Abo bestellen
Newsletter bestellen

InnScreen C-Serie mit hohen Auflösungen für Messe-Anwendungen

Speziell für den Messeeinsatz hat Innlights Displaysolutions das Miet-Portfolio mit neuen Indoor-Produkten der InnScreen „C-Serie” erweitert. Ab sofort steht neben InnScreen C3 ein weiteres, noch höher aufgelöstes LED-Panel zur Verfügung. Mit InnScreen C2 können sind nun zusätzlich hochwertige LED-Displays mit einem Pixelabstand von 2,84 mm zu mieten. Die Helligkeit dieses neuen LED-Panels mit 1.100 cd/qm ermöglicht brillante Bilder auch unter hellen Messebedingungen. Beide LED-Panels bieten einen großen vertikalen und horizontalen Einblickwinkel von 140°, sowie hohe Refresh Rates in der Ansteuerung für die einwandfreie Videowiedergabe auch bei schnellen Bewegungen. Curved-Anwendungen ermöglicht InnScreen C3 mit Winkelungen in 5°-Schritten von 0° bis 20° „convex curved” und 0° bis 30° „concave curved”.  Bei planen und gebogenen Bildflächen erfüllt die C3-Technologie mit vielen verschiedenen Variationsmöglichkeiten Anforderungen unterschiedlichster Messestand-Designs. Beide InnScreen-Produkte, C2 und C3, sind Aluminium-CNC-gefräst und damit präzise im Aufbau sowie robust im Handling. Geschäftsführer Thomas Klem fasst zusammen: „Beim Messeeinsatz ist der Trend zum kleinen Pixelpitch ungebrochen. Die LED-Panels der C-Serie sind mit ihren Spezifikationen dafür hervorragend geeignet. InnScreen C2 und C3 stehen ab sofort zur Verfügung, auch in großen Kontingenten.“

Info: www.innlights.de

C2-Panel (Foto: Innlights)

Neue Generation an LED-Modulen von Absen

Die Baureihe Xv erscheint passend zur Festivalsaison und bietet dem Markt für Bühnenverleih eine neuartige Lösung, um Indoor- und Outdoor-Events zu bespielen. Xv bietet drei Pixel Pitch-Optionen: die feine 2,6 mm Ausführung, die 3,9 mm All-in-One Outdoor- und Indoor-Lösung und die 5,2 mm Ausführung mit einem 160/140°-Betrachtungswinkel und einer Helligkeit von 5000 cd.

Folgende Features beinhalten die Xv-Module:

-          Wölbung durch integrierte, verstellbare Seitenverschlüsse und Halterungen

-          kristallklares Bild mit höherer Grauskala auf niedrigen Helligkeitsstufen

-          flimmerfreie 3840 Hz Bildwiederholrate

-          eine wetterfeste Leichtbaukonstruktion mit einfach zu ersetzenden Universalmodulen

Info: www.absen-europe.com

Xv (Foto: Absen)

Mobile und hochauflösende 50 Quadratmeter LED-Wand bei Logando

Eine Neuheit erweitert den Fuhrpark mobiler LED-Wänden von Logando in Leipzig: Zwei mobile 50 qm LED-Wände bestückt mit ER5pro LED-Modulen aus dem Hause Infiled mit einem Pixelpitch von 5,9 mm stehen im Mietpark des Unternehmens zur Verfügung. Die LED-Wände sind   Spezialanfertigungen, die komplett auf die Anforderungen bei Großevents zugeschnitten sind. Der Fokus liegt auf der Präsentation der Inhalte; die schwarzen Container mit schwarzem Trägermast fügen sich in jede Umgebung ein. Mit einer Auflösung von 1596 x 882 Pixeln im 16:9 Format und bereits kalibrierten 5.000 cd/qm erreichen die LED-Wände eine hochauflösende Qualität.

Dabei kann der 9,5 m x 5,25 m Koloss von nur einer Person in rund 30 Minuten aufgebaut werden und ist damit schnell einsatzbereit. Die beiden 50 qm Container erweitern den Vermietpark von Logando auf jetzt insgesamt elf mobile Lösungen von 15 bis 50 qm.

