Abo bestellen
Newsletter bestellen

Panasonic erweitert die Solid Shine-Laserprojektorenreihe

Der PT-RZ870 Projektor vereint scharfe und lebendige Bilder mit heller Solid Shine-Laser-Lichtquelle mit redundantem Lasermodul und Phosphor-Rädern. Dank luftdichtem und staubfesten optischen Block und einem effizienten Flüssigkeits-Kühlsystem bietet der Projektor wartungsfreien Betrieb von bis zu 20.000 Stunden.

„Der Schlüssel zu herausragender Bildqualität bei diesen Projektoren ist die Quartet Colour Harmonizer-Technologie – ein einzigartiges Farbradsystem, das gemeinsam mit hitzeresistenten Phosphor-Rädern für maximale Farbpräzision und gleichzeitig reduzierten Energieverlust von der Lichtquelle sorgt“, sagt Eduard Gajdek, Field Marketing Manager DACH bei Panasonic. „Der Projektor ist ein Wolf im Schafspelz. AV-Profis werden von der präzisen Farbwiedergabe und der hervorragenden Helligkeit in diesem derart kompakten Gehäuse begeistert sein.“

Der PT-RZ870 steuert für jedes Einzelbild – in Abhängigkeit des jeweiligen Bildinhalts – die Lichtleistung und erzielt so einen dynamischen, digital modulierten Kontrast von 10.000:1. Zudem lassen sich dank der Multi-Projektor-Sync-Funktion der dynamische Kontrast und die Shutter-Funktionen von mehreren über ein Netzwerk verbundenen Projektoren mit einem Masterprojektor synchronisieren.

Der PT-RZ870 integriert sich in bereits vorhandene Steuerungssysteme und ist daher kompatibel mit HDBaseT, Art-Net, Crestron Connect und PJLink Protokollen. Außerdem können alle Wechselobjektive der 1-Chip DLPTM Projektoren von Panasonic verwendet werden.

Info: www.business.panasonic.de

PT-RZ870 (Foto: Panasonic)

„AV over IP“-Lösung für die Verwaltung von bis zu 256 Displays

Kramer Electronics, Hersteller von Lösungen in den Bereichen AV-Signalmanagement, Video over IP, Collaboration und Steuerung, hat eine neue Anwendung für die Einrichtung von 4K60-Videowalls präsentiert. Die „AV over IP“-Lösung kann bis zu 256 Displays verwalten und unterstützt eine beliebige Anzahl von Quellen gleichzeitig.

Kern der Videowall-Anwendung sind die KDS En- und Decoder von Kramer in Kombination mit Kramer Network, der Enterprise-Management-Plattform für AV- und IT-Manager. Kramer Network ermöglicht ein einfaches und intuitives AV-Routing mit sehr schneller und effizienter Geräteverwaltung für IT-Administratoren, die zwischen einer manuellen oder automatisierten Steuerung der Videowall wählen können. Beides lässt sich einfach und in wenigen Minuten per Drag & Drop erstellen.

Vervollständigt wird die Lösung durch die cloudbasierte Steuerungs- und Verwaltungsplattform Kramer Control, die eine komfortable Handhabung dynamischer und interaktiver Videowalls ermöglicht und deren Inhalte per Touchpanel nach den jeweiligen Bedürfnissen der Benutzer anpassbar sind.

„Im Zuge der Verlagerung hin zu IP-basierten Produkten ist ‚AV over IP‘ für Kramer ein Schwerpunkt der Unternehmensstrategie geworden“, erläutert Kay Ohse, Country Manager der Kramer Germany GmbH.

Info: www.kramergermany.com

Symbolbild Videowall (Foto: Kramer)

Großformat-Display mit 4K-Auflösung und Wireless-Technik

ViewSonic präsentiert mit dem CDE 8600 ein neues großformatiges Display, das speziell für den Einsatz in Konferenz- oder Schulungsräumen entwickelt wurde. Mit Features wie einer gestochen scharfen 4K-Auflösung von 3840 x 2160, sehr weiten Betrachtungswinkeln von bis zu 178 Grad und einer File-Sharing-Software eignet sich das Display für das gemeinsame Er- und Bearbeiten von Inhalten in Besprechungsräumen. Ein integrierter Quad Core-Prozessor und der interne Speicher von 16 GB ermöglichen es Benutzern, Multimedia-Inhalte von einem USB ohne PC abzuspielen, während die HDMI- und VGA-Eingänge Anschlussoptionen mit einer Vielzahl von Geräten bieten.

Die Flicker-Free-Technologie reduziert mit dem Blaulichtfilter die Ermüdung der Augen. Mit der vController-Software können Unternehmen einfach und komfortabel sogar mehrere Displays durch das LAN, WLAN oder andere Schnittstellen kontrollieren und digitale Inhalte präsentieren. Die Software ist selbst für Erstnutzer schnell und intuitiv von einem Arbeitsplatz aus zu bedienen. Darüber hinaus umfasst das Display einen internen Multimedia-Player zum Abspielen des erstellten Contents.

Die integrierte Cast-Sharing-Software ermöglicht die Übertragung von Inhalten von mobilen Geräten über drahtlose oder Kabelnetzwerke auf das Display. Mehrere Benutzer können gleichzeitig Inhalte auf ihren Geräten in Echtzeit mit Anmerkungen versehen und diese dann auf das Großformatdisplay von ViewSonic streamen und mit anderen teilen.

