Abo bestellen
Newsletter bestellen

Neue Produkte für grandMA3 onPC Solutions

MA Lighting hat neue Produktlösungen für seine grandMA3 onPC Solutions vorgestellt: das grandMA3 onPC fader wing und die grandMA3 onPC xPort Nodes DIN-Rail.

Das grandMA3 onPC fader wing ist eine Hardware-Playback-Erweiterung für die grandMA3 onPC Software. In Kombination mit dieser kostenlosen Software bietet das grandMA3 onPC fader wing vielfältige Playback-Möglichkeiten und erweitert die grandMA3 onPC Parameteranzahl.
Alle grandMA3 onPC xPort Nodes DIN-Rail sind für die stetig steigenden Anforderungen im Touring-Alltag und Installationsbereich ausgelegt. Die Nodes stellen ein sicheres und stabiles Rückgrat für den synchronisierten Datentransport bereit. Um einen einfachen Zugang zu DMX-Output und Input zu gewährleisten, sind alle Nodes von einer Konsole oder einem onPC Arbeitsplatz in der Session fernkonfigurierbar.

Die grandMA3 onPC Serie bietet Lösungen zum Einstieg in die Welt von MA Lighting. Sie besteht aus zwei Komponenten; der kostenfreien grandMA3 onPC Software für MAC und Windows sowie den onPC Hardware-Lösungen.

Die grandMA3 onPC Software bietet die gleiche Performance und nutzt die gleiche Software-Funktionalität wie die grandMA3 full-size, light und compact Modelle.

Die Showfiles der grandMA3 onPC Lösungen können im gesamten grandMA3 System genutzt werden.

Info: www.lightpower.de

grandMA3 onPC (Foto: MA)

Follow-Me stellt neue Lizenzen 3D TWO und 3D SIX vor

Der niederländische Hersteller Follow-Me, Entwickler des gleichnamigen Remote-Followspot-Systems, stellt sein neues Lizenzmodell vor. Ziel ist eine vereinfachte Struktur. Außerdem bieten die Software-Lizenzen neue Funktionen und Verbesserungen.

Follow-Me bleibt weiterhin unabhängig und ist nicht an bestimmte Modelle von Movinglight-Herstellern gebunden. Es funktioniert mit jedem Gerät, welches in der Pan- und Tilt-Achse beweglich ist. Dadurch kann jedes im Rigg befindliche Gerät sowohl als Showlicht als auch als Verfolger durch Follow-Me genutzt werden. Dabei ist es für Follow-Me nebensächlich, ob Scheinwerfer eines Typs oder ein Mix aus unterschiedlichen Geräten ausgewählt wird.

Dazu bietet Follow-Me bereits ab der kleinsten Lizenz die uneingeschränkte Möglichkeit der Nutzung im dreidimensionalen Raum. Ganz gleich ob verschiedene Bühnenebenen, Auf- und Abgänge, oder Bühnen mit Steigungen: Follow-Me passt sich an jede Gegebenheit an. Möglich wird das durch den brandneuen 3D-Mesh-Editor. In Follow-Me TWO stehen nun eine unbegrenzte Anzahl von Kalibrierpunkten zur Verfügung, um die genauen Abmessungen der Bühne im dreidimensionalen Raum zu definieren, sodass der Darsteller auch auf komplexen Bühnen mit Höhenunterschieden immer im Licht steht und verfolgt werden kann.

Auch das Set-up gestaltet sich durch die Integration neuer Schnittstellen zur Datenübernahme und die neue iOS App einfacher und schneller. Mit Hilfe des ebenfalls neuen Refine-Tools lassen sich die eingesetzten Fixtures sehr schnell feinjustieren. Dabei werden definierte Kalibrierpunkte abgefahren. Follow-Me berechnet eventuelle Abweichungen und korrigiert diese, sodass alle Fixtures genau auf den Punkt sind.

Follow-Me bietet mit drei Lizenzen für viele Anforderungen eine passende Version. So lässt sich Follow-Me TWO auf SIX erweitern und Follow-Me SIX mit dem Follow-Me TraXYZ-System kombinieren, um ein vollautomatisiertes System für die Verfolgung von mehreren Darstellern im 3D-Raum zu erhalten.

Follow-Me TWO ist der Ersatz der bisherigen 3D-Lite-Version. TWO bietet einen kostengünstigen Einstieg, mit dem sich bereits zwei Darsteller mit insgesamt bis zu zwölf Movinglights mit nur einem System verfolgen lassen. Anstelle eines einzelnen Scheinwerfers ist mit TWO out of the Box eine Ausleuchtung von zwei Seiten und Hinterlicht oder mehr möglich.

Gleichzeitig lässt sich von einer Lichtkonsole Einfluss auf das System nehmen, sodass die eingesetzten Fixtures auch in die bestehende Lichtshow integriert werden können.

