Abo bestellen
Newsletter bestellen

Quadshow Screenlift von Optoma

Optoma bietet mit Quadshow eine kundenspezifische Lösung für den Indoor-Vermietungsmarkt. Das Quadshow ist ein All-in-One ScreenLift- und Transportsystem für den mobilen Einsatz des Optoma FHDQ130 – dem 130 Zoll Full HD 1080p LED Display mit 1,5mm Pixel Abstand.

Das Quadshow bietet einen vollständigen Schutz des FHDQ130 im leicht beweglichen Flightcase, der durch gängige Türrahmen passt. Dank des Plug-and-Play-Designs kann es innerhalb weniger Minuten justiert und eingesetzt werden. Für zusätzliche Flexibilität bietet der integrierte Displayständer eine Höhenverstellung und das FHDQ130 kann im Quer- oder Hochformat positioniert werden.

Thierry Millet, Managing Director von Optoma EMEA: „Die neue Quadshow-Lösung setzt neue Akzente für den LED Display-Vermietungsmarkt. Die sofortige Lösung für eine großflächige LED Anzeige erfordert kein technisches Personal, da der einfache Einrichtungsprozess die Komplexität beim herkömmlichen Aufbau von LED Wänden eliminiert. Dies reduziert nicht nur die Installationszeit von mehreren Tagen auf nur wenige Minuten, sondern vor allem die Gesamtkosten für AV-Installationsfirmen und Mietunternehmen.“

Info: www.optoma.de

Quadshow (Fotos: Optoma)

Panasonic präsentiert 4K Displays für Universitäten und Unternehmen

Panasonic Business ergänzt seine CQ1-Display-Serie um sechs neue Modelle, die speziell für den Einsatz in Bildungseinrichtungen und Betrieben konzipiert wurden.

Die Displays bieten in jeder Ausführung (verfügbar in den Größen von 43 bis 86 Zoll) eine hohe Bildqualität mit 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel). Zudem unterstützen sie 4k/60p-Signale, um Bilder mit komplexen Details für Präsentationen und Infodisplays in Besprechungsräumen, Klassenzimmern, Vorlesungssälen oder Büros zu liefern.

Alle Displays weisen eine Helligkeit von 400 cd/m² auf, wobei die beiden größten Modelle mit In-Plane-Switching-Panels ausgestattet sind. Diese gewährleisten eine hohe Farbgenauigkeit und klare Sicht aus allen Blickwinkeln. Die LCD-Panels der kleineren Bildschirme arbeiten stattdessen mit Vertical Alignment-Technologie.

Weitere Merkmale der Serie sind 16 Stunden wartungsfreier Betrieb und Basisanschlüsse, welche die HDMI-Erweiterung CEC unterstützen: Mit ihr können angeschlossene Geräte über eine einzige Fernbedienung via RS-232C-Schnittstelle/LAN-Netzwerke gesteuert werden. Das vereinfacht die zentrale Bedienung verschiedener Zuspielquellen.

Durch die eingebauten Lautsprecher und zahlreiche Schnittstellen sind die Displays sofort und ohne zusätzliches Equipment einsatzbereit. Darüber hinaus ist die Serie VESA-konform und ermöglicht die Verwendung von universellen Halterungen.

„Wir haben die CQ1-Serie extra für Anwender entwickelt, die Displays als Element in ihrer Bildungseinrichtung oder in ihrem Unternehmen nutzen wollen, dabei ein geringes Budget zur Verfügung haben und gleichzeitig auf eine höhere Helligkeit, wie in unseren Highend-Serien EQ1 und SQ1, verzichten können“, sagt Eduard Gajdek Field Marketing Manager für Panasonic Business. „Im Bildungskontext werden unsere Displays vor allem für den Austausch von Informationen genutzt. Dafür ist eine Helligkeit von 400cd/m² gut geeignet und kürzere Betriebszeiten meist üblich.“

Info: business.panasonic.de

Integration von Kramer Control Brainware in Sony Displays

Kramer Brainware ist eine Softwarelösung mit Steuerungs-, Automatisierungs- und Analysewerkzeugen, die sich über die intuitive Drag & Drop-Bedienoberfläche schnell und einfach installieren und einrichten lässt. Anwender können damit Räume steuern, verwalten und überwachen, ohne zusätzliche Hardware und Verkabelung zu benötigen.

Kramer Control Brainware ist in allen Modellen der Sony Bravia BZ35F-Serie in den Größen von 43 bis 85 Zoll verfügbar. Konzipiert wurden die Displays für den Einsatz in Besprechungs- und Schulungsräumen, Showrooms, Einzelhandelsflächen, Lobbys und Hotelzimmer sowie für Digital Signage-Anwendungen.

