Abo bestellen
Newsletter bestellen

Barco FLM HD18 im Programm von CL video rental

CL video rental hat den neuen Projektor Barco FLM HD18 ins Portfolio aufgenommen. Der Projektor zeichnet sich neben seiner Lichtstärke von 18.000 Ansi Lumen durch eine kompakte Bauweise aus. Die flüssigkeitsgekühlte, gekapselte Optik erlaubt den Einsatz auch unter schwierigen Bedingungen. Die extrem lange Lebensdauer der Xenon-Lampen minimiert die Betriebskosten ebenso wie die Möglichkeit, die Optiken der Barco RLM- und SLM-Serie zu verwenden. CL video rental investiert in die Barco FLM HD18-Projektoren, um das Angebot an HD-Equipment auszubauen. „Unser Unternehmen setzt seit einiger Zeit auf den hochauflösenden Standard", erklärt CL-Geschäftsführer Jörg Heinze. „Wir bieten das komplette Line-Up für die Eventbranche von der Kamera bis zum Zuspielgerät in HD-Qualität an." Der Technikvermieter verfügt nach eigenen Angaben über einen der führenden Video-Mietparks in Europa. 
Info: www.cl-group.de

Screen Visions erweitert Angebot bei mobilen Videowänden

Mit einem neuen Mitsubishi Videotruck erweitert Screen Visions aus Stuttgart seine Auswahl an mobilen Screens um eine Weltneuheit. Am Mast des neuen Trucks ist eine 70 Quadratmeter große Mitsubishi OD12 Videowand montiert, bestehend aus insgesamt 36 Modulen. Im Truck befindet sich ein komplett eingerichteter Regie- und Schnittplatz. Die Aufbauzeit beträgt weniger als eine Stunde. Somit eignet sich der Truck besonders für Tagesveranstaltungen mit einem großen Publikum.
Info: www.screenvisions.de

Christie stellte neue HD-Projektoren vor

Christie Digital stellte kürzlich seine leistungsstärksten 3-Chip-DLP-Projektoren mit HD-Auflösung vor: Roadie HD+30K und Roadster HD18K. Der Roadie HD+30K hat eine Helligkeit von 30.000 ANSI-Lumen bei einer Auflösung von 2.048 x 1.080. Das Gerät bietet aktuelle DLP-Technologie. Das Design mit dem separaten Netzteil, einer für optimalen Luftstrom sorgenden Gehäuseoberfläche, den integrierten Befestigungspunkten, Tragegriffen und dem optionalen Stapel- oder Montagerahmen sorgen für praxisgerechtes Handling. Die vom Benutzer austauschbaren Leuchtmittel lassen sich auf Knopfdruck automatisch justieren.
Der neue Christie Roadster HD18K Projektor leistet 17.500 ANSI-Lumen. Neben der bewährten 3-Chip-DLP-Technologie und Xenon-Lampen verfügt der Projektor über eine 1.920 x 1.080 HD-Auflösung für scharfe und klare Bilder. Das Vollfeld-Kontrastverhältnis beträgt 1.600:1 bis 2.000:1. Integrierte Stapel- und Befestigungspunkte vereinfachen eine Mehrfachinstallation für Redundanz oder eine hellere Projektion.
Jeder Projektor der HD-Serie von Christie projiziert Bilder in den Seitenverhältnissen 16:9 und 4:3. Außerdem sind alle Modelle HD 4:4:4-fähig und verfügen über eine digitale Schwarzwerteinstellung, die mit dem integrierten Edge-Blending verwendet werden kann. Die Projektoren verfügen über nahtlose Umschaltung, einer Bild-im-Bild-Funktion, dem Feature Christie LiteLOC zur Konstanthaltung der Bildschirmhelligkeit sowie dem Christie ILS (Intelligent Lens System) für Zoom und Fokus. Über die integrierte RJ45-Schnittstelle und der Netzwerklösung ChristieNET ist eine Fernsteuerung und Überwachung der Projektoren möglich. Die Bildverarbeitung erfolgt in 10-Bit-Qualität.
Info: www.christiedigital.com

Leinwand Airscreen plus vorgestellt

Airscreen in Münster vertreibt seit über zehn Jahren aufblasbare Leinwände. Neu ist das Produkt Airscreen plus. Er deckt die Formate von 3,66 x 2,06 m bis 9,15 x 5,18 m ab und stellt damit eine preiswerte Projektionsfläche für unterschiedlichste Events dar. Airscreen plus ist wasser- und luftdicht und lässt sich auch auf dem Wasser einsetzen. Für den Aufbau wird die Projektionsleinwand in einen PVC-Rahmen eingespannt und mit einem Gebläse in weniger als drei Minuten aufgepumpt. Mit der entsprechenden Abspannung lässt sich Airscreen plus bis zu Windstärke 5 nutzen.
Info: www.airscreen.com

v-Base ermöglicht Motorisierung von Hochleistungsprojektoren

Brother, Brother & Sons (Deutschlandvertrieb bei Lightpower) hat den stabilen v-Base-Bügel mit 16-Bit-Auflösung für die Motorisierung schwerer Hochleistungsprojektoren entwickelt. Der v-Base kann mit folgenden Projektoren betrieben werden: Digital Projections, Barcos R-Serie, Sanyo sowie die Christie Roadster Serie. Pan (410°), Tilt (280°), motorisierter Zoom und Fokussierung werden direkt über die Motortreiber gesteuert, was eine hohe Reproduzierbarkeit der Bewegungen sicherstellt. Über die RS232-Schnittstelle können ausgewählte Parameter des Videoprojektors über ein DMX512-Standardlichtpult kontrolliert werden. Die meisten Funktionen, die über die RS232-Schnittstelle verfügbar sind, können auf Nachfrage in eine speziell geschriebene Software implementiert werden.
Info: www.lightpower.de