Abo bestellen
Newsletter bestellen

Evolve investiert in AV Stumpfl AT64-Shift

AV Stumpfl gab vor kurzem bekannt, dass Evolve, der neue US-Distributor für Leinwand- und Medienserversysteme des Familienunternehmens, massiv in das neue AT64-Shift System investiert hat.

Evolve ist nach eigener Aussage so sehr von dem Leinwandzubehörsystem beeindruckt, dass bis zum Ende des Jahres der gesamte Bestand an mobilen AV Stumpfl Leinwänden mit dem leicht zu verstellenden AT64-Shift Leinwandfuß ausgestattet werden soll. Die in Orlando beheimatete Firma ist auf die Distribution und den Verleih von Videoequipment und verwandten Produkten für die Live-Event Industrie spezialisiert, mit Zweigstellen in Dallas und Las Vegas. Durch das Angebot ausführlicher Trainingsprogramme, bereitet Evolve zudem neue Techniker auf ihren Berufsweg im Bereich der Live-Events vor und bietet bereits erfahrenen Technikern die Möglichkeit ihre Fähigkeiten auszubauen.

Der in Atlanta tätige AV Stumpfl Inc. Managing Director Todd Liedahl erklärt dazu: „Wir freuen uns sehr darüber, dass Evolve das Potential dieser Leinwandinnovation früh entdeckte und sich dazu entschied, zu investieren. Evolve ist bekannt dafür, ein hochprofessioneller Early Adopter zu sein, weshalb wir davon ausgehen, dass das Vertrauen in unsere Produkte einen sehr positiven Einfluss darauf haben wird, wie der AT64-Shift in den USA generell angenommen werden wird.“

 

Info: www.avstumpfl.com

 

AT64-Shift (Foto: AV Stumpfl)

DMPW investiert in neue Videotechnik

Digital Media Productions Witten hat den Vermietpark erneut erweitert. DMPW ist Rental-Partner für professionelle Videotechnik und Ansprechpartner für medientechnische Dienstleistungsunternehmen. Nach der kürzlich vorgenommen Erhöhung des Bestandes bei den Medienserver-Systemen wurde nun der Bereich Kamerazüge mit zusätzlichen Optiken, Kameras und Zubehör ergänzt. Das Objektivspektrum wurde insbesondere um die Canon-Optik Digisuper XJ100x9.3B erweitert. Gleichzeitig wurden für das Vermietlager weitere Objektive und Kameras angeschafft: Canon 40-fach Optik HJ40x und Panasonic AK-HC3500E. Jan Greese, Geschäftsführer von DMPW: „Ein Teil der neuen Technik wurde direkt beim Open Air an der Emslandarena in Lingen eingesetzt. Mit der Box Lens XJ100 sowie der HJ40x bieten wir unseren Mietkunden ab sofort deutlich mehr Flexibilität bei großen Teleoptiken.“

Aufgestockt wurde auch bei Stativen sowie Stativköpfen und den Green-Go-Intercom-Systemen. So steht insbesondere der Schwenk- und Neigekopf Vinten Vector 750 für schwere Kamerasysteme mit langen Optiken bis zu einem Gesamtgewicht von 75 kg nun zur Verfügung.

Info: www.dmpw.de

Canon Digisuper im Einsatz (Foto: DMPW)

Neuer wartungsfreier LCD-Laserprojektor von NEC

NEC Display Solutions Europe bringt einen neuen LCD-Laserprojektor auf den Markt. Mit einer vollständig gekapselten optischen Laser-LCD-Einheit, die 20.000 Betriebsstunden ohne Lampenwechsel ermöglicht, sind niedrige Betriebskosten über die gesamte Lebensdauer des Geräts gewährleistet.

Der neue Laserprojektor PA703UL von NEC wurde für Unternehmen entwickelt, die zuverlässige und leistungsstarke Projektionen benötigen. Er eignet sich insbesondere für schwer zugängliche Bereiche: hohe Decken in Universitätsauditorien, Konferenzräume von Unternehmen, Museen, komplexe Digital-Signage-Installationen oder schwer erreichbare Stellen in Freizeitparks.

Herkömmliche Projektoren benötigen eine regelmäßige Filterreinigung, um die Leistung aufrechtzuerhalten. Für Betreiber mit mehreren Projektoren kann dies zu einem erheblichen Wartungsaufwand führen.

Mit einer vollständig gekapselten Laser-Einheit und filterlosem Betrieb erfordert der PA703UL-Projektor keinen Lampenwechsel und muss deutlich seltener gereinigt werden. Ausfallzeiten der Geräte werden vermieden und erhebliche Kosten über die gesamte Lebensdauer eingespart. Das Design gewährleistet zudem eine zuverlässige Bildqualität: Farbwiedergabe und Helligkeitsleistung werden nicht von eindringendem Staub beeinflusst.

