Abo bestellen
Newsletter bestellen

Neue Epson Geräte beim Dry Hire-Unternehmen Bildkraft

Der Dresdner Dry Hire-Anbieter Bildkraft erweitert sein Sortiment an Projektionstechnik. Der Epson EB-L1755U und der kompakte EB-L615U bieten laserscharfe, zuverlässige Bilder und flexible Installationsoptionen.

Die neuen Projektoren im Bildkraft-Portfolio verbinden LCD-Technologie mit einer Laser-Phosphor-Lichtquelle. Zudem verbaut Epson in den Apparaten ausschließlich anorganische Bauteile. Das soll Zuverlässigkeit und Beständigkeit erhöhen.

Von den Vorzügen der neuen Technologie ist das Dresdner Unternehmen überzeugt: „Wir freuen uns, unseren Kunden das Potenzial dieser Technik jetzt in großem Maßstab anbieten zu können. Die Epson-Projektoren sind eine optimale Ergänzung unseres umfangreichen Bestands an Panasonic DLP-Lampen und Laser-Projektoren, erklärt Bildkraft-Inhaber Jörg Heinze.

Der Epson EB-L1755U bietet 15.000 Lumen, 4K-Enhancement-Technologie und WUXGA-Auflösung (1.920 x 1.200 Pixel). Der 3LCD-Laserprojektor fabriziert lebendige Farben, Detailreichtum und gestochene Schärfe.

Das Gerät ist außerdem in jede Richtung installierbar, eine integrierte Kamera unterstützt bei der exakten Kalibrierung. Zudem verfügt der Projektor über umfangreiche Geometrie- und Blending-Einstellmöglichkeiten für Mehrfachprojektionen.

Der EB-L615U liefert via 3LCD-Technologie lebendige Projektionen, eine hohe Farbhelligkeit bei 6.000 Lumen und WUXGA 1.920 x 1.200-Auflösung. 360°-Installation, geräuscharmer Betrieb, Lens-Shift-Funktion sind weitere Features.

Info: www.bildkraft.tv

Epson EB-L1755U(Foto: Epson)

Calibre stellt neuen 4K-Skalierer und -Switcher vor

HQPro100, Calibres neuer 4K/UltraHD-Skalierer/-Switcher HQPro1000 wurde bei der Prolight + Sound zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Das erste Gerät der HQPro-Serie sowie die neue HQPro1050-Fernbedienung werden ab dem 2. Quartal 2019 ausgeliefert. „Der HQPro1000 ist nicht zuletzt das Ergebnis umfangreicher Marktforschungen, bei denen – wenig überraschend – ein realer Bedarf an hoher Leistung bei geringerem Preis ermittelt wurde“, erläutert Willy Tsai, Geschäftsführer der Calibre UK. „Hier erschließt sich ein ganzes Marktsegment, das bisher brachlag – und wir sind fest davon überzeugt, dass der HQPro1000 mit seinem unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis genau die richtige Antwort auf den Bedarf unserer Kunden bietet.“

Der HQPro1000 wurde für professionelle ProAV- und LED-Großformatanwendungen geschaffen, bietet eine modulare Architektur, die sich aus Basisgerät, zwei optionalen Eingangskarten und einer optionalen Ausgangskarte zusammensetzt. Das Basisgerät wartet mit zwei 4K-HDMI-2.0-Eingängen, einem 4K-HDMI-2.0-Ausgang, zusätzlich mit einem Confidence-Monitor-Ausgang und Genlock-Anschlüssen auf.

Bei den ersten Geräten wird auch eine Eingangskarte mit jeweils einer 4K-HDMI-2.0-, 4K-DisplayPort-1.2- und 3G-SDI-Schnittstelle mitgeliefert, welche die Auswahl unterstützter Quellen deutlich erweitert. Zusätzlich werden die ersten Geräte auch mit einer Karte mit vier 2K-HDMI-1.4-Ausgängen geliefert, die ein Aufsplitten des Signals auf vier LED-Wände ermöglicht.

Der HQPro1000 unterstützt vier Ebenen, die sich überall auf dem Ausgabedisplay positionieren, mischen und in der Größe verändern lassen. Die Umschaltung wird über nahtlose Transitionen, Schnitte oder ultraschnelle Umschaltung realisiert. Die Skalierung übernimmt Calibres HQUltra-Technologie, die mit den RGB-Formaten 4K50/60 4:4:4 arbeitet. Zu weiteren Funktionen zählen vertikale und horizontale Spiegelung, AOI-Unterstützung, EDID- und HDCP-Management, Standbild und lückenlose Farbkontrolle.

