Abo bestellen
Newsletter bestellen

Laserworld präsentiert die Purelight Laser Serie

Die Laserworld Purelight Systeme sind leistungsstarke Weißlicht- und einfarbige Lasersysteme in Leistungen von 6W bis 20W. Die ausgewogene Weißbalance der angebotenen drei RGB Laser, ihr homogenes Strahlprofil und die analoge Farbmodulation ermöglichen kräftig sichtbare Strahlen und schöne Farbverläufe. Die Laser der Purelight Serie haben ein kompaktes Gehäuse und lassen sich dadurch gut in bestehende Lichtsetups und Raumkonzepte einbinden.

Der robuste Montagebügel ermöglicht sowohl einen hängenden als auch stehenden Betrieb. So können die Systeme auch einfach auf ein Stativ montiert werden.

Durch die hohen Leistungen eignen sich die Laserworld Purelight Systeme besonders auch für Beamshows über größere Distanzen, also bspw. bei Festivals oder größeren Bühnenshows.

Der Laserworld Purelight Showlaser ist komplett mit Dioden bestückt und verfügt über schnelle Scanner, die auch für die Darstellung einfacher Grafiken geeignet sind. Außerdem verfügen die Geräte über Potis auf der Rückseite, wodurch sich die Intensität einzelner Farbkanäle eingestellt, die Ausgabe an der X- / Y-Achse gespiegelt sowie das Scan Safety geschaltet werden können.

„Für den Preis sind das unglaublich leistungsstarke Systeme“, sagt Norbert Stangl, CMO der Laserworld Gruppe, der die Geräte mitentwickelt hat. „Der Bedarf an starken Laser-Systemen für Festivals und große Bühnen zu sehr günstigen Preisen ist in den letzten Monaten deutlich erkennbar geworden – durch große Stückzahlen und technische Weiterentwicklungen konnten wir die Produktionskosten massiv reduzieren.“

Durch die staubdichte Kapselung der optischen Komponenten sind die Geräte der Laserworld Purelight Serie äußerst wartungsarm. Die Kühlung der Komponenten erfolgt über eine getrennte Sektion mit Kühlkörper, so dass eine Luftzirkulation im Bereich der optischen Komponenten vermieden wird.

Info: www.laserworld.com

Gerät der neuen Serie, Grafik, Beams (Fotos: Laserworld)

RGB Weißlicht-Laser für Einsteiger: Laserworld EL-230RGB

Der Laserworld EL-230RGB ist ein neues RGB Weißlicht-Lasersystem mit Musik-, Automatik- und DMX-Betriebsmodus. Der Laserworld EL-230RGB ist standardmäßig mit vielen vorprogrammierten Mustern und Effekten ausgestattet, die sowohl über DMX einzeln getriggert werden können, wie auch im Automatik- oder Musikmodus ablaufen.

Die Leistungsdaten des Lasersystems sind mit 230mW angegeben bei einer garantierten Leistung von 170mW: 100mW/650nm Rot, 20mW/532nm Grün und 50mW/445nm Blau. Die Muster werden durch schnelle Schrittmotoren dargestellt.

Der EL-230RGB ist bereits bei den offiziellen Laserworld Händlern und Distributionspartnern erhältlich.

Info: www.laserworld.com

EL-230RGB (Foto: Laserworld)

Lasergraph DSP mit optimierter Benutzeroberfläche

Der Lasergraph DSP von LaserAnimation ist eine bereits seit vielen Jahren auf dem Markt etablierte Lösung zur Ansteuerung von Lasershows. Da der Lasergraph DSP als dezentrale Rechnereinheit entwickelt wurde, ist es nicht nötig, Systemsteuerungsdaten zu übertragen. Er funktioniert unabhängig von einem zusätzlichen Ansteuerrechner und wird im Betrieb lediglich durch wenig komplexe Steuersignale getriggert – die komplette Ausgabeberechnung und Umsetzung passiert im DSP Controller.

Die Laserworld Gruppe begann im April 2016 mit dem Vertrieb des Lasergraph DSP, der durch ein neu eingeführtes Lizenzmodell günstiger angeboten wird. Durch dieses Lizenzmodell können über eine sogenannte „Master-Slave“-Lizenzierung mehrere kostengünstige Slave-Geräte mit nur einem Master-Gerät kombiniert und dann mit vollem Funktionsumfang verwendet werden.

Der Lasergraph DSP wurde in der Branche ursprünglich über seine spezielle Benutzeroberfläche charakterisiert, was ein wenig „veraltet“ erschienen sein mag. Das hat sich in der Zwischenzeit deutlich gewandelt, nachdem zuletzt die neueste LG-Remote  Konfigurations-Software für den DSP auf den Markt gebracht wurde. Die Überarbeitung und teilweise Neuanordnung einiger Features optimieren die Optik und vereinfachen die Handhabung der Software deutlich.

„Zu den größten Stärken des dezentralen DSP Laser-Controllers zählen seine ausfallsichere Architektur und die hervorragende Ausgabequalität. Diese Ausgabequalität ist nur durch den speziellen Aufbau möglich, bei dem jeder Controller eigenständig agieren kann und keine permanente Verbindung zum Steuer-Computer benötigt. Alle Geräte und Systeme sind über LAN miteinander verbunden ohne dabei die LAN-Infrastruktur durch zu viel Datenverkehr zu sehr zu beeinträchtigen. Dieser Umstand hängt damit zusammen, dass die Signalverarbeitung vom Controller selbst  übernommen wird und dieser wie ein völlig eigenständiger ‚Computer‘ agiert“, sagt Norbert Stangl, CMO der Laserworld Gruppe. „Es freut uns, unseren Kunden den Lasergraph DSP anbieten zu können, da wir eine deutlich gesteigerte Nachfrage nach solch professionellen Lösungen erkennen können, insbesondere im Bereich der professionellen Multimedia-Ansteuerung. “

Die Anwender von LaserAnimation Lasergraph DSP können an kostenlosen Pro-Trainings teilnehmen, die nicht nur die Software selbst sondern auch die verschiedenartigen Interaktionsmöglichkeiten mit anderen Geräten, besonders im Bereich Timecode, umfassen.

