Abo bestellen
Newsletter bestellen

Hazer FM-200H Dunstgerät von IMG

Hazer_IMG

Das Hazer FM-200H Dunstgerät von IMG erzeugt einen feinen, transparenten Dunst zur Inszenierung von Lichteffektgeräten, für den dezenten Einsatz im Hintergrund ohne den Raum zu vernebeln. Das Gerät wartet mit vertikal verstellbaren Austrittsöffnungen zur optimalen Dunstverteilung auf, bietet ein Metallgehäuse mit Tragegriff und Montagebügel, herausnehmbaren Tank, Füllstandsanzeige, Timer-Funktion mit einstellbarem Intervall, justierbare Dunst-Intensität und eine Auslösung beziehungsweise Bedienung per beiliegender Kabelfernbedienung oder integrierter DMX-Schnittstelle.

 

Info: www.monacor.de

Hazer FM-200H (Foto: Momacor)

Innovationen von watershow.de

watershow_touch

Auch in diesem Jahr präsentiert watershow.de seine Produkte und Dienstleistungen dem Fachpublikum auf der Prolight + Sound in Frankfurt. Der Spezialist aus Würzburg ist auf dem Messestand A44 in Halle 11.0 zu finden. Weiterhin installiert watershow.de anlässlich der Verleihung der PRG LEA Awards am 9. April 2013 einen 16 Meter breiten watergraphic screen in der Festhalle Frankfurt. Der Deutsche Live Entertainment-Preis PRG LEA gilt nach Angaben des Veranstalters inzwischen neben dem Echo, dem Filmpreis Lola oder dem Deutschen Buchpreis zu den bedeutendsten deutschen Kulturauszeichnungen. Anschließend steht die Anlage von watershow.de während der gesamten Messelaufzeit in der Festhalle für das Fachpublikum zur Verfügung und kann auch im Einsatz erlebt werden.

Auf dem Messestand zeigt watershow.de in diesem Jahr eine ganze Reihe von Neuheiten. Dazu zählt die watergraphic 4m 2G+96 Compakt, die sich insbesondere für Messeinstallationen eignet und dafür mit einem schnellen Aufbau punkten kann und bereits mit Rahmen und Verkleidung geliefert wird. Weiterhin präsentiert watershow.de die neue 2IF Wasser-Ablaufwandfolie in einer Sonderanfertigung mit Bogen. Diese 2IF kam bereits auf der ECS zum Einsatz. Noch als Demomodelle hat watershow.de die Produkte watergraphic 2g48, eine 2A Wasserwand aus Edelstahl für den Eventeinsatz sowie eine 2AC Wasserwand für den Festeinbau in Decken in Frankfurt dabei.

Ebenfalls im Einsatz zu sehen ist der fog projection screen von watershow.de. Ein Novum bei dieser Eigenentwicklung stellt die Möglichkeit zur gezielten Steuerbarkeit der Luftströme dar, was eine viel genauere Justierung des Fallbereichs gegenüber anderen Produkten zulässt. Zudem ermöglicht der veränderte Wassernebel bessere Projektions- und Falleigenschaften, die dazu führen, dass sich der Nebel anschließend als Bodennebel weiter ausbreitet.

Ungewöhnlich ist auch die Steuerungsmöglichkeit, mit der der fog projection screen mit einer Auflösung von zehn Pixel pro Meter einfache Texturen, wie beispielsweise ein sich öffnender Theatervorhang, oder einfache geometrische Figuren fallen lassen kann. Die Steuerung erfolgt mit dem DMX-Protokoll.

Die watergraphic-Serien von watershow.de werden in diesem Jahr in Verbindung mit der watergraphic touch-Funktion gezeigt. watergraphic touch nutzt die grafischen Möglichkeiten von Smartphones und Tablet-PCs zur Steuerung von grafischen Wasserwänden. Anwender zeichnen dafür Bilder, Zeichen und Wörter auf iOS-Geräten wie iPad und iPhone beziehungsweise entsprechenden Pendants mit Android-Betriebssystem. Anschließend lassen sich diese Vorlagen innerhalb von Sekundenbruchteilen live als Grafiken auf entsprechenden Wasserwänden ausgeben. Dabei sind auch Farben selektierbar, die die Scheinwerfer der Wasserwand dann entsprechend steuern, was colorierte Wassergrafiken ermöglicht. Mit watergraphic touch lassen sich weiterhin schnell und interaktiv Nachrichten darstellen. Neu ist die Funktion, die Vorlagen für Wassergrafiken auf dem eigenen Smartphone zu erstellen und über das Internet an die Anlage zu senden.

