Abo bestellen
Newsletter bestellen

Programm des BrandEx 2019

100 Beiträge, 15 Bühnen, vier Sprachen: das sind nur einige der „Eckwerte“ vom Programm der ersten BrandEx (International Festival of Brand Experience) am 15. Januar 2019. Unter dem Titel „01: die Begegnung“ gibt es unter anderem zwei Keynote Lounges und sechs Themen Areas mit den Bezeichnungen Future, Fresh, 70s, Industrial, Nature und Urban. Außer der Main Stage und den Interactive Areas werden die Bühnen im „Silent Talk“ Modus betrieben. Hier können die Teilnehmer gut 100 Beiträgen wie „Eventarchitektur und ihre Funktion als konstruierter Begegnungsraum“ von Tanja Kizler/Kunsthistorisches Institut der Universität Köln, „Encountering the women of the world“ der Fotografin Mihaela Noroc oder auch „radical, digital, magical“ vom Designer und Designforscher Nicholas Qyll gemeinsam mit Björn Sorge von Pro7 folgen. Viele Beiträge werden simultan übersetzt und stehen dann auf deutsch, englisch, spanisch und französisch zur Verfügung.

Dazu kommt eine HoloLens Exhibition, die belegen soll, wie sich durch die Integration von realen mit virtuellen Objekten neue Erlebnisräume inszenieren lassen. Der sogenannte „Schwarzmarkt des Wissens“ bietet die Chance für einen exklusiven Ideenaustausch mit einem selbstgewählten Experten. Und die Future Installation unter dem Titel „Artificial Blues“ projiziert das anarchische „Eigenleben“ von fünf Industrierobotern auf große Leinwände. Das komplette Programm ist jetzt online auf www.brand-ex.org – inklusive Raumübersicht und Informationen zu den Sprechern sowie dem Begleitprogramm „Mindful Movement Sessions“ mit Yogalehrerin Christine Mack.

Die Premiere der BrandEx findet am 15. Januar 2019 in der Messe Dortmund statt. Der Tag startet bereits um acht Uhr mit einem Welcome Breakfast der cateringmanufaktur, das offizielle Festival Opening erfolgt dann um neun Uhr auf der Main Stage. Den Abschluss bildet die erstmalige Verleihung der BrandEx Awards um 20 Uhr, der sich nahtlos die Aftershow Party mit einem Dinner der LECA in den Themen Areas anschließt.

Info: www.brand-ex.org

Raumplan (Grafik: BrandEx)

Fazit zur 30. Tonmeistertagung

Der Verband Deutscher Tonmeister e.V. (VDT) resümiert die  diesjährige Tonmeistertagung bilanziert einen leichten Besucherzuwachs. Vor allem das neue Ticketkonzept lockte laut VDT durch einen vergünstigten Zugang zur Ausstellung diesmal knapp 900 audiotechnisch Interessierte zusätzlich in das Congress Centrum Nord auf dem Kölner Messegelände. 

Weiterlesen...

Stage|Set|Scenery unterstützt Baden-Baden Award

Der Baden-Baden Award feiert Jubiläum: Zum zehnten Mal werden überragende Abschlussarbeiten frisch gebackener Bühnenmaler und Bühnenplastiker, Maskenbildner, Mediengestalter Bild und Ton, Veranstaltungskaufleute, Veranstaltungstechniker sowie Requisiteure mit dem Fohlen des Baden-Baden Award ausgezeichnet. Die Trophäe kommt zum Jubiläum in einer Sonderedition: Das sonst fünffarbige Fohlen wird von der Staatlichen Majolika Keramik Manufaktur Karlsruhe mit einer goldfarbenen Lasur überzogen.

Weiterlesen...

Erfolgreiche Premiere der Event.Tech Days

Am 21. und 22. November 2018 hat die Adam Hall Group die erste Ausgabe der Event.Tech Days veranstaltet. Im neuen Experience Center am Hauptsitz des Unternehmens in Neu-Anspach nahe Frankfurt/Main begrüßte der internationale Hersteller und Vertrieb von Eventtechnik insgesamt 50 Dienstleister und 80 Teilnehmer aus dem Rental-Bereich und präsentierte den Fachleuten die neuesten Lösungen aus dem Produktportfolio der Adam Hall Group-Marken LD Systems, Cameo Light und Gravity. Im Anschluss diskutierten die Rental-Profis mit den Spezialisten der Adam Hall Group in den „Tech-Talks“ zu unterschiedlichen Themen und Aspekten rund um die Zukunft der Eventtechnik-Branche. Abgerundet wurden die Event.Tech Days durch eine Abend-Veranstaltung in Kooperation mit der BMW Group inklusive Networking, Essen & Trinken, Live-Musik sowie der Deutschland-Premiere der neuen BMW X5- und 8er-Modelle.

Weiterlesen...

ETC kauft französischen Vertriebspartner

ETC hat in Paris ein neues Büro eröffnet. Hintergrund ist die Geschäftsaufgabe der Partnerfirma Avab Transtechnik France (ATF) – deren Eigentümer waren in den Ruhestand eingetreten. ETC möchte mit der Dependance die Präsenz in Firmenpräsenz in Europa erhöhen und firmiert mit der Übernahme unter ETC France.

Alle ATF-Mitarbeiter wurden von ETC übernommen. Atika El Sayed ist neue General Managerin.

Info: www.etcconnect.com