Abo bestellen
Newsletter bestellen

Einreichungsfrist für den BEA 2018 verlängert

Die Einreichungsfrist für den BEA 2018 – BlachReport Event Award – hat sich auf den 10. November 2017 verlängert. Die Teilnahmeunterlagen stehen im Internet zur Verfügung und lassen sich einfach downloaden. Alternativ können die Unterlagen auch beim BlachReport angefordert werden.

Bereits am 6. Dezember 2017 trifft sich dann die Jury des BEA BlachReport Event Award in Augsburg, um die Preisträger im aktuellen Wettbewerb zu ermitteln. Juroren sind in diesem Jahr Edith Gerhardt, General Manager The Ritz-Carlton, Wolfsburg; Silke Augustin, Senior Event Business Partner MGF – Group Communications I CoE Meetings & Events Merck, Darmstadt; Frank J. Müllauer, Senior MICE Promotion Executive Germany, Austria, Switzerland & The Netherlands, Abu Dhabi Tourism & Culture Authority, München; Dr. Thomas Schmidt-Ott, Director Program TUI Cruises, Hamburg/Berlin; Jochen Schroda, Geschäftsführer pulsmacher, Ludwigsburg; Jan Rogozinski, Geschäftsführer Pure Perfection, Wiesbaden; Franz Josef Khalifeh, Gesellschafter/Geschäftsführer müllermusic Veranstaltungstechnik, Köln; sowie Prof. Dr. Hermann-Josef Kiel und Dipl.-Kfm. Univ. Ralf G. Bäuchl von der Reinhold-Würth-Hochschule der Hochschule Heilbronn.

Beim Event Award BEA werden die kreativen Aspekte und die Zielorientierung eines Eventkonzeptes als Instrument der Marketing- und Unternehmenskommunikation sowie – in einer speziellen Kategorie mit der Bezeichnung Production Award – die technische oder szenografische Realisierung erlebnisorientierter Projekte wie Marketingevents, Brandlands und Expo-Pavillons, aber auch Showproduktionen für Bühnen und Studios oder Tourneen nach Effizienz-, Wirkungs- und Innovationskriterien bewertet. Weitere Wettbewerbskategorien sind Corporate Event, Brand Event, Motivationsevent und PR-/Medienevent. Weiterhin gibt es den Konzept Award, mit dem bisher unrealisierte Kreativkonzepte in der Livekommunikation ausgezeichnet werden.

Der BlachReport verleiht den BEA bereits zum elften Mal. Wie bereits in den Vorjahren findet die Verleihung der BEA Awards im Rahmen der Fachmesse Best of Events in Dortmund statt. Ausgezeichnet werden die Preisträger am Abend des 10. Januar 2018.

 

Info: www.bea-award.de

PRO Theme Day 2017 bei Elation in Kerkrade

Regelmäßig versammelt Elation Professional Europe professionelle Lichtdesigner und Beleuchter an seinem europäischen Hauptsitz in Kerkrade, Niederlande, zum PRO Theme Day – einem Tag mit interessanten Seminaren, Shootouts und Diskussionen über einige der wichtigsten Themen und Technologieentwicklungen der Branche. Am Dienstag, den 10. Oktober, fand bei Elation der PRO Theme Days mit einem Programm voller Diskussionen und Präsentationen statt – mit dabei war Top-Designer Ola Melzig.

 

„Vielen Dank an alle, die mit uns einen sensationellen PRO Theme Day erlebt haben“, so Elation Europe Sales & Marketing Manager Marc Librecht am Ende des arbeitsreichen Tages. „Es war wirklich ein großer Erfolg und vielleicht der beste PRO Theme Day, den wir je hatten. Ola war so informativ und unterhaltsam wie immer und unsere Gäste verließen die Veranstaltung mit viel wertvollem Wissen.“

Die Teilnehmer des PRO Theme Day hatten Gelegenheit, sich mit Melzig, dem Mann hinter der Produktion des Eurovision Song Contest, zu unterhalten und sich mit anderen Branchenkollegen zu vernetzen. Melzig gab Einblicke in die Herausforderungen, die es bei der letzten Ausgabe des ESC in Kiew zu meistern galt. In einem weiteren Vortrag verriet Kirsten Verheyen von Philips Lighting, was die Platinum- und Entladungslampentechnologie für die Zukunft bereithält.

Und natürlich konnten sich die Teilnehmer beim PRO Theme Day persönlich mit allem was Elation zu bieten hat – von Produkten und Projekten bis hin zu Planung und Personal – vertraut machen. Im Rahmen der kostenfreien Veranstaltung standen die Elation-Produkte auch in einer Reihe von Shootouts im direkten Vergleich mit Produkten anderer Hersteller, was den Teilnehmern eine hervorragende Gelegenheit bot, zu erleben, wie Elation Spot-, Wash- und Hybrid-Movinglights sich im Vergleich zu den Lösungen einiger der bekanntesten Marken der Branche verhalten.

 

Info: www.lmp.de

 

Elation Europe PRO Theme Day 2017 (Foto: Elation Professional Europe)

Studio Hamburg MCI veranstaltet neunte Hamburg Open

Ein Tag der offenen Tür mit einer Handvoll geladener Gäste aus der Branche – das war die Hamburg Open noch vor einigen Jahren. Im Januar 2017, zur 8. Auflage, war aus dem ursprünglichen Branchentreff eine etablierte Messe geworden. Die Ausstellungsfläche von anfänglichen 150 m² hatte sich auf 1.800 m² vergrößert, 90 Aussteller zeigten ihre Produkte und die Besucherzahlen knackten erneut die Tausendermarke. 

