Abo bestellen
Newsletter bestellen

Drahtlos-Multikanalanlagen AKG WMS 4500 für Festinstallation und Bühne

Das WMS 4500 Drahtlossystem bietet alle Features der Vorgängerserie WMS 4000 wie Environment-Scan, Auto-Setup, Rehearsal-Mode, Silent Mode oder die verlässliche Batterierestspielanzeige. Beide Systeme sind kompatibel und werden ergänzt durch das umfangreiche Antennen-Zubehör sowie durch ein Batteriemanagement-System. Die Bedienung mit Laptop oder PC und die Einbindung in ein HiQNet mit der Software System-Architect soll den Bedienkomfort der Anlagen weiter erhöhen. Zu den neuen Features der Drahtlos-Multikanalanlagen zählen die beiden Frequenzbänder 500-530 MHz und 570-600 MHz, eine überarbeitete Menüstruktur, ein dimmbares Display am Empfänger und die optimierte Filterarchitektur für verbesserte Multikanalfähigkeit.
Info: www.audiopro.de

Mobile Steuerungseinheit für die MPC-I-Serie von Movecat

Think Abele präsentiert mit dem Movecat I-Motion MRC-16-ID einen Remote Controller, der in Form einer kompakten digitalen Handfernbedienung die Steuerung von bis zu 16 Kettenzügen über Geräte der MPC-I-Serie via I-Motion-Network ermöglicht. Der Remote Controller MRC-16-ID entspricht in Verbindung mit den Motion Power Controllern allen Anforderungen von BGV D8, C1 und D8Plus VPLT für den Einrichtbetrieb. Der mobile Controller ist mit Notaus, GO-Taster, Eingabetastatur, hinterleuchtetem Display und einem NDC-C14F-C Ausgangs-Einbau-Steckverbinder zum direkten Betrieb mit einem Motion Power Controller ausgestattet. Bei Nutzung einer Network Distribution Box NDB-6/12 lässt sich der Remote Controller auch mit anderen Geräten betreiben.
Info: www.movecat.de

Think Abele stellt neue Bildpreisliste von Yale vor

Think Abele aus Nufringen hat eine neue Bildpreisliste über das Equipment sowie das gesamte Zubehör von Yale vorgestellt. Für Anwendungen im Bereich der Bühnen- und Showtechnik bietet Yale unter anderem Hebeschlingen, Handkettenzüge und Trägerklemmen.
Info: www.thinkabele.de

Major Sicherungsseile jetzt auch in schwarz

Major bietet seine Sicherungsseile jetzt auch in schwarz an. Das Seil wird dabei chemisch geschwärzt, Kauschen und Verbindungsglieder galvanisch. Dadurch ist die Farbe sehr widerstandfähig und kann nicht absplittern. Das Major Sicherungsseilsortiment orientiert sich an den gängigen Vorschriften. Für Sicherungsseile ist die BGI 810-3 maßgeblich. Die BGI 810-3 hat 2007 gegenüber der Ausführung aus dem Jahr 2002 eine Novellierung erfahren. Danach entfällt die Unterscheidung zwischen Einstrang- und Zweistrang-Betrieb. Dagegen wird das abzuhängende Gerätegewicht in Abhängigkeit der Seillänge gesetzt, die sich in 60-cm- und 100-cm-Seile unterteilt.
Der Kettbiner wird in der jetzt gültigen BGV C1-Durchführungsanweisung SP 25.1/2-4 als Kombination aus Schnellverbindungsglied und Schraubkarabiner beschrieben. Der Kettbiner ist unverlierbar, lässt sich sicher und schnell einhändig bedienen und ist aufgrund seiner kraftschlüssigen Konstruktion sicher wie ein Kettenglied.
Info: http://www.lightpower.de

Riedel stellt Performer C44plus und Audio Assignment Software vor

Riedel Communications stellte das aktualisierte Performer System Interface C44plus vor. Das C44plus dient der nahtlosen Einbindung digitaler Partylines in Matrix Intercom Systeme sowie als Stand-Alone-Matrix für kleinere Anwendungen. Die neue Version verfügt über einen USB-Anschluss auf der Vorderseite, um mit der neuen Performer Audio Assignment Software die interne 24x24-Matrix zu konfigurieren. Die Audio Assignment Software ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug, um mit wenigen Klicks die acht vorprogrammierten Konfigurationen des Gerätes zu ändern. Diese acht gespeicherten Konfigurationen können anschließend durch DIP-Schalter auf der Vorderseite des Geräts aktiviert werden. Die Software erweitert die Einsatzmöglichkeiten des C44plus vom reinen System-Interface hin zu einer kleinen Stand-Alone-Intercomlösung. Diese beinhaltet eine digitale 24x24 Matrix, bestehend aus vier zweikanaligen, digitalen Partyline Anschlüssen, acht digitalen AES Ein- und Ausgängen sowie acht analogen 4-Draht Ein- und Ausgängen. Hinzu kommen GPIs, die beispielsweise in Kombination mit den analogen Ein- und Ausgängen für den Anschluss eines RiFace Funk-Interfaces genutzt werden können. So ermöglicht das C44plus die Verbindung von drahtgebundenen und drahtlosen Kommunikationssystemen zu einer integrierten Lösung.
Das Performer C44plus kann alle Komponenten der Performer Digital Partyline Serie wie das digitale 2-Kanal-Beltpack C3, die C31 Split-Box sowie Rack-, Tisch- und Wandsprechstellen betreiben. Riedels digitale Partyline verfügt über alle Features analoger Partyline-Systeme wie Daisy-Chaining. Hinzu kommen die digitale Audioqualität sowie die nahtlose Integration in Matrix-Systeme.
An jeden Partyline-Ausgang des Interfaces lassen sich per Daisy-Chain bis zu 16 Beltpacks anschließen, ein C44plus kann bis zu 38 Beltpacks mit Strom versorgen. Der Anschluss an Artist oder Performer 32 Matrix Systeme erfolgt digital, analoge 4-Draht-Anschlüsse und GPIs ermöglichen den problemlosen Anschluss von Intercom-Systemen anderer Hersteller.
Riedel bietet ein Upgrade für Performer C44 Geräte an, die vor April 2008 ausgeliefert wurden. Damit können auch diese die Performer Audio Assignment Software nutzen.
Info: www.riedel.net