Abo bestellen
Newsletter bestellen

Alcons LR18 Line-Array im Bestand von LichtWerk

Als erstes Unternehmen auf dem deutschen Markt hat LichtWerk Berlin vor kurzem in das neue Pro-Ribbon Line-Array-System LR18 des niederländischen Herstellers Alcons Audio investiert. Das 1986 gegründete Full-Service-Unternehmen mit Schwerpunkt Messe und Industrie-Events vertraut schon lange auf Alcons-Produkte und betrachtet die Investition in das größere Line-Array-System LR18 als nächsten logischen Schritt. Insgesamt stehen nun 18 LR18 Pro-Ribbon-Systeme bei LichtWerk zur Verfügung.

„Ich habe das LR18 bereits auf der Prolight + Sound 2016 kennengelernt und war sofort überzeugt“, berichtet Götz Berge, einer der beiden Geschäftsführer von LichtWerk. „Mit dem neuen Line-Array-System haben wir ein fantastisches Werkzeug für unsere Arbeit zur Verfügung und freuen uns, damit besten Sound für unsere Kunden bereitstellen zu können.“ Seinen „Jungfernflug“ erlebte das LR18-System von LichtWerk kürzlich bei den Special Olympics in Willingen bei einer Open-Air-Veranstaltung im Schnee vor 3.500 Gästen.

Das LR18 verfügt über Alcons' mehrfach patentierte Bändchentreibertechnologie für Mittel-und Hochtonfrequenzen, mit der eine ultraschnelle Impulsantwort mit bis zu 90 Prozent weniger Verzerrung erreicht wird. Dadurch bietet das LR18 eine völlig intuitive lineare Wiedergabe mit hervorragender Sprachverständlichkeit und unkomprimierter, identischer Tonbalance bei jedem Schalldruckpegel.

Info: www.alconsaudio.com, www.lichtwerk.com

Götz Berge und Simon Schmitt (v.l., Foto: Alcons)

Digitales Audio-Interface d:vice für iOS-Geräte

Das DPA d:vice Digital Audio Interface ist ein hochwertiger Zweikanal-Mikrofon-Vorverstärker und A/D-Wandler zur Anbindung aller DPA-Mikrofone mit einem MicroDot-Stecker an iOS-Devices. Entwickelt für den mobilen Einsatz, soll es beste Audioqualität in jeder Situation ermöglichen. Das d:vice ist auch kompatibel mit den Headsets oder Lavalier-Mikrofonen von DPA.

Gesteuert wird das d:vice über die exklusive DPA-App, die im Apple App Store zum Download zur Verfügung steht. Die App ermöglicht es, Verstärkungseinstellungen und Low-Cut-Filter für laufende und zukünftige personalisierte Verwendung in dedizierten Presets zu speichern. Auch die Einbindung von Drittanbieteranwendungen zur Weiterverarbeitung ist möglich.

Erhältlich ist DPA d:vice einzeln und auch in Audio-Kits für verschiedene Anwendungsgebiete.

Info: www.megaaudio.de

d:vice (Foto: Mega Audio)

Riedel präsentiert das neue Desktop SmartPanel

Mit dem neuen DSP-2312 erweitert Riedel seine Smartpanel-Linie. Das Desktop SmartPanel, ebenfalls als multifunktionales User-Interface konzipiert, verbindet maximale Leistung und Ergonomie mit platzsparendem und funktionalem Design. 

„Die Resonanz auf die Rack-Version unseres SmartPanels ist überwältigend. Für uns war daher die Entwicklung der Desktop-Version die logische Konsequenz daraus“, so Dr. Karsten Konrad, Produktmanager bei Riedel Communications. „Das neueste Mitglied der SmartPanel-Familie bietet ein noch nie dagewesenes Maß an Funktionalität und Leistung auf kleinstem Raum – zudem dürfen sich unsere Kunden auf ein ergonomisches und elegantes Design freuen. Das DSP-2312 ist ein schönes Beispiel dafür, dass Produkte innovativ, funktional und sexy zugleich sein können.“ 

Das neue Desktop SmartPanel mit integrierter Stromversorgung bietet Nutzern 12 Tasten und zwei hochauflösende Multi-Touch-Farbdisplays, die auch bei direkter Sonneneinstrahlung und aus jedem Blickwinkel optimale Lesbarkeit ermöglichen. Über die integrierten AES67-, AVB- und AES3-Schnitstellen kann das DSP-2312 nahtlos an Riedels Artist-Intercom-Platform angebunden werden – ganz ohne zusätzliche Erweiterungsmodule.

