Abo bestellen
Newsletter bestellen

Das „Mid-Air Desinfection System“ von Luxibel

Das Studio 6 bei AED in Lint ist jetzt vollständig mit dem „Mid-Air Desinfection System“ von Luxibel ausgestattet. Mit UV-C Lichttechnologie wird dabei die Raumluft permanent gegen Viren und Bakterien desinfiziert. Eingesetzt wird eine Installation zur Desinfektion der Raumluft mittels UV-C Lüftungszylindern, die auch die Luftzirkulation berücksichtigen.

Bereits im April brachte die AED group die ersten UV-C Leuchten unter AED Handelsmarke Luxibel auf den Markt. Dieses System wurde nun für größere Räume inklusive Publikum weiterentwickelt, bei dem die Luftumwälzung im Raum zu beachten ist. Füt Glenn Roggeman, CEO der belgischen AED group, besteht der Hauptvorteil des Systems darin, dass die von den Gästen ausgeatmete Luft durch das patentierte System nach oben gesaugt wird. Mikroorganismen wie Bakterien und Viren werden neutralisiert und keimfreie Luft in den Raum zurückgeführt. „Wenn wir uns in geschlossenen Räumen mit Gruppen von Menschen wieder treffen wollen, trägt die Luftdesinfektion zur Senkung eines Infektionsrisikos maßgeblich bei“, sagt Roggeman.

In diesem Zusammenhang verweist das Unternehmen auf die Veröffentlichung des niederländischen Unternehmens Signify (ehemals Philips Lighting) zur Wirkung von UV-C Licht auf die Viralität von Covid-19. Nach Aussage von Forschern der Boston University hat sich UV-C bei der Beseitigung des Virus als wirksam erwiesen. Wissenschaftliche Tests der amerikanischen Wissenschaftler ergaben, dass die UV-C Strahlung das Virus neutralisiert. Glenn Roggeman schließt die vielfach angeführte Gefahr schädlicher Strahlung für Personen beim Mid-Air Desinfection System aus, da Luxibel den UV-C Desinfektionsprozess in einem vollständig geschlossenen Gerät umsetzt.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass neben den bekannten Maßnahmen wie soziale Distanzierung, Händehygiene und der Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen auch technologische Innovationen zu einem besseren Schutz beitragen können. Neben dem Mid-Air Desinfection System haben wir auch Scanner entwickelt, mit denen wir in den AED Studios zu Beginn einer Veranstaltung die Körpertemperatur jedes Besuchers überprüfen. Auf diese Weise möchten wir unsere Studios mit technologischer Unterstützung weiter absichern, um unsere Besucher so gut wie möglich zu schützen“, meint Roggeman.

Info: www.aedgroup.com

Mid-Air Desinfection System im Studio 6 (Foto: AED group)

D8plus Ultra Kettenzüge von Chainmaster

Die Präsentation von neuen D8plus Kettenzügen mit Traglasten von 250 bis 2.000 kg auf der diesjährigen Prolight & Sound - so das eigentliche Konzept für die Präsentation der Chainmaster-Produkte. Durch die Veranstaltungsabsage aufgrund der Covid-19 Pandemie, hatte Chainmaster alternativ eine Online-Marketing-Kampagne via Newsletter sowie auf den Social-Media-Plattformen Facebook und Instagram agestoßen. Die Resonanz im Markt auf die neuen Produkte waren postitiv; Vorbestellungen für die ab dem dritten Quartal 2020 erhältlichen Kettenzüge wurden platziert.

Bei der ChainMaster Ultra Serie handelt es sich um D8plus Kettenzüge in Direktsteuerung, die der im Oktober 2018 neu erschienen SQ P2 entsprechen und für das sichere Halten von Lasten über Personen im alltäglichen Riggingeinsatz oder für Festinstallationen entwickelt worden sind.

Der D8plus Ultra 500 kg beispielsweise entspricht in Gewicht und Dimensionen entsprechen dem bisherigen Modell D8plus 320 kg. Um den geforderten statischen Sicherheitsfaktor von 8:1 zu erreichen wird eine Profilstahlkette 5,4 x 15 mm verwendet, die über ein speziell angefertigtes Kettenrad gefördert wird. Die Leistungsaufnahme des Motors liegt bei 0,4 kW. Zusätzlich wurde der Standardschutzgrad auf IP55 erhöht, optional ist eine Ausführung mit IP66 für fabrikneue Geräte erhältlich.

Die Modelle von 250 bis 1.000 kg können über ChainMaster Standardcontroller der Serien CM-801, CM-802 und CM-820 betrieben werden. Zusätzlich sind Sonderausrüstungen wie Schützensteuerung, Endschalter, Wegmessung und Lasterfassung erhältlich die eine projektspezifische Ausrüstung der Kettenzüge ermöglichen. Die Ultra Serie kann damit Plug & Play in bestehende komplexe Steuerungssysteme wie D8plus StageOperator CM-850 und Protouch StageOperator CM-880 integriert werden.

