Abo bestellen
Newsletter bestellen

Video-LED von Mitsubishi und Lighthouse bei publitec

Seit September 2008 hat sich das Dry-Hire-Angebot von publitec aus Herdecke um hochauflösende Video-LED-Wände von Mitsubishi für den Indoorbereich und Lighthouse für Outdooranwendungen erweitert. "Wir wollen unseren Kunden aus dem Veranstaltungstechnikbereich die komplette Bandbreite der Videotechnik anbieten können und dazu gehören LED-Videowände als innovative Displayvariante unbedingt dazu", erläutert Michael Plonka, Leiter der Disposition bei publitec, diesen Schritt. Für Indooranwendungen stehen mit der IDT4 (4 mm Pixelpitch) und der IDT6 (6 mm Pitch) von Mitsubishi anerkannt hochwertige Produkte in Black-Package-Technologie zur Verfügung. Für den Outdoorbereich bietet publitec LED-Wände 7 mm und 16 mm von Lighthouse an. "Mit diesen vier Varianten bei Video-LED-Wänden können wir sehr gut die unterschiedlichen Nachfragen hinsichtlich Qualität, Helligkeit und Preis bedienen", ergänzt Plonka.
Info: www.publitec.tv
2008-09-25

Barco-Projektoren jetzt auch bei AED Rent

Um der immer stärker werdenden Nachfrage aus dem Bereich der Videotechnik gerecht zu werden, investiert der Dry-Hire-Anbieter AED Rent aus Montabair verstärkt in den Ausbau des Vermietparks. Neben den neuen Panasonic Full-HD-Plasmadisplays in den Größen von 42" bis 103" und dem Ankauf von über 500 qm Martin LC LED-Panels wurde nun erstmals in Barco Projektoren CLM R10+ und FLM HD18 investiert, um die Sparte der Hochleistungsprojektoren zu komplettieren. Die Projektoren mit 10.000 beziehungsweise 18.000 Lumen empfehlen sich für hochauflösende und lichtstarke Bilder. Für die Projektoren stehen verschiedenste Objektiven sowie die dazugehörige Peripherie im Mietpark von AED Rent zur Verfügung.
Info: www.aed-rent.de
2008-09-16

Videlco präsentiert Lightbox von MultiDyne

Videlco hat die Lightbox von MultiDyne vorgestellt. Mit der Lightbox haben Anwender die Möglichkeit, 2 x HD-SDI 1.5G oder 3G beziehungsweise 1 x bi-direktional, 1 x NTSC beziehungsweise PAL Video/12bit/bi-direktional, 8 x Stereo Audio/24bit/bi-direktional, 2 x RS232/422/485 oder TTL bei 9.600 Baud, 1 x Ethernet als 10/100 Base-T oder GigE über Glasfaser zu übertragen. Die Box erhält ihre Energie von einem Anton Bauer- oder einem IDX-Accu (Adapter ist angebaut) respektive über ein 230-Volt-Wechselspannungsnetz. Zwei Boxen und ein 4-faseriges MilTac-Kabel sind ausreichend für ein optisches Übertragungssystem für den Event-Einsatz.
Info: www.videlco.eu
2008-08-11

Aventem investiert in Vista Spyder Multi Imageprozessor

Nachdem der Mediendienstleister Aventem aus Düsseldorf bereits Anfang des Jahres einen Vista Spyder Multi Imageprozessor in den Mietpark integriert hat, wurde nun in hochmoderne Rechnertechnik für Watchoutprojektionen investiert.  Der erste Einsatz der neuen Rechner fand im Rahmen des ThyssenKrupp Managementforums 2008 im ICS Internationales Congress Centrum in Stuttgart statt. Mit dem Equipment kann eine Bildbreite von 46 Metern mit einer 7-fach-Watchoutprojektion bespielt werden. Zusätzlich ist es möglich, die Signale der Rechner zur weiteren Bearbeitung durch den Vista Spyder zu leiten. Damit können zusätzliche Bildinhalte wie Powerpoint-Präsentationen oder Livebilder mit mehreren Layern völlig frei in der Platzierung und Skalierung online auf der gesamten Bildfläche verteilt werden. Dafür stellt der Vista Spyder einen riesigen Pixelspace zur Verfügung, der es auch erlaubt, die Inhalte der Powerpoint-Präsentationen zu keyen, so das damit eine Verschmelzung von Hintergrund und Inhalten zu einer Einheit stattfindet.
Info: www.aventem.de
2008-08-14

Procon investiert in Equipment von Barco und High End Systems

Die Procon Event Engineering GmbH investiert in Equipment von Barco und High End Systems. Es handelt sich dabei um die größte Einzelinvestition in der Geschichte von Procon. Im LED-Bereich hat Procon eine größere Menge der Produkte NX-6, MiTrix und OLite von Barco bestellt. „Unser Ziel ist es, unseren Kunden stets die neuesten Produkte, die auf dem Markt erhältlich sind, anbieten zu können. Neben der Aufstockung von MiTrix und OLite haben wir uns jetzt auch für ein Black Face LED System entschieden. Dabei ist die Entscheidung aus Qualitäts- und Flexibilitätsgründen zugunsten der NX-6 von Barco ausgefallen", erklärt Morten Carlsson, Geschäftsführer Procon Event Engineering. Damit hat Procon den Bestand bei den LED-Wänden in diesem Jahr insgesamt um mehr als 1.000 qm erweitert.
Darüber hinaus investierte Procon ins Projektorenangebot. So wurde die Anzahl von Barco XLM HD30 Projektoren erhöht und das Portfolio um Projektoren aus der Serie FLM HD18 von Barco erweitert.
Außerdem wurden 25 Showgun sowie 25 Showpix von High End Systems geordert.
Info: www.procon.com
2008-07-22