Abo bestellen
Newsletter bestellen

Touch-Interface für CueCore2 durch neue App

CueCore2 ist eine kompakte und leistungsfähige Lichtsteuerung von Visual Productions. Als Nachfolger des CueCore wurde das Gerät umfangreich überarbeitet und um neue, wichtige Funktionen erweitert. Zudem verfügt es nun über einen erweiterten Speicher.

Kern-Einsatzbereich des CueCore2 sind weiterhin temporäre und dauerhafte Installationen im Architekturlichtbereich. CueCore2 beinhaltet ausschließlich Solid-State-Komponenten und ist daher wartungsfrei. Alle Einstellungen und Programmierungen können auch aus der Ferne über einen Standard-Web-Browser erfolgen, sodass ein System jederzeit extern überwacht und konfiguriert werden kann.

CueCore2 bietet 1.024 DMX-Kanäle an zwei fünfpoligen XLR Steckverbindern die wahlweise als Eingang oder Ausgang konfiguriert werden können. Zudem ist eine Ethernet-Schnittstelle für diverse Ein- und Ausgangs-Protokolle vorhanden. Optoisolierte Eingänge, die wahlweise mit 1/0 oder 0-10 Volt belegt werden können, ermöglichen Interaktionen.

Das kompakte Gehäuse ist für die Hutprofilschienen-Montage ausgelegt und verfügt zudem über einen DMX/Art-Net/sACN Rekorder mit bis zu sechs zeitgleich abspielbaren Playbacks, von denen jedes aus bis zu 128 Sequenzen bestehen kann.

CueCore 2 wird inklusive der Software CueluxPro geliefert die eine leistungsstarke Bedienoberfläche bereitstellt, mittels derer sich Live-Shows oder ähnliche Programmierungen spielend einfach vornehmen lassen. Gleichzeitig dient die Software auch der Programmierung von Lichtshows innerhalb des CueCore.

Darüber hinaus bietet die Kiosc App ein kostenloses und einfach zu konfigurierendes Touch-Interface für den CueCore2 und andere Lichtsteuerungen von Visual Productions. Die plattformübergreifende Software bietet zahlreiche Kontrollmöglichkeiten wie zum Beispiel Buttons, Fader oder einen Color-Picker.

Sobald die Kiosc App über das Netzwerk mit dem jeweiligen Controller (beispielsweise CueCore2, IoCore, QuadCore) verbunden ist, können gespeicherte Lichtshows direkt angesteuert und beeinflusst werden. Das Benutzer-Interface wird dabei direkt vom jeweiligen Controller generiert. Es können aber auch eigene Layouts mit dem separat erhältlichen Kiosc-Editor erstellt und mit eigenen Logos personalisiert werden.

Die Kiosc-App steht für Mac, Windows, iOS und Android in den jeweiligen Stores kostenlos zum Download bereit. Der Kiosc-Editor ist auf Mac und Windows beschränkt und steht ebenfalls in den jeweiligen Stores zum Download bereit.

Info: www.lmp.de

Oberfläche der App (Foto: Visual Productions)