Abo bestellen
Newsletter bestellen

Metallica mit Equipment von Meyer Sound auf Tour

Metallica startete Ende Juni ihre "Sick of the Studio ‘07" Europatournee. Mit an Bord hat die Band ein Meyer Sound System bestehend aus MILO High-Power Curvilinear Array Lautsprechern, 700-HP UltraHigh-Power Subwoofer und dem neuen aktiven Bühnenmonitor MJF-212A. Ein Galileo Lautsprecher Management System sorgt für das System Processing und fungiert als Line Driver.

Die US-Firma Thunder Audio liefert das Sound-System und wird vor Ort unterstützt von den Firmen Westfalen Sound, Emsdetten sowie AVAB CAC aus Oslo/Norwegen. "Thunder Audio hat MILO bereits auf einigen Torneen eingesetzt. Daher wissen wir, dass wir von MILO bei allen Auftritten einen lauten und klaren Sound erwarten können", sagt Thunder Audio Vice-President Paul Owen, der auch Monitor Ingenieur der Band ist. "Der Sound muss Abend für Abend konstant sein und wir haben volles Vertrauen, dass jeder Meyer Lautsprecher, den wir einsetzen, diesen Anspruch erfüllen und der Meyer Technical Support dies sicherstellen wird".


Info: www.meyersound.com
 

TSE AG auf Echo-Aftershow-Party aktiv

Im Internationalen Congress Centrum (ICC) in Berlin ging zum 16. Mal die Verleihung des Deutschen Musikpreises "Echo" über die Bühne. Das von RTL live übertragene Event hat sich längst als eines der wichtigsten Treffs der globalen Musikszene etabliert und lässt sich mit den amerikanischen "Grammy"-Verleihungen vergleichen.

Wie schon in vorherigen Jahren war das Team von TSE AG mit der technischen Betreuung der "Echo"-Aftershow-Party betraut. Wieder setzten die TSE-Techniker auf EV, Dynacord, Midas und Klark Teknik. Unter anderem kamen 20 Electro-Voice XL, vier Electro-Voice X Sub, zehn Electro-Voice Rx112, zwei DYNACORD Subs, diverse Electro-Voice P3000-Amps, eine Midas Venice 24 Konsole sowie diverse Klark Teknik EQs zum Einsatz.


Info: www.eviaudio.de
 

grandMA und Vari*Lite bei Elton John-Konzert im Einsatz

Als Elton John seinen Auftritt auf der Pferderennbahn in Iffezheim während seiner aktuellen Europatour gab, erlebten 13.000 Fans eine Auswahl seiner bekanntesten Hits. Außerdem spielte der Künstler Stücke seiner aktuellen CD "The Captain & The Kid", seinem mittlerweile 44. Album. Das Konzert war der einzige Auftritt in Deutschland während der Tour. Lichtdesigner und Tourleiter Kevin "Stick" Bye verwendet für den Gig zwei grandMA full-size, die im Full-Tracking-Backup-Mode laufen. Mit dem Pult steuert Bye unter anderem 40 VL3000 Spot, 12 VL 1000AS, 12 VL2402, 10 VL6c, 32 Mac 2000 Wash und eine 18 Meter breite und 11 Meter hohe Mainlight Soft LED Wand an.


Info: www.lightpower.de
 

Vicom stattet Bregenzer Festspiele aus

Der in Göppingen ansässige Medienspezialist Vicom lieferte und installierte für die Seebühne bei den Bregenzer Festspielen die notwendige Steuerungselektronik und die lichtstarke Projektionstechnik. Mit einer Lichtleistung von über 32.000 ANSI-Lumen projizieren deckungsgleich zwei Christie Hochleistungsprojektoren über das gesamte Publikum  hinweg, um ein 24 Meter breites Bild auf der Kulisse zu zeigen. Darüber hinaus lieferte Vicom eine DMX-Steuerung, die dafür sorgt, dass die Übertitelungsbildschirme immer synchron zur Aufführung die deutschen Texte anzeigt und während der dialogfreien Zeit Live-Aufnahmen des Orchesters einspielt.


Info: www.vicom.de

The Police tourt mit ROBE ColorSpot 2500E AT

Für die Welttournee von The Police, die in den USA begann und bis Februar 2008 weltweit fortgesetzt wird, setzt Lichtdesigner Patrick Woodroffe insgesamt 36 ROBE ColorSpot 2500E AT Moving Lights ein. Danny Nolan war an der Programmierung der Lichtshow beteiligt und steuert die Show bei den Konzerten. Als Verleiher für das Gesamtequipment wurde die in Chicago ansässige Firma Upstaging beauftragt. Es gibt zwei verschiedene Lichtdesigns für die Tour, um eine passende Konfiguration für beide Veranstaltungsorte zu haben – Arenen und Stadien.

Das Bühnendesign besteht aus einem ovalen Truss-Überbau und einer elliptischen Bühne. Am Überbau kommen drei fahrbare Truss-Geraden zum Einsatz, die an Vari-Lift Systemen aufgehängt sind. Rund um das Bühnenoval befinden sich sechs ribbon Lift Tower, an denen jeweils drei Moving Lights befestigt sind.  Alle 36 ROBE ColorSpot 2500E ATs sind am ovalen Überbau und entlang der geraden Truss-Strecken innerhalb des Ovals positioniert. Eingesetzt werden sie vorwiegend für unterschiedliche Profile und Beam Effekte sowie Gobo Projektionen.

"Sie sind gut, hell und sehr zuverlässig”, so Nolan’s Urteil über die ROBE Geräte auf der Tour. Er hat ROBE schon oft eingesetzt und erfolgreich damit gearbeitet, beispielsweise im vergangenen Jahr während der Europa Tournee von Simply Red. Für die Tournee von The Police hatten Nolan und Woodroffe fünf Tage Zeit, um in Chicago bei Upstaging vor Ort das Lichtdesign zu entwerfen und zu programmieren. Dort stand das voll einsatzbereite Rig zur Verfügung. Für den Europa-Teil der Konzertreihe wird das Upstaging Rig inklusive aller ROBE Geräte komplett nach Europa verfrachtet, einige Verfolgerspots werden dann für die europäischen Termine noch hinzukommen.


Info: www.lmp.de