 

Info: www.watershow.de

watergraphic touch-Funktion (Foto: watershow.de)

watershow.de stellt fog projection screen vor

watershow_theatervorhang

watershow.de, weltweit einer der führenden Anbieter von Wassergrafik, hat jetzt ein Produkt vorgestellt, mit dem sich neue Möglichkeiten für Messen und Events ergeben. Bühnennebel aus chemischen Produkten oder Gasen ist weit verbreitet, jedoch als Projektionsfläche gänzlich ungeeignet. Anders ist das bei Ultraschall-vernebeltem Wasser. watershow.de präsentiert hier eine neue Leistungsklasse. Mit dem 2U fog projection screen werden weltweit erstmals Fallhöhen von bis zu acht Metern real.

Ein Novum stellt bei watershow.de die Möglichkeit zur gezielten Steuerbarkeit der Luftströme dar, was eine viel genauere Justierung des Fallbereichs gegenüber anderen Produkten zulässt. Zudem ermöglicht der veränderte Wassernebel bessere Projektions- und Falleigenschaften, die dazu führen, dass sich der Nebel selbst nach acht Meter Fallhöhe als Bodennebel weiter ausbreitet. Ungewöhnlich ist auch die Steuerungsmöglichkeit, mit der der fog projection screen mit einer Auflösung von zehn Pixel/Meter einfache Texturen, wie beispielsweise ein sich öffnender Theatervorhang, oder einfache geometrische Figuren fallen lassen kann. Die Anlage besteht aus Segmenten mit einem Meter Breite und kann in Festeinbauten oder mobil auf Messen und bei Events innerhalb kürzester Zeit installiert werden. Die Steuerung erfolgt über das weit verbreitete DMX-Protokoll. Die Wassernachspeisung ist automatisiert.

Dazu Christian Eid, Geschäftsführer von watershow.de in Würzburg: „Wir haben bereits 2004 die ersten Prototypen für unseren ‚fog projection screen‘ gebaut und können nach viel Entwicklungsarbeit, insbesondere bei der Fallhöhe, etlichen Detailverbesserungen und unserem Integrationswunsch in die Watergraphic Familie jetzt wirklich von einer Produktreife sprechen. Die ungewöhnliche Anlage steht in unserem Showroom in Würzburg für Tests und Vorführungen zur Verfügung.“

Info: www.watershow.de

Nebelgrafiksystem „fog projection screen“ (Foto: watershow.de)

Elements Entertainment auf Tabaluga Tour

Elements Entertainment auf Tabaluga Tour

Elements Entertainment entwirft und gestaltet die Spezialeffekte für die Tabaluga Tournee, die ab Oktober zum dritten Mal in Deutschland unterwegs ist. Dabei sind Spezialeffekte wie Bodennebel, Windmaschinen, CO2 Jets oder Flammentöpfe zu sehen. Insgesamt sind bei der Tour rund 40 Künstler in 17 Städten unterwegs. Für die 450 Quadratmeter Bühnenfläche sind 15 Sattelzugmaschinen im Einsatz, um insgesamt 250 Tonnen Material und das Bühnenbild durch ganz Deutschland zu bringen.

 

Info: www.elem-ent.com

 

Spezialeffekt bei Tabaluga (Foto: Elements Entertainment)

watershow.de auf Light+Building im Einsatz

Watergraphic_Stand_Occhi_cut

Der Effektspezialist watershow.de hat auf der Light+Building 2012 Mitte April in Frankfurt am Main mehrere Messeauftritte mit seinem Know-how unterstützt. Für den Designleuchten-Hersteller Occhio aus München installierten watershow.de Geschäftsführer Christian Eid und Team eine mit Occhio Leuchten illuminierte Watergraphic. Die Wasserwand sorgte mit abstrakten, künstlerischen Inhalten und optischen Effekten vor allem für ein angenehmes Gesprächsklima bei der Messepräsentation des Unternehmens. watershow.de montierte dafür eine Anlage mit 864 Hochgeschwindigkeitsventilen auf einer Länge von neun Metern und einer Einbauhöhe von vier Metern. Für Menneckes Elektrotechnik, ein spezialisiertes Unternehmen für Steckverbindungen und Stromverteilung, installierte watershow.de ebenfalls eine Wasserwand für den Messeauftritt auf der Light+Building. Auch hier stellte watershow.de eine Anlage mit einer 2G96 Watergraphic Auflösung bereit, die auf vier Metern Länge und sechs Metern Höhe verbaut wurde. Mit zwei bis fünf Millisekunden Reaktionszeit waren die kundenspezifischen, technisch klaren Logos, Bilder und Schriften in scharfen Konturen zu sehen. Occhio attestierte der künstlerischen Performance von watershow.de beste Kreativität. Auch Menneckes war von der Präsentation ihrer technischen Inhalte durch den Würzburger Effektspezialisten überzeugt. Beide zeigten sich hoch zufrieden mit der enormen Publikumswirkung und der umfassenden Dienstleistung von watershow.de. Eid und Mitarbeiter hatten für beide Unternehmen während der gesamten Messedauer einen problemlosen und störungsfreien Betrieb gewährleistet.

Info: www.watershow.de

Wasserinstallation am Occhio-Stand (Foto: watershow.de)