Abo bestellen
Newsletter bestellen

Global Truss entwickelt das DNA Traversensystem

Die Global Truss GmbH wird auf der Prolight + Sound in Frankfurt ihre aktuellen Produkte aus dem Bereich Rigging und Bühnenbau vorstellen. Neben der Standpräsentation wird Global Truss erstmals auch auf der Freifläche vor der Halle 12 vertreten sein.

Hier haben die Besucher dann die Möglichkeit, einen Blick auf eines der neuen Global Truss Bühnendächer zu werfen. Die Bühnendächer werden im einfachen Baukastenprinzip, inklusive prüffähiger Statik, geliefert. Ebenfalls auf der Freifläche können die neuen PA Tower in Augenschein genommen werden. Diese sind ab sofort in Höhen von knapp unter fünf sowie neun Metern erhältlich.

Ein weiteres Highlight stellt die Europapremiere des neuen DNA Traversensystems dar. Traversen sollen damit selbst zum Designelement werden.

Info: www.globaltruss.de

DNA Traverse (Foto: Global Truss)

Neue Towersysteme von Litecraft Truss

Mit dem LT1 Tower und dem PA Tower präsentiert die Marke Litecraft Truss zwei neue Towersysteme im Rahmen der Prolight + Sound.

Das LT1 Towersystem kann als einzeln stehender Tower, für LED-Screen-Konstruktionen mit zwei Towern sowie als Ground-Support genutzt werden, aus dem sich erweiternd auch kleine Bühnendächer bauen lassen.

Das LT1-Towersystem wird aus Einzelkomponenten zusammengestellt und kann daher variabel angelegt sein. Die maximal zulässige Höhe beträgt sieben Meter. Als Bodenelement fungiert ein Basement aus Stahl mit langen Auslegern, die sich über Spindeln in der Höhe angleichen lassen. Der Tower selbst wird durch vier zusätzliche Stabilisierungen ausgesteift. Als Abschlusselement kommt entweder ein Tower-Kopfteil mit Umlenkrollen für Motorkettenzüge oder eines für die Verwendung mit Handkettenzügen zum Einsatz. An einem Sleeveblock lassen sich anschließend die horizontalen Traversen befestigen.

Der Aufbau des Litecraft Truss PA Towers ähnelt dem des LT1 Towers. Allerdings kommt hier ein Basement mit längeren Auslegern zum Einsatz. Auch die Umlenkrolle des Kopfteils ist nach vorn ausladender. Der PA Tower kommt ohne Sleeveblock aus. Line-Array-Lautsprecher werden über die Umlenkrolle via Motorkettenzug nach oben gezogen.

Als Kontergewicht kommt auf der Basis ein Ballast zum Einsatz. Die maximal zulässige Höhe beträgt bei diesem Tower-System 5,5 Meter, die maximal zulässige Belastung liegt bei 300 Kilogramm.

Statische Berechnungen liegen vor und können gegen einen geringen Aufpreis mit erworben werden.

Info: www.lmp.de

LT1 Tower und PA Tower von Litecraft Truss (Fotos: LMP Lichttechnik)

Global Truss-Material für den Unterricht bei b-trend-setting

Die Private Berufsschule für Medientechnik, b-trend-setting, in Berlin hat neue Traversen des F34 Global Truss Systems angeschafft. Das Material soll in Zukunft bei der technischen Ausbildung der Schüler und Schülerinnen zum Einsatz kommen. So kann an den Traversen unter anderem Material geflogen werden, ein Videostudio aufgebaut und natürlich das Rigging an sich inklusive Anschlagen geübt werden.

Die Traversen wurden von Bmusik Veranstaltungstechnik geliefert.

www.globaltruss.de, www.b-musik.de, www.b-trend-setting.de

Teil der Materiallieferung: F34 Drei-Weg Ecke C30, F34 150 cm (Fotos: Global Truss)

ProCase Neuheiten auf der Prolight+Sound

ProCase wird mit einigen Neuheiten auf der Prolight + Sound zu sehen sein. Bei den 19 Zoll Stack-Racks hat ProCase eine leichtere Essential Version konzipiert, die in Frankfurt vorgestellt wird. Als Highlight präsentiert das Unternehmen ein Flipcase für Mischpulte. Das Case kann mit Mischpult auf der Messe ausgiebig getestet werden. Zu sehen sind außerdem die Hardshell Cases und Racks der Marke Sinora. Diese sind seit kurzem bei ProCase im Vertrieb.

Die Stack-Racks von ProCase sind Modulracks und vereinen drei Vorteile: Sie haben versenkbare Klappdeckel, die Rackschienen sind in der Tiefe verstellbar und sie sind modular stapelbar. Die Racks der neuen Essential Serie wurden genau auf diese wesentlichen Vorteile reduziert. Verzichtet wurde auf die Stack-Lock Verriegelung und die Schwingungsdämpfung. Dadurch sind die Essential Racks leichter. Die Essentials sind mit der „großen“ Stack-Rack Serie stapelbar. Den Racks wurde noch ein Feature spendiert: rechts und links in den 19 Zoll-Schienen sind jeweils Anschlussfelder integriert. Die Lochbilder sind passend für alle D-Serie Einbaubuchsen.

Mit Cases und Racks der Marke Sinora hat ProCase das Vertriebsportfolio erweitert. Anwender profitieren beispielsweise von der Möglichkeit, die Koffer bei ProCase direkt mit Schaumstoffeinlagen auf Maß ausstatten zu lassen. Der Hartschaumstoff wird individuell für den Inhalt mit CNC-Technik gefräst oder mit Wasserstrahl geschnitten und bietet damit besten Transportschutz.

Flipcase heißt eine neue Bauform für Mischpultcases von ProCase. Mittels Gasdruckfedern kann das Mischpult aus dem Case einfach in die Arbeitsposition schwenken. Damit kann auch ein großes Pult von nur einer Person aufgestellt werden. Das Case ist dabei gleichzeitig der Unterbau auf dem das Pult in Sitzhöhe bedient werden kann. Soll das Mischpult zum Betrieb auf ein Podest gestellt werden, kann es mittels Schnellverriegelung vom Case gelöst werden.

Weitere Ausstellungsobjekte sind die Flightcases des Unternehmens.

Info: www.procase.de

Flipcase mit Mischpult, Stack-Racks (Fotos: ProCase)

Containertraverse Hoffork 350 MLT² von HOF Alutec

Mit der Hoffork 350 MLT² bietet HOF Alutec eine funktionale Containertraverse. Mit den „Rotable Forks“ lassen sich sowohl horizontale als auch vertikale Kreise in unterschiedlichen Radien bilden. Dieser Anwendungsfall ist bereits in der Systemstatik berücksichtigt.

Durch die „adjustable legs“ ist das Verbinden der Traverse mit dem Dolly simpel gestaltet.

Der „folding Dolly“ ist leicht stapelbar und benötigt somit nur wenig Platz in einem Technik Set-up. Die „Softshock wheels made by Blickle“ absorbieren einen Großteil der Stöße, die bei der Verladung und beim Transport auf die verbaute Technik wirken.

Die „Trussprotection Rings“, der „Hacka-Pin“ und diverses nützliches Zubehör komplettieren das Konzept der Hoffork 350 MLT² ab.

Weitere Produkte aus der Traversenschmiede HOF Alutec können bei der Prolight + Sound 2019 in Augenschein genommen werden.

Info: www.h-of.de

Hoffork 350 MLT² (Foto: HOF Alutec)

 

Hoffork 350 MLT² (Foto: HOF Alutec)