Abo bestellen
Newsletter bestellen

Arri in Frankreich

Mit der Gründung der Tochtergesellschaft Arri CT France verstärkt das deutsche Filmtechnikunternehmen sein Engagement auf dem französischen Markt. Damit eröffnet Arri erstmals ein eigenes Büro vor Ort und koordiniert von dort aus die Aktivitäten der Business Units Camera Systems und Lighting und präsentiert zudem die Alexa 65 von Arri Rental in Frankreich. Diese Expansion stärkt nicht nur die Marke Arri, sondern begünstigt auch Synergien zwischen den verschiedenen Business Units des Unternehmens. „Die französische Filmindustrie gehört zu den stärksten und renommiertesten der Welt. Daher freuen wir uns sehr über die Erweiterung unserer Präsenz in diesem bedeutenden Filmmarkt“, betont Dr. Jörg Pohlman, Vorstand der Arri AG.

Weiterlesen...

TÜV Rheinland-Fachsymposium „Veranstaltungen in Zeiten erhöhter Terrorgefahr“

Die Ausgangslage laut TÜV-Rheinland: Der Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz habe weitreichende Wirkung hinterlassen. Plötzlich sei aus einem latenten Gefahrenszenario Realität geworden. Seitdem würden Veranstaltungen deutschlandweit noch massiver geschützt als zuvor, was von den Veranstaltern weit mehr erfordere als nur das subjektive Gefühl der potenziellen Terrorgefahr zu besänftigen. Der Anschlag von Berlin habe erhebliche Auswirkungen auf die Planung und Durchführung von Veranstaltungen, da sämtliche Sicherheitsvorkehrungen verstärkt und gravierende Notfallszenarien berücksichtigt werden müssten. Die Organisation von Events sei im Zusammenwirken der daran beteiligten Veranstalter, Sicherheitsdienste, Polizei und Notfallrettung deutlich komplexer geworden. Mit diesen neuen Gegebenheiten und entsprechenden Szenarien befasst sich am 29. Juni 2017 in Hamburg das TÜV Rheinland-Fachsymposium „Veranstaltungen in Zeiten erhöhter Terrorgefahr“.

Weiterlesen...

Studie „Die Veranstaltungswirtschaft und ihr Personal“

Viele Akteure der Veranstaltungswirtschaft betrachten die Aus- und Weiterbildungsangebote in der Branche als gut, gleichzeitig wird aber auch deutlicher Verbesserungsbedarf gesehen, insbesondere bei der Weiterbildung. Das Weiterbildungsangebot selbst ist wenig überschaubar. Dies sind Ergebnisse eines Forschungsprojektes, das die Hochschule Hannover mit Unterstützung des Auma – Verband der Deutschen Messewirtschaft durchgeführt hat. Die Studie ist jetzt mit dem Titel „Die Veranstaltungswirtschaft und ihr Personal“ erschienen.

Weiterlesen...

Maurer Veranstaltungstechnik partizipiert an Bildungsoffensive

Maurer Veranstaltungstechnik hat sich über die Jahre gezielt strukturiert und zukunftsfest aufgestellt. So ist der Komplettdienstleister mittlerweile klimaneutral zertifiziert und seit kurzem auch Mitglied in der „Charta Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit“ (WIN-Charta) des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Jetzt hat das Unternehmen seine Beteiligung an der bundesweiten Bildungsoffensive für Nachhaltigkeit auf den Weg gebracht.

Famab, Famab Stiftung und 2bdifferent initiieren gemeinsam die bundesweit angelegte Bildungsoffensive „sustainable Future Education“. Diese Initiative soll Nachwuchskräften des Veranstaltungsgeschäfts das Prinzip des „Corporate Sustainability Reportings“ (CSR) näherbringen und Fachwissen für die nachhaltige Gestaltung dieser Branche vermitteln.

Im Rahmen der auf ein Jahr angesetzten Aktion wird beispielsweise eine Fortbildung im Bereich Eventmanagement für junge Talente angeboten, um sie mit dem Thema vertraut zu machen. Die Seminare werden zu einem Förderpreis angeboten, was wiederum nur durch die finanzielle Beteiligung der Initiatoren und Partner gewährleistet werden kann.

„Man kann nicht früh genug anfangen, die Nachwuchskräfte unserer Branche für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und das Gefühl für ressourcenschonendes Handeln in ihren Köpfen zu verankern“, so Famab-Geschäftsführer Jan Kalbfleisch.

Info: www.maurer-veranstaltungstechnik.de

Full AVL vertreibt Litecraft in den Niederlanden

Mit Wirkung zum 15. April hat Full AVL, Distributor für professionelle Licht-, Audio- und Videotechnik, den Vertrieb von Litecraft in den Niederlanden übernommen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde kürzlich auf der Prolight + Sound 2017 in Frankfurt getroffen.

Treibende Kraft hinter Full AVL sind Patrick Leijten und Henry Evers, die das Unternehmen 2008 gründeten und seither zu einem der führenden Distributionsunternehmen für Veranstaltungstechnik entwickelten. Full AVL steht für professionelle Beratung und Anleitung, persönliche Betreuung und kurze Lieferzeiten. Das Unternehmen wird das gesamte Litecraft-Portfolio vertreiben. 

„Die Marke Litecraft konnte erfolgreich auf den europäischen Märkten etabliert werden. Wir finden Litecraft Produkte heute überall – von Messeständen über Theater bis hin zu großen Live-Bühnen. Wir freuen uns, das Potential von Litecraft gemeinsam mit Full AVL Distribution in den Niederlanden noch weiter zu entfalten“, sagt Marc Petzold, Geschäftsführer LMP. 

Patrick Leijten, Geschäftsführer von Full AVL Distribution: „Litecraft ist eine Bereicherung für uns, die hervorragend zu unserer Philosophie der exklusiven Zusammenarbeit mit europäischen Marken passt. Qualität und Service sind Schlüsselfaktoren in unserem Unternehmen, und wir glauben, dass die Produkte von Litecraft eine gegenwärtige Lücke in unserem Portfolio schließen.”

 

Info: www.lmp.de

 

Marc Petzold (Geschäftsführer LMP), Marijn Maas (Account Manager Full AVL), Oliver Winkler (Produktmanager LMP), Mischa Woudenberg (Sales & Support Full AVL), Patrick Leijten (Geschäftsführer Full AVL) (von links, Foto: Rocketchris Photography)