Abo bestellen
Newsletter bestellen

Sandi von Chroma-Q für Videomeetings und Streamings

Chroma-Q stellt mit der Sandi eine professionelle Leuchte für Online-Meeting, Videokoferenzen und Streaming vor.

Durch Ihre weiche Lichtverteilung sowie justierbare Farbtemperatur ist Sandi ein Key Light für Online-Anwendungen. Die Bedienung ist auch für Laien simpel über zwei Drehregler direkt an der Leuchte möglich. Ein Dimmer-Regler steuert die Helligkeit von 0 – 100 Prozent, der andere die Farbtemperatur zwischen Warm- und Kaltweiß (2.700 K bis 6.500 K).

Sandi erzeugt hochwertiges und helles Weißlicht (630lm) über fast das komplette sichtbare Spektrum (CRI 97). Das ermöglicht eine akkurate Farbwiedergabe durch die Kamera. Mit einem Abstrahlwinkel von 110° und einer Ausleuchtung aus drei verschiedenen Achsen erzielt die Leuchte eine weiche Beleuchtung mit natürlichen Hauttönen ohne optisch hart oder aufdringlich zu wirken. Die PWM-Frequenz der LEDs ist flickerfrei und kameratauglich.

Die Sandi Leuchte ist für Smartphone , Tablet, Laptop sowie Monitore bis 24” geeignet.
Der Anschluss erfolgt über ein mitgeliefertes USB-C Kabel. Eine weitere USB-A Buchse erlaubt das Laden von Smartphone oder Tablet bei längeren Meetings.

Der Vertrieb erfolgt in Deutschland und Österreich über Feiner Lichttechnik.

Info: www.feiner-lichttechnik.de

Sandi (Foto: Chroma-Q)

Haltebügel für ArcSystem Pro One-Cell High Output

Die Pro One-Cell High Output-Leuchte aus der ArcSystem Pro-Familie ist jetzt auch in der Haltebügel-Variante verfügbar. 

Die High Output-Version der Pro One-Cell-Serie bietet 8.700 Lumen bei festen Farbtemperaturen von 2.700 K und 3.000 K. Wie das Leuchten-Pendant für den Festinstallationsbereich, ist auch dieses Modell mit hochwertiger Optik ausgestattet. Darüber hinaus verfügt die Pro One-Cell High Output-Leuchte über einen verstellbaren Bügel. Mit einer Klemme kann der Pro One-Cell High Output an einer Pipe oder Truss befestigt oder auch fest montiert werden, um selbst schwer zu beleuchtende Areale zu illuminieren.

Info: www.etcconnect.com

Pro One-Cell High Output (Foto: ETC

Verbindungs-Tool grandMA3 viz-key

Der grandMA3 viz-key ist ein Weg, eine Verbindung zwischen einem grandMA3 System und kompatiblen Visualisierungslösungen von Drittanbietern herzustellen.

Damit erfüllt MA Lighting jetzt eine Anforderung von Usern, die eine Lösung suchten, um grandMA3 Systeme mit bestehenden Visualisierungsplattformen zu verbinden. Angefangen mit der onPC Software bis hin zu Multi-User-Systemen ist das jetzt einfach möglich.

Der grandMA3 viz-key verspricht eine stabile und sichere Verbindung zwischen Visualisierungs-Tools von Drittanbietern und grandMA3 Systemen. Dafür muss lediglich der grandMA3 viz-key mit dem Visualisierungsrechner verbunden werden und schon werden alle notwendigen Parameter für die Visualisierung aktiviert.

Alle kompatiblen Visualisierer sind MA-Net3 Mitglieder im Netzwerk und können alle gewährten Parameter sofort umsetzen. grandMA3 viz-key ermöglicht auch alle nicht gewährten Parameter für die Visualisierung.

MA Lighting hat mit den folgenden Visualizer-Herstellern Vereinbarungen getroffen, um gemeinsam eine nahtlose Integration zwischen grandMA3 viz-key und ihrer spezifischen Pre-Visualisierungslösung zu entwickeln.

Capture Visualisation – Capture
Imaginary Labs – Carbon For Unreal
Syncronorm – Depence²
Vectorworks – Vision

Zusätzlich zu den oben genannten Partnern ist MA Lighting in Kontakt mit weiteren Unternehmen und wird aktualisierte Informationen veröffentlichen, sobald neue Partnerschaften geschlossen werden.

Info: www.malighting.de, www.lightpower.de

Tool für Videokonferenzen von GLP

Als Antwort auf die stark gestiegene Nachfrage nach Videokonferenzen und Streaminglösungen hat Lichttechnikhersteller GLP den Streamer entwickelt. Dabei handelt es sich um eine kleine LED-Lichtquelle für den Einsatz am Rechner oder Notebook. Mit dem GLP Streamer sollen sich Anwender Online in professioneller, studioähnlicher Beleuchtung präsentieren können – bei Bedarf auch durch einen Lichtdesigner vollständig ferngesteuert.

Die Lösung bietet einen hohen, erzeugt von drei verschiedenfarbigen LED-Lichtquellen flickerfreien Output. Der Streamer ist ein „Prosumer“-Produkt, entwickelt von der nordamerikanischen Niederlassung von GLP und sowohl auf den professionellen als auch auf den Endverbrauchermarkt zugeschnitten.

