Abo bestellen
Newsletter bestellen

Riedel präsentiert das neue Desktop SmartPanel

Mit dem neuen DSP-2312 erweitert Riedel seine Smartpanel-Linie. Das Desktop SmartPanel, ebenfalls als multifunktionales User-Interface konzipiert, verbindet maximale Leistung und Ergonomie mit platzsparendem und funktionalem Design. 

„Die Resonanz auf die Rack-Version unseres SmartPanels ist überwältigend. Für uns war daher die Entwicklung der Desktop-Version die logische Konsequenz daraus“, so Dr. Karsten Konrad, Produktmanager bei Riedel Communications. „Das neueste Mitglied der SmartPanel-Familie bietet ein noch nie dagewesenes Maß an Funktionalität und Leistung auf kleinstem Raum – zudem dürfen sich unsere Kunden auf ein ergonomisches und elegantes Design freuen. Das DSP-2312 ist ein schönes Beispiel dafür, dass Produkte innovativ, funktional und sexy zugleich sein können.“ 

Das neue Desktop SmartPanel mit integrierter Stromversorgung bietet Nutzern 12 Tasten und zwei hochauflösende Multi-Touch-Farbdisplays, die auch bei direkter Sonneneinstrahlung und aus jedem Blickwinkel optimale Lesbarkeit ermöglichen. Über die integrierten AES67-, AVB- und AES3-Schnitstellen kann das DSP-2312 nahtlos an Riedels Artist-Intercom-Platform angebunden werden – ganz ohne zusätzliche Erweiterungsmodule.

Das Gerät verfügt über zwei austauschbare Headset-XLR-Anschlüsse, hochwertige Mic-Vorverstärker, drei GPIOs, zwei Ethernet-Anschlüsse, eine Vier-Draht-Verbindung und volle Unterstützung für Riedel SmartPanel Apps - inklusive der Intercom Basic und Plus Apps sowie der MediorNet Control App und Riedels neuer HandsFree App. 

Verfügbar ist Riedels neues Desktop SmartPanel ab diesem Sommer.

 

Info: www.riedel.net

 

DSP-2312 (Fotos: Riedel)

Avid Pro Tools mit nativem Dolby Atmos Mixing

Avid hat für die neueste Version von Pro Tools natives Dolby Atmos Mixing angekündigt. Zusammen mit Dolby hat Avid Workflow für Pro Tools entwickelt, um das Mischen von 3D-Sound-Erlebnissen für Dolby Atmos Surroundsound-Wiedergabesysteme direkt zu unterstützen. Pro Tools bietet damit integriertes Dolby Atmos Panning und Avid Mixing Controller Integration (S3, S6 und andere) mit der Dolby Rendering- und Mastering-Unit (RMU) und vieles mehr:

Pro Tools unterstützt direkt Dolby Atmos 7.1.2 Audio Stems mit integrierter Fold-Down-Funktion. Die on-the-fly Umschaltung und Automation zwischen Surround- und Object-Outputs gibt Toningenieuren bisher ungekannte Flexibilität um Klangereignisse im Raum zu positionieren. Für flüssige Re-Recording-Workflows synchronisiert Pro Tools Audio- und Automations-Punches zwischen Input- und Playback-Modi in direkter Verbindung mit der Dolby Rendering und Mastering Unit (RMU). Der Support von ADM BWAV-Files, die Objekt-Metadaten enthalten, macht Remixen effizienter und günstiger, wenn Inhalte neu zugewiesen werden müssen.

 

Info: www.dolby.com , www.avid.com

 

Lawo präsentiert neues Audio-Mischpult bei der NAB

In einer Weltpremiere stellt Lawo (N1424) am Montag, 24. April 2017 das neue Flaggschiff seiner Mischpultpalette vor. Das IP-basierte Audioproduktionspult wurde speziell für optimierte Performance in Video-Produktionsumgebungen entwickelt. Das Pult ist für Anwendungen konzipiert, die eine sehr umfassende, großformatige Mixing- und Routing-Funktionalität verlangen: Es bietet eine Reihe von innovativen Mix-Assist-Systemen, die es dem Toningenieur ermöglichen, einen anspruchsvollen und wirkungsvollen Höreindruck zu schaffen.

Mit seiner V__matrix präsentiert Lawo seine IP-basierte Video- Routing- und -Processing-Plattform mit Software-definierter Funktionalität. V__matrix ist so flexibel, dass sie sich in Minutenschnelle an geänderte Anforderungen anpassen lässt und jeden Workflow unterstützt. Vorgestellt werden außerdem Ergänzungen für dieses preisgekrönte, auf offenen Standards und generischen Hochleistungs-Blades basierende Broadcast-System, das Cloud-Computing  für die Broadcast-Welt nutzbar macht und damit eine vollständig virtualisierte Routing- und Processing-Core-Infrastruktur schafft. Darüber hinaus präsentiert Lawo seine erweiterte, weit verbreitete Workflow- und Steuerungslösung VSM (Virtual Studio Manager). VSM beinhaltet ein umfassendes Toolkit, das herstellerübergreifende Lösungen zusammenfasst und verwaltet und IP und Baseband vereint – durch eine umfassende Funktionalität, die unter anderem Router-Steuerung, Scheduling, Tally Management, Monitoring-Funktionen und eine Menge anderer Möglichkeiten umfasst, mit denen sich die Benefits von IP-basierten Broadcast-Installationen und Remote-Produktionen nutzen lassen. Bei seinem Messeauftritt legt Lawo den Schwerpunkt auf die praxisnahe Vermittlung seiner Remote- und Infrastruktur-Lösungen mit den neuen Produkten und dem gesamten Spektrum seines bestehenden Hardware- und Software-Portfolios.

