Abo bestellen
Newsletter bestellen

LMP präsentiert sich auf neuer Website mit integriertem Webshop

LMP präsentiert sich nach einem Relaunch der Website http://www.lmp.de/ im Internet mit einem neuen Design und vielen funktionellen Optimierungen. Auf der Startseite stehen die aktuellen News aus den Bereichen Projekte und Produkte im Vordergrund. Für Vielleser gibt es zusätzlich ein Newsarchiv, das nach Rubrik und Zeitraum beliebig selektiert und über eine Volltextsuche durchsucht werden kann. Wer keine aktuelle Neuheit verpassen will, kann sich außerdem auf der Startseite für einen Newsletter eintragen, der regelmäßig erscheint und als E-Mail zugesandt wird. Zu den weiteren Angeboten gelangt der Nutzer über die einfache Menüstruktur. Dabei werden im Partnerbereich die Hersteller einzelner Systeme detailliert beschrieben und Zusatzangebote wie Filme, Übersichtstabellen und weiterführende Produktinformationen bereitgestellt.
Der Downloadsektor wurde ebenfalls überarbeitet und aktualisiert. Hier stehen aktuelle Software-Versionen, sämtliche Kataloge und alle bisher erschienenen Ausgaben vom LMP Magazin access in digitaler Form zur Verfügung.
Integriert ist außerdem ein neuer Webshop, der sich strukturell an den Kapiteln des LMP Hauptkatalogs orientiert und direkt an das Warenwirtschaftsystem des Unternehmens angebunden ist. Besteller haben so immer Zugang zu ihren individuell vereinbarten Einkaufskonditionen. Sie können verschiedene Warenkörbe abspeichern und unterschiedlich benennen. Eine Bestellhistorie erleichtert den Umgang mit dem Webshop insbesondere bei wiederkehrenden Bestellungen.
Der Webshop besitzt ebenfalls eine Volltext-Suchmaschine, die die gesuchten Artikel nicht nur schnell findet, sondern auch übersichtlich mit ihren Kategorien ausgibt. Ergänzt wird der Shop durch Produktbeschreibungen mit technischen Details, Angaben zu Preis und Lieferfähigkeit der Artikel, einer Vorschau mit Zoomfunktion, Verweisen auf Zubehör und verwandte Artikel sowie weiterführenden Informationen wie Anschlussschemata und Bedienungsanleitungen. Produktvideos sollen in naher Zukunft diesen Bereich weiter ausgestalten.
Seit Anfang Dezember 2008 gelten für den LMP Webshop neue Konditionen, die die Bestellung noch attraktiver machen. Alle Bestellungen über den LMP Webshop ab einem Nettowert von 300 Euro werden innerhalb von Deutschland versandkostenfrei geliefert. Ausgenommen davon sind Stückgut-Transporte, Lieferungen per Spedition, flüssige Güter und Teillieferungen. Der Mindestbestellwert beträgt 100 Euro. Bei Nettobeträgen unter 100 Euro wird ein Mindermengenzuschlag von 10 Euro erhoben. Traversenlieferungen erfolgen ab einem Nettowert von 1.000 Euro frachtfrei.
Info: www.lmp.de
2008-12-17

Vertrieb für I-PIX bei Feiner Lichttechnik

Neu im Vertriebsprogramm von Feiner Lichttechnik in Regensburg sind die englischen LED-Bühnenscheinwerfer von I-PIX. Lieferbar sind derzeit zwei Versionen: BB4 und BB7. Das BB4 ist ein High-Power-LED-Washlight. Der Scheinwerfer verfügt über vier eingebaute RGB Lamina-Light-Engines, die eine homogene Farbmischung erlauben. Auch Weißlicht von Tageslicht bis Kunstlicht ist in hoher Qualität möglich. Die vier Light-Engines sind von außen nicht als LED-Technik erkennbar.
Das BB7 Beamlight ist das Pendant mit 10° Abstrahlwinkel verfügt. Der Scheinwerfer ist mit sieben RGB Lamina-Light-Engines ausgestattet.

Durch die 16-bit-Auflösung der LED-Scheinwerfer wird ein Regelverhalten wie bei Halogenlampen erzielt. Verschiedene Hängebügel - auch zur Anreihung in 2er- und 4er-Gruppen sind als Zubehör lieferbar.

Info: www.feiner-lichttechnik.de

2008-12-09

Martin stellt den neuen Jem K1 Hazer vor

Neben der stabilen Konstruktion und dem großen Funktionsumfang zeichnet sich der neue Hazer Jem K1 von Martin Professional durch seinen Mix aus kontinuierlichem Betrieb, langer Dunststandzeit und niedrigem Fluidverbrauch aus. Die Maschine ist mit einem 600-Watt-Heizblock ausgestattet. Der regelbare Dunstausstoß gewährleistet einen gleichmäßigen Dunstschleier. Ein hochwertiger Kompressor, der per Mischsystem den Dunst optimiert, ehe er ausgestoßen wird, sorgt dabei für einen feinen und gleichmäßigen Dunst. Der Jem K1 Hazer ist per DMX oder mit der optionalen Fernbedienung steuerbar. Alle Geräte-Einstellungen erfolgen über ein verständliches Display.
Alle Teile der K1, die einer regelmäßigen Wartung bedürfen, sind für einfachen Zugriff installiert. Der röhrenlose Heizblock lässt sich schnell und einfach zur Reinigung entnehmen. Außerdem wurde ein batteriegepuffertes Abschalt-Programm implementiert, das ein Verstopfen des Heizblocks durch Fluidrückstände verhindert.
Info: www.martin-pro.de
2008-11-25