Zur einfacheren Bedienung werden zehn Presets gleich mitgeliefert, Anwender können ihre eigenen Vorgaben für unterschiedliche Bildschirmlayouts natürlich selbst speichern und später wieder abrufen. Bei jedem Preset werden Quelle, Größe und Position sowie sämtliche weiteren Attribute jeder Ebene gespeichert. Größe, Position und Priorität sämtlicher Ebenen in der Presets lassen sich über das farbige Display im Frontpanel als Vorschau im Drahtgittermodell-Format darstellen.

Zusätzlich zum HQPro1000 stellt Calibre bei der Prolight + Sound auch die HQPro1050 vor, eine spezielle Fernbedienung für den HQPro1000. Die HQPro1050 kommuniziert per LAN-Schnittstelle mit dem Hauptgerät, ermöglicht lückenlose Steuerung von extern. Anwender können das Gerät auch komplett über das Frontpanel, per integrierter Webschnittstelle auch mit beliebigen Computern und Mobilgeräten bedienen. Entsprechende API-Befehle werden in Kürze veröffentlicht.

 

Info: www.calibreuk.com

 

HQPro100 (Foto: Calibre)

3LCD-Laserprojektoren aus der Christie DS-Serie

Die neue Christie DS-Serie besteht aus einem Trio leistungsstarker 3LCD-Laserprojektoren mit einer Helligkeit zwischen 7.500 und 9.000 ISO-Lumen. Features sind unter anderem 360-Grad-Ausrichtung für flexiblen Einbau, umfassende Input-/Output-Optionen wie beispielsweise HDBaseT, geringer Wartungsaufwand und bis zu 50.000 Betriebsstunden.

Die Modelle LWU900-DS und LHD878-DS kommen mit nur einem Motor aus, gleichzeitig sind sie hell, klein und energieeffizient. Mit 9.000 beziehungsweise 8.775 Lumen und einem Kontrastverhältnis von 4.000.000:1 in WUXGA oder HD-Auflösung eignen sich diese zwei Projektoren für mittlere bis große Räume, wo eine höhere Helligkeit benötigt wird. Die Geräte verarbeiten 4K/60Hz-Signale, bieten integriertes Edge-Blending und Warping sowie einen Energiesparmodus. Diese Projektoren sind klein, leicht und omnidirektional einsetzbar.

„Dank des kompakten Laserdiodenblocks ist die patentierte Projektionseinheit der Christie DS-Serie sehr effizient. Durch diesen Aufbau ändert sich der Lichtstrahl von rund zu rechteckig und die Energie wird auf dem Phosphorrad verteilt, wodurch sich seine Zuverlässigkeit erheblich verbessert“, erläutert Brad Martin, Product Manager bei Christie.

Der Christie LWU755-DS ist ein kostengünstiger 3LCD-Laserprojektor mittlerer Helligkeit, der für kleine bis mittlere Anwendungen entwickelt wurde. Er bietet kompakte Abmessungen und ist energieeffizient. Bei einer Leistung von 7.550 Lumen und einem Kontrastverhältnis von 4.000.000:1 in WUXGA-Auflösung gibt dieser Projektor Content in präzisem Detail wieder. Der LWU755-DS lässt sich leicht handhaben, und bietet ebenfalls wie die anderen Modelle der DS-Serie integriertes Edge-Blending und Warping sowie erweitertes Farbmanagement. Auch dieser Projektor ist omnidirektional konstruiert.

Alle drei Modelle bieten eine einfache Integration mit Steuerungssystemen wie AMX oder Crestron und sind mit LiveViewer ausgestattet, so dass die Benutzer Audio- und Video-Content direkt von ihrem Computer oder Laptop via LAN oder WLAN an den Projektor schicken können. Dazu ist ein optionaler USB-Dongle erforderlich. Dank des HDMI Loop-Through können HDMI-Eingangssignale – bis zu 4K bei 60Hz – an weitere Projektoren der DS-Serie ohne einen Verteilungsverstärker/Splitter weitergeleitet werden.

Info: www.christieemea.com

Projektor der DS-Serie (Foto: Christie)

zweiB kauft Laserprojektoren von Christie

Neuzugang im Produktportfolio der zwei GmbH sind zwei Christie D4K40-RGB RealLaser-Projektoren. „Wir haben uns bewusst Zeit gelassen, bis wir uns für Projektoren mit Laserlichtquelle entschieden haben. Mit dem Christie D4K40-RGB haben wir eine überzeugende Lösung gefunden. Der RGB-Laserprojektor liefert uns die Bildqualität, die unsere Kunden fordern und das All-in-One Design mit der Flexibilität, die wir für Veranstaltungen benötigen“, so Tammo Buhren, Geschäftsführer von zweiB.