Das Gerät verfügt über zwei austauschbare Headset-XLR-Anschlüsse, hochwertige Mic-Vorverstärker, drei GPIOs, zwei Ethernet-Anschlüsse, eine Vier-Draht-Verbindung und volle Unterstützung für Riedel SmartPanel Apps - inklusive der Intercom Basic und Plus Apps sowie der MediorNet Control App und Riedels neuer HandsFree App. 

Verfügbar ist Riedels neues Desktop SmartPanel ab diesem Sommer.

 

Info: www.riedel.net

 

DSP-2312 (Fotos: Riedel)

Nächste Generation von Fohhn Beam Steering Systemen

Nach acht erfolgreichen Jahren präsentiert die Fohhn Audio AG ihre bewährten und preisgekrönten Linea Focus Beam Steering  Produkte mit neuen Features und digitalen Audiosignaleingängen.

Den Anfang machen hierbei die beiden Modelle Linea Focus DLI-130 und DLI-230, Lautsprechersysteme für Festinstallationen: Die neuen Systeme sind standardmäßig mit digitalen Signaleingängen für AES/EBU und Fohhn Airea ausgestattet. Darüber hinaus sind sie optional erhältlich mit Schnittstellen für wahlweise Dante oder Optocore – oder, wie bisher, mit analogen Signaleingängen.

Daneben verfügen die beiden Lautsprechersysteme über mehrere neue Funktionen, die sich per Bediensoftware Fohhn Audio Soft, fernsteuern beziehungsweise überwachen lassen:  zum Beispiel Zugriffskontrolle mittels Passwortschutz, Auslesung von Daten eines integrierten Neigungssensors oder konfigurierbare Auto-Power-Save-Funktion. Zudem sind ab jetzt DSP-Funktionen an den Signalein- und -ausgängen verfügbar.

Die DLI-130 und DLI-230 sind elektronisch steuer- und überwachbare Hochleistungslinienstrahler mit acht beziehungsweise sechzehn modernsten Class-D-Endstufen und speziell für diesen Anwendungsbereich entwickelter DSP-Technik. Sie sind bestückt mit acht beziehungsweise sechzehn beschichteten 4-Zoll-Langhub-Treibern.

Wie bei allen Beam Steering  Systemen der Fohhn Focus-Series lässt sich auch bei den beiden neuen Linienstrahlern das vertikale Abstrahlverhalten intuitiv und in Echtzeit per Fohhn Audio Soft steuern. So können unerwünschte Schallreflexionen an Boden und Decke vermieden und die Zuhörerbereiche exakt und gleichmäßig beschallt werden.

Die DLI-130 und DLI-230 wurden für festinstallierte Anwendungen, insbesondere in Räumen mit komplexer Akustik, wie Kathedralen und Kirchen, Kongresshallen, Messe- und Einkaufszentren, Flughäfen und Bahnhöfe, Hör- und Konferenzsäle entwickelt.

Info: www.fohhn.com

Linea Focus DLI-130 (Foto: Fohhn)

Avid Pro Tools mit nativem Dolby Atmos Mixing

Avid hat für die neueste Version von Pro Tools natives Dolby Atmos Mixing angekündigt. Zusammen mit Dolby hat Avid Workflow für Pro Tools entwickelt, um das Mischen von 3D-Sound-Erlebnissen für Dolby Atmos Surroundsound-Wiedergabesysteme direkt zu unterstützen. Pro Tools bietet damit integriertes Dolby Atmos Panning und Avid Mixing Controller Integration (S3, S6 und andere) mit der Dolby Rendering- und Mastering-Unit (RMU) und vieles mehr:

Pro Tools unterstützt direkt Dolby Atmos 7.1.2 Audio Stems mit integrierter Fold-Down-Funktion. Die on-the-fly Umschaltung und Automation zwischen Surround- und Object-Outputs gibt Toningenieuren bisher ungekannte Flexibilität um Klangereignisse im Raum zu positionieren. Für flüssige Re-Recording-Workflows synchronisiert Pro Tools Audio- und Automations-Punches zwischen Input- und Playback-Modi in direkter Verbindung mit der Dolby Rendering und Mastering Unit (RMU). Der Support von ADM BWAV-Files, die Objekt-Metadaten enthalten, macht Remixen effizienter und günstiger, wenn Inhalte neu zugewiesen werden müssen.

 

Info: www.dolby.com , www.avid.com