Abo bestellen
Newsletter bestellen

Kaiser Showtechnik investiert in neue LED-Technik von Expolite

Ein beachtlicher Bestand von ELP 60 Powersticks hat Kaiser Showtechnik aus Augsburg bereits früh zu einem der renommiertesten Anwender und Vermieter für LED-Technik in Deutschland gemacht. Mit seiner Investition in die neuen Expolite-Modelle TourLED 108 und ELP 78 CM will Geschäftsführer Matthias Kaiser nun seine Marktposition in diesem Bereich weiter ausbauen. Als outdoor-fähiges Kompaktgerät mit 108 LEDs findet der TourLED 108 vor allem bei der flächigen Architektur-Beleuchtung seine Anwendung, während der ELP 78 CM dank seiner einstellbaren PWM-Frequenz vor allem im TV-Studio und bei beengten Platzverhältnissen zum Einsatz kommt.
Die beiden Modelle sind ab sofort neben dem Klassiker ELP 60 im Vermietpool von Kaiser Showtechnik verfügbar.
Info: www.kaiser-showtechnik.de www.focon-showtechnic.com
2009-05-19

Screen Visions hat Videosysteme Spider 30 und LED Strip im Equipment-Pool

Die LED-Spezialisten Screen Visions aus Stuttgart bieten ab sofort zwei neue Produkte in der Vermietung an: Spider 30 und LED Strip. Mit dem transparenten, Screen Visions gab einen Wert von 55 Prozent an, und leichtgewichtigen LED Strip können Akzente im Bereich der Bühnen- und Messestandgestaltung gesetzt werden. Das Produkt ist mit 25 Millimetern Pixelabstand und einer Helligkeit von 4.000 Nits bereits kurz nach Markteinführung eine gefragte Lösung. Dank der SMD-Technologie genügt sie hohen Ansprüchen im Bereich der Farbwelt und Bildqualität. Das System besteht aus einzelnen Modulen in einer Größe von 800 x 800 Millimetern und einem Gewicht von etwa acht Kilogramm. Somit können beliebige Bildgrößen und -konfigurationen zusammengestellt werden. Das System ist zu 100 Prozent outdoorfähig.
Ebenfalls neu im Vermiet-Sortiment ist die LED-Wand Spider 30 mit einem SMD Pixel von fünf Millimetern. Die knapp einen Quadratmeter großen quadratischen Panels mit einem Gewicht von Kilogramm haben eine Helligkeit von 2.300 Nits.
Roger Rinke, Geschäftsführer von Screen Visions: „Es war uns vor allem wichtig, zu den bekannten Produkten wie Barco Mitrix und Martin LC eine leistungsfähige technische Alternative zu haben, die sich preislich differenzierter positionieren lässt."
Info: www.screenvisions.com
2009-05-13

Zwillinge bei JB-Lighting

JB-lighting hat auf der prolight&sound 2009 mit dem neuen LED-Movinglight JBLED A4 und durch eine Kooperation mit Martin Professional überrascht. Einige Besucher waren erstaunt, den JBLED A7 auch unter der Bezeichnung MAC 301 Wash bei Martin zu sehen. Die Erklärung ist einfach: Das Produkt wird unter beiden Bezeichnungen erhältlich sein.
Stephanie Walloner, Vertriebsleiterin von JB-lighing: „Dies bietet für JB-lighting vor allem international Vorteile und stellt eine Erweiterung im LED-Produktportfolio für Martin Professional dar". 
Info: www.jb-lighting.de
2009-04-27

Martin Professional stellt FlexDOT und easyStrip vor

Martin Professional hat neue LED-Produkte vorgestellt. Das FlexDOT ist ein leichter und heller LED-Pixel-String, der viel gestalterische Freiheit bei gleichzeitig minimalem Aufwand ermöglicht. Das System besteht aus einzeln steuerbaren Vollfarb-Pixeln an einem flexiblen Kabelstrang und lässt sich sowohl im Innen- als auch Außenbereich einsetzen. Der easyStrip ist ein modulares LED-Striplight für die Plug-and-play-Anwendung in Innenräumen. Mit seiner RGB-Farbmischung, verschiedenen Diffusoroptionen und einem einfachen Handling eignet sich der easyStrip insbesondere für dekorative Lichteffekte.
Info: www.martin-pro.de
2009-05-08

GLP stellte Volkslicht und Meisterstück vor

GLP präsentierte auf der diesjährigen prolight+sound unter anderem zwei Neuheiten. Dabei handelte es sich um das "Volkslicht", einen kleinen LED-Movinghead, sowie die Konzeptstudie "impression Meisterstück". Zudem feierte das Karlsbader Unternehmen auf der Messe sein 15-jähriges Firmenjubiläum. Mit dem „Volkslicht" hat GLP einen kleinen LED-Movinghead entwickelt, der mit 60 Luxeon Rebel LED's ausgestattet ist. Die Leistungsaufnahme des Gerätes beträgt lediglich 180 Watt. Die verwendeten Grundfarben sind identisch mit denen des impression 90 und des impression XL, was eine problemlose Mischung der Geräte untereinander ermöglicht. Der Preis des „Volkslicht" liegt deutlich unter dem des impression. Auf der Messe konnten nach Aussage eines Unternehmenssprechers bereits 1.500 Bestellungen für das Gerät entgegengenommen werden.
Die zweite Neuvorstellung von GLP betraf die Konzeptstudie „impression Meisterstück". Das Gerät ist nach eigenen Angaben „das weltweit erste LED-Movinghead Washlight mit Fresnelllinse". Bei dem Konzeptgerät verbauten die GLP-Ingenieure vier RGBW-Module, bei denen die Farbmischung direkt im Chip stattfindet - auf diese Weise ist gewährleistet, dass bei der Projektion keine störenden Farbschatten entstehen. Die komplette Elektronik des „Meisterstück" ist - wie bei der impression Serie üblich - im Arm integriert. Weitere Features des Gerätes sind der Einbau einer Iris, die es dem Anwender gestattet, den Beam quadratisch oder rund zu projizieren, sowie eine Zoom-Funktion (7-28º).
Info: www.glp.de
2009-04-20