Abo bestellen
Newsletter bestellen

Signal erweitert das Markenportfolio mit DiGiCo

Signal ist ein Anbieter von professioneller Licht- und Tontechnik in Österreich. In den vergangenen Monaten hat Geschäftsführer Matthias Reinthaler das Signal Markenportfolio konsolidiert und den Unternehmensauftritt modernisiert. Mit dem Vertrieb von DiGiCo Konsolen, Racks und Konvertierungs- und Konnektivitätslösungen aus der DiGiCo Solutions Serie bietet das Signal Team auch eine etablierte Marke im Mischpultsegment an.

„Aller guten Dinge sind drei“, freut sich Signal Geschäftsführer Matthias Reinthaler. „Mit DiGiCo und L-Acoustics in der professionellen Beschallung und Robe Lighting im Profi-Lichtdesign sind wir aktuell und auch für die Zukunft optimal aufgestellt.“

Info: www.signal.co.at, www.digico.biz

DiGiCo SD9 (Foto: DiGiCo)

Ferrofish Wandler Pulse16 DX ist ab sofort verfügbar

Ferrofish gibt die Verfügbarkeit der Pulse16 DX bekannt. Mit dem 16x16-kanaligen AD/DA-Wandler bietet der deutsche Hersteller eine Möglichkeit, Dante-Audionetzwerke um analoge und digitale Ein- und Ausgänge zu erweitern.

Die Pulse16 bietet 16 analoge Ein- und Ausgänge und wandelt sie zur Übertragung im verbreiteten ADAT-Format. Mit der Pulse16 MX kommt als zusätzliche Option eine MADI-Schnittstelle hinzu. Die neue Pulse16 DX erlaubt nun außerdem die Anbindung an ein Audionetzwerk per Dante-Protokoll, bietet aber auch die ADAT- und MADI-Anschlüsse der Schwestermodelle.

Dante-Netzwerke haben enorme Vorteile im Studio-, Live- oder Sendebetrieb. Mit der Ferrofish Pulse16 DX bietet der deutsche Entwickler jetzt die Möglichkeit, 16 AD- sowie 16 DA-Kanäle mit Cirrus-Logic-Wandlern in ein Dante-System zu integrieren und das Audionetzwerk entsprechend zu erweitern. Über zwei RJ45-Buchsen wird die Pulse16 DX eingebunden und verarbeitet dann digitale Audiodaten mit bis zu 192 kHz bei 24 Bit.

Zusätzlich zu den Ethernet-Ports für die Dante-Verbindung verfügt die Pulse16 DX auch über die ADAT- und MADI-Schnittstellen der Schwestermodelle Pulse16 beziehungsweise Pulse16 MX. Damit bringt die Pulse16 DX maximale Flexibilität sowohl beim Anschluss als auch bei der Verarbeitung von Audiodaten. ADAT gelangt über acht TOSLINK-Verbindungen in die und aus der Pulse16 DX – durch einfach zu tauschende SFP-Module ist sogar die Wahl zwischen Multimode- oder Singlemode-Übertragung ganz den Anwendern überlassen. Weiterhin wandelt die Pulse16 DX nicht nur zwischen analogen und digitalen Signalen, sie übersetzt auch zwischen den verschiedenen digitalen Formaten. So kann ein eingehender MADI-Datenstrom mit 16 analogen Kanälen aufgefüllt und anschließend über Dante ausgegeben werden.

Die Qualität der Wandlung der Ferrofish Pulse16 DX basiert zum einen auf der Verwendung hochwertiger Wandler-Chips, zum anderen aber auch auf der speziellen Schaltung, die aktiv Jitter unterdrückt und so besonders präzise Wandlungsergebnisse erzielt. Zwei TFT-Displays verschaffen den optimalen Überblick über die Pegel aller 32 Kanäle, die jeder für sich in 1-dB-Schritten angepasst werden können. Das bewährte Bedienkonzept von Ferrofish erlaubt eine schnelle und unkomplizierte Konfiguration, das Routing kann auf sieben Speicherplätzen festgehalten und so später schnell wieder abgerufen werden.

Die Ferrofish Pulse16 DX wird in Deutschland exklusiv durch die cma audio GmbH vertrieben.

Info: www.cma.audio

Ferrofish Pulse16 DX (Foto: Ferrofish)

Besonderes Drahtlos-Bundle von Sennheiser und Neumann

Zum 90. Jubiläum von Neumann.Berlin geben Sennheiser und Neumann ein ganz besonderes Bundle heraus: Das Mikrofonsystem evolution wireless ew 500 G4 ist bis zum Jahresende mit der Neumann-Echtkondensatorkapsel KK 205 erhältlich. Dieses besondere Vocal Set macht den Neumann-Sound einer breiteren Kundengruppe zugänglich, waren die Neumann-Kapselköpfe doch bislang den Sennheiser-Serien 2000, 6000 und 9000 vorbehalten.

Die Neumann-Echtkondensatorkapsel KK 205 basiert auf der mehrfach ausgezeichneten Serie drahtgebundener KMS-Bühnenmikrofone. Der Kapselkopf mit dem charakteristischen Neumann-Sound besitzt eine große Klarheit; der direkte, emotionale Klang zeichnet sich durch hohe Impulstreue und luftige Höhen aus. Der Supernierenkopf KK 205 verarbeitet hohe Schalldruckpegel von bis zu 150 dB und ermöglicht eine hohe Verstärkung sowie eine gute seitliche Dämpfung benachbarter Schallquellen auf der Bühne.

