Abo bestellen
Newsletter bestellen

MA Eventconcept investiert erneut in ArKaos Stage Server

MA Eventconcept aus dem münsterländischen Oelde hat zwei weitere Stage Server von ArKaos angeschafft. Der Stage Server des belgischen Herstellers ermöglicht den professionellen, aber preisgünstigen Media-Server-Einstieg, ohne dabei auf die Features der MediaMaster Software verzichten zu müssen.

Die Geräte sind in Festinstallationen verbaut und bespielen dort LED-Wände. Ein Server kommt für eine 3,5 x 5 Meter Wand im Format 16:9 zum Einsatz. Der zweite Server ist in einem der modernsten Bowling Center Österreichs verbaut worden und speist dort eine 44 x 1 Meter LED-Wand.

Außerdem verfügt MA Eventconcept über zwei weitere Server, die nach Custom-Spezifikationen jeweils auf Basis eines Stadium Servers aufgebaut worden sind. Beide verfügen über SDI- und DVI-Inputs, sechs Outputs sowie ein bis zwei Vorschauer. Diese Server nutzt MA Eventconcept auch zur Content-Erstellung und Videobearbeitung. „Wir nutzen unsere Medienserver für die verschiedensten Anwendungen: einfach als Bildmischer für Kameras und Notebooks, zum Mappen von komplexen Objekten, zum Bespielen von LED-Wänden in normalen Formaten, aber auch für gemappte Sonderformate“, erklärt Marc-Andre Holtewert von MA Eventconcept.

Info: www.lmp.de

44 x 1 Meter LED-Wand, bespielt mit ArKaos Stage Server (Hintergrund, Foto: MA Eventconcept)

Meeting-Lösung crowdbeamer bei AED erhältlich

Die AED group ist offizieller Vertriebspartner von crowdbeamer für Deutschland und die Benelux-Länder. Hersteller von crowdbeamer ist ein belgisches Start-up.

crowdbeamer überträgt Präsentationen und Bilder direkt auf die Laptops, Tablets und Smartphones des Publikums oder der Teilnehmer. Jeder User kann dann individuell entscheiden, welchen Content er erfassen will. Weiterhin lassen sich Anmerkungen hinzufügen, Textpassagen markieren und Tags anhängen. Außerdem können Bibliotheken mit persönlichen Daten angelegt werden, die dann in der Cloud, Evernote oder Microsoft OneNote gesichert werden können.

Mit seiner integrierten WLAN-Funktion und den Möglichkeiten für einen Akku-Betrieb ist der crowdbeamer zudem überall einsetzbar – also auch bei Meetings und Diskussionsrunden, die außerhalb einer klassischen Tagungsumgebung stattfinden. Das Gerät steht bei AED sowohl im Verkauf als auch in der Vermietung zur Verfügung.

Info: www.aedgroup.eu

crowdbeamer (Foto: AED group)

Multifunktionaler Matrix-Schalter mit HDMI und HDBaseT Ausgängen

Der neue VS-62DT Matrix-Schalter von Kramer ist eine kostengünstige Lösung zur flexiblen Bildwiedergabe auf zwei unabhängigen Senken. Er verfügt über unabhängig schaltbare HDMI und HDBaseT Ausgängen. Sechs HDMI Eingänge können mit Auflösungen bis zu 4K60 4:2:0 frei auf beide Ausgänge geschaltet werden. Zusätzlich verfügt der VS-62DT über automatische Umschaltung, Audio De-Embedding und Power over Ethernet (PoE) zur Fernspeisung kompatibler HDBaseT Empfänger.

 

Info: www.kramergermany.com

 

VS-62DT (Foto: Kramer)

Neue Barco UDX 4K Projektoren bei der AED group

Die AED group investiert umfangreich in die brandneuen Laser-Phosphor-Projektoren der Barco UDX-Serie. Die extrem leistungsstarken UDX-Modelle von Barco sind Nachfolger der erfolgreichen HDF-Geräte und erlauben die Wiedergabe von hochauflösendem 4K-Videomaterial. Abhängig vom Modell sind Helligkeiten zwischen 21.000 und 31.000 Lumen möglich. Die Laser-Phosphor-Projektoren von Barco ermöglichen Laufzeiten von mehr als 20.000 Stunden. Da die Laser-Phosphor-Projektoren ohne klassische Brenner arbeiten, fallen dafür keine weiteren Kosten an, die bei herkömmlichen Geräten nicht unerheblich sind. 

