Abo bestellen
Newsletter bestellen

Laserworld optimiert Geräte der Purelight-Serie

Laserworld hat die Purelight-Serie überarbeitet und bietet diese jetzt in kleinerem Gehäuse, geringerem Gewicht und mit verbesserten Laserquellen an.

Die Purelight Serie Laser sind in unterschiedlichen Leistungsklassen erhältlich und haben grafikfähige Scanner mit einer Scangeschwindigkeit von 30kpps @ 8° ILDA, wodurch sie für eine Vielzahl von Lasershow-Anwendungen geeignet sind. Im Optikbereich der Lasersysteme gibt es keine Luftzirkulation, wodurch der Wartungsaufwand für die Purelight-Systeme deutlich reduziert wird.

Die Geräte der Laserworld Purelight-Serie sind für größere Clubs, Großraumdiskotheken, Festivals, Outdoor-Bühnen und jede Art von Showumgebung entwickelt worden, die hohe Leistung und eine gute Weißbalance benötigen.

Info: www.laserworld.com

Purelight-Serie (Foto: Laserworld)

tarm entwickelt flexibles Modulsystem Lasergrid

Das Lasergrid ist ein modulares System, das aus einzelnen Lasermodulen mit einer einfarbigen Laserquelle, einem oder auch mehreren Netzteilen sowie Zubehör besteht. Die einzelnen Lasermodule sind dabei flexibel einsetzbar. Sie können an der Decke, der Wand oder am Truss befestigt und in einer horizontalen oder vertikalen Reihe miteinander verbunden werden.

Jedes Modul ist einzeln via DMX ansteuerbar und erzeugt einen geradlinigen Strahl, so dass alle Module in einer Reihe ein effektvolles Lasergitter bilden.

Anzahl und Ausführung der einzelnen Komponenten des Lasergrid sind individuell anpassbar.

Die Module bieten Gehäuseschutzart IP 65, sind mit zwei Feingewindeschrauben für die präzise Strahlausrichtung (Pan/Tilt) ausgestattet, verfügen über einen stabilen Bügel zur komfortablen Montage, verfügen über ein Antireflexbeschichtete Laserausgabe-Fenster und verpolungssichere und wasserdichte Verschraubungen zum Verbinden der Module untereinander auf. Jedes Modul wiegt rund ein Kilogramm.

Das Netzteil liefert die notwendige Versorgungsspannung für alle in einer Reihe angeschlossenen Lasermodule und stellt die DMX-Schnittstelle zur Verfügung. Zudem realisiert es in Verbindung mit der Remote Box den zentralen Not-Aus (Interlock).

Der Anschluss verketteter Not-Aus-Systeme ist außerdem möglich.

Info: www.tarm.de

Lasergrid (Fotos: tarm)

Laserworld launcht das „Find your Laser“-Tool

Damit Interessierte und Kunden bei der großen Zahl der verschiedenen Showlasersysteme im Markt auch das geeignete Lasersystem für einen bestimmten Anwendungsbereich finden, hat Laserworld nun ein neues Tool eingeführt. „Find your Laser“ ermöglicht das Suchen geeigneter Lasersysteme basierend auf gewünschten Anwendungsbereichen oder aber auch rein nach technischen Daten. Dabei kann beispielsweise nach Leistung, Scangeschwindigkeit oder Divergenz gesucht werden, wodurch die Auswahl der geeigneten Systeme aus dem Angebot entsprechend der Anforderungen eingegrenzt wird.

 

Info: https://www.laserworld.com/de/finde-deinen-laser-uebersicht.html

Laserworld Showeditor V6 veröffentlicht

Laserworld hat die neuste Version der Laserworld Showeditor Lasershow-Software in Version 6 veröffentlicht. Dabei wurden einige neue Funktionen hinzugefügt: Das Live Fenster wurde speziell für Einsteiger noch benutzerfreundlicher gestaltet. Es wird nun automatisch eine Standard-Show beim Programmstart geladen. Diese kann sowohl selbst angepasst, wie auch während der Nutzung immer wieder aufgerufen werden. Zudem wurden verschiedene Fader der Live-Oberfläche hinzugefügt, so der Master-Helligkeits-, der Master-Geschwindigkeits- und der Farbverschiebungs-Regler. Diese erleichtern die Live Steuerung, speziell auch durch externe Fader-Controller (MIDI/DMX) nochmals deutlich. Das Timeline-Programmierfenster wurde um vorgefertigte Fade-Effekte ergänzt, die das Lasershow-Programmieren mit dem Laserworld Showeditor beschleunigen und vereinfachen sollen.

Alle Lizenzinhaber des Laserworld Showeditor 2015 können kostenlos auf die neueste Version 6 upgraden.

 

Info: www.laserworld.de

 

Laserworld Showeditor (Foto: Laserworld)

Laserworld stellt RTI NEO ONE Lasersystem vor

Mit dem RTI NEO ONE präsentiert Laserworld eine komplett neu konzipierte Lasereinheit, die als modulares Effektgerät für professionelle Anwendungen konzipiert ist. Anhand einer DMX- bzw. ArtNET-Ansteuerung ist das Gerät kompatibel zur bestehenden Steuerungsinfrastruktur, sodass kein anderes Steuerungssystem im bestehenden Raumdesign mehr erforderlich ist. RTI NEO ONE ist ein Multiprojektor-Lasersystem: Mehrere Geräte können mit einem Schnellverschluss aneinander befestigt und im System gesteuert werden. Durch die achteckige Form ist es nicht nur möglich, mehrere Geräte nebeneinander zu verwenden, sondern diese auch in anderen Formen und an ungewöhnlichen Standorten zu montieren. Möglich ist hier unter anderem auch eine Flankierung der Sound-Line-Arrays auf großen Bühnen, eine Kreisform oder anderen beliebigen Formen. 

Der RTI NEO ONE ist ein Weißlicht-Vollfarblasersystem mit einer Leistung von 24W pro Meter bzw. 4W RGB pro Gerät. Ein internes Playback-System kann individuell mit benutzerdefinierten Mustern oder Animationen konfiguriert werden (freie Software zur Erstellung von ILDA-Figuren ist enthalten). Die high-speed Scanner ermöglichen darüber hinaus auch Grafik- und Logo-Projektionen. 

Bis zu sechs Einheiten der RTI NEO ONE können mit einem Netzteil betrieben werden. Die Geräte und die Stromversorgung haben die gleiche achteckige Form, sodass sie leicht mit den standardisierten Schnellverschlüssen kombiniert werden können. Bei einer Größe von 220x185x185mm und einem Gewicht von 6,5kg können auch mehrere Geräte gleichzeitig bei geringem Platzangebot verwendet werden. Die RTI NEO ONE wurde speziell für die Ausführung als Array, Matrix oder für die Gestaltung von verschiedenen Laser-Kombinationen entwickelt.

 

Info: www.laserworld.de

 

RTI NEO ONE (Foto: Laserworld)