Abo bestellen
Newsletter bestellen

Luxibel präsentiert RGBW LED Wash Fixtures B P9 und B P9Z

Von Luxibel, Eigenmarke der AED group, kommen die beiden RGBW LED Wash Fixtures B P9 und B P9Z auf den Markt. Sie kombinieren eine Vielfalt an Farben mit hohem Output – sei es für den Einsatz auf der Bühne oder bei Architekturbeleuchtungen. Der B P9Z wurde beispielsweise für die Arch Stage beim diesjährigen Tomorrowland Festival im belgischen Boom verwendet.

B P9 und B P9Z empfehlen sich sowohl für Innen- als auch für Außenbereiche. Mit der schon am Gerät vorhandenen Halterung lassen sie sich problemlos in Riggs montieren oder in jede andere mögliche Beleuchtungssituation integrieren.

Der B P9Z verfügt über einen Zoombereich von 7° bis 58°, während der B P9 eine fixe Brennweite von 25° bietet. Jede der vier Reihen mit 9 x 15 Watt LEDs kann bei beiden Modellen individuell angesteuert werden.

Nils De Laeter, Product Manager bei Luxibel: „Alle unsere Produkte sind professionell konzipiert und zertifiziert. Wir garantieren Geräte in Top-Qualität, die verlässlich funktionieren. Und wir bieten einen enormen Zusatznutzen: Sollte sich ein Kunde für eine Investition in den B P9Z entscheiden, gibt es umfangreiche Möglichkeiten für eine Zumietung über AED Rent. Damit entsteht für die Anwender bei Bedarf eine große Flexibilität.“

Die Produkte der professionellen Scheinwerfer- und Zubehörserie von Luxibel aus dem Hause AED haben ein CE-Zeichen und werden seit dem Frühjahr 2018 vom TÜV Süd zertifiziert. Glenn Roggeman, CEO der AED group, über die Zusammenarbeit mit TÜV Süd: „Wir freuen uns sehr über dieses wichtige Qualitätsmerkmal für die Luxibel Produkte, mit denen das renommierte Prüfinstitut die Leistungen und die Einsatzsicherheit des Equipments bestätigt. Der Prozess läuft, ist aber noch nicht für alle Geräte abgeschlossen.“

Info: www.aedgroup.com

Luxibel B P9, Luxibel B P9Z auf der Arch Stage beim diesjährigen Tomorrowland Festival (Fotos: AED group)

Litecraft BeamX.7 IP ist ab sofort lieferbar

Der wetterfeste BeamX.7 IP von Litecraft ist ab sofort bei LMP Lichttechnik lieferbar. Der leistungsstarke, multifunktionell einsetzbare Scheinwerfer verfügt trotz geringer Stromaufnahme über einen hohen Lichtoutput. Die Charakteristik des Beams ist mit zehn Grad eng definiert, was die klassischen Einsatzmöglichkeiten als Truss-Toner um Beamwork-Effekte erweitert. Für einen breiteren Abstrahlwinkel lässt sich der mitgelieferte Frostfilter am Gerät montieren und der Beam wird damit auf circa 25 Grad erweitert. Dank Schutzklasse IP 65 kann das Gerät problemlos im Freien eingesetzt werden.

Wie alle Litecraft Produkte verfügt auch der BeamX.7 IP über einen Y-Bügel, der sich in jeder Position verriegeln lässt. Das Aluminiumdruckguss-Gehäuse ist robust und thermisch optimiert, so dass das Gerät ohne aktive Lüftung auskommt. Damit sind auch Einsätze an besonders geräuschsensiblen Orten möglich. Das Gerät passt mit seinen kompakten Abmessungen auch in Standard-290-Millimeter-Traversen.

Der BeamX.7 IP verfügt über XLR 5 pol in IP-Ausführung sowie powerCON True1 Steckverbinder – jeweils als Ein- und Ausgang. Damit lässt sich das Gerät einfach durchschleifen und dezent verkabeln. Weiterhin stehen interne Programme sowie Festfarben zur Verfügung, die sich – wie alle Konfigurationen – schnell und einfach am LC-Display auswählen lassen. Als optionales Zubehör zur drahtlosen Ansteuerung steht die Litecraft BlackBox.crmx zur Verfügung.

Info: www.lmp.de

Litecraft BeamX.7 IP (Foto: LMP)  

Elation Smarty Hybrid ist ab sofort lieferbar

Smarty Hybrid, der bisher kompakteste Hybrid-Scheinwerfer mit CMY-Farbmischsystem aus dem Hause Elation, ist ab sofort bei LMP Lichttechnik lieferbar. Mit dem Smarty Hybrid hat Elation ein voll ausgestattetes Hybrid-Gerät (Spot/Beam/Wash) auf Basis des neuen Philips Platinum Flex 200 Leuchtmittels geschaffen. Hierbei handelt es sich um ein System, bestehend aus Entladungslampe und Vorschaltgerät, welches Flexibilität bei der Auswahl der Leistung in Aussicht stellt. Bis zu 6.000 Stunden Lebensdauer verspricht der Hersteller.

