Abo bestellen
Newsletter bestellen

EAW stellt neuen Signalprozessor UX8800 vor

Mit dem UX8800 steht bei EAW ein digitaler Signalprozessor im 19"-Format zur Verfügung, der dem Anwender Gunness Focusing Alignment und Speaker Algorithmen sowie umfangreiche Schutzmechanismen zur Verfügung stellt. Der UX8800 kann entweder als normaler Systemprozessor oder als Prozessor mit integrierten Gunness Focusing Parametern, also systemspezifisch, betrieben werden. Im ersten Fall sind sämtliche Parameter durch den Anwender einstellbar. Der Prozessor verfügt hierbei über eine 4-In-/8-Out-Architektur, die aber durch den Anwender angepasst werden kann, um die jeweiligen Anforderungen optimal zu erfüllen. Als systemspezifischer Prozessor wird die 4-In-/8-Out-Architektur genutzt, um bis zu vier individuelle Prozessoreinheiten zu konfigurieren. Jede Einheit verfügt dabei über einen Parameterbereich der nicht editiert werden kann und einen Bereich, der durch den Anwender beeinflussbar ist.
Sämtliche systemspezifischen Filtereinstellungen wie X-Over, Systementzerrung, internes Systemaligment und Limiting sind gesperrt. Sie können durch den Anwender nicht geändert werden. Zusätzlich gibt es aber einen frei konfigurierbaren Bereich, der wichtige DSP-Parameter enthält (EQ, Level, Delay und Polarität), um dem System-Operator Zugriff auf das Alignment und die individuellen Einstellungen des PA Systems zu gewähren.
Jedem Eingang kann ein EAW-Lautsprechermodell zugewiesen werden. Die Prozessorausgänge werden zur Ansteuerung der einzelnen Systemwege (2-Weg, 3-Weg, etc.) genutzt. Die Ermittlung und Einstellung der korrekten Limitersettings erfolgen automatisch bei Eingabe des Endstufengains und des maximalen Ausgangspegels durch den UX8800. Damit werden die Limiter optimal an die Systemparameter (beispielsweise Maximalhub und Belastbarkeit) des Beschallungssystems angepasst. Zusätzlich kann ein entfernungs- und luftfeuchtigkeitsabhängiger Pre-Emphasis Filter aktiviert werden, um Verluste im Hochtonbereich selbst bei extremen Übertragungsdistanzen zu minimieren.
Der digitale Systemprozessor UX8800 lässt sich direkt mit EAW Smaart und FChart Akustikmess-/Analysesystemen verkoppeln. Damit kann kontrolliert und sichergestellt werden, dass die Prozessoreinstellungen exakt den Vorgaben der EAW-Entwickler entsprechen.
Info: www.eaw.com

Electro-Voice erweitert die Compact Line

Mit dem XLC 127DVX erhält die erfolgreiche Compact Line von Electro-Voice Zuwachs. Auf der Basis der bewährten XLC 127+ entwickelt, kommen bei XLC 127DVX im Tiefton der neue 12" DVX 3121, zwei 6,5"-Neodymiumtreiber DVN 2065 im Mitteltonbereich und zwei Hochtontreiber ND6 mit 3" Titanmembran zum Einsatz. Die Komponenten sind für den 3-Wege-Aktivbetrieb konfiguriert.
Allen bisherigen Nutzern der XLC 127+ wird ein Upgrade-Kit angeboten, mit der die vorhandenen XLC 127+ kostengünstig und mit geringem Arbeitsaufwand zur XLC 127DVX umgerüstet werden können. XLC127DVX ist auch als Installationsversion (XLCi) mit vereinfachter Hardware erhältlich.

Info: www.eviaudio.de

Pro Audio-Technik übernimmt Vertrieb für Quest

Pro Audio-Technik Josef Becker in Gelnhausen übernimmt ab sofort den Deutschlandvertrieb für Quest Engineering aus Melbourne/Australien. Quest Engineering ist ein expandierender Hersteller von Lautsprechern mit Schwerpunkt auf Festinstallationstechnik. Die Gründer von Quest Engineering sind bereits seit den 70er Jahren in der professionellen Beschallungstechnik in Australien aktiv. Im Programm sind die Aufbaulautsprecher der MS-Serie sowie die Wandeinbaulautsprecher der MW-Serie Info: www.proaudio-technik.de

Neue Verstärker von Powersoft modular erweiterbar

Die neuen Hochleistungsverstärker K4 und K20 von Powersoft runden die K-Serie ab. Mit Ausgangsleistungen von maximal 2 x 2.800 Watt sowie 2 x 9.000 Watt an jeweils 2 Ohm Last ergänzen sie das bisherige Sortiment bestehend aus K6 (2 x 3.600 Watt / 2 Ohm), K8 (2 x 4.800 Watt / 2 Ohm) und K10 (2 x 6.000 Watt / 2 Ohm). Die Modelle sind soweit identisch, dass mittels der neuen Powersoft „Step-Up"-Steckkarten leistungsschwächere Modelle nachträglich aufgerüstet werden können. Somit lassen sich die Verstärker bei steigendem Leistungsbedarf aufrüsten und müssen nicht mehr ausgetauscht werden. Die neuen Modelle sind wie die andere Geräte aus der Serie mit Fernsteuer-/Ferndiagnoseanbindung ausgestattet. Optional lieferbar ist der neue K-Serie DSP. Hierbei handelt es sich um einen modernen Prozessor in Studioqualität, der neben bekannten Funktionen wie zum Beispiel IIR- und FIR-Filtertechnologie, noch weitere, teilweise von Powersoft patentierte Features mitbringt. So unter anderem eine Dämpfungsfaktorkontrolle, mit der Kabelimpedanzen kompensiert werden können oder Leistungslimiter, die die Lautsprecher im linearen Betrieb halten.
Info: www.ast-audio.de

AKG HC 577: Kopfbügelmikrofon für Bühnen-Performances

Das AKG Kopfbügelmikrofon HC 577 wurde speziell für den Bühneneinsatz im Rampenlicht entwickelt. Schweiß oder Regenwetter sollen die einwandfreie Funktion des HC 577 dank patentierter Doppelmembran-Technik des Wandlers nicht beeinflussen. Aufgrund kleiner Dimensionen und hautfarbener Oberfläche empfiehlt sich das HC 577 für den „versteckten" Bühnen- und Filmeinsatz - auch dann, wenn Bewegungsfreiheit und hohe Übertragungsqualität gefordert sind. Durch den stufenlos verstellbaren Hinterkopfbügel und einen Mikrofonarm mit veränderbarer Länge garantiert das HC 577 Tragekomfort und Flexibilität. Eine technische Neuheit ist die wählbare Positionierung des Mikrofons sowohl links als auch rechts vom Mund. Mit seinem Mini-XLR Stecker ist das HC 577 mit allen AKG Drahtlossystemen kompatibel.
Im Lieferumfang des HC 577 ist ein Windschutz enthalten. Der Preis beträgt 459 Euro.
Info: www.audiopro.de