Info: www.chainmaster.de

Hof erweitert die Stay Safe Serie

Hof hat das Stay Safe Road Set entwickelt. Das Angebot unterstützt Hygienekonzepte bei Veranstaltungen und besteht aus drei Desinfektionsmittelspendern, welche mit Netzteil und auch mit Batterie betrieben werden können. Das Fassungsvermögen beträgt 1.000 ml und genügt für rund 3.000 Sprühvorgänge.

Die Stay Safe Ständer bestehen aus eloxiertem Aluminium und einer hochwertig verarbeiteten Stahlfußplatte in schwarz und sind pulverbeschichtet sowie mit Gummifüßen besetzt. Ausgestattet sind die Ständer jeweils mit einem Hinweisschild und einer Abtropfschale.

Dazu gehört ebenfalls ein Road Case für die drei Sets. Das Case hat ein zusätzliches Zubehörfach um Desinfektionsmittel in unterschiedlich großen Gebinden mitführen zu können. Verbaut wurden Penn-Elcom Beschläge und Tente Rollen. Für den Transport ist das Road Case aufgrund seiner Abmessungen optimiert.

Info: www.h-of.de

Stay Safe Road Set (Foto: Hof)

DisTag Distance Monitor zur Wahrung von Abstandsregeln

Mit DisTag hat das Wuppertaler Unternehmen Riedel ein neues Gerät zur Distanzüberwachung vorgestellt. Um den Hals oder in der Tasche getragen, alarmiert das Gerät seine Träger durch haptische, optische und akustische Signale, wenn der vorgeschriebene Mindestabstand zu anderen Personen unterschritten wird.

„Nach Wochen der Ausnahmesituation aufgrund von Covid-19 kehrt unsere Gesellschaft langsam zur Normalität zurück – einer neuen Form von Normalität. Denn auch bei schrittweiser Öffnung von Industrie- und Ausbildungsstätten, Geschäften und Kultureinrichtungen hat die Verlangsamung der Ausbreitung des neuen Virus weiterhin oberste Priorität“, so Thomas Riedel, Gründer und CEO, Riedel Communications. „Neben den bekannten Hygieneregeln ist die Einhaltung des notwendigen Sicherheitsabstandes zwischen Menschen ein elementarer Bestandteil der Vorsichtsmaßnahmen. Und genau hier kommt DisTag ins Spiel.“

Mit seinem kompakten und minimalistischen Design ist DisTag gleichermaßen geeignet für Medien- und Veranstaltungsproduktionen, Industriebetriebe, Einzelhändler, medizinische Einrichtungen, öffentliche und kulturelle Institutionen sowie Bildungsstätten. Das Gerät bietet drei zweistufige Signalstufen: einen Vibrationsalarm (haptisch), ein LED-Signal (optisch) und ein Tonsignal (akustisch). Die Distanzgrenzen der Warnstufen können nach geltenden Vorschriften angepasst und individuell festgelegt werden.

Info: www.riedel.net

DisTag (Fotos: Riedel)

Überdachungslösung von AED

Geschützter Platz im Freien wird mit den neuen Next Truss Terrassenüberdachungen möglich gemacht. Die AED group bietet das Produkt als flexible, modular erweiterbare und wetterfeste Konstruktionen für diverse Anwendungsszenarien ab sofort an. Mit diesen Überdachungen können auch die geltenden Sicherheitsregeln und Bestimmungen in Corona-Zeiten eingehalten werden.

Next Truss Produkte werden von zertifizierten Schweißern in Europa produziert und aus der hochwertigen 6082er-Aluminiumlegierung hergestellt. Die Produkte in Silber oder Schwarz gibt es bei der AED group zum Verkauf oder zur Vermietung.

Lieferanten optionaler Regenschutzhüllen am Dach oder an den Seiten wählt der Anwender selbst aus. Auf Anfrage kann die AED group den Kunden aber auch Lieferanten passender Regenschutzhüllen empfehlen.

Die Mietkosten für Next Truss Terrassenüberdachungen beginnen ab 50 Euro pro Quadratmeter und Tag bei einer Mindestmietdauer von zwei Monaten. Das Equipment lässt sich zusätzlich mit Umgebungsbeleuchtung, Audio-Installationen, Videobildschirmen, Holzboden, Kameraüberwachung oder auch einer Terrassenheizung ausstatten.

Da die AED group keine Endkunden beliefert, werden Anfragen aus diesem Bereich unter Berücksichtigung der geografischen Lage direkt an die zuständigen Truss Terrasse Approved Partner der AED group weitergeleitet. Diesen Partnerkreis will AED in den nächsten Wochen stark erweitern. Bewerbungen sind noch möglich.

Info: www.aedgroup.com

Next Truss Überdachung (Grafik: AED group)