Der Smarty Hybrid liefert 14.000 Lumen Licht-Output. Der Zoombereich wartet mit 1° bis 18° im Beam-Modus, 3° bis 27° im Spot-Modus und 5° bis 33° im Wash-Modus aufr. Mit den acht drehbaren sowie zwölf feststehenden Gobos ist der Smarty Hybrid vollwertig ausgestattet und ermöglicht sowohl Beamwork-Shows als auch scharfe Projektionen. Zwei unabhängige, miteinander kombinierbare Prismen sowie ein Frostfilter komplettieren die optische Ausstattung.

Außerdem hat Elation kürzlich ein neues Garantie-Programm für den Smarty Hybrid eingeführt. Die Garantie erstreckt sich nun auf die ersten zwei Betriebsjahre oder 6.000 Betriebsstunden, basierend auf der regelmäßigen Wartung des Scheinwerfers. Die Garantie betrifft Material und Verarbeitung des Scheinwerfers, einschließlich des Leuchtmittels, das das Herzstück der neuen Smarty-Hybrid-Lampentechnologie bildet.

Die Farbmischung basiert auf einem CMY-Farbmischsystem für stufenlose Farbschattierungen und einem Farbrad mit 13 Positionen, welches über definierte Farben sowie diverse Korrekturfilter verfügt.

Der Smarty Hybrid bietet bei der Ansteuerung mehrere Optionen. So stehen neben DMX 512-A (RDM) auch Art-Net und sACN sowie das flexibel einsetzbare drahtlose E-Fly System zur Verfügung.

Info: www.lmp.de

Smarty Hybrid (Foto: Elation)

High End Systems Movinglight SolaFrame 3000

High End Systems bringt den neuen Scheinwerfer SolaFrame 3000 auf den Markt. Der SolaFrame 3000 bietet eine 1.000 Watt starke Ultra-Brite-White-LED-Einheit mit einer großen Auswahl an Effekt- und Farbmöglichkeiten. 37.000 Lumen weist das LED-Movinglight auf. Das Gerät ist auch als High-Fidelity-Version mit genauer Farbwiedergabe verfügbar.

An Funktionen sind im SolaFrame 3000 unter anderem ein lineares CMYK/CTO-Farbmischsystem, ein Farbrad mit sieben austauschbaren Farben, ein Blendenschiebersystem, ein Goborad mit sieben Positionen für austauschbare Gobos, ein rotierendes Goborad mit sieben Positionen, sowie ein stufenloses Animationsrad, eine Iris-Blende, einen leichten Frostfilter, ein Prisma und einen 7° bis 55° Zoom integriert. Außerdem verfügt der SolaFrame 3000 über den von High End Systems patentierten Linsen-Kondensationssschutz und einen TM30-Filter, der das Ultra-Brite-Array des SolaFrame 3000 auf CRI 85+ verstärkt.

Info: www.highend.com

SolarFrame 3000 (Foto: High End Systems)

Ehrgeiz Fusion 2 ist ab sofort verfügbar

Mit dem Fusion 2 bietet Ehrgeiz ein Tool für lineare Lichtlösungen mit IP65-zertifiziertem Gehäuse an. Als Leuchtquelle dienen dem Fusion 20 RGBW LEDs von Osram mit je 15 Watt Leistung. Die Linsen haben einem Abstrahlwinkel von 6°. Dieser Abstrahlwinkel kann durch optionale Diffusor-Platten verändert werden. Diese sind mit 20°, 40°, 60° oder 10x60° erhältlich.

Der Fusion kann in den unterschiedlichsten Weisen installiert werden. So kann er Vertikal über eine Base gestellt oder aber auch von der Traverse abgehängt werden – ohne zusätzliche Hilfsmittel wie Pipes oder Traversen. Durch sein lüfterloses Design kann der Fusion zudem in ruhigen Umgebungen eingesetzt werden.

„Der Fusion wurde weltweit zu einem beliebten Tool, egal bei welcher Art von Veranstaltung. Nun nach zehn Jahren war es an der Zeit anlässlich des Firmenjubiläums, dieses legendäre Produkt wieder zum Leben zu erwecken. Das Konzept des Fusion 2 gibt unseren Kunden die Möglichkeit Fusions einfach, nahtlos und effektiv miteinander zu verbinden. Der enorme Output sowie das lüfterlose Design eröffnen ein sehr großes Spektrum der Einsatzmöglichkeiten“, So Axel Fischer, Senior Management bei der Ehrgeiz Lichttechnik GmbH.

Lichtstrecken können mit dem Fusion einfach umgesetzt werden, da der Fusion randlos miteinander verbunden werden kann. Das Verbinden geht sicher und schnell, dank eines neu entwickelten Systems. Dieses wird in abgewandelter Form im Audiobereich genutzt; hier wird es als Sicherung von Line-Arraysystemen verwendet.

Weiterhin kann der Fusion auch wie gewohnt mittels Omega Brackets befestigt werden. Außerdem steht dem Fusion noch ein stabiler, justierbarer Standfuß zur Verfügung.

Info: www.ehrgeiz.com

Fusion 2 (Foto: Ehrgeiz)