Die besonders hohe Lichtleistung von 7.000 ANSI Lumen ermöglicht beste Sichtbarkeit bei Großbilddarstellungen und hellem Umgebungslicht. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Funktion zur unkomplizierten Fernjustierung. Eine große Auswahl an Wechselobjektiven, motorisierte Lens-Shift-, Fokus- und Zoom-Funktionen sorgen dafür, dass sich der Projektor auch ohne physischen Zugang schnell und einfach einrichten lässt.

„Betreiber aus den Bereichen Bildung, Freizeit, Einzelhandel und Konferenzwesen sind alle auf der Suche nach fest installierten und leistungsfähigen Projektionslösungen, die eine atemberaubende Bildqualität liefern. Problem hierbei ist: In der Regel befinden sich die besten Standorte für die Projektoren an schwer zugänglichen Orten. Oft müssen die Geräte an hohen Decken angebracht oder sogar in ein Gehäuse integriert werden", sagt Gerd Kaiser, Senior Product Manager, Large Venue and Digital Cinema Projectors bei NEC Display Solutions Europe.

„Das macht Wartungsarbeiten wie Lampen- oder Filterwechsel zu einer komplexen, zeitaufwändigen und kostspieligen Angelegenheit, ganz zu schweigen von den Unannehmlichkeiten bei Geräteausfällen", so Kaiser weiter. „Bei Laserlichtquellen fallen keine Lampenwechsel an. Aber nur ein geschlossenes, filterfreies Design gewährleistet wirklich den wartungsfreien Betrieb. Deshalb erweitern wir unsere Projektorfamilie kontinuierlich um neue Modelle, die dank ihrer gekapselten Laser-Einheit echte ‚install and forget‘-Geräte sind. So sind sie über Tausende von Stunden zuverlässig und leistungsstark im Betrieb.

Info: www.nec-display-solutions.com

PA703UL (Foto: NEC)

Kramer integriert zusätzliche Digital Signage-Software in VIA-Serie

Kramer Electronics erweitert durch eine neue Partnerschaft mit Zignage seine VIA-Produktlinie um nützliche Digital Signage-Funktionen. Die Zignage-Software ermöglicht eine einfache und schnelle Gestaltung dynamischer Bildschirminhalte. Damit können sich im Standby-Modus befindliche Displays für Begrüßungen, Unternehmensbotschaften, Werbung, RSS-Feeds und vieles mehr genutzt werden.

Kramers VIA-Produktserie besteht aus hardware- und softwarebasierten drahtlosen Präsentations- und Collaborationlösungen, die eine sofortige Zusammenarbeit über jeden Laptop oder jedes mobile Endgerät ermöglicht. Mit den bereits integrierten Optionen für Web- und Videokonferenzen sowie Plattformen für eine weltweite, visuelle Zusammenarbeit von Blue Jeans Network und Zoom Video Communications stehen den Kunden von Kramer leistungsstarke und vielseitig einsetzbare All-in-One AV-Lösungen zur Verfügung.

Für den anspruchsvolleren Einsatz bietet Kramer mit VIA Digital Signage ab sofort die Möglichkeit einer unkomplizierten Inhaltserstellung, deren Ausspielung auf die Bildschirme sekundengenau geplant und konfiguriert werden kann. Mit zahlreichen Layout-Vorlagen und der Einbindung von Widgets, Internet-Streaming, RSS-Feeds und unterschiedlichen Mediendateien erhalten die Nutzer eine umfangreiche Digital Signage-Suite. Die Zignage-Software lässt sich als Add-on über eine Lizenz bei allen VIA-Produkten zusätzlich zu den frei verfügbaren Digital Signage-Funktionen hinzuschalten.

Info: www.kramergermany.com

Visual (Foto: Kramer)

Quadshow Screenlift von Optoma

Optoma bietet mit Quadshow eine kundenspezifische Lösung für den Indoor-Vermietungsmarkt. Das Quadshow ist ein All-in-One ScreenLift- und Transportsystem für den mobilen Einsatz des Optoma FHDQ130 – dem 130 Zoll Full HD 1080p LED Display mit 1,5mm Pixel Abstand.

Das Quadshow bietet einen vollständigen Schutz des FHDQ130 im leicht beweglichen Flightcase, der durch gängige Türrahmen passt. Dank des Plug-and-Play-Designs kann es innerhalb weniger Minuten justiert und eingesetzt werden. Für zusätzliche Flexibilität bietet der integrierte Displayständer eine Höhenverstellung und das FHDQ130 kann im Quer- oder Hochformat positioniert werden.

Thierry Millet, Managing Director von Optoma EMEA: „Die neue Quadshow-Lösung setzt neue Akzente für den LED Display-Vermietungsmarkt. Die sofortige Lösung für eine großflächige LED Anzeige erfordert kein technisches Personal, da der einfache Einrichtungsprozess die Komplexität beim herkömmlichen Aufbau von LED Wänden eliminiert. Dies reduziert nicht nur die Installationszeit von mehreren Tagen auf nur wenige Minuten, sondern vor allem die Gesamtkosten für AV-Installationsfirmen und Mietunternehmen.“

Info: www.optoma.de

Quadshow (Fotos: Optoma)