Darüber hinaus ergänzt Lawo seine aktuelle Produktpalette durch eine komplett neue Serie von Radiokonsolen. Die neuen Radiomischer kombinieren virtuelle und physikalische Bedienkonzepte mit einer neuen Generation von Processing-Power und erfüllen sowohl funktionale wie auch ökonomische Anforderungen für zukunftsorientierte Radioregie-Installationen.

Info: www.lawo.com

V__matrix (Foto: Lawo)

Audioproduktionstechnologien von Sennheiser und Neumann

Sennheiser und Neumann zeigen aktuell auf ihrem gemeinsamen Stand auf der NAB in Las Vegas Audiotechnik für Produktionen jeder Größenordnung. Vom mobilen Journalismus bis hin zu großen Filmproduktionen – die Produktpalette der beiden Unternehmen ermöglicht professionelle Audioaufnahmen für jede Anwendung. Lösungen für Fernseh- und Radiostudios sowie für Virtual-Reality-Produktionen werden ebenfalls gezeigt, und mit dem Action-Mikrofon MKE 2 elements für GoPro Hero4 Kameras ist ein Produkt dabei, das auch den Endverbraucher anspricht.

„Heute entstehen Medienproduktionen mit den unterschiedlichsten Mitteln und für verschiedenste Kanäle, und das bildet auch die Technik ab, die wir auf der NAB zeigen“, erklärt Achim Gleissner, Commercial Manager für Broadcast & Media bei Sennheiser. „Ganz gleich, ob mit großem Budget ein Spielfilm gedreht werden soll oder ob der Kunde ein Tutorial für seinen YouTube-Kanal aufnehmen möchte – an unserem Stand zeigen wir maßgeschneiderte Audiolösungen.“

Der Stand ist dabei in verschiedene thematische Bereiche aufgeteilt, um die gesamte Bandbreite der Lösungen von Sennheiser und Neumann optimal darzustellen.

Im Bereich ‚Filmset‘ erleben Messebesucher mit dem neuen Drahtlossystem Digital 6000, dem Kameraempfänger EK 6042 sowie den MKH-Richtrohrmikrofonen Sennheiser-Technik im klassischen Anwendungsfall.

Den typischen Audioplatz eines Übertragungswagens haben Sennheiser und Neumann ebenfalls nachgebildet. Dort sind neben den Digital 6000-Empfängern von Sennheiser der aktive Studiomonitor KH 120 und der neue Nahbereichsmonitor KH 80 DSP von Neumann im Einsatz.

Im Bereich ‚Radio‘ stehen verschiedene Neumann-Mikrofone zum Testen bereit, so zum Beispiel die renommierte BCM-Linie. Auch Ambeo ist ein eigener Bereich gewidmet: Hier ist nicht nur das Ambeo VR Mic zu sehen, sondern auch immersiver 3D-Content erlebbar, der mit dem Mikrofon aufgenommen wurde.

Ein Blick auf die Produktpalette ‚Mobile Journalism‘ lohnt sich für alle Reporter und Kreative, die allein Medieninhalte produzieren und dafür unkomplizierte Geräte benötigen, die sich optimal in die Arbeitsabläufe einfügen. Hier werden zum Beispiel das drahtlose Mikrofonsystem AVX gezeigt sowie die iOS-Mikrofone ClipMic digital und MKE 2 digital, die Sennheiser in Zusammenarbeit mit dem A/D-Wandler-Spezialisten Apogee entwickelt hat.

‚Sport‘ steht im Mittelpunkt der Präsentation des Action-Mikrofons MKE 2 elements für die GoPro Hero4. Hier zeigt Sennheiser eindrucksvoll die Vorteile eines wasserdichten externen Mikrofons für Action-Sport-Aufnahmen.

Info: www.sennheiser.com

KH 80 DSP (Foto: Sennheiser)

Revamp 8250 Leistungsverstärker von Apart Audio

Mit dem Revamp 8250 präsentiert Apart Audio den vielseitigsten Class-D-Verstärker der Revamp-Serie. In Kombination mit einem Vorverstärker oder einer Audio-Matrix kann der achtkanalige, brückbare Leistungsverstärker zur Erstellung von acht Mono-Zonen, vier Stereo-Zonen oder für vier Mono- beziehungsweise zwei Stereo-Zonen im Brückenbetrieb genutzt werden. Zudem verfügt er über einen intelligent gesteuerten Lüfter mit variabler Geschwindigkeit für eine optimale Temperaturregelung.

Auf der Frontseite sorgen LED-Übersteuerungsanzeigen für eine schnelle Einrichtung. Durch die hohe Anzahl an Kanälen verringert der Revamp 8250 zudem die Anzahl an benötigten Verstärkern für das jeweilige Installationsprojekt und führt zu erheblichen Platz- und Kosteneinsparungen.

Für höchste Zuverlässigkeit verfügt der Revamp 8250 über vielseitige, automatische Schutzschaltungen gegen Überhitzung, Kurzschluss, DC, Eingangsüberlastung und Überspannung. Zudem gewährleisten Übersteuerungsanzeigen für jeden Kanal an der Front- und Rückseite des Gehäuses jederzeit einen optimalen Überblick über den Zustand der Signale.

Info: www.sea-vertrieb.de

Revamp 8250 (Foto: S.E.A.)