Abo bestellen
Newsletter bestellen

Aviom stellt PRO64-Serie vor

Nach dem weltweiten Erfolg der Pro16 Serie für Personal Monitor Mixing und digitale Audionetzwerke mit über 50.000 installierten Systemen in über 45 Ländern, stellte der amerikanische Hersteller Aviom mit der Pro64 Serie kürzlich eine zweite Generation von Produkten vor. Die Produkte der Pro64 Serie wurden zur Problemlösung bei der Verteilung von Audiosignalen in einer Vielzahl von Anwendungen entwickelt. Dazu gehören digitale Multicores für Live-Beschallungen, aber auch Lösungen für komplexe Anforderungen bei Fest-Installation in Tonstudios, Post Production Suites, Theatern und Stadien. Die Pro64 Serie besteht aus folgenden Komponenten: 6416i Line Input Modul, 6416m Mic Input Modul (fernsteuerbar), 6416dio Digital I/O Modul, 6416o Line Output Modul, 6488io Line I/O Modul, Y2 Yamaha 16 Kanal I/O Karte, A-Net 16 Kanal I/O PCIe Karte (Mac/PC) und einem MH10 Merger Hub. Alle Produkte dieser Reihe zeichnen sich durch hochwertige Audio-Eigenschaften wie variable Sample Raten bis zu 192kHz und die Möglichkeit einer nahezu (max. 10.000 digitale Split Punkte) unbegrenzten Systemerweiterung aus. Das Pro64 A-Net Protokoll bietet weiterhin einen zusätzlichen Layer für „Virtual Data Cable" (VDC) Konnektivität mit Anschlüssen für Midi, GPIO Kontakten und RS-232/422/485 an jedem Modul. Mittels der bis zu 14 zur Verfügung stehenden VDC Verbindungen innerhalb eines Pro64 Netzwerks können völlig unabhängig vom Audio Layer Geräte ferngeschaltet und -gesteuert werden.
Info: www.sea-vertrieb.de

Maxedia Compact von Martin Professional verfügbar

Der Maxedia Digital Media Composer von Martin Professional ist jetzt auch in einer kompakten Version erhältlich. Die so genannte Maxedia Compact ist für kleinere Anwendungen konzipiert. Sie kombiniert die einfach zu bedienende Maxedia Software von Martin Professional mit allen Vorteilen eines kompakten Gerätes für die Wiedergabe von Videos und Animationen mit Echtzeit-Manipulationsfunktionen. Das Gerät ist ideal für Clubs und kommerzielle Umgebungen wie Shops, Einkaufszentren und Restaurants. Die Maxedia Compact beruht auf dem bekannten intuitiven User-Interface der Maxedia Pro, das schnelle und einfache Programmierung sowie kurze Einarbeitungszeit ermöglicht. Die Compact-Version bietet konfigurierbare Oberflächen, so dass jeder Anwender die Benutzeroberfläche an seinen Arbeitsstil anpassen kann. Das Gerät kann bis zu sechs Layer simultan wiedergeben. Alle Layer können 2D- oder 3D-Manipulationen ausführen, jeder Layer kann zudem individuell in Echtzeit manipuliert werden. Dadurch ist es möglich, die Wiedergabe flexibel zu steuern.
Alle gängigen Videoformate in allen Auflösungen inklusive HD-Formate können mit der kompakten Version der Maxedia über einen Top-Layer wiedergegeben werden. Der Medienserver ermöglicht die einfache Integration von Videos und Animationen in DMX-gesteuerte Licht-Netzwerke. Die Wiedergabe kann für eine passende Integration über die Lichtsteuerung gesteuert werden.
Info: www.martin-pro.de

Neue Scheinwerfer von Devion

Feiner Lichttechnik aus Regensburg hat die neuen, verbesserten Scena PC- und Stufenlinsenscheinwerfer von Devion vorgestellt. Die Scheinwerfer stehen in den Leistungsklassen 500 Watt, 1.000 Watt und 2.000 Watt zur Verfügung und ersetzen die alten Theaterscheinwerfertypen dieser Serie. Die Scheinwerfer sind speziell für budgetorientierte Anwendungen in Mehrzweckhallen und bei Eventdienstleistern geeignet. Trotz des günstigen Preises verfügen sie über eine Spindelfokussierung.
Info: www.feiner-lichttechnik.de

Clay Paky Alpha Profile 1200 mit Blendenschieber

Mit dem Alpha Profile bietet Clay Paky einen Multifunktionsscheinwerfer an, der die Technik der Alpha Movinglights mit einem patentierten Blendenschiebersystem kombiniert, welches speziell für den Alpha Profile 1200 entworfen wurde. Die vier unabhängigen Blendenschieber ermöglichen gleichmäßige, weiche Bewegungen der Flügel mit individuell wählbaren Geschwindigkeiten. Außerdem kann der „Bühnenvorhangeffekt" mit jedem der Blendenschieber ausgeführt werden. Zusätzlich bietet der Profile einen F.M.I. Effekt (Framed Moving Images) mit dynamischen, kleinen und großen, vier- und dreieckigen Flächen und eine 90° Rotation des gesamten Systems. Weiterhin verfügt das Moving Light über einen Zoom-Bereich von 10° bis 30° und eine ausgereifte Farbmischung - basierend auf einem CMY-System plus Farbrad und CTO. Auf 14 Gobos (sechs davon rotierend und indizierbar), zwei Frostfilter sowie eine Effektdisk und ein Neunfach-Prisma kann der User zurückgreifen. Leise Betriebsgeräusche und eine hohe Lichtausbeute der optischen Einheit zählen ebenfalls zu den Stärken dieses Clay Paky Produktes. Der Alpha Profile wird mit einer 1.200 Watt Entladungslampe ausgeliefert.
Info: www.lightpower.de

Feiner stellt DLite 48/96 von Compulite vor

Feiner Lichttechnik präsentierte Neuheiten des Herstellers Compulite. So wurde die im vergangenen Jahr vorgestellte DLite Serie um ein Modell mit 96 Einzelfadern erweitert. Das DLite 48/96 ist damit das größte Lichtstellpult dieser Baureihe. Zusammen mit weiteren 20 Playbacks und einem A/B-Regler steuert es bis zu 252 Moving-Lights und 512 konventionelle Dimmerkreise. Ein eingebauter Touchscreen, Anschließbarkeit eines externen Monitors und intuitive Bedienweise ermöglichen komfortables Arbeiten. Als Zubehör ist für alle DLite-Pulte eine drahtlose PDA-Fernbedienung sowie ein kostenloser Off-Line-Editor erhältlich. Weiterhin bringt Compulite mit der Compupack-Serie eine ganze Baureihe von digitalen 19"-Dimmern auf den Markt und schließt damit eine Lücke im vorhandenen Dimmer-Portfolio. Die Serie umfasst 12x2,5kW und 6x5kW Modelle in Thyristor- und Triac-Ausführung mit einer großen Auswahl an Abgängen. Die Ansteuerung kann über zwei DMX-512-Eingänge im Merger-Modus, Ethernet, RS-232 und analog erfolgen.
Info: www.feiner-lichttechnik.de