Abo bestellen
Newsletter bestellen

Coemar Infinity Wash XL vorgestellt

Der Infinity Wash XL, Coemars neueste Entwicklung im Bereich der 1,2-kW-Multifunktionsscheinwerfer, verfügt als erster Scheinwerfer über das neuartige, patentierte Farbmischungssystem „CMY-s". Mit ihm kann eine, so ein Sprecher des Unternehmens, „im Washlight-Bereich noch nie dagewesene Farbsättigung" erreicht werden. Weiterhin besitzt der „Infinity Wash XL" ein Farbrad mit fünf Zusatzfarben plus Weiß, einen variablen CTO-Korrekturfilter, einen indizierbaren 360°-Beam-Shape-Effekt sowie verschiedene Strobe-Effekte wie den von Coemar entwickelten „Zap"-Strobe. Neuartig für ein Washlight ist die integrierte Effekt-Unit, mit der beispielsweise Multi-Color oder Moonflower-Effekte erzeugt werden können. Der stufenlose Zoombereich beträgt 6°-80° - ausreichend, um von Flächenlicht in kürzester Zeit auf einen ACL-ähnlichen Effekt wechseln zu können.
 Mit Hilfe des Programmiergerätes DR1 von Coemar ist es dem Anwender zudem möglich, das Movinglight ohne Anschluss an eine Stromversorgung, also beispielsweise bereits im Case, zu adressieren sowie zu konfigurieren.
Info: www.focon-showtechnic.com

grandMA 2Port Node PRO

Der grandMA 2Port Node ist das jüngste Mitglied der grandMA Familie und erweitert die MA Lighting Produktpalette für Netzwerktechnik und integrierte Systemlösungen. Das neue Produkt ist ab Ende 2006 in zwei verschiedenen Versionen für die DMX-Verteilung in stationären Installationen erhältlich. Die Europäische Version passt in eine 100 mm „Unterputz-Box", die US Version findet in eine „Two-Gang-Box" Platz. Beide Versionen sind in drei verschiedenen Steckverbindungsvarianten erhältlich. Die Konfigurationen mit zwei DMX Eingängen, zwei DMX-Ausgängen oder jeweils ein DMX-Eingang und ein DMX-Ausgang stehen zur Auswahl. Die 2Port Knoten werden über das Ethernet mit Strom versorgt. Zwei grüne LEDs zeigen an, ob ein DMX-Datentransfer vorliegt. DMX-LEDs und Hintergrundbeleuchtung des Displays können ferngesteuert abgeschaltet werden. Die „Finder"-Funktion ist ein zusätzliches Feature, mit dem ein angewählter Knoten über die blinkende Hintergrundbeleuchtung zu finden ist. Außerdem kann ein angewählter Knoten über einen Knopfdruck auf dem Pult angezeigt werden.
Zusätzlich zu den Einbauversionen gibt es ebenso die zwei Rigging Box „PRO" Versionen, die über ein integriertes Netzteil verfügen und die Möglichkeit bieten, einen Coupler und ein Sicherungsseil zu befestigen. Unter anderem richten sich diese Geräte an die Bedürfnisse von Theatern und Verleihfirmen, um flexibel DMX-Signale auf Bühnen oder Riggs zu verteilen.
Info: www.lightpower.de

Aviom stellt PRO64-Serie vor

Nach dem weltweiten Erfolg der Pro16 Serie für Personal Monitor Mixing und digitale Audionetzwerke mit über 50.000 installierten Systemen in über 45 Ländern, stellte der amerikanische Hersteller Aviom mit der Pro64 Serie kürzlich eine zweite Generation von Produkten vor. Die Produkte der Pro64 Serie wurden zur Problemlösung bei der Verteilung von Audiosignalen in einer Vielzahl von Anwendungen entwickelt. Dazu gehören digitale Multicores für Live-Beschallungen, aber auch Lösungen für komplexe Anforderungen bei Fest-Installation in Tonstudios, Post Production Suites, Theatern und Stadien. Die Pro64 Serie besteht aus folgenden Komponenten: 6416i Line Input Modul, 6416m Mic Input Modul (fernsteuerbar), 6416dio Digital I/O Modul, 6416o Line Output Modul, 6488io Line I/O Modul, Y2 Yamaha 16 Kanal I/O Karte, A-Net 16 Kanal I/O PCIe Karte (Mac/PC) und einem MH10 Merger Hub. Alle Produkte dieser Reihe zeichnen sich durch hochwertige Audio-Eigenschaften wie variable Sample Raten bis zu 192kHz und die Möglichkeit einer nahezu (max. 10.000 digitale Split Punkte) unbegrenzten Systemerweiterung aus. Das Pro64 A-Net Protokoll bietet weiterhin einen zusätzlichen Layer für „Virtual Data Cable" (VDC) Konnektivität mit Anschlüssen für Midi, GPIO Kontakten und RS-232/422/485 an jedem Modul. Mittels der bis zu 14 zur Verfügung stehenden VDC Verbindungen innerhalb eines Pro64 Netzwerks können völlig unabhängig vom Audio Layer Geräte ferngeschaltet und -gesteuert werden.
Info: www.sea-vertrieb.de