Info: www.viewsonic.com

CDE 8600 (Foto: Viewsonic)

Neue professionelle 4K Displays von Panasonic

Die 4K Displays sind als 86“- und 98“-Modelle verfügbar und sind mit einer Helligkeit von 500 cd/m2 eine Lösung für Digital Signage oder Unternehmens-, Bildungs- und Einzelhandelsumgebungen.

Die SQ1-Serie überzeugt durch ein leichtes, schlankes und apartes Design mit einem hellen und effizienten Panel und verspricht Sichtbarkeit und zuverlässigen Dauerbetrieb.

Die neuen Displays kombinieren hohe Bildqualität mit Anpassungsfähigkeit und Effizienz und sind für eigenständige sowie vernetzte Digital-Signage-Anwendungen konzipiert. Beide Displays sind mit dem Intel Smart Display Module (SDM) ausgestattet, das Prozesse und Integrationsfähigkeit verbessert.

„Bei Panasonic erstreben wir eine kontinuierliche Verbesserung unseres Display-Angebots hinsichtlich Leistung, Flexibilität und Effizienz, unabhängig von der beabsichtigten Anwendung und dem Veranstaltungsort“, sagt Eduard Gajdek, Field Marketing Manager DACH bei Panasonic. „Durch die Integration des Intel Smart Display Module (Intel SDM) bietet Panasonic eine elegante, schlanke und skalierbare Display-Lösung, die Schnittstellenintegration, Digital Signage Installationen und Plattformmanagement vereinfacht.“  

„Wir freuen uns, dass Panasonic das Intel Smart Display Module (Intel® SDM) in seine neuen 4K Displays der SQ1-Serie integriert hat“, sagt Jose Alvaro Avalos, Vice President, Internet of Things Group, Global Director, Visual Retail and Digital Signage, Intel Corporation. „Unsere Kollaboration liefert eine flexible, integrierte und skalierbare Lösung, die Unternehmen eine einfachere und effizientere Zusammenarbeit ermöglicht.“

Die SQ1-Serie bildet eine Ergänzung zur EQ1-Serie, die mit sechs 4K Einstiegsmodellen in Größen von 43“ bis 86“ auf der ISE 2018 vorgestellt wurde. Die EQ1-Serie bietet 4K Auflösung bei einer Helligkeit von 350 cd/m2 und stellt eine kosteneffiziente Lösung für öffentliche Bereiche, Einzelhandelsgeschäfte, Konferenzräume und Unterrichtsräume dar.

Die EQ1-Serie ist ab Herbst 2018 erhältlich. Die SQ1-Serie wird voraussichtlich ab Dezember 2018 verfügbar sein.

Info: www.business.panasonic.de

Gerät der SQ1-Serie (Foto: Panasonic)

AED investiert in neueste Barco E2 Generation

Das Angebot für Barco Equipment bei AED ist noch einmal deutlich erweitert worden. Die neueste Generation des Barco E2 Präsentationssystems mit integrierten Tri-combo Karten, die die bestehende Event Master Plattform erweitern, ist ab sofort bei AED erhältlich.

Thierry Heldenbergh, Managing Director bei AED Display, zu der Entscheidung: „Von Anfang an waren wir begeistert von der Bildverarbeitung der Barco Event Master Systeme. Wir schätzen die überragende Bildqualität, die großen Kapazitäten beim Input und Output sowie die Langlebigkeit der Technologie. Nun zeigt uns Barco, dass sich die Plattform weiterentwickelt, während andere Hersteller einfach nur neue Geräte auf den Markt bringen. Seit dem vergangenen Monat werden die neuen Einheiten mit großem Erfolg über unsere Rental-Departments zur Verfügung gestellt. Unsere Kunden aus ganz Europa und natürlich auch darüber hinaus haben Zugriff auf eine beträchtliche Zahl an Geräten in unserem Miet-Portfolio.“

Dazu Wouter Bonte, Strategic Marketing Director bei Barco: „Die Erwartungen der Kunden steigen ständig an, damit sie ihrem Publikum weiterhin einen Wow-Effekt bieten können. Die Leinwände werden immer größer, 4K-Auflösung wird zum Standard und Narrow-Pitch LEDs setzen sich durch. Die AV-Branche braucht daher Plattformen, die zukunftssicher sind und sich mit den Standards weiterentwickeln. Wir freuen uns darüber, dass das von der AED group bei ihren Investitionsentscheidungen gewürdigt wird.“

Die Barco Event Master Reihe wird in den Benelux-Ländern von AED Display vertrieben. AED Lease bietet dazu passende Finanzierungsmöglichkeiten an. Für das Vermietgeschäft betreibt AED Rent fünf Niederlassungen in Europa: Belgien (Willebroek), Holland (Capelle a/d IJssel), Deutschland (Bannberscheid), Frankreich (La Courneuve/Paris) und Großbritannien (High Wycombe/London).

Bei AED Deutschland steht das Barco Event Master E2 Präsentationssystem mit integrierten Tricombo Karten zur Vermietung und zum Kauf inklusive Finanzierung zur Verfügung. Weiterhin führt AED Deutschland Workshops und Schulungen über das Event Master System durch und übernimmt in Bannberscheid den Service von Barco Projektoren und den Event Master Geräten.

Info: www.aedgroup.com

Wouter Bonte, Thierry Heldenbergh und Peter Pauwels, Strategic Marketing Director bei Barco (v.l., Foto: AED)