Martin stellt neue Extube Serie vor

Die Extube Serie von Martin Professional ist ein modulares LED-Scheinwerfersystem, das sich dank Schutzart IP65 und seiner linearen Bauform für dynamische Außen- und Innenbeleuchtung eignet. Die Einsatzmöglichkeiten reichen vom Wallwash über Streiflichter und Lichtvouten bis hinzu farbigen Akzentlinien. Dafür verfügen die Extubes über eine RGB+W Farbmischung, die neben intensiven, gesättigten Farben auch lichtstarke Pastellfarben erzeugen kann. Trotz der schlanken und kompakten Bauweise - entweder 300 mm lang mit 12 LEDs oder 1.200 mm mit 48 LEDs - bietet die Extube Serie eine hohe Lichtleistung. Das Gehäuse besteht aus stranggepresstem Aluminium und kann sich mit seiner unauffälligen, dezenten Bauform in bestehende Architekturen einfügen.
Mit einer mittleren Lebensdauer von 20.000 h, Konvektionskühlung und keinerlei beweglichen Teilen steht die Extube Serie für wenige, lange Serviceintervalle. Bei zu hohen Umgebungstemperaturen werden automatisch die LEDs gedimmt, um die Lebensdauer der LEDs zu verlängern.
Die Extubes sind mit eng-, medium- und breitstrahlendem Reflektor erhältlich, können aber auch ohne Diffusor für ein sehr enges Abstrahlverhalten betrieben werden. Bei Bedarf lässt sich das Abstrahlverhalten durch Tauschen der Diffusorfolie verändern. Die Standardbestückung ist mit engstrahlendem Diffusor für größere Distanzen beziehungsweise Wandhöhen ausgelegt. Zum Justieren können die Extubes in den Halteklammern arretiert werden.
Dank der weißen LEDs ist auch ein wirkliches Weiß möglich, dessen Farbtemperatur sich im Zusammenspiel mit der RGB-Mischung variieren lässt. Außerdem ermöglichen sie auch lichtstarke Pastellfarben, die sich mit einer reinen RGB-Mischung nicht erzielen lassen. Dabei werden die einzelnen Farbpixel im Werk individuell gemessen und kalibriert, was eine einheitliche Helligkeit und Farbwiedergabe garantiert. Gleichzeitig ist die Kombination aus LEDs und Diffusor auf möglichst gleichmäßige Farbmischung ohne sichtbare Farbschatten optimiert.
Die Extubes bieten für die intuitive Programmierung und Steuerung vier verschiedene Betriebsmodi: Neben RGB (3 Kanäle) und RGBW (4 Kanäle), die ein direktes Dimmen der Farbkanäle erlauben, bieten HSI- und HSI-C-Modus einen einfachen Weg, um einzeln Farbton (Hue), Sättigung (Saturation) und Helligkeit (Intensity) der gewünschten Farbe einzustellen. Der HSI-C-Modus bietet im Vergleich zum HSI-Modus noch einen vierten Kanal, mit dem sich die Farbtemperatur der Farbe direkt regeln lässt.
Die Ansteuerung erfolgt direkt über DMX512-A. Wahlweise lassen sich bei den 1.200 mm langen Extube alle vier Farbzellen gemeinsam oder individuell regeln.
Für die Installation verfügen die einzelnen Extube Module über ein Steckverbindersystem. Eine Reihe Extubes wird dabei auf einer Seite über eine Anschlusskappe mit Strom und DMX versorgt, das freie, andere Ende wird mit einer Abschlusskappe verschlossen. Externe Stromversorgungs- oder Steuereinheiten sind dabei nicht nötig. Bei 230 V/50 Hz lassen sich so bis zu 26 Meter Extubes über eine Einspeisung betreiben. Für die Montage werde die Extubes einfach auf Standard DIN Hutschienen geschoben und fixiert. Da die Extubes konvektionsgekühlt ist, müssen keine mechanischen Teile gewartet werden.
Die Konfiguration und Adressierung der Extubes erfolgt über die Martin MUM, die ein automatisches Adressieren einer ganzen Kette von Extubes ermöglicht. Die Extubes sind gemäß CE, ETL und CETL geprüft.
Info: www.martin-pro.de
2008-12-02

Zero 88 bietet Leap Frog 48 Touring-Komplettpaket zum Sonderpreis

Zero 88 bietet aktuell ein Touring-Komplettpaket zu einem Sonderpreis an. Im Paket enthalten sind die Leap Frog 48 Konsole im Flightcase, ein 15"-Touchscreen von 3M - ebenfalls im Flightcase - und eine Vollversion der 3D-Visualisierungssoftware Light Converse. Die Leap Frog Serie ist die neueste Generation der weltweit erfolgreichen Frog Konsolen. Als kompakte All-in-One-Lösung bietet die Leap Frog Lichtsteuerkonsole Flexibilität und Zuverlässigkeit für Live- oder Theateranwendungen. Zum umfangreichen Ausstattungsliste zählen konfigurierbare Playback-Submasterfader, Multifunktionstasten, Colour Picker, Touchscreen-Unterstützung und Ethernet-Funktionalität.
Für den Theaterbereich ist die Leap Frog Serie als Tracking-Konsole mit multiplen Fadezeiten, Command-Line-Eingabe und Cue-Stacks mit GO-Taste ausgestattet.
Info: www.leapfrogdesk.com/de
2008-11-25