Abo bestellen
Newsletter bestellen

Zwei neue Richtrohr-Mikrofone von Audio-Technica

Audio-Technica stellt auf der IBC 2018 mit den Modellen BP28 und BP28L zwei neue Richtrohr-Mikrofone vor, welche die rauscharmen Elemente eines Großmembran-Kondensatormikrofons mit engen Richtcharakteristiken kombinieren. Sie eigenen sich so für Tonaufnahmen über lange Entfernungen.

Zwei verschiedene Längen sind verfügbar: das BP28 mit einer Länge von 355 mm und das längere BP28L mit 568 mm. Beide Mikrofone besitzen patentierte Akustik-Öffnungen, um die Richtungsgenauigkeit über das gesamte Frequenzspektrum zu gewährleisten.

Die neuen Modelle bieten eine Dynamik-Range mit einem Eigenrauschen von 3dB (BP28L) respektive 8dB (BP28) in Verbindung mit SPL-Werten von 143dB für das BP28 und 138dB für das BP28L. So können Aufnahmen über lange Entfernungen, wie sie am Filmset, bei TV-Übertragungen oder Sport-Events benötigt werden, in Studioqualität erfolgen.

BP28 und BP28L werden voraussichtlich im Winter 2018 erhältlich sein. Beide werden mit einem schützenden Transport-Case von Rycote ausgeliefert.

 

Info: www.audio-technica.de

 

BP28 (Foto: Audio-Technica)

 

Allen & Heath erweitert SQ-Serie mit neuer SLink-Karte

Allen & Heath hat eine neue optionale SLink-Karte für die Digitalmixer der SQ-Serie vorgestellt, die das Potential für digitale FOH-/Monitor-Splits, Broadcast-Feeds, Recording- und andere Setups erheblich erweitern sollen.

Die Karte biete die gleiche Funktionalität wie der einbaute SLink-Port, arbeitet aber komplett unabhängig und ermöglicht weitere 128 digitale In- und Outputs. Über nun zwei SLink-Ports können viele andere Produkte von Allen & Heath mit den SQ-Mixern kombiniert werden, wie etwa das ME Personal Monitoring System oder die DX- und dSnake-Expander. Die SLink-Karte ermöglicht auch direkte Verbindungen von einem SQ-Mixer zu einem anderen Mixer der QU- oder SQ-Serie sowie zu dLive-Systemen und/oder den 48kHz- oder 96kHz-Expandern. „Nach der extrem positiven Resonanz vielerAnwender auf den SLink-Port in den SQ-Mixern war klar, dass wir diese Technologie auch noch als weitere optionale Erweiterungskarte anbieten sollten. Die Möglichkeiten, die sich dadurch bieten sind immens – und das bei einem Verkaufspreis von lediglich 189 Dollar“, sagt Keith Johnson, Produktmanager für die SQ-Familie. „In Verbindung mit der bald erscheinenden SQ-Firmware V1.3 verbessert diese Karte die Erweiterung- und Integrationsmöglichkeiten der SQ-Mixer und bietet eine tolle Lösung für digitale FOH-/Monitor-Splits, Broadcast Feeds, Recording oder jede andere Situation, die direkten Zugriff auf 256 Anschlüsse benötigt.”

 

Info: www.allen-heath.com , www.audio-technica.de

 

SLink-Karte (Foto: Allen & Heath)

Shure stellt neue Features für Yamaha Konsolen bereit

Shure kündigt die erweiterte Integration seiner Axient Digital Drahtlossysteme mit den Mischpulten der Yamaha CL- und QL-Serie an. Mit dem neuesten Firmware-Update von Yamaha können Tontechniker die wichtigsten Funktionen der digitalen Funkempfänger AD4D und AD4Q überwachen und steuern.

