Abo bestellen
Newsletter bestellen

Elation- und Obsidian-Premieren bei der Plasa

Elation Professional hat auf der Plasa die neue TwinkLED-Technologie vorgestellt, einen zum Patent angemeldeten LED-Pixel-Effekt mit hochauflösenden Pixeln in großen Frontlinsen. Mit dem Rayzor 760 zeigt Elation zudem den ersten Scheinwerfer mit dem neuen System. Mit einem Zoombereich von acht bis 77 Grad bietet der Rayzor 760 Mid-Air-Beams mit über 8.000 Lumen sowie einen breiten und gleichmäßigen Wash. Sieben unabhängig steuerbare 60 Watt RGBW-LEDs erzeugen einen kräftigen Beam. TwinkLED besteht aus 28 einzelnen weißen LEDs, die strategisch im Inneren der Linse selbst platziert sind, um eine zusätzliche Effektschicht zu erzeugen. Schnelle, kontinuierliche und anpassbare Pan/Tilt-Bewegungen sorgen für noch mehr Dynamik und Spielraum.

Der Rayzor 760 ist auch in einer kompakten, leichten und wetter- sowie staubgeschützten IP-65-Version, dem Proteus Rayzor 760 erhältlich. Proteus Rayzor 760 bietet den gleichen Funktionsumfang und die gleiche Leistung wie der Rayzor 760.

 

Elation präsentierte auf der Plasa auch den Smarty Hybrid in einer IP-65-zertifizierten Version. Proteus Smarty Hybrid ist ein kompakter CMY-Hybrid mit echter IP-65-Ausstattung. Er verfügt über eine Philips MSD Platinum FLEX 200 Lampe mit einer Lebensdauer von über 6.000 Stunden. Zu den weiteren Merkmalen gehören schnelle Bewegungen, motorisierter Zoom, volle CMY-Farbmischung, 13 dichroitische Farben, zwei Goboräder, Prismen-Overlay und Frostfilter.

Ebenfalls vorgestellt worden ist der LED-Profiler Artiste Van Gogh. Das Fixture liefert bis zu 16.000 Lumen Gesamtleistung und verfügt über eine 380 Watt High-CRI-LED-Engine. CMY- und CTO-Farbmischung und ein Sieben-Positionen-Farbrad bieten flexible Farboptionen, während ein internes 4-Messer-Blendenschiebersystem Beamshaping und -kontrolle ermöglicht.

 

Darüber hinaus hat Obsidian Control Systems mit Onyx NX 2 und Onyx NX Wing zwei neue Lichtkonsolen präsentiert. NX 2 bietet einen hochauflösenden Full-HD-Multi-Touchscreen, acht zuweisbare Parameter-Encoder, einen unterstützenden Mini-Touchscreen, eine Volltastatur und einen Befehlsbereich, einen dedizierten Masterbutton und zehn Playbacks samt vier frei zuweisbarer Tasten. Die Konsole basiert auf einem Intel Hexa-Core-Prozessor und enthält ein SSD-Laufwerk sowie 16 GB DDR4-RAM.

NX Wing ist die ergänzende USB-Bedienoberfläche zur Onyx-Plattform von Obsidian. Basierend auf der NX 2 Konsole verwendet NX Wing das gleiche Design und die gleichen Komponenten mit identischer Grundfläche und Layout. Durch den USB-Anschluss kann Onyx auf jedem PC-System betrieben werden. NX Wing bietet vier DMX-Ports sowie MIDI- und Timecode-Ports und ermöglicht die Freischaltung von 128 DMX-Universen, wenn es an Onyx auf einem PC angeschlossen ist.

 

Info: www.lmp.de

 

Rayzor 760, Proteus Smarty Hybrid, NX 2 (Fotos: Elation Professional)