Das drahtlose Mikrofonsystem ew 500 G4 bietet eine Sendeleistung von bis zu 50 mW und eine Schaltbandbreite von 88 MHz, was dem Tontechniker genügend Spielraum auch in dichter belegten Funkspektren gibt. Das System ist in den Standard-UHF-Frequenzbereichen verfügbar und umfasst den Handsender mit Kapsel und Mikrofon-Clip sowie den Rack-Empfänger mit Montage-Kit und Netzteil.

Das Bundle ist bis zum 31. Dezember 2018 erhältlich.

Info: www.sennheiser.com

Aktions-Bundle (Foto: Sennheiser)

Neue Aktivlautsprecher der CP Serie von QSC

Mit ihrem kompakten Format und geringen Gewicht eignen sich die Lautsprecher der CP Serie sowohl für mobile als auch für fest installierte Anwendungen. Die CP Serie besteht aus zwei 2-Wege-Modellen, dem CP8 und CP12. Beide Modelle verfügen über eine 1000 Watt Class-D-Endstufe sowie DSP-Technologie mit Presets für gängige Audioanwendungen und sind mit Line-, Mic/Line- und 3,5-mm-Stereo-Eingängen ausgestattet. Die Lautsprecher können auf einer Lautsprecherstange montiert, als Bodenmonitor verwendet oder in größere Systeme temporär oder fest installiert werden. Das verfügbare Zubehör umfasst eine Tragetasche, eine Outdoor-Schutzhaube und einen Montagebügel mit Schnellverbindung.

Info: www.qsc.com

CP Serie (Foto: QSC)

Stereo-Vorverstärker Prezone1 von Apart Audio

Apart Audio, belgischer Hersteller von Lautsprechern und Elektrogeräten für den Audio-Installationsmarkt, präsentiert den Prezone1, einen multifunktionalen Stereo-Vorverstärker zur individuellen Lautstärke-Steuerung von zwei Stereo-Zonen. Ausgestattet mit zwei Mikrofon-Eingängen, vier Stereo-Line-Eingängen für Musikzuspieler sowie einem Eingang für Notruf-Durchsagen mit höchster Prioritätsstufe, ermöglicht der Mehrzonen-Vorverstärker das Mischen von zwei Mikrofon- und vier Musikquellen über die intuitive frontseitige Bedienoberfläche. Mit seinem hohen Signal-Rausch-Abstand, der einfachen Bedienung, einem logischen Signalrouting-Aufbau und den flexiblen Installationsmöglichkeiten eignet sich der Prezone1 für nahezu jede professionelle Audio-Umgebung.

Der Prezone1 verfügt über zwei MIC-Eingangsbereiche für Mikrofon- und Line-Signale (Euroblock, symmetrisch) inklusive 48V Phantomspeisung und Stereo-Cinch-Eingang (mono-summiert), vier Stereo-Line-Eingänge (Cinch) für Musikzuspieler sowie einen priorisierten Notruf-Eingang mit Generalruf-Funktionalität über Schaltkontakt oder Durchsagemikrofon (deaktivierbar). Ausgangsseitig stehen zwei Mono-/Stereo-Zonen über Euroblock (symmetrisch) oder Cinch (unsymmetrisch) zur Verfügung, die sich über das frontseitige Bedienfeld individuell ein-/ausschalten lassen. Zudem verfügt jede Zone über eine unabhängige Zwei-Band-Klangregelung.

Der Prezone1 basiert auf einem Prioritäten-System mit drei Ebenen, wobei der Notruf-Eingang die höchste Priorität (Prioritätsebene 1) bietet. MIC A ist der zweiten Prioritätsebene zugeordnet, wohingegen die dritte Ebene für MIC B sowie die vier Musik-Eingänge reserviert ist. Durch den übersichtlichen Aufbau auf der Rückseite bleibt das Signalrouting des Stereo-Vorverstärkers auch für unerfahrene Endanwender jederzeit nachvollziehbar.

Auf der Frontseite folgt der Prezone1 dem logischen Aufbau auf der Rückseite. Neben den beiden hintergrundbeleuchteten Aktivierungstastern inklusive Lautstärkereglern für die Mikrofon-Eingänge A und B lassen sich auch die vier Musik-Eingänge über Taster individuell in den Signalfluss schalten. Die Zonen-Auswahl erfolgt über zwei weitere Taster. Für die Steuerung der jeweiligen Zonen-Lautstärke stehen zwei große Regler zur Verfügung, die dank Hintergrundbeleuchtung jederzeit und gut sichtbar Auskunft über den eingestellten Pegel geben. Komplettiert wird der intuitive Zugang zum Prezone1 über vier beleuchtete Aktivierungs- und Clipping-Anzeigen am rechten Rand des Bedienfeldes für die Zonen 1 und 2, VOX MIC A sowie den Notruf.

Info: www.sea-vertrieb.de

Prezone1 (Foto: Apart Audio)