Info: www.laserworld.com

Lasergraph DSP, Screenshot (Fotos: Laserworld)

Profi-Lasersystem Tarm two ab sofort erhältlich

Der Showlaser wurde für professionelle Anwendungen konzipiert, was sich in den Spezifikationen widerspiegelt. Mit schnellen Scannern bei 45kpps @ 8° ILDA, Strahlspezifikationen von circa 3mm/0.8mrad, der garantierten Ausgangsleistung von 2,5W nach Optik und einem ausgewogenen Farbverhältnis von  680mW/638nm, 750mW/520nm und 1.400mW/450nm, eignet sich der tarm two für professionelle Einsätze. Selbst beim maximalen Winkel von 60° erreichen die Scanner noch eine Geschwindigkeit von 30 kpps.

Durch das kompakte und gleichzeitig robuste Aluminiumgehäuse kann der tarm two sowohl für Festinstallationen, als auch für mobile Einsätze genutzt werden. Damit ist dieser Laserprojektor ideal für den Einsatz in Clubs, als Verleihsystem bei Vermietunternehmen und im Equipment von professionellen Show- und Laserunternehmen.

Die Ansteuerung  des tarm two erfolgt über die Standard-ILDA-Schnittstelle. Auf Wunsch können zusätzliche Upgrades integriert werden.

Info: www.tarm.com

Tarm two (Foto: Tarm)

tarm bringt Laserserie mit verschiedenen Spezifikationen auf den Markt

Zwei, vier und sieben Watt RGB Leistung, 45kpps@8° und ein Browser-Interface für die Systemkonfiguration – das sind die Eckwerte der neuen tarm Serie. Die Einbindung von tarm in die Laserworld Gruppe zu Beginn des Jahres 2016 führte zu einem Ausbau der Entwicklungstätigkeit, besonders in der Zusammenarbeit mit Ray Technologies (RTI). Ein Ergebnis dieser Zusammenarbeit spiegelt sich in der neuen Produktlinie wieder, die erstmalig auf der Prolight + Sound 2016 präsentiert wurde. tarm entwickelte die Geräte-Setups, die das Produktportfolio der Laserworld Gruppe ergänzen und gleichzeitig die RTI Atto und RTI Fermto Systeme ersetzen.

„Für Produktentwicklung konnten wir viele Synergieeffekte nutzen, die durch die Zusammenarbeit innerhalb der Unternehmensgruppe entstanden sind. Das wiederum führte bei der neuen tarm Serie zu einem Preisniveau, welches weit unter dem für die RTI Atto beziehungsweise RTI Femto Geräte liegt und selbst die SwissLas Pure Micro Systeme unterbietet. Der tarm two mit einer Leistung von zwei Watt beginnt beispielsweise bereits bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.650,- Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand“, sagt Nobert Stangl, CMO der Laserworld Gruppe.

Alle tarm Geräte haben schnelle Scanner mit einer Scangeschwindigkeit von 45kpps@8° ILDA und einem maximalen Scanwinkel von 60°. Auf Anfrage können die Systeme mit CT-Scannern mit 60kpps@8° ILDA und einem Abstrahlwinkel von bis zu 80° aufgerüstet werden. Die Strahlspezifikationen liegen bei circa 3 mm / 0,8 mrad im Vollwinkel, womit sich diese Systeme für professionelle Anwendungen bestens eignen.

Der tarm two hat folgende Leistungsspezifikationen: 340mW/638nm Rot, 600mW/520nm Grün und 1.000mW/450nm Blau. Die garantierte Ausgangsleistung liegt bei  1.800mW.

Der tarm four hat folgende Leistungsspezifikationen: 900mW/638nm Rot, 1.000mW/520nm Grün und 2’000mW/450nm Blau. Die garantierte Ausgangsleistung liegt bei  3.500mW.

Der tarm seven hat folgende Leistungsspezifikationen: 1.700mW/638nm Rot, 1.900mW/520nm Grün und 3.800mW/450nm Blau. Die garantierte Ausgangsleistung liegt bei  6.700mW.

Die beiden leistungsstärkeren Geräte, der tarm four und der tarm seven, sind mit einer neu entwickelten Elektronik mit Ansteuerungsmöglichkeit über ein Browser-Interface ausgestattet. Darüber können unter anderem Farb- und Scannereinstellungen und weitere Parameter direkt über die Browseranwendung konfiguriert werden, indem dieser per LAN mit dem Laser verbunden wird (W-LAN ist mit geeignetem Access Point ebenfalls möglich).

Dank des Browser-Interfaces ist es nicht mehr nötig, den Laserprojektor direkt am Gerät zu bedienen (da dieser oft in mehreren Metern Höhe montiert ist). Sämtliche Konfigurationen können bequem über einen Computer  (PC, MAC, Linux), ein Tablet oder über ein Handy vorgenommen werden.

Info: www.laserworld.com

tarm seven (Foto: Laserworld)