Mark Ravenhill, Geschäftsführer von GLP Inc.: „Der Streamer funktioniert direkt an jeder üblichen USB-C-Schnittstelle. Es sind weder Batterien noch sperrige Netzteile erforderlich“, erklärt er.
Auf die integrierten Farbtemperatur-Presets sowie die Intensität kann direkt über die Tasten des Geräts zugegriffen werden. Die Presets lassen sich auch leicht vom Benutzer in der mitgelieferten Desktop-Anwendung (Mac und PC) ändern.

Produktmanager William Irwin : „Wenn der Streamer von einem entfernten Standort, wie zum Beispiel aus einem Fernsehstudio, heraus bedient werden muss, stehen sämtliche Steuerungsoptionen blitzschnell zur Verfügung. Sobald der Rechner mit angeschlossenem Streamer online ist, funktioniert die Fernsteuerung – ein Klick und die Funktion ist aktiviert. Dank browserbasierter App lässt sich der Streamer mit Hilfe von Computern, Smartphones und Tablets ansteuern und ein Lichtdesigner erhält so die volle Kontrolle über das Gerät.“

Der Streamer eignet sich für alle Arten von Videokonferenzen und empfiehlt sich auch für Vlogger und Livestreaming. Darüber hinaus sorgt der Streamer auch bei Fotoaufnahmen flexibel für gutes Licht.

Komplettiert wird der Streamer durch passendes Zugehör. Zum Produktstart ist das Gerät als Streamer Deluxe Control Kit verfügbar, das mit einem ausziehbaren Stativ, einer 30-Zentimeter-Schwanenhalsverlängerung für schwer zugängliche Stellen, einem Saugnapf, USB-C-auf-USB-C-Kabel kommt und sicher verpackt in einem speziell konstruierten Koffer mit passgenauem Schaumstoff-Innenleben aufwartet.

Info: www.glp.de

Streamer (Foto: GLP)

Flat Pro G2-Serie von Cameo

Mit der Flat Pro G2-Serie erweitert Cameo das Anwendungsspektrum der IP65-zertifizierten LED-Outdoor-PAR-Scheinwerfer und bietet Lichtdesignern, Fachplanern und Architekten eine Mischung aus minimalem Platzbedarf, starker Lichtleistung und Outdoor-Tauglichkeit.

Die Geräte können beispielsweise als kalibriertes und kompaktes IP65-Uplight an der Gebäudefassade, als geräuschloser Lichtlieferant im Theater oder als Effektlicht für Live-Shows eingesetzt werden. Anwender bekommen Scheinwerfer, die unter anderem einen komplett geräuschlosen Betrieb auf Basis von Konvektionskühlung, eine wählbare PWM (650 Hz – 25 kHz) für flackerfreie Kamerabilder sowie ein überarbeitetes Gehäusedesign mit integriertem Tragegriff bieten. Die neue Flat Pro G2-Serie ist ab sofort in den Versionen Flat Pro 7 G2 (7 x 10 W RGBWA, 2.400 lm), Flat Pro 12 G2 (12 x 10 W RGBWA, 4.300 lm) und Flat Pro 18 G2 (18 x 10 W RGBWA, 6.600 lm) erhältlich.

Mit ihren 10 Watt-LEDs deckt die neue Flat Pro G2-Serie das komplette RGBWA-Farbspektrum ab und ermöglicht flexible Farbmischungen für warme, satte Voll- und Pastellfarben. Dank der anpassbaren PWM-Frequenz (650 Hz – 25 kHz) brauchen sich Lichttechniker auch im Theater, TV-Studio, am Filmset oder auf Lichtkunst-Festivals keine Sorgen über flackernde LEDs beim Dimmen zu machen. Darüber hinaus sorgt der integrierte LED-Kalibrierungschip dafür, dass Voll- und Pastellfarben aus dem RGBWA-Farbspektrum bei mehreren Flat Pro G2 im Verbund ohne Abweichungen umgesetzt werden. Abgerundet werden die vielseitigen PAR-Scheinwerfer von der patentierten EZChase-Funktion (DMX Delay), mittels derer sich Lauflichter ohne externe Steuerung erstellen lassen.

Neben der Lichtqualität und Funktionsvielfalt muss ein Outdoor-PAR-Scheinwerfer auch in seinem Handling überzeugen. Aus diesem Grund wurde das Design der Flat Pro G2-Serie an mehreren Stellen optimiert. So wurde der Haltegriff in das kompakte Metallgehäuse integriert, während das OLED-Display mit berührungsempfindlichen Tastern die Bedienung am Gerät ermöglicht. Zuverlässigkeit gewährleisten zudem die überarbeitete Konvektionskühlung sowie die professionellen Anschlussoptionen mit Neutrik True-kompatiblen Ein- und Ausgängen sowie 3-poligen IP65 DMX-Buchsen. Für eine flexiblere Montage lassen sich die Flat Pro G2 optional mit einem ausklappbaren 16-mm-TV-Zapfen auf Basis der patentierten Cameo SPIN16®-Technologie nachrüsten.

Info: adamhall.com

Flat Pro G2 (Foto: Adam Hall)