Für größere Projekte lässt sich Follow-Me TWO jederzeit auf Follow-Me SIX upgraden.
Follow-Me SIX ersetzt die bisherige 3D-Full-Version. Mit Follow-Me SIX lassen sich bis zu sechs Darsteller über nur ein System verfolgen. Ob das System für ein oder sechs Ziele genutzt wird, wird einzig durch die entsprechende Anzahl an angeschlossenen 3D-Mouse-Konsolen bestimmt. Die Kosten sind somit annähernd gleich, was das Budget sehr kalkulierbar macht. Auch hier ist die Zuweisung von Movinglights zu einem entsprechenden Ziel jederzeit frei anpassbar.

Follow-Me SIX bietet neben der Erweiterung an Zielen und Movinglights eine PSN-Integration sowie die Möglichkeit der Kombination mit der Autotracking Lösung TraXYZ.

Follow-Me TraXYZ verwandelt das Follow-Me-System in eine hybride automatisierte Tracking-Lösung, mit dem Vorteil, dass die Bediener nicht mehr manuell den Darstellern folgen müssen.
Das Follow-Me TraXYZ-System basiert auf der Ultra-Wide-Band-Funktechnologie (UWB).
Die Darsteller tragen kleine Tracker, die mehreren Fixtures zugeordnet werden können, um den Darstellern durch automatisiertes Tracking zu folgen. Durch das Hinzufügen eines Follow-Me TraXYZ-Servers zu einem bestehenden Follow-Me SIX System erhalten Anwender zusätzlich eine Fallback-Option, um gegebenenfalls auf manuellen Betrieb umzuschalten oder die Bühne über das Kamerabild zu überwachen. Auch Follow-Me TraXYZ ist für den Einsatz im 3D-Raum entwickelt.

Follow-Me TWO, SIX und TraXYZ sind ab sofort bei LMP Lichttechnik verfügbar.

Info: www.lmp.de

Follow-Me TWO und Follow-Me SIX (Fotos: Follow-Me)

Fuze Wash FR von Elation

Elation erweitert die Fuze-Serie um den Fuze Wash FR, einem kopfbewegten LED-Fresnel-Scheinwerfer mit Blendenschiebersystem, der für eine Vielzahl von Beleuchtungsanwendungen entwickelt wurde und sich durch seine hohe Präzision gut, aber nicht ausschließlich, für die Anwendungen in Theatern eignet.

Der Fuze Wash FR verfügt über eine neue 480 Watt (6.500 Kelvin) LED-Engine mit einem hohen CRI von 92, die ein homogenisiertes 5-Farben LED-Array mit roten, grünen, blauen, mint- und amberfarbenen Emittern verwendet. Die Engine, die auch im Fuze Profile und Fuze Spot verwendet wird, sorgt für eine perfekt kalibrierte Farbabstimmung innerhalb der Serie.

Farbqualität und Farbanpassung stehen im Mittelpunkt des Fuze Wash FR. Ein virtuelles Farbrad mit den wichtigsten Standard-Farben, virtuelle Farbkorrektur, Magenta/Grün-Anpassung und CMY-Emulation geben Designern Zugang zu einem Farbraum mit gut gemischten Weißtönen. Die sorgfältig abgestimmte RGBMA-LED-Engine und ein hoher CRI-Wert sorgen für die Farbwiedergabe und liefern einen leistungsstarken Output von bis zu 14.000 Lumen.

Das Gerät verfügt über eine speziell entwickelte Fresnellinse für eine homogene Ausleuchtung und bietet einen motorisierten Zoom von 8,2° bis 42,1° (Beam) beziehungsweise 12,7° bis 62,1° (Field) für ein stufenlos anpassbares enges bis breites Abstrahlverhalten. Ein Full-Blackout Blendenschiebersystem mit vier indexierbaren Blendenschiebern bietet volle Kontrolle über den Beam und kann zudem komplett um +/- 60 Grad angepasst werden. Der variable Frostfilter kann jederzeit für zusätzliche Effekte genutzt werden. Das Gerät verfügt über wählbare 16-Bit-Dimmkurven und dimmt stufenlos und absolut homogen. Eine Irisblende und ein elektronischer Shutter/Strobe runden den Funktionsumfang ab.

Der Fuze Wash FR ist leistungsstark und dennoch bemerkenswert leise, was ihn zum perfekten Movinglight in geräuschsensiblen Umgebungen macht. Der Fuze Wash FR ist vollständig für Broadcast-Umgebungen optimiert und verfügt über eine LED-Frequenzanpassung für flimmerfreien Betrieb.

Zusätzlich bietet Elation eine verlängerte Garantie von fünf Jahren auf die LED-Engines der Produktserien Artiste, Fuze, KL Fresnel, Seven und Profile LED. Darüber hinaus kann die Gewährleistung für alle Komponenten auf drei Jahre verlängert werden, sofern es sich um Produkte aus einem registrierten Festinstallationsprojekt im Innenbereich handelt, welches von einem autorisierten Wiederverkäufer umgesetzt worden ist und die Produkte entsprechend der Vorgaben von einem autorisierten Service gewartet worden sind.

