Abo bestellen
Newsletter bestellen

LWL-Sachsenkabel als Konfektionär für 3K.93C LEMO Steckverbinderserie zertifiziert

Die euromicron-Tochter LWL-Sachsenkabel ist von LEMO offiziell als Konfektionär für die 3K.93C-Steckverbinderserie zertifiziert worden. Damit zählt das Unternehmen aus dem Erzgebirge ab sofort zu den zwei deutschlandweit einzigen externen Konfektionären, die Verkabelungssysteme mit den SMPTE-konformen Hybrid-Glasfasersteckern realisieren können. Im Rahmen seines fast.LANE Portfolios für Broadcast-Anwendungen und Veranstaltungstechnik bietet LWL-Sachsenkabel dabei neben kundenindividuellen Kabelstrecken auch komplett vorkonfektionierte Kabeltrommeln an. Je nach Einsatzzweck und Kundenwunsch lassen sich die Stecker und Trommeln dabei mit verschiedenen Kabeltypen sowie Verteil- und Übergabesystemen kombinieren.

Der 3K.93C LEMO-Steckverbinder ist einer der wenigen Steckverbinder, der die im Videobereich bestehenden Anforderungen nach SMPTE 304 und SMPTE 311 erfüllt. Er verfügt über zwei LWL-, zwei Signal- sowie zwei Strom- und Massekontakte und bieten dank Push-Pull-Verriegelung hohe Betriebssicherheit. Sie sind für einen Temperaturbereich von -55°C bis 90°C ausgelegt und verfügen über Schutzklasse IP68. Damit sind die Hybrid-Stecker nicht nur für Studioinstallationen, sondern auch für den Außeneinsatz geeignet.

Mit der LEMO-Zertifizierung baut LWL-Sachsenkabel sein Produkt- und Serviceprogramm für die zuverlässige Übertragung von Videodaten weiter aus. Auf Basis seiner 25-jährigen Erfahrung bietet der Glasfaserspezialist zudem umfassende Beratung in der Planungsphase sowie eine detaillierte Unterstützung bei Installation und Wartung.

 

Info: www.fastlane-broadcast.de , www.sachsenkabel.de

 

3K.93C LEMO-Steckverbinder (Foto: euromicron)