Abo bestellen
Newsletter bestellen

Ayrton Mistral-S bei Cassiopeia Veranstaltungstechnik

Die Cassiopeia Veranstaltungstechnik GmbH aus Renchen in Baden-Württemberg versteht sich als Full Service-Technik Dienstleister für institutionelle Kunden und überregional tätige Unternehmen. Neben der Planung und der technischen Durchführung von Events berät Cassiopeia auch Kunden bei anstehenden Kaufentscheidungen mit über 25-jähriger nationaler und internationaler Markt- und Markenerfahrung. 

Schon länger bestand der Wunsch, die vorhandenen Movinglights der 700er und 800 Watt Klasse durch adäquate LED-Spots abzulösen. Nach umfangreichen Vergleichstests investierte das Unternehmen nun in 24 Ayrton Mistral-S. „Bisher hat noch kein Movinglight in der Gesamtheit der Features so sehr überzeugen können wie der Mistral-S, der unserer Meinung nach das Potential hat, sich zu einem Branchenstandard wie seinerseits Alphaspot 700 HPE oder Pointe zu etablieren“, sagt Geschäftsführer Martin Heuberger und führt fort: „Der Mistral-S punktet in allen Disziplinen gut. Man hat das Gefühl, dass auf den Markt gehört wurde und auch Hardware-Features wie Gewicht, Größe und True1 in/out den heute üblichen Marktanforderungen entsprechen aber nur schwer zu finden sind“

Der Ayrton Mistral-S leistet mit seiner 300 Watt-LED-Engine über 17.000 Lumen Output und präsentiert eine gleichmäßige Projektion ohne Hotspot. Trotz der kompakten Abmaße und einem Gewicht von 18,6 kg ist der Mistral voll ausgestattet: Ein CMY-Farbmischsystem, ein ergänzendes Farbrad, zwei Goboräder, Iris, Prisma, Animation-Wheel, Soft-Edge-Frostfilter sowie ein stufenloser CTO und ein 8:1 Zoombereich, der Abstrahlwinkel von 6,7° bis 56° ermöglicht.

Info: www.ayrtonlighting.de

Mistral-S (Foto: Ayrton Deutschland)