Abo bestellen
Newsletter bestellen

Laserschutzseminare ab Sommer 2017

Nach § 5 der OStrV (Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung) ist es Pflicht, in diesen Bereichen unter bestimmten Bedingungen einen Laserschutzbeauftragten mit Fachkenntnissen, die durch die erfolgreiche Teilnahme an einem Seminar erworben werden können, schriftlich zu bestellen. Laserschutzseminar.de bietet dazu ab Sommer 2017 bundesweit in nahezu allen großen Städten Schulungen zum Laserschutzbeauftragten an.

Das Laserschutzseminar behandelt dabei alle wesentlichen Inhalte zur Erlangung der Sachkenntnis als Laserschutzbeauftragter gemäß OstrV, der DGUV 11 und der TROS. Eine Urkunde bescheinigt die erfolgreiche Teilnahme am Seminar zum Laserschutzbeauftragten.

Los geht’s am 18. Juli in Garbsen bei Hannover. Bis zum Januar 2018 stehen dann noch zahlreiche Veranstaltungen in verschiedenen Städten an. Alle Termine können online eingesehen werden.

Info: www.laserschutzseminar.de

Seminare bei IFBedu

IFBedu, Schulungsangebot von IFB Consulting, bietet verschiedene Seminare für die Bereiche Medientechnik, Beschallungstechnik, Raumakustik und zum Umgang mit der Ulysses-Simulations-Software an. Alle Seminare zeichnen sich durch umfassende Grundlagenvermittlung und Workshops mit echtem Praxisteil an realen Anlagen und Geräten aus, bei denen die Teilnehmer durch erfahrene Betreuer in kleinen Gruppen angeleitet werden.

Am 8. Juni 2017 findet ein Ulysses Crash-Course bei IFBcon in Ginsheim-Gustavsburg im TIGZ statt. Dieser eintägige Crash-Kurs vermittelt die grundsätzliche Bedienung und Funktionsweise von Elektroakustiksimulationen (Ulysses). Zusätzlich werden grundlegende Zusammenhänge von Raum- und Elektroakustik aufgefrischt.

Das Praxis-Seminar AV-Media-Basics (MCC-1) ist auf zwei Tage angelegt und findet am 22. Juni 2017 statt. Teilnehmern werden hierbei  mit der Planung und Auslegung, der Inbetriebnahme und der Einstellung von audiovisueller Medientechnik vertraut gemacht. Grundsätzliches Wissen zur AV-Technik wird den Teilnehmern hier an die Hand gegeben.

Info: www.ifbcon.de

Compulite Vector Schulungstermine 2017

Feiner Lichttechnik bietet dieses Jahr mehrere Schulungstermine für Lichtstellpulte der Vector Serie an. Diese Compulite-Kurse sind in Angebote für Anfänger und Fortgeschrittene unterteilt. Dabei sind die Anfängerkurse Voraussetzung für den Besuch der weiterführenden Schulung. Im Rahmen dieser Workshops erhalten die Teilnehmer detaillierte und praxisnahe Kenntnisse zur Arbeit am Pult mit Tipps und Tricks für eine sichere und effiziente Bedienung.

Einführungsseminar Compulite Vector Basics

Die Serie der Compulite Vector Lichtstellpulte bietet höchste Funktionalität und Bedienfreundlichkeit. Eine integrierte Steuerung von konventioneller Beleuchtung, LED-Technik, Movinglights und Video für Theater, Studio und Entertainment.

Inhaltliche Schwerpunkte sind beispielsweise Grundlagen der Lichtstellanlage, Setup der Anlage und Patch, Wiedergabe und Arbeiten mit Playbacks und Showdaten sichern und laden.

Anfänger und Operator ohne Kenntnisse der Vector Lichtstellpulte sind als Zielgruppe avisiert.

Das Seminar findet am 07. Juni 2017, am 13. September 2017 und am 21.November 2017 in Regensburg statt.

Das Compulite Vector Seminar für Fortgeschrittene F1 stellt weiterführende Funktionen in den Mittelpunkt. Dazu gehören unter anderem Fixture-Erstellung und Modifikation im Device Builder, Tracking- und Theater-Modus, Preset-Arten sowie Macros erstellen und verwenden

Dieses Seminar richtet sich an Stellwerker/Operator mit Kenntnissen der Vector Lichtstellpulte und Besucher des Basic Seminars, die weitere Funktionen kennen lernen möchten.

Termine sind der 28. Juni 2017 und der 16. August 2017.

Info: www.feiner-lichttechnik.de

Stage Tec Certified Nexus Training

Stage Tec bietet in Zusammenarbeit mit Fachwerk ein Certified Nexus Training bei Fachwerk an. Inhaltlich geht es dann beispielsweise um Funktion der technologischen Grundelemente: Basisgeräte (TDM), Star-Router (HW-Matrix), Glasfaservernetzung: Eigenschaften; Topologien, Redundanz, Synchronisation, Wordclock-Management, sonstige Interfaces, integriertes Processing (XDSP), Steuerungskarten, GPIOs und Latenz.

Das Certified Nexus-Training wird von Jens Kuhlmann durchgeführt. Er fing 1996 als diplomierter Ingenieur bei Stage Tec an und führte Inbetriebnahmen, Schulungen und Support mit Stage-Tec-Komponenten durch. In

Das Training findet am 16. Mai von 10.00 bis 17.00 Uhr bei Fachwerk statt.

Info: www.stagetec.com

Infocomm und Harman initialisieren die „AVT-Challenge“

Vom 15. Mai bis zum 15. Juli 2017 können AV-Interessierte im Raum D-A-CH kostenlos am Schulungsprogramm „Grundlagen der AV-Technologie“ und dem anschließenden Zertifikats-Test des Branchenverbandes teilnehmen. Dazu müssen sie sich lediglich auf der eigens für die AVT-Challenge eingerichteten Website registrieren lassen. Der bestandene Test wird mit dem Zertifikat „InfoComm geprüfter AV-Techniker“ ausgezeichnet. Die Absolventen nehmen außerdem an einer Verlosung teil, deren Gewinner zur ISE 2018 nach Amsterdam eingeladen wird.

Um den eigenen Kenntnisstand zu überprüfen, bietet InfoComm den Test im Vorfeld des Grundlagenkurses an. Die Teilnehmer erkennen ihre Stärken und Schwächen und können sich die geeigneten Module des Grundlagenkurses auswählen.

Der Kurs „Grundlagen der AV-Technologie“ wurde von InfoComm International eingeführt, um einheitliche AV-Standards zu etablieren und um Grundlagenwissen der AV-Technologien zu vermitteln. Darüber hinaus dient er als Vorbereitung auf das Zertifikatsprogramm CTS von InfoComm.

Exklusiver Sponsor der AVT-Challenge ist Harman. Das Unternehmen übernimmt die Kosten des Grundlagenkurses und des Tests im Wert von 220 Euro pro Person, so dass die AVT-Challenge für alle Teilnehmer kostenfrei ist.

„Wir freuen uns, die „AVT-Challenge” als exklusiver Sponsor zu begleiten”, sagt Stephan Saremba, Regional Director D-A-CH bei Harman Professional Solutions. „Der Kurs ‚Grundlagen der AV-Technologie‘ ist qualitativ auf hohem Niveau, er verschafft Einsteigern eine gute Basis und bereits Berufstätige in der AV-Branche, können ihre Kenntnisse damit vertiefen.“

Info: www.infocomm.org