Abo bestellen
Newsletter bestellen

Umfangreiches Neuheiten-Portfolio bei Movecat

Movecat hat mehrere Neuheiten präsentiert. Dazu gehört der Movecat PROstage+ D8 Plus Kettenzug mit einem guten Verhältnis zwischen Traglast und Eigengewicht. Der Kettenzug punktet außerdem mit seiner Tragmittelausführung und ist besonders leise. Neu im Portfolio ist auch der serienreife I-Motion System Controller Movecat Expert-T III, der bereits im vergangenen Jahr als Design-Studie den Anwendern zur Diskussion und interdisziplinären Abstimmung mit dem Entwicklungsteam gezeigt wurde. Zahlreiche Features der Design-Studie wie das tageslicht- und outdoorfähige PCAP-Display im 24“-Format, die erweiterte Hotkey-Tastaturebene und vor allem Software-Features auf der Bedien- und Objektebene haben Einzug in die Serie gefunden.

Movecat erweitert mit der DMX Smart Winch sein Portfolio um eine kompakte Kleinwinde für den Einsatz in Licht- und Medieninstallationen, die einen DMX 512-gesteuerten szenischen Einsatz ermöglicht. Es können DMX-steuerbare Objekte im Raum volldynamisch bewegt und positioniert werden. Über das Hybridtragmittel lassen sich die angehängten Objekte mit Strom versorgen und via DMX 512 steuern. Die DMX Smart Winch erfüllt die Vorgaben aus der DGUV V17 (BGV C1) und ist für den szenischen Betrieb von Lasten über Personen geeignet.

Für Elektrokettenzüge der Movecat ECO und PLUS Serien gemäß D8 und D8 Plus bringt Movecat den neuen BSZ-DC Betriebsstundenzähler auf den Markt. Er wird als digitaler Betriebsstundenzähler in DC-Antriebe mit 400 V AC Direktsteuerung integriert und benötigt keine externe Spannungsquelle. Die Ausgabe der Daten, darunter maximale und gelaufene Betriebsstunden sowie die noch mögliche Restnutzungsdauer, erfolgt über ein tageslichtfähiges Digitaldisplay – auch bei ruhendem Kettenzug. Der BSZ-DC ermöglicht somit auch bei Dry-Hire-Vermietungen die exakte Ermittlung der im Rahmen der jährlichen UVV-Prüfung erforderlichen Restnutzungsdauer.

Info: www.movecat.de

Movecat Expert-T III (Foto: Movecat)