Die Bravia Professional Displays von Sony verfügen über 4K HDR-Bildqualität, schlankes Design und komfortable Bedienung. Weiterhin bieten sie eine integrierte HTML5-Plattform, offene API-Schnittstellen und flexible Vernetzungsmöglichkeiten sowie Installationsoptionen. Die Bildschirme sind für einen 24/7-Betrieb ausgerichtet und energieeffizient. Weitere Features sind das integrierte Android TV-Betriebssystem und der mögliche Zugriff auf SmartTV-Apps in Googles Play Store.

„Mit der Sony-Kramer-Integration bieten wir unseren Kunden ein einzigartiges, funktionales und zukunftssicheres Gesamtsystem für Kommunikationsräume jeder Art“, erklärt Kay Ohse, Country Manager Kramer Germany. „Sony Bravia Displays mit Kramer Brainware eignen sich optimal als zentraler Kern für unsere neuen IT-freundlichen Meeting-Raumlösungen Kramer@Work“.

Info: www.kramergermany.com

Visual (Foto: Kramer)

 

 

 

DMPW erweitert den Vermietpark

Digital Media Productions Witten bietet in seinem Dry-Hire-Portfolio Medienserver-Systeme für den Einsatz bei Event, Messe und Touring an. Mittlerweile steht Dataton Watchout im Vermietsortiment zur Verfügung und ergänzt das Spektrum an verschiedenen Systemen neben AV Stumpfl Wings und Christie Pandoras Box.

Um der steigenden Nachfrage nach Medienserver-Plattformen gerecht zu werden, hat DMPW kürzlich seinen Mietpark um weitere Hardware-Systeme ergänzt. So kann der Kunde aus einem großen Angebot an 2k- und 4k-Plattformen wählen und sie in Kombination mit der gewünschten Software einsetzen. Die DMPW-Hardware-Systeme sind für den „Road-Einsatz“ konzipiert und bieten einen stabilen 24/7-Einsatz. Alle Hardware-Komponenten sind ausgewählt und dauergetestet für den Medienserver-Einsatz. Andre Fürle, Projektleiter bei DMPW: „Unsere Server werden für den Einsatz als Videoplayback-Server zusammengestellt und konfiguriert. Unsere Systeme sind durch diese Spezialisierung optimiert und gleichzeitig kosteneffizient im Einsatz. So können unsere Mietkunden mit der von ihnen präferierten Medienserver-Software auf einer sehr zuverlässigen Hardware-Plattform arbeiten.“

Info: www.dmpw.de

Medienserversystem (Foto: DMPW)

Optoma bringt neuen Ultra Short Throw Projektor auf den Markt

Mit einer Helligkeit von 5.000 Lumen ist der neue ZH500UST ein Full HD 1080p Projektor und für komplexe Installationen bei hellem Umgebungslicht geeignet.

Bei dem Gerät kommt eine langlebige, wartungsarme und lampenfreie DuraCore Laserlichtquelle zum Einsatz. Der Projektor liefert eine konstant hohe Helligkeit von bis zu 30.000 Stunden im Dauerbetrieb im vollen Helligkeitsmodus und eine gute Farbwiedergabe für lebendige Bilder. Darüber hinaus sorgt das von unabhängiger Stelle IP5X-zertifizierte staubresistente Design für Zuverlässigkeit und Sicherheit auch in anspruchsvollen Umgebungen.

James Fursse, Technical Product Manager bei Optoma EMEA: „Der ZH500UST ist der leichteste und hellste Ultra-Kurzdistanz-Laserprojektor seiner Klasse. Das ultra-kurze Projektionsverhältnis von 0,25:1 des 1080p Modells, sein kompaktes Gehäuse und seine vielseitigen Ausrichtungsmöglichkeiten machen ihn zu einem Vorzeigeprojektor für Digital Signage Lösungen.“

Der ZH500UST unterstützt den 24/7-Betrieb und ist vielseitig einsetzbar einschließlich Portraitmodus und Abwärtsprojektion. Der flexible, leistungsstarke und helle Ultra-Kurzdistanz-Projektor eignet sich bestens für die Installation im Digital Signage Bereich mit geringem Platzangebot, wie zum Beispiel Schaufenster oder Retail Displays. Die Vier-Ecken-Korrektur ermöglicht es dem Benutzer, jede Ecke des Bildes individuell anzupassen, um ein perfektes eckiges Bild zu erzielen – geeignet für Image Stacking, unebene Wände oder außergewöhnliche Projektor-Platzierungen.

Mit seinem geringen Gewicht von nur 5,7 kg kann der ZH500UST Projektor nur wenige Zentimeter von einer Wand oder Projektionsoberfläche entfernt montiert werden und ein Bild von über 100 Zoll (254 cm) anzeigen. Die Installations-Flexibilität dieses Projektors ist in Bereichen mit eingeschränktem Zugang von erheblichem Vorteil.

Mit dem integrierten Media Player und der Office-View-Funktionalität können Präsentationen auch ohne Laptop oder PC angezeigt werden. Zusätzlich gibt es einen Signage-Modus für die automatische Wiedergabe von Mediendateien.

Info: www.optoma.de

ZH500UST (Fotos: Optoma)