Abo bestellen
Newsletter bestellen

Voice-Acoustic startet eigenen YouTube Kanal

Der norddeutsche Lautsprecher-und Verstärkerhersteller Voice-Acoustic hat die vergangenen Wochen genutzt, um ausführliche Videos zu Produkten und Serviceangeboten zu produzieren. Firmengründer und Inhaber Stefan Rast rückt dabei in den Mittelpunkt und präsentiert technische Details zu den Beschallungssystemen und stellt Einzelkomponente und die SubSat-Systeme vor. Jeden Mittwoch werden um 19 Uhr neue Videos veröffentlicht.

Info: www.voice-acoustic.de

Pilotprojekt für mehr Veranstaltungssicherheit abgeschlossen

„Monica“ ist eines von fünf groß angelegten Horizon 2020 Pilotprojekten gewesen, so genannten Large Scale Pilots, und wurde unter Koordination von Fraunhofer FIT im Juni 2020 erfolgreich abgeschlossen. Auf Basis einer im Projekt entwickelten IoT-Plattform konnten Sicherheit, Lärmschutz und Tonqualität bei Großveranstaltungen verbessert werden. Monica hat seine Lösungen bei 26 Kultur- und Sportveranstaltungen in sechs Großstädten in ganz Europa erfolgreich demonstriert. Die Ergebnisse zeigen unter anderem auch, wie sich IoT-Wearables nahtlos in andere Smart City-Plattformen integrieren und einen hohen Mehrwert für Veranstalter und Besucher bieten können.

Weiterlesen...

Pan-Pro erweitert Markenportfolio

Die Pan-Pro GmbH aus Lohne kooperiert mit Prolyte. Das Vertriebsunternehmen hat Produkte des Unternehmens ins Portfolio integriert und ist damit autorisierter Händler für Prolyte. „Um unseren Kunden qualitativ hochwertige Produkte sowie schnelle und innovative Lösungen anzubieten, haben wir uns für Prolyte-Produkte entschieden. Die Traversen und Podeste von Prolyte sind die perfekte Ergänzung zu unserem bestehenden Produktportfolio, sagt Klaus Hünteler, Geschäftsführer bei Pan-Pro.

Info: www.pan-pro.de

Sennheiser legt Jahresbilanz vor

Die Sennheiser-Gruppe hat ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 2019 vorgelegt: Das Familienunternehmen erzielte insgesamt einen Umsatz von 756,7 Millionen Euro; der Ertrag vor Zinsen und Steuern (EBIT) blieb mit 18,5 Millionen Euro leicht hinter dem Vorjahresergebnis zurück. Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet der Audiospezialist hingegen einen signifikanten Umsatz- und Ertragsrückgang und kündigt den Abbau von rund 650 Stellen bis Ende 2022 an, davon etwa 300 in Deutschland. Gründe für den Rückgang sind die beschleunigte Dynamik des Kopfhörermarktes und die langfristigen Auswirkungen der Corona-Krise auf das Consumer- und Professional-Geschäft.

Weiterlesen...

Rückblick zur InfoComm Connected

Avixa, die Audiovisual and Integrated Experience Association, hat Mitte Juni die erste vollständig virtuelle InfoComm-Show veranstaltet
Mehr als 23.000 Anmeldungen hat der veranstaltende Verband gezählt, 41 Prozent der Teilnehmer kamen von außerhalb der USA. 495 Aussteller nahmen an der digitalen Messe teil, diese zählten 53.433 Besuche.

Die Sessions der Messe wurden laut Avixa sehr gut besucht. Insgesamt wurden hier weit über 59.000 Abrufe gezählt. Es gab 74 Live-Sessions, dazu On-Demand-Präsentationen von 67 Unternehmen. Die Live-Sessions wurden täglich 16 Stunden lang präsentiert, um die Teilnehmer weltweit in ihren Zeitzonen zu erreichen. Zu den beliebtesten zehn Themen gehörten AV-Standards in deutscher Sprache, der Round Table zum Thema Distance Learning mit Experten von Hochschulen aus Nordeuropa und mehrere Covid-19 bezogene Sessions.

Auch das Angebot zur virtuellen Vernetzung wurde während der InfoComm 2020 Connected genutzt, so wurden 1.117 Treffen mit Ausstellern avisiert und über 14.000 Chat-Nachrichten ausgetauscht.
Die virtuelle Plattform InfoComm 2020 Connected bleibt bis zum 21. August online, so dass Interessierte weiterhin die Präsentationen der Aussteller besuchen können.

Die InfoComm 2021 ist vom 12. bis 18. Juni (Ausstellungstage vom 16. bis 18. Juni) im Orange County Convention Center in Orlando geplant.

Info: www.infocommshow.org