Abo bestellen
Newsletter bestellen

Transparentes LED-System bei Screen Visions

Ab März 2020 bietet Screen Visions das neue transparente System INFiLED AM mit einer 9,3 mm Black-Face-Ausführung an. Die Transparenz von 80 Prozent sowie die schlanke Bauweise von 58 mm erlauben vielfältige Einsatzmöglichkeiten beispielsweise auf Bühnen, an Fassaden oder auch als Raumteiler beziehungsweise Einbau in bestehende Bauten.

Darüber hinaus bringen die mechanischen Features flexiblere Einsatzmöglichkeiten als auch logistische Vorteile mit sich. Mit einem Gewicht von 5,6 kg pro m² lassen sich auch an Orten mit wenig Tragekapazität, wie beispielsweise an Decken oder im Dach, große Systeme realisieren. Die Modulgröße von 1,20 m x 1,20 m ermöglicht die Installation großer Systemflächen mit geringem Personal- und Zeitaufwand. Eine integrierte Kabelführung für die Strom- und Datenzufuhr ermöglicht einen sauberen Aufbau ohne große Kabelbäume. Mit speziellen Flightcases können bis zu 1000 m² Modulfläche in einem LKW transportiert werden.

Info: www.screenvisions.com

Transparentes LED-System (Fotos: Screen Visions)

Pixel-Mapping-Kacheln Solaris Mozart bei Feiner

Feiner Lichttechnik hat die Solaris Mozart Pixel-Mapping Fixtures in sein Portfolio aufgenommen. Die Mozart-Kacheln verbinden die kompakte Größe von 118x118mm mit einem geringen Gewicht: Die Standardversion wiegt nur 700g. Dadurch lassen sie sich sowohl im Bühnenbild als auch im Publikumsbereich einsetzen. Durch die IP54 Schutzklasse sind die Kacheln sehr gut für den temporären Außeneinsatz geeignet und können auch in wetterkritischen Sets verwendet werden.

Das Fixture erreicht Werte von 11.000 Nits, bei einer fernsehtauglichen Refresh-Rate von 38.400Hz. Für das Pixel-Mapping kann jede Mozart Standard-Kachel in verschiedene Pixelgruppen pro Leuchte aufgeteilt werden. Die Adressierung und der Modus-Wechsel können über RDM durch die Lichtsteuerung oder die ProPlex Software vorgenommen werden. Die Verdrahtung der Mozart Kacheln erfolgt über Power-Data-Kombi-Kabel (DMX und 48VDC) mit stabilen Amphenol Sensor M12 Steckern.

Die Mozart Serie umfasst neben der Mozart Standard mit 64 RGB-LEDs auch die Mozart FLR mit 16 lichtstarken Flare-RGBW LEDs, die lineare Mozart LR sowie Mozart One mit nur einem RGBW- oder UV-Pixel (Schwarzlicht).

 

Info: www.feiner-lichttechnik.de

 

Mozart (Foto: Solaris)

vision tools investiert in 1.000 Quadratmeter Unilumin-LEDs

vision tools aus Hamburg investiert in 1.000 Quadratmeter hochauflösendes LED-Material des chinesischen Herstellers Unilumin Group. Das neue LED-System Helios Universal Black 3,9 Pro ist ab sofort verfügbar. 

Weiterlesen...

Neues LED-Equipment bei AED Display

AED Display hat investiert und neues LED-Material von ROE Visual angeschafft. Konkret wurde in die Produkte Black Marble BM4, Diamond DM2.6 und Vanish V8 investiert. Damit kann das Unternehmen den größten Mietbestand für dieses Material in Europa vorweisen. „Mit dieser Investition erhalten unsere Kunden Zugang zu den neuesten LED-Produkten, die sowohl für Live Events als auch für Corporate Shows sehr gefragt sind“, Thierry Heldenbergh, Geschäftsführer AED Display. Dieses Equipment ermöglicht darüber hinaus eine problemlose Zumietung, wenn das eigene Material nicht ausreicht. Heldenbergh: „ROE Visual hat die Anforderungen an gemischte Bestückungen aus Eigen- und Fremdmaterial berücksichtigt und reserviert Produkte für eine bestimmte Region ausschließlich aus der gleichen Produktionslinie“. Damit sind identische Helligkeiten und Farbwiedergaben gewährleistet.

Zusätzlich dazu hat AED Display den Lagerbestand der beliebten Carbon CB5 LED-Panels erhöht. Das Black-Face-Produkt CB5 mit seiner hohen Helligkeit lässt sich sowohl in- als auch outdoor einsetzen. AED hat die LED-Panels ab September 2019 in den Formaten 1.200 x 600 mm und 600 x 600 mm in hohen Stückzahlen vorrätig.

Info: www.aedgroup.com

ROE LED-Equipment bei AED (Fotos: AED group)

LEDium bringt die DW-Serie auf den Markt

Die  DW-Serie wurde speziell entwickelt um den aktuellen Bedürfnissen am Markt gerecht zu werden. Dazu gehört neben guten Bildeigenschaften, einem intelligenten Verbindersystem auch die auf Gewichtsreduzierung fokussierte Entwicklung aller Baugruppen inklusive der Flightcases.  Die DW-Serie konzentriert sich auf das Wesentliche – Panels mit 2,9mm sowie  3,9mm Pixelabstand für Indoor und Panels mit 2,9 sowie 4,4mm Pixelabstand für den Outdoor Einsatz.

„Mit den neuen Panels der DW-Serie können wir bei LEDium unseren Kunden nun Produkte an die Hand geben, welche sich in vielerlei Hinsicht abheben. Durch den attraktiven Preis ist eine schnelle Amortisierung der Investitionskosten erreicht und unsere Kunden müssen dabei nicht auf die bewährte LEDium Qualität verzichten.  Das überaus positive Feedback unserer Kunden bestätigt unsere Einschätzung zu dieser neuen Produktserie. Sowohl im Verleih wie auch bei temporären Festinstallationen sind genau solche Produkte sehr gefragt“,  so Axel Fischer, Geschäftsführer der LEDium GmbH

Die Panels der DW-Serie werden aus hochwertigen Komponenten gefertigt und bieten Verarbeitungsqualität. Das Verbindersystem der DW-Serie ermöglicht neben einem sehr schnellen und effizienten Aufbau, auch einfaches Handling wie auch ein Curven der Panels. Somit ergeben sich zahlreiche Anwendungsfelder und Einsatzmöglichkeiten. Durch den modularen Aufbau der Panels lassen sich die einzelnen Module eines Panels im Servicefall zudem einfach und schnell tauschen.

 Die DW-Serie kann ab sofort über die LEDium GmbH bezogen werden.

Info: www.ledium.de

Panel der DW-Serie (Foto: LEDium)