Abo bestellen
Newsletter bestellen

Die Ticketverwaltung via App beim Musikfestival Vibez

Rund 32.000 Gäste haben Mitte Juni das in Biel in der Schweiz ausgetragene Musikfestival Vibez besucht. Ein zentraler Bestandteil in der Organisation waren Softwarelösungen der Appsfactory. Zusammen mit dem Team des Vibez Open Air realisierte Appsfactory eine App für iOS- und Android, mit der die Besucher direkt in das Festival integriert wurden. Hierbei entstand neben der App zum Ticketkauf auch ein umfangreiches Content-Management-System im Backend, mit welchem unter anderem die Ticketverwaltung vorgenommen werden konnte.

Das Vibez Open Air setzte mit der Anwendung auf eine mobile Ticketinglösung für Konzerte und Events und verzichtet damit auf die üblichen Konzerttickets aus Papier. Die mobile App diente den Festivalbesuchern in erster Linie zum Erwerb ihrer Tickets und zum Vorzeigen dieser am Einlass. In die Startseite der App wurde zudem ein Musikplayer integriert und die User erhielten einen Überblick aller Künstler an den jeweiligen Event-Tagen. Der App-Login war via Facebook und Twitter oder der eigenen Telefonnummer möglich.

Um einen schnellen Einlassprozess zu gewährleisten, kam eine zweite von Appsfactory entwickelte Anwendung zum Einsatz: eine mobile Scan-Lösung, die dem Einlasspersonal das einfache Erfassen der Tickets als QR-Codes ermöglichte. Ein Feature hierbei: Die Ticket CR-Codes wurden minütlich neu generiert, um Tickethandel auf dem Schwarzmarkt entgegenzuwirken.

Neben der mobilen App für iOS und Android stand im Rahmen des Projekts das Backend im Fokus. Das hierbei entstandene Dashboard bot den Veranstaltern einen Überblick der bereits verkauften Kontingente an Standard- und VIP-Tickets an den jeweiligen Festival-Tagen sowie eine Möglichkeit zur Verwaltung der Staffelung der Ticketpreise. Das realisierte Content Management System ermöglicht außerdem, eigenes Bildmaterial zu den Künstlern hochzuladen.

Info: www.appsfactory.de

Oberfläche Vibez-App (Foto: Appsfactory)

Q-SYS Ecosystem Roadshow

Ab dem 22. Oktober 2019 tourt QSC mit der Q-SYS Ecosystem Roadshow durch Deutschland und macht dabei in insgesamt sechs deutschen Städten Station. Neben dem Q-SYS Ecosystem stehen Themen wie Netzwerktechnik und –Infrastruktur auf dem Programm, ebenso wie ein Ausblick auf die Verschmelzung von AV und IT.

Das Q-SYS Ecosystem ist eine Software-basierte, nativ integrierte, also auf Standard IT-Hardware und Netzwerk-Infrastruktur aufsetzende Audio-, Video- und Steuerungs-Plattform. Im Rahmen der Roadshow erhalten alle Teilnehmer einen exklusiven Einblick in das Q-SYS Ecosystem, die neuesten Features und Komponenten, wie beispielsweise die Video-Distribution.

Darüber hinaus beleuchtet Gastreferent Marco Pfiffer, Geschäftsführer der Primation Systemtechnik GmbH, anhand von Praxisbeispielen die Anforderungen an AV&C-Systeme vor dem Hintergrund der IT-Infrastruktur und diskutiert alternative Topologie-Ansätze.

Optional bietet QSC zum Abschluss der Veranstaltung allen Teilnehmern, die bereits die Q-SYS Level 1 Zertifizierung absolviert haben, und diese erneuern oder ihr Wissen auffrischen möchten, die Möglichkeit eines Refreshs.

„Mit der Q-SYS Ecosystem Roadshow bieten wir Planern, Integratoren und Projektverantwortlichen in Unternehmen das optimale Format, um sich vor Ort und praxisnah ausführlich über Q-SYS, die neuen Komponenten und die Möglichkeiten des Ecosystems zu informieren“, erklärt Torsten Haack, Vertriebsleiter Systems QSC EMEA GmbH. „Gleichzeitig wollen wir gemeinsam mit den Teilnehmern Antworten auf die Frage geben, wie AV und IT künftig zusammenarbeiten und welche Chancen sich daraus ergeben.“

Los geht’s in München. Dann folgen Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Berlin und Leipzig.

Info: www.qsc.com/ecosystem-roadshow

GLP richtet Vertriebsstrukturen in der Schweiz neu aus

GLP ordnet im Rahmen der globalen Wachstumsstrategie das Vertriebsgebiet Schweiz neu und hat vor diesem Hintergrund eine neue Handelspartnerschaft initiiert. Seit dem 1. August 2019 erweitert die Nova Event GmbH das Vertriebsnetz von GLP in der Schweiz. Die ASL Electronic AG mit Sitz in Basel ist seit Juli 2019 nicht mehr Exklusiv-Distributor für GLP in der Schweiz.

Bis auf weiteres stellen ASL und Nova Event die Verfügbarkeit von GLP-Produkten sowie den Zugang zu professionellem technischem Service in der Schweiz sicher.

Info: www.glp.de

Ayrton bekommt neuen Vertriebspartner für die Schweiz

Vom 15. September an wird Ayrton in der Schweiz exklusiv von der menzi ebz AG aus Horgen betreut. Die Vertriebspartnerschaft erstreckt sich auf die gesamte Schweiz inklusive Liechtenstein. Bestandskunden von Ayrton können sich noch bis Ende des Jahres 2019 an den aktuellen Distributor cast Switzerland AG wenden.

menzi ebz ist ein spezialisierter Betrieb für die Distribution von Lichttechnik und wurde 2010 gegründet. menzi eventtechnik und ebz eichenberger electric hatten die Firma ins Leben gerufen.

Info: www.menziebz.ch

Messe-Notfallservice für Veranstaltungstechnik auf der gamescom

Der Spezialist für professionelle Videotechnik, publitec, bietet seinen Kunden während des Aufbaus der gamescom Messe in Köln einen exklusiven Messe-Notfallservice an. Bis zum 19. August 2019 haben Veranstaltungstechniker auf der gamescom kurzfristig Zugriff auf publitecs aktuellen Lagerbestand in Miete und Kauf.

„Damit die Verantwortlichen auf der Messe wertvolle Zeit und Mühe sparen, haben sie ab morgen die Möglichkeit, auf unseren aktuellen Lagerbestand an beispielsweise Scalern, Switchern, HDMI Verteilern, Bildschirmen oder Laptops zuzugreifen. Nach Eingang einer Bestellung im Rahmen des gamescom-Notfallservices liefern wir die Geräte innerhalb von circa 2 Stunden bequem bis zur jeweiligen Messehalle. Und das ab einem Bestellwert von 250 € sogar kostenlos“, so Jens Richter, Inhaber von publitec.

Info: www.publitec.tv