Abo bestellen
Newsletter bestellen

Rise Against tourt mit Martin LED Stagebar 54

Die US-Rockband Rise Against tourt zurzeit durch die USA und Kanada. Rise Against ist eine der ersten - wenn nicht die erste - Band, die für ihre Lightshow die neuen Martin LED Stagebar 54 verwendet. Der Lichtdesigner Dara Guiney spezifizierte zwölf Stagebar 54 für sein Design. „Vier Stagebars befinden sich hinter den Panels an der Hinterseite der Bühne, zwei Geräte unter dem Riser, vier Leuchten dienen als Horizontleuchten und zwei Stagebars beleuchten das Logo der Band von hinten", so Dara Guiney. Der Stagebar 54 ist ein heller, effizienter RGBAW-Farbwechsler. Er kann ein großes Farbspektrum darstellen und insbesondere qualitativ hochwertige Pastelltöne erzeugen. Einsetzen lässt sich der Farbwechsler als Pixelbar oder Flächenleuchte für die Beleuchtung von Oberflächen und Bühnen.
Neben den zwölf Stagebars setzt Dara Guiney sechs MAC 2000 Profile, acht Atomic Stroboskope mit Atomic Colors und diverse konventionelle Scheinwerfer und anderen Moving Lights ein. Das Licht wird über eine Whole Hog II mit Wing gesteuert. Das Material wurde von East Coast Lighting and Production Services geliefert, das Setdesign stammt von Robb Jibson. 
Info: www.martin-pro.de

ChromaFlood 200 TriColour ermöglicht farbschattenfreie LED-Beleuchtung

Mit den neuen ChromaFlood 200 TriColour LED-Scheinwerfern von Pulsar sollen Farbschatten der Vergangenheit angehören. Die Geräte sind mit 66 TriColour LEDs ausgestattet und in RGB, R+G+B oder in weißer Konfiguration verfügbar. Regulär ausgeliefert mit 8° Abstrahlwinkel, sind für einen flexiblen Einsatz verschiedene Linsen mit 5°, 25°, 45° 12 x 25° oder 10 x 90° Abstrahlwinkel erhältlich. Alle Geräte entsprechen dem IP65 Standard und eignen sich daher auch für den Outdoor-Einsatz. Eine problemlose weltweite Verwendung wird durch den eingebauten Spannungsumschalter (100-240V) gewährleistet. Außerdem ist eine DMX-Steuerung mit eingebauten Makros ebenso vorhanden wie ein LCD-Display für ein schnelles Set-up. 
Die Serie 200 des ChromaFlood ist mit einem Bügel zur Bodenaufstellung ausgerüstet. Die Schweinwerfer sind serienmäßig in schwarz und silber lieferbar.  
Info: www.lightpower.de

Flightcases: LMP stellt V:CASE vor

Ab sofort sind die neuen V:CASE Flightcases von LMP verfügbar. Bei Ihrer Planung war ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Preis und Qualität oberste Priorität. Derzeit sind drei Modelle lieferbar. Das V:CASE Rack Tour Pro 12 beziehungsweise 16 HE (mit 47 cm Einbautiefe zwischen vorderer und hinterer Rackschiene) wird als Doubledoor-Flightcase auf vier Rollen, von denen zwei als gebremste Version ausgelegt sind, geliefert. Die doppelläufigen Rackschienen sind, wie bei professionellen Racks üblich, als Rasterschiene für Käfigmuttern ausgelegt. Zum schnellen Einbau des eigenen Equipments liegen dem Case sämtliche Montageteile bei. Insgesamt vier Griffe sorgen für ein einfaches Handling beim Verladen. Beide Deckel sind mit Noppenschaumstoff gepolstert und sorgen für den sicheren Transport von Zubehör wie Anschlusskabeln.
Das V:CASE Pack Case mit den Maßen 60 x 120 x 77 cm ist als Klapptruhe konstruiert. Drei frei positionierbare, leichtgängige Trennwände sorgen für die passende Aufteilung bei jedem Transport. Für das einfache Handling wird das Pack Case mit acht Griffen und vier Rollen, von denen vier als gebremste Version ausgelegt sind, angeboten.
Robuste Ecken und Butterflyverschlüsse (mit der Möglichkeit, ein Schloss anzubringen) zählen zum Standard. Alle Cases werden ausschließlich in schwarzer Beschichtung geliefert, Sonderfarben sind bei entsprechender Stückzahl und längerer Lieferzeit aber auch möglich.
Info: www.lmp.de

Neue Traxon-Kataloge über LED-Technik bei Feiner

Bei Feiner Lichttechnik in Regensburg können die neuen Traxon LED-Kataloge angefordert werden. Erschienen sind zwei Publikationen: Traxon LED XB Luminaires gibt einen Überblick über die neuen Leuchten mit Luxeon-LEDs mit einem beziehungsweise drei Watt. Der Traxon LED White Line Katalog enthält LED-Leuchten mit kalt- und warmweißen Bestückungen. Info: www.feiner-lichttechnik.de

Weltneuheit Nova: Video-LED in dreidimensionaler Form

Mit dem Produkt Nova haben CT Creative Technology Germany und horao aus der Schweiz, beides Spezialisten für LED-Technologie, eine Weltneuheit vorgestellt: das erste „Real-3D" LED-Objekt für Messen, Events und Festinstallationen. „Nova" ist das erste „Real-3D" LED-Objekt, das mit farbigen LED-Körpern visuelle Effekte von bisher unbekannter Tiefenwirkung erzeugen kann. Die einzeln adressierbaren LED-Voxel (Abkürzung aus Volumetrie und Pixel, das dreidimensionale Äquivalent zum Pixel und kleinster definierbarer Punkt innerhalb eines Volumens) verfügen über eine Bildwiederholrate von 25 Bildern pro Sekunde, einen Voxel-Durchmesser von vier Zentimetern und eine Farbtiefe von mehr als 16 Millionen Farben. Belebt wird das „Real-3D" LED-Objekt durch beliebige Video- oder Grafiksequenzen, die sich mit einem Einblickwinkel von 360° präsentieren lassen und dadurch ein neues Erlebnis räumlicher Wahrnehmung vermitteln. Als Zuspieler eignen sich Logos in 2D und 3D oder auch Filmsequenzen, die abhängig vom Standpunkt des Betrachters als konkrete oder visionäre Bilder wahrgenommen werden.
Die Darstellung von Inhalten in drei Dimensionen wird durch eine technisch anspruchsvolle und bisher weltweit einmalige Software ermöglicht, die an der ETH Zürich entwickelt wurde. Die individuelle Anordnung der einzelnen Nova LED-Module in Kombination mit der variablen Länge der Voxel-Ketten erlaubt die Kreation beliebig geformter Objekte, welche mit verschiedenen Bildinhalten bespielt werden können.
CT Germany ist Partner für die Herstellung und den Exklusivvertrieb in der weltweiten Vermietung von Nova und bietet Service bei der technischen Planung, Installation und Inbetriebnahme von Nova-Projekten weltweit. horao, ein Spin-off der ETH Zürich, ist Erfinder der Nova und besitzt alle Rechte zur Weiterentwicklung und Vermarktung der Technologie, horao koordiniert die Entwicklung und die Herstellung von Hardware, Software und Inhalten für sämtliche Anwendungen und betreut den Verkauf von Nova weltweit in der Festinstallation. Als Entwicklerin des Produktes verfügt horao über die Erfahrung, die zur Optimierung des Zusammenspiels von Hardware-Konfiguration, Software-Design und Inhalt-Kreation benötigt wird.
Info: www.ctgermany.com