Abo bestellen
Newsletter bestellen

Voice-Acoustic bringt PA-Tower Vapato auf den Markt

Mit dem Vapato bringt der Lautsprecherhersteller Voice-Acoustic einen neuartigen PA-Tower auf dem Markt. Oberste Priorität bei der Entwicklung hatte das Design – dezent und galatauglich sollte das Produkt sein, eine geringe Grundfläche aufweisen, eine auf LKW-Lademaß optimierte Transportlösung bieten und schnelle Auf- und Abbauzeiten gewährleisten. Die Tragkraft beträgt Indoor ohne dynamische Last (fester Boden, kein Wind) bis zu 400 kg. Outdoor darf der Vapato bis zu einer Windstärke von maximal 15 Meter pro Sekunde bei einer maximalen Windangriffsfläche von 1,5 Quadratmeter noch 300 kg tragen.

Alle Teile sind schwarz und pulverbeschichtet. Durch die maximale Höhe von fünf Meter ist kein Baubuch erforderlich; der mitgelieferte Standsicherheitsnachweis reicht aus. Mittels einer steckbaren Aufrichthilfe und einer 900 kg Al-Ko Handwinde, kann der Mast von nur einer Person aufgerichtet werden. Die verwendeten Multi-Umlenkrollen lassen auch die Verwendung eines Elektrokettenmotors zu, der an der Base angeschlagen werden kann. Das vorgeschriebene Sichern der Last geschieht nicht im oberen Bereich, sondern ebenerdig. Dazu wird über ein zweites Paar Umlenkrollen das Stahlseil der Sekundärsicherung nach unten geführt. Das Sicherungsseil verläuft dabei parallel hinter dem Tragseil und verhindert so ein Verdrehen der Lautsprecher und kann auch zum vertikalen Ausrichten dienen. Die benötigte minimale Standfläche beträgt lediglich 164 x 132 cm. Das Transportcase hat ein Gruundmaß von 120 x 60 cm. Voice-Acoustic lässt den PA-Tower von H.O.F Alutec fertigen.

Info: www.voice-acoustic.de

Vapato, Transportcase (Fotos: Voice-Acoustics)

Sommer cable präsentiert neuen Spezialkatalog „Conference – Media – Solutions“

Die große Sortimentsauswahl von Sommer cable, die langjährige Erfahrung im Planungs- und Projektgeschäft sowie die Mitgliedschaft im HDMI und HDBaseT-Verband erleichtern die Konzeption maßgeschneiderter, vollvernetzter Medientechnik-Konzepte in übersichtlicher Budgetgröße. Einen ersten Einblick in das modulare, aufeinander abgestimmte Systemsortiment von Sommer cable gibt der neue, kostenfreie (aktuell auf Englisch verfügbare) Katalog „Conference | Media | Solutions V3.0“. Er ist online abruf- und bestellbar unter www.sommercable.com/order-catalog

 

Info: www.sommercable.com

 

Conference | Media | Solutions V3.0 (Foto: Sommer cable)

Roadshow vertraut für Messeprojekte auf Litecraft Truss

Die Roadshow GmbH aus Wiesbaden ist ein auf Beleuchtungstechnik und Tragwerke spezialisierter Veranstaltungstechnikdienstleister.

Bereits seit 2017 setzt das Team um Roadshow-Geschäftsführer Marcus Schwarz auf Traversen von Litecraft Truss. Seitdem sind in mehreren Tranchen Traversen des 1-Punkt-Systems LT31, des 2-Punkt-Systems LT32 sowie des 4-Punkt-Systems LT34 beim deutschen Vertrieb LMP Lichttechnik geordert worden. Teilweise steht das Material auch in den HD3-Versionen (Heavy-Duty) zur Verfügung. Während das 4-Punkt-Material für tragende Konstruktionen dient, kommen die 1- und 2-Punkt-Traversen in der Regel für davon abhängende Subkonstruktionen zum Einsatz, wie zum Beispiel für abgehängte Banner oder Logoflächen.

Die Herausforderungen bei der Konstruktion von Tragwerken für Messestände können vielfältig sein: Meist können die vorhandenen Hängepunkte nur eingeschränkte Lasten aufnehmen, während gleichzeitig das Gewicht der abzuhängenden Konstruktionen stetig steigt. Des Weiteren sind Tragwerke auf den Standgrundriss anzupassen, und die häufig zum Einsatz kommenden Sonderkonstruktionen müssen zwingend maßhaltig sein.