„Unsere Entwicklungsteams arbeiten bereits seit mehreren Jahren zusammen", so Rob Fuhlbrugge, Senior Director of Engineering and Product Development bei Shure. „Gemeinsam wollen wir die Leistungsfähigkeit und Interoperabilität unserer Produkte verbessern – alles zum Nutzen unserer Kunden, die auf diese Produkte setzen. Diese neueste Firmware-Version von Yamaha ermöglicht die drahtlose Überwachung und Steuerung von Axient Digital.“

Als High-End Drahtloslösung im Shure Portfolio basiert Axient Digital auf den Vorteilen der Drahtlossysteme UHF-R, ULX-D und Axient und stellt die bisher fortschrittlichste Drahtlosplattform für alle professionellen Produktionen und Einsatzgebiete dar. Axient Digital erfüllt die ständig wachsenden Kundenbedürfnisse – insbesondere in anspruchsvollen HF-Umgebungen – und bietet beste HF-Performance, herausragende Audioqualität, Befehls- und Steuerungsmöglichkeiten sowie Hardware-Skalierbarkeit.

Frühere Firmware-Versionen haben bereits die Unterstützung von Shure Drahtlossystemen, darunter QLX-D, ULX-D und Axient, für die Konsolen der CL und QL Serien ermöglicht.

Info: www.shure.de

Shure Axient (Foto: Shure)

DPA ergänzt sein Programm an Kopfbügelmikrofonen

Der dänische Hersteller DPA Microphones ergänzt sein d:screet und d:fine Produktsortiment. Im September 2018 gehen die d:screet Core 6060 und 6061 Subminiature-Mikrofone und das d:screet Core 6066 Mini-Kopfbügelmikrofon mit einem Durchmesser von nur drei Millimetern an den Start. Das sind nochmal zwei Millimeter weniger als die Mini-Mikrofone der DPA 4000er-Serie. Alle drei Mikrofone besitzen die neue Core by DPA-Mikrofontechnologie, bei der Verzerrungen reduziert und der Dynamikbereich erweitert werden soll.

Weiterlesen...

Mehrspur-Live-Aufnahmemischpult Model 24 von Tascam

Tascam wird ab November sein neues Live-Mehrspur-Aufnahmemischpult Model 24 ausliefern. Das gab die Konzernmutter Teac Corporation in Tokio bekannt.

Ob für Proben, Live-Auftritte oder Produktionen – Model 24 soll eine Symbiose aus echtem Mehrspurrecorder, Mischpult und Audiointerface sein und damit den heutigen Anforderungen von Musikern und kleineren Beschallungsunternehmen optimal gerecht werden.

100-mm-Fader für präzise Pegelanpassungen, ein leicht zugänglicher grafischer Stereo-Equalizer mit sieben Frequenzbändern für die Mischung, die vertrauten EQ- und Aux-Regler sowie alle Eingangs- und Ausgangsanschlüsse befinden sich auf der Oberseite und lassen sich schnell und einfach erreichen.

Model 24 ermöglicht es dem Nutzer direkt auf eine SD-Karte aufzunehmen, und zwar 24 Spuren gleichzeitig mit 24 Bit und 48 kHz. Punch-ins und -outs sind mit bis zu acht Spuren zeitgleich möglich. Aufgrund Tascams Aufnahmetechnologie können außerdem 22 Spuren simultan von einer SD-Karte wiedergeben werden. Die 16 Tascam-Mikrofonvorverstärker sorgen für bestmöglichen, unverfälschten Klang.

Das Hybridgerät Model 24 ist zehn Kilogramm schwer und verfügt über 22 flexibel nutzbare Analogeingänge, bestehend aus 20 symmetrischen Eingängen und einem unsymmetrischen Stereoeingang. Außerdem kann sich das Pult per USB mit der favorisierten DAW verbinden. Nutzer können ihr Smartphone über Bluetooth koppeln, um Musik für Proben zu streamen oder das Publikum vor dem Auftritt einzustimmen.

Info: www.tascam.eu

Model 24 (Foto: Tascam)