Abo bestellen
Newsletter bestellen

LED-Modul mit Carbon-Basisrahmen bei Screen Visions

Für die neueste Generation von SMD-LEDs vermietet der Stuttgarter Spezialist Screen Visions ab sofort ein neues LED-Modul, Upad III H5, für den Außeneinsatz. Das Modul ist besonders widerstandsfähig und ermöglicht den Einsatz bei starkem Wind und schlechten Wetterbedingungen. Das Upad III H5 verfügt über einen Carbon-Basisrahmen, in dem 4 LED-Kacheln mittels Magnet und Sicherungsverschluss mit dem Rahmen verbunden sind. Das gesamte System wird über ein stabiles Dollysystem transportiert und über Flugrahmen oder Slider aufgehängt. Für Großproduktionen bieten die Stuttgarter Spezialisten mit dem neuen Modul LED-Flächen von 400 Quadratmetern und mehr an. Wie bei den anderen LED-Systemen von Screen Visions erfolgt die Steuerung des Upad III H5 über das Bildkontrollsystem Novastar, das eine Auflösung von bis zu 4K ohne Bild-Delay ermöglicht. Interessierte Kunden können das System, das die Technik des führenden LED-Herstellers Unilumin aus China mit europäischem Know-how durch den belgischen Spezialisten Kristof Soeren verbindet, ab sofort bei Screen Visions im eignen Lager in Stuttgart besichtigen oder für Testzwecke anfordern.

Die kombinierbaren Module des Upad III H5 verfügen über die neuesten Sicherheitsstandards und erfüllen neben der CE-Norm mit den Vorgaben der EMV-Richtlinie alle vorgeschriebenen Normen des deutschen TÜV. Veranstalter können die Module problemlos in verschiedenen Installationsformen in Außen- und Innenbereichen einsetzen: das Upad III H5 System kann gehängt, gestapelt und mit oder ohne Gerüst installiert werden. Die stabilen Carbon-Basisrahmen ermöglichen auch bei großen LED-Flächen den mobilen und wetterunabhängigen Einsatz. Für Veranstaltungen im Outdoorbereich werden die Module mit Carbon/Aluminium-Touringrahmen verstärkt und bieten eine zusätzliche Standsicherheit bei hohen Windkräften. Screen Visions organisiert bei Anmietung des Systems nicht nur den Auf- und Abbau, sondern unterstützt durch individuelle Beratung und die Steuerung der LED-Module vor Ort.

Die Module des Upad III H5 verfügen über eine Größe von 0,5 m x 1 m oder 0,5 m x 0,5 m und einen Bildpunkt von 5,9mm Black Body. Die Lichthelligkeit kann mit 5.000nit kalibriert werden. Der Blickwinkel der Screens erreicht 140°h/120°v. Jeweils vier einzelne LED-Kacheln sind pro Modul auf einem stabilen Carbon-Basisrahmen montiert und haben ein Gewicht von 22kg/m². Die Kontrollbox ist über vier Schnellverschlußpunkte mit dem Basisrahmen verbunden. In ihr befinden sich die beiden Powersupplys sowie die Receiverkarte für die Bildansteuerung. Alle Bestandteile können ohne Werkzeug jederzeit einzeln von hinten ausgetauscht werden und ermöglichen so ein flexibles Arbeiten bei Ausfall eines einzelnen Moduls. Das Upad III H5 ist bis zu 15° konvex und konkav formbar und somit für Installationen innerhalb oder außerhalb von Gebäuden gut geeignet.

Info: www.screenvisions.com

Upad III H5 (Fotos: Screen Visions)