Abo bestellen
Newsletter bestellen

LED Theke aus Absen A3 Pro Modulen von Gahrens + Battermann

Gahrens + Battermann bietet ab sofort eine LED Theke aus hochauflösenden 3,9 mm Indoor Black LED SMD Absen A3 Pro Modulen an. Die Module, die kristallklare Bilder erzeugen, geben Unternehmenslogo, Werbeschriftzug oder -video uneingeschränkt farb- und detailgetreu wieder. Dabei weist das 90° Eckmodul für Absen A3 Pro - ebenfalls eine G+B Eigenentwicklung - bei der G+B LED Theke gerademal einen Abstand von nur 3 mm zwischen den Modulen auf.

Ob auf Messen, am Point of Sale oder auf Kongressen - die LED Theke erweckt Aufmerksamkeit auf jeder Veranstaltung und bietet Fläche für unterschiedliche visuelle Botschaften. Gahrens + Battermann bereitet zudem Content für die LED Theke im individuellen Corporate Design auf. 

Info: www.gb-mediensysteme.de

LED Theke (Foto: Gahrens + Battermann)

ROBE präsentiert die Nachfolger der DL-Serie

Mit der Robin DL4-Serie, bestehend aus dem Robin DL4X Spot, dem Robin DL4F Fresnel und dem Robin DL4S Profile, stellt ROBE die Nachfolger der erfolgreichen Robin DL-Reihe vor. Die drei neuen Geräte sind direkte Weiterentwicklungen ihrer Vorgänger und entsprechen so dem gewohnt hohen ROBE Standard, sind dabei aber in jeder Hinsicht „state-of-the-art“. 

Dank der ständigen Entwicklung in der LED-Technik konnte der Lichtoutput der Lampen mit einer 480 Watt LED-Engine optimiert und zudem gesteigert werden. Die Lichtleistung der DL4-Reihe übertrifft so den Output von Movinglights mit 575 Watt Entladungslampe bei weitem – trotz einer Leistungsaufnahme von durchschnittlich nur 250 Watt. Dank der neuen LED-Engine, die bei allen Robin DL4-Modellen zum Einsatz kommt, ist eine Outputsteigerung von bis zu 30 Prozent gegenüber der DL-Serie erreichbar. 

Ein innovatives Highlight der Serie ist die von ROBE entwickelte 18-Bit-Dimmung, mit der sich Farben noch homogener dimmen und somit auch mischen lassen. Mit Hilfe von Soft- und Hardwareänderungen kann nun eine noch feinere Auflösung erreicht werden, was für Bestwerte bei der Dimmung sorgt. 

Mit einer RGBW-Farbmischung garantieren die neuen Lampen brillante Vollfarben bei einer absolut homogenen Farbmischung. Der Weißanteil der LED-Engine ermöglicht darüber hinaus weiche Pastelltöne und bietet eine enorme Bandbreite an Weißtönen, die von 8.000 K bis 2.700 K reicht. 

Zur weiteren Ausstattung des Robin DL4X Spot und des Robin DL4S Profile Spot zählen zwei Goboräder, ein Dreifach-Prisma, eine stufenlose Iris, stufenloser Frost und ein großzügiger Zoombereich von 10°-45°. Wie bei allen Modellen der DL4-Serie ergibt sich auch beim Robin DL4F Wash das Licht nicht aus vielen einzelnen LED-Optiken, sondern wird gebündelt aus einer Linse ausgegeben. So weicht das Gerät äußerlich kaum von einem konventionellen Movinglight ab. Der Zoom des DL4F Wash ist stufenlos zwischen 5,5° und 60° beziehungsweise 75° mit variablem Frostfilter einstellbar. Das erlaubt nicht nur großflächige, homogene Ausleuchtungen, sondern garantiert auch erstklassige Beam-Effekte. Das neuartige Beam Trimmer System mit internen Torblenden erweitert die Effekt-Möglichkeiten zudem um ein Vielfaches. 