Art Lighting erweitert 19"-Verteilerserie

Art Lighting hat sein Produktionsprogramm im Bereich 19"-Stromverteilungen erweitert. Die bereits im letzten Jahr eingeführte Produktserie AL-Rackpower XS mit zwei HE im Rack kann nun auch mit integriertem Fehlerstrom-Schutzschalter geliefert werden.     Die Serie zeichnet sich durch kompakte Rackverteiler im Leistungsbereich 16A und 32A aus, die je nach Modell Verteilerausgänge in Form von Schukodosen, CEE-Abgängen oder Multicore-Steckverbindern HAN 16E bieten. Die Absicherung der Stromkreise erfolgt über sechs Leitungsschutzschalter in „C"-Charakteristik. Unter optimaler Ausnutzung der Raumverhältnisse sind die neu vorgestellten Verteilertypen zusätzlich mit einem FI-Schutzschalter ausgerüstet, der mit einem Nennfehlerstrom von 30 mA einen Personenschutz aller Abgänge gemäß DIN/VDE 0100 sicherstellt. Verwendung finden wechsel- und pulsstromempfindliche Modelle der Ausführung „RCCB", die einen problemlosen Betrieb in Verbindung mit Dimmersystemen zulassen. 
Zur Standardausstattung jedes Gerätes gehört zudem eine frontseitige Schukodose für Servicezwecke oder lokale Geräte. Die Zuführung der Netzversorgung erfolgt über ein flexibles Anschlusskabel der Qualität H07RN-F, auf Wunsch kann die Netzeinspeisung jedoch auch mittels eines frontseitig montierten CEE-Gerätesteckers realisiert werden. Drei Miniatur-Phasenlampen geben Aufschluss über den Status des Stromanschlusses. 
Info: www.artlighting.de

Maxedia Compact von Martin Professional verfügbar

Der Maxedia Digital Media Composer von Martin Professional ist jetzt auch in einer kompakten Version erhältlich. Die so genannte Maxedia Compact ist für kleinere Anwendungen konzipiert. Sie kombiniert die einfach zu bedienende Maxedia Software von Martin Professional mit allen Vorteilen eines kompakten Gerätes für die Wiedergabe von Videos und Animationen mit Echtzeit-Manipulationsfunktionen. Das Gerät ist ideal für Clubs und kommerzielle Umgebungen wie Shops, Einkaufszentren und Restaurants. Die Maxedia Compact beruht auf dem bekannten intuitiven User-Interface der Maxedia Pro, das schnelle und einfache Programmierung sowie kurze Einarbeitungszeit ermöglicht. Die Compact-Version bietet konfigurierbare Oberflächen, so dass jeder Anwender die Benutzeroberfläche an seinen Arbeitsstil anpassen kann. Das Gerät kann bis zu sechs Layer simultan wiedergeben. Alle Layer können 2D- oder 3D-Manipulationen ausführen, jeder Layer kann zudem individuell in Echtzeit manipuliert werden. Dadurch ist es möglich, die Wiedergabe flexibel zu steuern.
Alle gängigen Videoformate in allen Auflösungen inklusive HD-Formate können mit der kompakten Version der Maxedia über einen Top-Layer wiedergegeben werden. Der Medienserver ermöglicht die einfache Integration von Videos und Animationen in DMX-gesteuerte Licht-Netzwerke. Die Wiedergabe kann für eine passende Integration über die Lichtsteuerung gesteuert werden.
Info: www.martin-pro.de