Info: www.lmp.de

Elation Fuze Wash FR (Foto: Elation)

Mini Uplights Drop B1 von Cameo bei NicLen

Seit rund zwei Jahren füllt sich der Rental-Park der NicLen GmbH mit Lichttechnik-Lösungen von Cameo. Nun hat der Dry-Hire Anbieter sein Cameo-Portfolio um die akkubetriebenen Outdoor Mini Uplights Drop B1 erweitert, die insbesondere für kleinere Events im Indoor- und Outdoor-Bereich geeignet sind. 

Mit dem Gerät B1 bietet NicLen eine flexible, mobile und kompakte IP65-Ambientleuchte mit 6-in-1 RGBWA+UV LED, die unter anderem auf Corporate-Events, Empfängen und privaten Events einsetzbar ist. Die Akku-Scheinwerfer lassen sich auf unterschiedlichste Weise installieren, zum Beispiel mittels Montagebügel oder auf Gummifüßen plus zusätzlicher Aufstellvorrichtung. So kann auch ohne Bügel eine Beleuchtung von unten realisiert werden. Beim Drop B1 wurde zudem ein Magnet integriert, so dass dieser ohne jegliches Montage-Equipment an metallenen Oberflächen befestigt werden kann. Noch flexibler einsetzbar wird der Drop B1 durch den integrierten 2,4 Ghz W-DMX-Receiver für die kabellose DMX-Ansteuerung sowie den mitgelieferten Halbkugeldiffusor, der die Lampe selbst zum Design-Highlight werden lässt.

„Das Lichttechnik-Portfolio von Cameo wird Jahr für Jahr vielseitiger. Die Entwickler überraschen uns immer wieder mit innovativen Lösungen, welche die Bedürfnisse unserer breit aufgestellten Kundschaft umfassend abdecken“, erläutert Nico Valasik, der gemeinsam mit Jörg Stöppler für die Geschäftsführung der NicLen GmbH verantwortlich zeichnet. „Wir freuen uns, unseren Kunden mit dem Drop B1 nun auch einen flexiblen wie mobilen Mini-Scheinwerfer auf Akku-Basis anbieten zu können, der dank seiner durchdachten Konstruktion in Zukunft regelmäßig auf Outdoor-Events zu sehen sein wird.“

Info: www.niclen.de, www.cameolight.com

Drop B1 (Foto: Cameo)

Source 4WRD Color von ETC

Mit dem Source 4WRD Color präsentiert ETC das jüngste Mitglied der Source 4WRD-Scheinwerferfamilie. Damit können bereits vorhandene konventionelle Source Four Profilscheinwerfer durch die additive RGBA-Farbmischung aufgewertet werden.

Als Retrofit-Modell, bei dem das vorhandene Gerät bis auf die Brennereinheit weiterverwendet werden kann, markiert der Source 4WRD Color die nächste Generation der Source 4WRD-LED-Reihe von ETC. Source Four-Profil-Scheinwerfer können mit der LED-Engine Source 4WRD Color in RGBA-LED-Scheinwerfer auf ein neues Qualitätslevel gehoben werden, ohne auf die Features des Source Four – wie Linsen, Zubehör und Zuverlässigkeit – verzichten zu müssen.

Die neue Source 4WRD Color-Technologie ist darüber hinaus in zwei Washlight-Scheinwerfern verbaut: Im Source 4WRD Color PAR und im PARNel. Sie zeichnen sich durch weiche Ränder und gesättigte Farben aus, ein Nachrüsten ist nicht nötig. Diese Scheinwerfer enthalten die LED-Engine Source 4WRD Color in einem maßgeschneiderten Gehäuse und bieten ökonomische Color Washes, einschließlich Zoom bei der PARNel-Version.

Alle Versionen des Source 4WRD Color bieten einen homogenen Lichtstrahl und etwa 5.000 Lumen. Sie verfügen über zwölf integrierte Presets und fünf Sequenzen im Stand-alone-Modus. Mit der FixtureLink-Funktion kann der Source 4WRD Color über DMX mit anderen Scheinwerfern verbunden werden, darunter ColorSource, Source Four LED und Desire, um auch ohne Konsole Presets und Sequenzen zu triggern.

David Lincecum, Marketing-Vizepräsident bei ETC: „Mit dem Source 4WRD Color erhalten Kunden die Option eines einfachen und kostengünstigen Farbwechsel-Retrofits. Mit dem Upgrade können bereits bestehende Beleuchtungs-Systeme schnell aufgerüstet werden, um viel mehr Looks auf der Bühne zu generieren.“

Info: www.etcconnect.com

Source 4WRD Color (Foto: ETC)