„Daneben wünschen sich unsere Kunden in der Regel schwarze Traversen und möglichst filigrane Strukturen. Schwarz ist mittlerweile eine absolute Trendfarbe. Fast 90 Prozent der Kundenanfragen stellen diese Anforderung, weshalb wir ausschließlich auf solches Material setzen“, erläutert Geschäftsführer Marcus Schwarz.

Die Traversen kamen bisher unter anderem für die Messeauftritte von Panasonic, LG, Rittal, Hyundai, KIA und Schaeffler zum Einsatz.

Info: www.lmp.de

Litecraft Truss bei Roadshow (Fotos: Roadshow GmbH)

Litec bringt Pre-Rig Truss PR60 auf den Markt

Für Touring-Anwednungen hat Litec die PR60 entwickelt. Das Produkt ist ohne feste Verstrebungen an der Unterseite konstruiert worden, um beispielsweise bereits im Vorfeld einer Veranstaltung die Truss mit Equipment bestücken zu können. Diese Verfahrensweise kann den logistischen Aufwand in der Vorbereitung minimieren

Jeder vorab montierte Dolly  ist mit abnehmbaren Teilen und Rollen für leichten Transport und einfacher Handhabung während Be- und Entladungsvorgängen ausgestattet. Die Verankerungsoption auf der Oberseite der Truss bietet verschiedene Möglichkeiten zur Befestigung von Licht-Equipment.

Die PR 60 gibt es in 150, 235 und 300 cm Länge. Außerdem wird auf Wunsch nach Maß gefertigt.

Info: www.litectruss.com

PR60 (Foto: Litec)

Das fast.Lane Produktportfolio von LWL-Sachsenkabel

Die euromicron-Tochter LWL-Sachsenkabel stellt auf der ISE in Amsterdam vom 5. bis 8. Februar 2019 ihr Produkt- und Serviceprogramm fast.Lane vor. Neben den Produkten für Broadcast, Veranstaltungstechnik und Content Delivery werden am Messestand außerdem Tipps zum richtigen Umgang mit Glasfaserverkabelung gegeben.

Das fast.Lane Portfolio umfasst maßgeschneiderte Glasfaser-Lösungen, die Indoor wie Outdoor für eine zuverlässige Übertragung sorgen. Präsentiert wird beispielsweise der zwölffach Expanded-Beam-Steckverbinder Eurolens, der besonders für raue Umgebungen (Schutzklasse IP67) entwickelt wurde. Als weiteres Highlight zeigt der zertifizierte Lemo-Konfektionär darüber hinaus ein Patchpanel mit SMPTE 304- und SMPTE 311-konformen 3K-93C Lemo-Hybrid-Glasfasersteckern für Videoanwendungen.

Neben diesen Verbindungslösungen demonstriert LWL-Sachsenkabel auf der ISE seine Smart-Service-Plattform Sachsenkabel pulse. Die neu entwickelte Weboberfläche schafft Vorteile für die Verkabelung und bietet Zugriff auf den digitalen Zwilling aller „Sachsenkabel“. Standbesucher können sich vor Ort selbst von der Plattform überzeugen: Mit Hilfe von Barcode oder Seriennummer sind umfassende Informationen (Produktdaten, Messwerte oder Prüfprotokolle) zu einzelnen Kabeln abrufbar. Außerdem besteht die Möglichkeit, weitere Pluspunkte der Plattform auszuprobieren – etwa die Möglichkeit zur individuellen Konfiguration und Bestellung konfektionierter Kabelstrecken.

Abgerundet wird der Messeauftritt durch Handlingtipps in Sachen Glasfaser: Die Spezialisten von LWL-Sachsenkabel zeigen mit Hilfe von Prüftechnik, welche Fehlerbilder durch verunreinigte LWL-Verbindungsstellen verursacht werden können und wie sich diese Verschmutzungen mit Hilfe des passenden Reinigungsequipments leicht beheben lassen. Darüber hinaus werden hilfreiche Informationen zum Thema Biegeradius vermittelt.

Info: www.euromicron.de

3K-93C Lemo-Hybrid-Glasfasersteckern (Foto: Euromicron)