Info: www.logando.de

LED-Wand (Foto: Logando)

Innlights erweitert den Mietpark um InnScreen C3

Innlights Displaysolutions als Anbieter von professionellen LED-Technologien für Messe, Event und Festinstallation erweitert sein Dry-Hire-Portfolio. Nach dem hochaufgelösten Indoor LED-Cabinet InnScreen Q3 steht ab sofort zusätzlich InnScreen C3 im Mietpark in hoher Stückzahl zur Verfügung. Mit dem kleinen Q3-Pixelabstand von 3,91 mm ermöglicht das C3-Cabinet konkav und konvex gebogene LED-Displays für den Indoor-Einsatz. Der Aufbau, ob plan oder curved, erfolgt schnell, einfach und präzise. Winkelungen sind in 5°-Schritten von 1° bis 20° „convex curved” möglich und 1° bis 30° „concave curved” realisierbar. Innerhalb einer Videowall sind plane und gebogene Anordnungen frei kombinierbar. Bei einem großen Einblickwinkel von 140° vertikal und horizontal, mit einer Helligkeit von bis zu 1.200 cd/qm und einem schnellen Processing bietet InnScreen C3 qualitativ hochwertige Bilder via Black Face-LEDs. Gleichzeitig ist der Stromverbrauch mit durchschnittlich 72 W pro Cabinet sehr gering.

InnScreen C3 ist für den Rental-Einsatz konzipiert und sehr robust auf Basis eines Alu-CNC-gefrästen Frames gefertigt. Die Cabinets sind mit einem Schnellverschluss-System zur werkzeugfreien Montage ausgestattet. Marius Kuschmierz, CTO bei Innlights: „Unser neues Cabinet ist für den ständigen Auf- und Abbau bei Messen und Events vorgesehen. Mit seinen kreativen Curved-Optionen ist InnScreen C3 eine hervorragende Ergänzung in unserem Vermiet-Portfolio. Darüber hinaus können wir für die quantitativ große Produkt-Charge aktuell noch Crossrental-Beteiligungen anbieten.“

Info: www.innlights.de

InnScreen C3 (Fotos: Innlights)

Neumann&Müller vertraut auf das P-1 von SGM

Neumann&Müller (N&M) hat das P-1 LED-RGB-Wash-Light von SGM in sein Portfolio aufgenommen. „Wir waren schon eine ganze Zeit lang auf der Suche nach einem Scheinwerfer mit Fluter-Charakteristik“, erzählt Ralph Müller von N&M und fährt fort: „Gewünscht war ein RGB-Wash-Light, das hochwertig und formschön produziert sein sollte. Eine Akku-Pufferung war genauso gefragt, wie die Wetterfestigkeit, um auch Outdoor-Einsätze damit realisieren zu können. Ebenso wichtig war für uns die Möglichkeit, den Abstrahlwinkel über Filter verändern zu können. Beim P-1 von SGM wurden diese Produkteigenschaften aus unserer Sicht ideal umgesetzt.“ 

Bei N&M ist man mit SGM-Produkten schon länger gut vertraut, da sich auch die Fluter P-5 und P-2 im Gerätebestand befinden. „Wir haben durchweg positive Erfahrungen damit gemacht. Zudem kommen sie unserem Anspruch in Bezug auf die Hochwertigkeit und Langlebigkeit des eingesetzten Materials nach. Sehr gelungen ist beim P-1 zudem, dass sich dieser neue Scheinwerfer in der Bauform seines Gehäuses an den beiden anderen Produkten orientiert – man erkennt eine klare Design-Linie, so dass wir bei einer Kombination der Geräte im Event-Einsatz ein Lichtkonzept aus einem Guss anbieten können. Das ist ein großer Vorteil.“

 

Info: www.neumannmueller.com , www.sgm-deutschland.de

 

P-1 (Foto: SGM)