Abo bestellen
Newsletter bestellen

watershow.de stellt fog projection screen vor

watershow_theatervorhang

watershow.de, weltweit einer der führenden Anbieter von Wassergrafik, hat jetzt ein Produkt vorgestellt, mit dem sich neue Möglichkeiten für Messen und Events ergeben. Bühnennebel aus chemischen Produkten oder Gasen ist weit verbreitet, jedoch als Projektionsfläche gänzlich ungeeignet. Anders ist das bei Ultraschall-vernebeltem Wasser. watershow.de präsentiert hier eine neue Leistungsklasse. Mit dem 2U fog projection screen werden weltweit erstmals Fallhöhen von bis zu acht Metern real.

Ein Novum stellt bei watershow.de die Möglichkeit zur gezielten Steuerbarkeit der Luftströme dar, was eine viel genauere Justierung des Fallbereichs gegenüber anderen Produkten zulässt. Zudem ermöglicht der veränderte Wassernebel bessere Projektions- und Falleigenschaften, die dazu führen, dass sich der Nebel selbst nach acht Meter Fallhöhe als Bodennebel weiter ausbreitet. Ungewöhnlich ist auch die Steuerungsmöglichkeit, mit der der fog projection screen mit einer Auflösung von zehn Pixel/Meter einfache Texturen, wie beispielsweise ein sich öffnender Theatervorhang, oder einfache geometrische Figuren fallen lassen kann. Die Anlage besteht aus Segmenten mit einem Meter Breite und kann in Festeinbauten oder mobil auf Messen und bei Events innerhalb kürzester Zeit installiert werden. Die Steuerung erfolgt über das weit verbreitete DMX-Protokoll. Die Wassernachspeisung ist automatisiert.

Dazu Christian Eid, Geschäftsführer von watershow.de in Würzburg: „Wir haben bereits 2004 die ersten Prototypen für unseren ‚fog projection screen‘ gebaut und können nach viel Entwicklungsarbeit, insbesondere bei der Fallhöhe, etlichen Detailverbesserungen und unserem Integrationswunsch in die Watergraphic Familie jetzt wirklich von einer Produktreife sprechen. Die ungewöhnliche Anlage steht in unserem Showroom in Würzburg für Tests und Vorführungen zur Verfügung.“

Info: www.watershow.de

Nebelgrafiksystem „fog projection screen“ (Foto: watershow.de)

watershow.de auf Light+Building im Einsatz

Watergraphic_Stand_Occhi_cut

Der Effektspezialist watershow.de hat auf der Light+Building 2012 Mitte April in Frankfurt am Main mehrere Messeauftritte mit seinem Know-how unterstützt. Für den Designleuchten-Hersteller Occhio aus München installierten watershow.de Geschäftsführer Christian Eid und Team eine mit Occhio Leuchten illuminierte Watergraphic. Die Wasserwand sorgte mit abstrakten, künstlerischen Inhalten und optischen Effekten vor allem für ein angenehmes Gesprächsklima bei der Messepräsentation des Unternehmens. watershow.de montierte dafür eine Anlage mit 864 Hochgeschwindigkeitsventilen auf einer Länge von neun Metern und einer Einbauhöhe von vier Metern. Für Menneckes Elektrotechnik, ein spezialisiertes Unternehmen für Steckverbindungen und Stromverteilung, installierte watershow.de ebenfalls eine Wasserwand für den Messeauftritt auf der Light+Building. Auch hier stellte watershow.de eine Anlage mit einer 2G96 Watergraphic Auflösung bereit, die auf vier Metern Länge und sechs Metern Höhe verbaut wurde. Mit zwei bis fünf Millisekunden Reaktionszeit waren die kundenspezifischen, technisch klaren Logos, Bilder und Schriften in scharfen Konturen zu sehen. Occhio attestierte der künstlerischen Performance von watershow.de beste Kreativität. Auch Menneckes war von der Präsentation ihrer technischen Inhalte durch den Würzburger Effektspezialisten überzeugt. Beide zeigten sich hoch zufrieden mit der enormen Publikumswirkung und der umfassenden Dienstleistung von watershow.de. Eid und Mitarbeiter hatten für beide Unternehmen während der gesamten Messedauer einen problemlosen und störungsfreien Betrieb gewährleistet.

Info: www.watershow.de

Wasserinstallation am Occhio-Stand (Foto: watershow.de)

Neues auf dem LMP Pyrotechnik-Gemeinschaftsstand

Neues auf dem LMP Pyrotechnik-Gemeinschaftsstand

Einige Neuheiten gab es bei der diesjährigen Prolight + Sound auf dem Gemeinschaftsstand von LMP Pyrotechnik, LeMaitre und TBF Pyrotec zu sehen. Bei ihrem kooperativen Messeauftritt konzentrierten sich die Unternehmen mit ihrer Leistungsschau vor allem auf einen Mix aus Neuheiten und etablierten Produkten. TBF aus Geesthacht präsentierte den bisher einzigartigen Feuertornado, eine zuerst kleine Flammensäule die sich, risikofrei arretiert in einer feuerfesten zwei Meter hohen Glassäule, zu einem Feuerwirbel entfacht. Außerdem stellte das Unternehmen Brandschalen mit Brennflüssigkeit, eine flammende Wassersäule und bereits etablierte Produkte wie TBF Fivemaster und TBF Flamemaster Outdoor am Gemeinschaftsstand aus. LeMaitre aus England wartete auch mit technischen Neuerungen auf. So präsentierte das Unternehmen beispielsweise den LeMaitre Stadium Hazer, eine Hochleistungsnebelmaschine, die nach dem Verdampferprinzip arbeitet und über eine integrierte Zwei-Pumpen-Technik Dauernebelbetrieb garantiert. Weiterhin stellte LeMaitre den MVS Hazer und die Gforce 3 Nebelmaschine aus.