Am 18. Januar 2018 geht die Hamburg Open nun bereits in die neunte Runde und der Zuspruch ist auch diesmal groß: „Die Nachfrage nach den Ständen war in diesem Jahr außerordentlich hoch und eine Vielzahl ist bereits gebucht worden. Wir freuen uns, dass die Hamburg Open mittlerweile ein fester Termin in vielen Kalendern ist“, so Lea Petzold, zuständig für die Messeorganisation bei MCI.

Stattfinden wird das Event wieder in den Studios A3 sowie A9/10 auf dem Studio Hamburg Gelände. Von 10 bis 18 Uhr stellen die Aussteller der Broadcast-, IT-, Film- und Medientechnik ihre Produkte aus und laden Kunden sowie Kollegen aus der Branche an ihre Stände ein.

Abgerundet wird der Messetag durch informative Vorträge namenhafter Hersteller, wie Ross Video, Sony, AJA, Crestron oder Clear-Com. Ein besonderes Augenmerk setzen die Vortragenden dabei auf die Themen IT Security und aktuelle IP-basierte AV-Übertragungsmöglichkeiten.

Der Eintritt zur Hamburg Open ist für Besucher wie immer kostenlos.

 

Info: www.hamburgopen.de

Stage|Set|Scenery unterstützt Baden-Baden Award 2017

Am 1. Dezember 2017 werden erneut die Awards für die besten Abschlussarbeiten frisch gebackener Bühnenmaler und Bühnenplastiker, Maskenbildner, Mediengestalter Bild und Ton, Veranstaltungskaufleute, Veranstaltungstechniker sowie Requisiteure vergeben. Ins Leben gerufen wurde der Baden-Baden Award von der IHK Karlsruhe, in ihrer Funktion als Leitkammer für die Berufe Maskenbildner, Bühnenmaler und Bühnenplastiker, sowie dem Südwestrundfunk (SWR), der Stadt Baden-Baden, der europäischen Medien und Event-Akademie (EurAka) und dem Badischen Staatstheater aus Karlsruhe. Mittlerweile werden mit dem Award zum neunten Mal die kreativsten Köpfe hinter der Bühne gekürt. 

Unterstützung gibt es auch in diesem Jahr wieder von der Stage|Set|Scenery: Die Fachmesse für Film-, Theater- und Veranstaltungstechnik findet alle zwei Jahre in Berlin statt und wird von der Messe Berlin zusammen mit der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG) organisiert, deren Vertreter in der Jury des Baden-Baden Awards sitzen. Juliane Trempler, Projektleiterin der Stage|Set|Scenery: „Die Mitarbeiter hinter der Bühne sind die heimlichen Stars einer Produktion. Mit unserem Engagement für den Nachwuchs wollen wir zeigen, wie vielfältig, kreativ und interessant die Theater-, Film-, und Veranstaltungsberufe sind.“

Die Förderung des Branchennachwuchses steht auch auf der Stage|Set|Scenery im Fokus. Hintergrund ist ein wachsender Nachwuchsmangel im handwerklich-technischen Bereich, der zu einem verstärkten Wettbewerb auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt führt. Hier setzt die Stage|Set|Scenery an, um den Austausch zwischen kulturellen Einrichtungen und den „Mitarbeitern von morgen“ zu fördern. So diente bei der vergangenen Fachmesse im Juni das Anatomisches Theater, das von der DTHG nach Entwürfen der Hochschule für Bildende Künste Dresden entwickelt wurde, als Arena für eine Vielzahl von Aus- und Weiterbildungsangeboten für Schüler, Studierende und Berufseinsteiger. Erstmalig wurde auch der Weltenbauer.Youngsters.Award vergeben, der die Arbeiten zu „Romeo und Julia“ von jungen Talenten aus den Bereichen Theater, Film und Veranstaltungstechnik kürt. Auch für die kommende Stage|Set|Scenery, die vom 18. bis zum 20. Juni 2019 stattfindet, ist wieder ein umfangreiches Programm für den Branchennachwuchs geplant.

 

Info: www.stage-set-scenery.de

 

Layher Event-Stammtisch 2017 in Hannover

Beim Layher Event-Stammtisch werden individuell zusammengestellte Fachvorträge von Layher Spezialisten und externen Referenten mit einer Vorstellung von Produktneuheiten vereint. Die nächste Ausgabe des Stammtisches findet am Donnerstag, 23. November ab 8:30 Uhr in der Burg Königsworth in Hannover statt. 

Im Vortrag „Donnerwetter! – Blitzschutz bei Veranstaltungen“ wird es dann um die Gefahren von Blitzschlag bei Open-Air-Veranstaltungen und Lösungsansätze anhand von Praxisbeispielen gehen. Der Vortrag „Höher als 5 Meter und trotzdem kein Fliegender Bau“ befasst sich mit Anforderungen an Konstruktionen, welche die Parameter eines Fliegenden Baus zwar erfüllen, aber trotzdem nicht als solcher eingestuft werden. Zeit für Diskussionen und den wichtigen Erfahrungsaustausch mit Branchenkollegen kommt ebenfalls nicht zu kurz.

 

Info: www.layher.com