Abo bestellen
Newsletter bestellen

LED-Beleuchtung von ETC für Dresdner Kultur-Kraftwerk

Ende vergangenen Jahres haben die Staatsoperette Dresden und das „theater junge generation“ ihre neuen Bühnen im Kraftwerk Mitte Dresden eröffnet. 800 Meter vom berühmten Zwinger entfernt, bilden die insgesamt vier neuen Bühnen den Mittelpunkt der Kreativszene der sächsischen Landeshauptstadt. Für eine energieeffiziente Beleuchtung im rund 120 Millionen teuren neuen Kulturzentrum kommen über 580 LED-Scheinwerfer von ETC zum Einsatz.

Zwei Jahre dauerte der Umbau des alten, etwa 39.000 Quadratmeter großen Dresdner Kraftwerksgeländes zur neuen Heimat der Staatsoperette Dresden und des „theater junge generation“ (tjg). Das neugestaltete Gebäude beherbergt nun die große Bühne der Staatsoperette mit 700 Plätzen, die große Bühne des tjgs mit 350 Plätzen sowie deren zwei kleinere Puppen- und Studiobühnen mit jeweils 125 Plätzen. Für die Beleuchtung aller vier Bühnen entschieden sich die verantwortlichen Beleuchtungsmeister des Kraftwerks Mitte Dresden unter anderem für einen LED-Scheinwerfermix aus dem Hause ETC. Insgesamt sind 581 ETC-LED Scheinwerfer verbaut – darunter Source Four LED Series 2 Lustr und Daylight HD mit unterschiedlichen Aufsätzen und Brennweiten, Zoomooptiken,  sowie ColorSource PAR.

Für die Lieferung und Installation der Bühnenbeleuchtung zeichnete die TAL Theater-Architekturlicht Chemnitz GmbH verantwortlich. Geschäftsführer Mathias Meyer: „Mit ihrem x7-Farbmischsystem war die Series 1 bereits revolutionär. Mit ihrer weiterentwickelten Helligkeit ist die Series 2 das überzeugende Argument für Entscheidungsträger. ETC hat bewiesen, dass mit hohem Wirkungsgrad der LED-Lichtquelle endlich eine Standardisierung des Produktes LED-Scheinwerfer erfolgt ist.“

Für die Bühne der Staatoperette entschied sich Uwe Münnich, Leiter der Beleuchtung der Staatsoperette Dresden, ausschließlich für Source Four Scheinwerfer des Typs Daylight HD: „Unser Hauptanliegen war ein Personenlicht in bester Qualität. Das bedeutet: perfekte Farbtemperaturen, bei denen wir farbliche Anpassungen machen können. Hierfür ist der Daylight HD optimal geeignet. Wir sind sehr froh über die hohe Lichtqualität, die sich von Halogenlicht so gut wie nicht mehr unterscheiden lässt. Man kann im Gegensatz zum Halogenlicht stufenlos vom warmen in kaltes Licht sowie in pastellfarbene Töne wechseln. Gleichzeitig ist das Spektrum sehr gut angereichert durch das  x7-Farbmischsystem. Das heißt, auch bei kaltem Licht werden Orange- und Rottöne gut wiedergegeben.“ Die meisten der eingesetzten Scheinwerfer besitzen eine feste Brennweite, die – von verschiedenen Positionen aus – die Bühne mit größtmöglicher Helligkeit lückenlos ausleuchten. Münnich hat mehrere Standards festgelegt, die es ihm ermöglichen, unterschiedliche Inszenierungen ohne große Umrüstarbeiten mit einem kleinen Team zu einzuleuchten. Ergänzt wird die Scheinwerferauswahl durch Zoom-Optiken für den flexiblen Einsatz.

Auf den Bühnen des tjgs kommen ETC Source Four Series 2 Lustr und Daylight zum Einsatz. Ergänzt werden sie mit 245 budgetfreundlichen ColorSource PAR Scheinwerfern. Mathias Meyer: „Die ETC ColorSource PAR passen perfekt in den Farbraum des x7-Farbmischsystem und bestechen mit ihrer exakten Kalibrierung und der langen Herstellerservicegarantie.“

Für Meyer ist die Wahl der ETC-Geräte für das Kraftwerk Mitte Dresden die richtige Entscheidung: „Die Flexibilität und die technischen Eckdaten der Scheinwerfer sowie der ausgezeichnete Service von ETC prädestinieren die Geräte für den Einsatz auf den vier Dresdner Spielstätten. Sie decken einen weiten Einsatzbereich ab und ersetzen die übliche Typenvielfalt an Halogenscheinwerfern in der Leistungsklasse 650 bis 1200 Watt. Damit werden perspektivisch Kosten für Halogenlampen und Ersatzteile der unterschiedlichsten Hersteller eingespart.“

Info: www.etcconnect.com

Installationen im Kraftwerk (Fotos: ETC)