 

Info: www.lmp-pyrotechnik.de

 

Gemeinschaftsstand auf der Prolight + Sound 2012 (Foto: LMP Pyrotechnik)

Jem Compact Hazer Pro von Martin Professional

Jem_Compact_Hazer_cut

Martin Professional hat mit der Dunstmaschine Jem Compact Hazer Pro ein vielseitiges Produkt auf den Markt gebracht. Besonders die Fähigkeit, feinen atmosphärischen Dunst zu erzeugen, bedient professionelle Ansprüche. Das Gerät erzeugt kontinuierlich und in gleichmäßiger Verteilung Dunst von großer optischer Klarheit und hohem Reflexionsvermögen – Mikropartikel-Dunst, der die hochpräzisen Lichtstrahlen moderner Scheinwerfer noch besser hervorhebt. Ein hochwertiges Air-Pump-System gewährleistet gleichmäßigste Dunstverteilung, und ein speziell gestalteter Mixing Channel optimiert die Dunsteigenschaften vor dem Ausstoß. Ein integrierter Eco-Mode verlängert die Laufzeit der Maschine und optimiert den Fluid-Haushalt, ein Silent-Mode gestattet es, die Lüftergeschwindigkeit zu verringern. Ein K Plus Haze-Fluid in spezieller Zusammensetzung senkt den Fluid-Verbrauch auf ein ökonomisches Maß und erhöht zudem die Standzeit des Dunstes, ohne Rückstände auf Scheinwerfern und Geräten zu hinterlassen.
Das versiegelte Fluid-System des Jem Compact Hazer Pro unterbindet während des Transportes das Auslaufen von Fluid und schützt dadurch die Elektronik vor Beschädigungen. Der Shutdown-Button des Hazer Pro startet eine zeitlich festgelegte Ausschaltsequenz, die ein Verstopfen des Systems verhindert. Läuft dieser Vorgang nicht ordnungsgemäß ab, aktiviert der Hazer einen alternativen Abschaltprozess, der einen automatischen Reinigungszyklus beim erneuten Start beinhaltet. Der ganz auf einfache Bedienbarkeit ausgelegte Jem Compact Hazer Pro ist via Standard-DMX-Steuerung mühelos zu handhaben, überdies kann die Steuerung mittels eines übersichtlichen Bedienfeldes oder einer optionalen digitalen Fernsteuerung erfolgen. Die Dunstausstoßmenge lässt sich bequem voreinstellen, und die Erstellung getimter Programme geht via Optical Density Timer Control-System (ODTC) vonstatten. Dunstmenge und Lüftergeschwindigkeit sind bei laufendem Betrieb und kontinuierlichem Ausstoß variabel steuerbar.

Info: www.martin-professional.de

Jem Compact Hazer Pro (Foto: Martin Professional)

Indoor-Flammenschale von LMP Pyrotechnik

Gasfreie Indoor-Flammenschale von LMP Pyrotechnik

LMP Pyrotechnik hat die Produktpalette um eine Indoor-Flammenschale auf Flüssigkeitsbasis erweitert. Damit reagierte der Pyrotechnik-Anbieter auf die steigende Nachfrage nach Indoor-Flammenschalen, die nicht gasbetrieben sind und eine lange Brenndauer haben. Die Flammenschale „Don Giovanni“ eignet sich für den Einsatz auf Galaveranstaltungen, Firmenpräsentationen und Messeständen. Zielgruppe sind Event- und Cateringfirmen sowie Veranstaltungsdienstleister.

Die Schale muss erst nach einem mehr als zehnstündigen Brenneinsatz mit neuer Brennflüssigkeit aufgefüllt werden. Die Stromversorgung wird über einen Akku mit maximaler Leistung von 20 Stunden gewährleistet, die komplette Technik sowie der 30-l-Fluidkanister sind im Sockel untergebracht.

Die Schale hat eine Höhe von 125 cm und ein Gewicht von 120 kg ohne Fluid. Der Durchmesser der Außenschale beträgt 110 cm, der Durchmesser von Innenschale und Flamme liegt bei 40 cm, die Flammenhöhe erreicht rund 50 cm. Die Außenschale kann individuell dekoriert werden. Weitere Features sind ein Zeitschalter für die Brenndauer, ein Akkutester, ein Schlüsselschalter sowie eine geräuscharme Pumpe.

 

Info: www.lmp-pyrotechnik.de

 

Flammenschale „Don Giovanni“ (Foto: LMP Pyrotechnik)