Eine weiteres Highlight dieser Geräte besteht in der „Flex²“-Option, mit der die Geräte sowohl flexibel bei der Helligkeit als auch der Auflösung sind – diese Einstellungen vom Vermieter aber „gelockt“ werden können. Somit müssen Anbieter nur in einen Gerätetyp investieren, um eine komplette Range von 10.000 bis 30.000 Lumen mit Auflösungen von WUXGA bis 4K abdecken zu können. 

Insgesamt 50 Exemplare der UDX-Serie hat AED für seinen Mietpark erworben. Sie sind ab Juni 2017 verfügbar. Die AED group hat außerdem ihren Bestand an Barco E2 Einheiten sowie an Barco EC-200 Konsolen erweitert, die ab sofort lieferbar sind. 

Die UDX-Projektoren hatte Barco erst kürzlich im Rahmen der Prolight + Sound vorgestellt. Auf einer weltweiten 4K-Truck Tour werden die Geräte gerade dem internationalen Fachpublikum „vor Ort“ nähergebracht. Die nächsten Termine in Deutschland – jeweils in Kooperation zwischen Barco, AED und einem lokalen Partner – finden am 10. Mai bei Barco in Karlsruhe, am 6. Juni bei Mediasystem in Hamburg und am 7. Juni bei TSE in Berlin statt. Anmeldungen sind bei AED RENT möglich ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ). 

UDX-Geräte von Barco kann die AED group in der Vermietung und zum Kauf anbieten. Für die Benelux-Länder hat die AED group sogar den Exklusivvertrieb übernommen. Für Neuanschaffungen aus dem Barco Portfolio gelten die attraktiven Finanzierungs-Konditionen von AED Lease – sogar ohne Anzahlung.

Info: www.aed-rent.de

Barco UDX 4K Truck bei AED RENT in Bannberscheid (Foto: Florian Kühlborn)

HDwireless entwickelt GPS-Antennen-Tracker

Sportevents wie Marathonläufe oder Radrennen erstrecken sich naturgemäß über große Areale. Die lückenlose Live-Übertragung für TV und Internet-Stream ist dabei eine anspruchsvolle Herausforderung. Signale müssen nicht nur über große Distanzen zum Ü-Wagen übermittelt werden, auch der Streckenverlauf kann je nach Topografie hinderlichen Einfluss auf die Übertragung haben. Live-Bilder sollen den Zuschauern hautnah sportlichen Wettkampf zeigen. Häufig wird gleich von mehreren, mit Kameramännern besetzten Motorrädern, von der Strecke aus in Echtzeit berichtet.

Der Bradcast- und Event-Dienstleister HDwireless aus Mechernich ist auf derartige Aufgaben spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über die nötige Technik und langjährige Erfahrung mit professionellen Drahtloskamera-Übertragungen bei großen Reichweiten auch unter Einsatz von Helikoptern und Flugzeugen. Zukünftig sollen mit Hilfe einer neuen HDwireless-Technologie Reichweiten und Übertragungssicherheit weiter gesteigert werden. 

Im Zentrum dieser Eigenentwicklung steht der Prototyp des GPS-Antennen-Trackers mit seinem im Raum frei dreh- und schwenkbarem Antennen-Array. Sebastien Coat, Software-Programmierer bei HDwireless, erklärt die computergestützte Steuerung des Trackers: „Unsere Software gleicht kontinuierlich die Ausrichtung des GPS-Trackers mit den GPS-Daten der fahrenden oder auch fliegenden Sender ab. Dabei wird aus den Positionsdaten ständig die optimale Ausrichtung für die Richtfunkübertragung berechnet und eingestellt. Die Folge ist eine enorme Steigerung der Funkreichweite.“ HDwireless entwickelt und produziert seit vielen Jahren Drahtloskamera-Systeme und individuelle Lösungen für die hochfrequente Funkübertragung. „Unsere Produkte entwickeln wir aus der Praxis heraus. Wir bringen konkrete Marktanforderungen mit unserem langjährigen Know-how zusammen, von der Entwicklung und Konstruktion bis zur Fertigung”, beschreibt Patrick Nußbaum die HDwireless-Philosophie. Für den Prototypen des GPS-Antennen-Trackers bedeutet das eine optimale Ausrichtung des Tracking-Systems auf die integrierte HF-Übertragungstechnik des Herstellers Vislink. Zur perfekten Kontrolle beim Einsatz und zur exakten Ansicht für den Kunden können die GPS Tracking Points via Google Earth visualisiert werden. Der GPS-Antennen-Tracker ist ein durchdachtes, leistungsfähiges System und wird zukünftig im Produktportfolio von HDwireless als effiziente Technologie zur Erhöhung von Funkreichweiten verfügbar sein.

 

Info: www.hdwireless.tv

 

HDwireless entwickelt GPS-Antennen-Tracker (Foto: HDwireless)