Ende vergangenen Jahres stellte Christie erstmals den kompakten All-in-One RGB Laserprojektor vor. Durch TrueLife Elektronik kann er nativen 4K Content mit bis zu 120Hz in Farben von >90% des Rec. 2020 Spektrums widergeben. Die Kombination mit einem Kontrastverhältnis von 5.000:1 sorgt für kraftvolle, lebendige Bilder. Seine 40.000 Lumen bieten auch bei Veranstaltungen mit hohem Umgebungslicht ausreichend Helligkeit. Er ist omnidirektional einsetzbar und sein kompaktes All-in-One Design, ohne zusätzliche Kühlung, erlaubt flexibelste Einsätze. Die lange Lebensdauer der Laserlichtquelle bietet bis zu 20.000 Betriebsstunden.

Neben den RGB-Laserprojektoren setzt zweiB auch auf den Christie Spyder X80 Multi-Screen Prozessor für die Signalverarbeitung und –ausgabe, den AV-over-IP Übertragungssystem Christie Terra sowie Pandoras Box Medienserver.

„Die Systeme sind perfekt aufeinander abgestimmt. Im Fall der Fälle muss ich mich nur an einen Hersteller wenden und bei Aufgabenstellungen, die am Rande des Machbaren sind oder noch nicht ausprobiert wurden, kann ich auf einen umfangreichen Support durch Christie zurückgreifen“, erläutert Tammo Buhren die Vorteile der Zusammenarbeit mit Christie. Ein weiteres Kriterium für die D4K40-RGB Projektoren sind die integrierten Christie Terra Input-Boards mit denen sich unkomprimierter 4K Content im 10G Netzwerk schnell und einfach übertragen lässt.

„Die integrierten Terra Eingangskarten werden uns das Leben leichter machen, da wir wesentlich schneller reagieren oder umkonfigurieren können, vor allem wenn es um 4K Signale geht,“ so Buhren.

„zweiB arbeitet seit vielen Jahren mit uns zusammen und wir haben schon einige Projekte gemeinsam umgesetzt. Umso mehr freuen wir uns, dass sie uns jetzt mit unseren neuen RGB-Projektoren erneut das Vertrauen ausgesprochen haben“, erklärt Jan Walter, Regional Sales Manager bei Christie. „Die D4K40-RGB Laserprojektoren bieten Bild- und Farbqualität auf höchstem Niveau. Im Zusammenspiel mit Pandoras Box, Spyder X80 und Terra, konnten wir ein auf die nächsten Jahre zukunftssicheres System anbieten, mit dem sich in der Planung und Organisation sowie bei Veranstaltungen vor Ort Zeit und Geld sparen lässt.“

Info: www.christieemea.com

D4K40-RGB (Foto: Christie)

 

Weitere DuraCore Laserprojektoren von Optoma

Optoma hat das Angebot an DuraCore Laserprojektoren aus der ProScene-Reihe um zwei neue Geräte erweitert – den ZU506 (WUXGA) und den ZH506 (1080p). Beide Modelle liefern 5.000 Lumen und fortschrittliche Installationsmöglichkeiten inklusive Lens Shift, Porträtprojektion, und Vier-Ecken-Korrektur.

Die Laser Lichtquelle in den DuraCore Laserprodukten bieten eine Laufzeit von mindestens 30.000 Stunden im Full Brightness Modus. Außerdem sind die Projektoren von staubresistent und nach IP5X zertifiziert.

Philip Watt, Commercial Product Manager bei Optoma Europe, sagt: „Die neue 506-Serie von Optoma bietet eine erschwingliche Laserlösung für Kunden, die sich sonst an lampenbasierten Projektoren mit hoher Helligkeit orientieren. Die 506-Serie nutzt bewährte Technologien aus unserem Pro-AV-Sortiment und bietet DuraCore-Laser in einem kleinen, nahezu wartungsfreien und anpassungsfähigen Produkt.“

Entwickelt für den Gebrauch in großen Veranstaltungsräumen, Hörsälen, Auditorien und Konferenzzimmern, verfügen beide Projektoren über vertikalen Lens Shift sowie 1,6-fachen, optischen Zoom für eine schnelle und genaue Installation

Info: www.optoma.de

ZU506 (Fotos: Optoma)