Musikwirtschaft und Musiknutzung vorgestellt

Mit der zweiten Ausgabe der Studie „Musikwirtschaft in Deutschland“, durchgeführt vom Beratungsunternehmen DIW Econ unter der Leitung von Dr. Yann Girard, liegen nach 2015 nun erneut fundierte Zahlen des musikwirtschaftlichen Gesamtmarktes vor. Die Untersuchung verzeichnet für das Beobachtungsjahr 2019 in fast allen Teilbereichen ein hohes Wachstum. Für das Corona-Jahr 2020 werden allerdings enorme Umsatzeinbußen erwartet.

Weiterlesen...

Messe Frankfurt ordnet das Frühjahr 2021 neu

Der aktuelle Pandemieverlauf führt dazu, dass die Messe Frankfurt im Jahr 2021 bis einschließlich März keine eigenen physischen Messen am Standort Frankfurt veranstalten wird. Das Unternehmen ordnet den Messekalender im Frühjahr neu und setzt dabei auf neue Synergien und digitale Ergänzungen.

Weiterlesen...

ISE 2021 verschoben

Integrated Systems Events verschiebt die ISE-Premiere in Barcelona um wenige Monate. Ursprünglicher Termin war vom 2. bis 5. Februar 2021, nun soll die Veranstaltung auf den Juni 2021 verlegt werden. Das genaue Datum wird noch kommuniziert. Hintergrund der Maßnahme ist die Covid-19 Pandemie.

Begleitend zur geplanten Präsenzveranstaltung in Barcelona soll mit ISE Rise Digital ein virtuelles Format initiiert werden und regelmäßig Inhalte der Show bereitstellen.

Info: www.isevents.org