Alle drei Geräte verfügen zudem über einen wählbaren Theatermodus, mit dem die ohnehin sehr leise Geräuschkulisse noch weiter reduziert werden kann. Im Theatermodus werden zum einen Funktionen wie Pan- und Tilt-Bewegungsfahrten, Gobo- und Prismen-Rotationen und Zoom in ihrer maximalen Geschwindigkeit reduziert, was zu einer Geräuschverminderung führt. Zum anderen verfügen alle Robin Geräte über eine adaptive Lüftersteuerung, die die Umdrehungen und damit die Geräuschentwicklung der Lüfter dank interner Temperaturmessungen ständig anpasst. Wie alle Geräte der aktuellen ROBE Robin Familie ist auch die DL4-Reihe optional mit der CRMX Nova Wireless DMX (RDM) Technologie von LumenRadio erhältlich.

Die DL4-Serie ist ab sofort lieferbar. Demogeräte stehen bei LMP, dem ROBE Exklusivvertrieb für Deutschland, zur Verfügung.

 

Info: www.lmp.de

 

Neue DL4-Serie: DLS Profile, DLF Wash und DLX Spot (von links, Foto: LMP)

Powerlights Augsburg investiert in Astera AX3 und AX7

Der technische Dienstleister Powerlights Augsburg hat seinen Mietpark um große Stückzahlen der mobilen LED-Scheinwerfer Astera AX3 und AX7 erweitert. Die kabellosen Lampen haben eine Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden und besitzen Empfänger für AsteraBox und Funk DMX. Die nach IP65 zertifizierten Geräte haben eine Reichweite von mehr als 300 Metern und können auch per Powercon True1 Kabel betrieben werden.

 

Info: www.powerlightsaugsburg.de , www.astera-led.com

 

Astera AX3 (Foto: Astera)

Lichtwerk Berlin investiert in Astera LED

Die Lichtwerk Veranstaltungstechnik GmbH hat Ende August umfangreich in die Akku Led Produkte von Astera investiert. „Endlich ein Akku LED-Scheinwerfer, der nicht nur aus Akku und LED besteht“, freuen sich die Geschäftsführer Götz Berge und Simon Schmitt. „Astera hat uns wegen des durchdachten Gesamtkonzeptes überzeugt. In erster Linie aber war es die enorme Lichtausbeute bei kleinstem Gewicht, welche den Ausschlag gegeben hat.“ 

Seit wenigen Tagen sind nun die ersten Astera AX3 und AX7 in Berlin bei Lichtwerk verfügbar. Ausgestattet sind die Scheinwerfer mit 15W RGBW-CREE Leds. Der AX7 mit je vier, der kleine Bruder AX3 mit je einem Stück. 

„Bei Astera ist zu Ende gedacht worden. Neben der hohen Akku-Leistung und Helligkeit warten die Geräte mit integriertem Wireless System und der alternativen Steuermöglichkeit über eine intuitive Android App auf. Features wie der Diebstahlschutz, die Notlichtfunktion, der magnetische Halter beim AX3 und nicht zuletzt der IP65 machen den Astera LED zu einem Produkt, welches wir in unserem Vermietpark haben wollen,“ so die Geschäftsführung von Lichtwerk Berlin.

 

Info: www.lichtwerk.de

 

Astera bei Lichtwerk (Foto: Lichtwerk)

Motion Dry Hire investiert weiter in ROBE

Ab sofort sind beim Veranstaltungstechnik-Dienstleister Motion Dry Hire in Fürth neben einer sehr großen Anzahl der Movinglights ROBE Robin 800 LEDWash RGBW auch Robin 800 PureWhite SW (SmartWhite) mit schwarzem und weißem Gehäuse verfügbar. „Speziell für die Automobilmessen werden vermehrt diese Geräte angefragt“, so Christian Kohl, Inhaber von Motion. „Wir haben uns außerdem entschlossen, vorausschauend in die Robin 800 PureWhite SW in verschiedenen Gehäusefarben zu investieren.“ Neben den LEDWash wurden außerdem noch 48 BMFL Blade angeschafft. 2013 waren schon mehr als 2.000 ROBE LEDWash Scheinwerfer auf der IAA in Frankfurt zum Einsatz gekommen.

 

Info: www.lmp.de , www.motion-group.de

 

ROBE Robin 800 PureWhite SW (Foto: ROBE)