Abo bestellen
Newsletter bestellen

Mobiler Funkempfänger für Lastmesszellen von Ron StageMaster

Ab sofort ist ein neuer mobiler Funkempfänger für alle Ron StageMaster Lastmesszellen ab Generation 4 (G4) erhältlich. Im Vergleich zu seinem Vorgänger verfügt dieser über ein schockabsorbierendes Gehäuse und wartet nun mit einem austauschbaren Akku auf. Auch die Leistung hat sich verbessert; so können nun 75 statt zuvor 24 Lastmesszellen gleichzeitig ausgelesen werden. Der Empfänger arbeitet im 2.4 GHz-Bereich.

Die Anbindung zwischen Funkempfänger und iPad wird per Bluetooth realisiert. Der Anwender kann sich damit frei im Raum bewegen und hat trotzdem jederzeit alle Lasten im Blick. Die Reichweite der Bluetooth-Verbindung zwischen Funkempfänger und iPad ist im neuen Gerät ebenfalls optimiert worden, so dass die Anwendung flexibler und komfortabler ist. Der eingebaute Akku hat eine Batterielaufzeit von mindestens 20 Stunden ohne Standby. Er kann auch während des Betriebes mit dem mitgelieferten Netzteil geladen werden.

Die Auswertung der Lasten erfolgt mittels iPad auf einer neu entwickelten und einfach zu bedienenden grafischen Benutzeroberfläche. Pläne und Bilder lassen sich als Hintergrund einfügen, auf dem die Lastmesszellen frei positioniert werden können. Auf diese Weise erhält der Anwender im Handumdrehen die richtige situative Übersicht. Alle angelegten Projekte lassen sich speichern und wieder aufrufen. Unterschiedliche Lastmesszellen können in verschiedenen Gruppen zusammengefasst werden.

Neben Unter- und Überlast lassen sich auch Vorwarnschwellen, die Gesamtlast sowie eine situationsbedingte zusätzliche Nutzlast über die Software einstellen. Alle relevanten Daten während der Lastmessung werden protokolliert und gespeichert.

Lastmess-Systeme von Ron StageMaster werden in Deutschland und Österreich exklusiv von cast aus Hagen vertrieben.

Info: www.castinfo.de

Funkempfänger (Foto: cast)

Sommer Cable erweitert das Sysboxx Installationssystem

Sysboxx ist ein Modulargehäuse-System im Installations- und Entertainment-Bereich. Hersteller Sommer Cable hat das Produkt nun um den Systrunk erweitert. Der Systrunk kann als Brüstungskanal und als Medienanschluss-Säule verwendet werden. Elegante und robuste Anschluss-Lösungen lassen sich so einfach realisieren. Durch ein integriertes Verbindungssystem können Kanaleinheiten kraft- und formschlüssig in der Länge verbunden werden.

„Nie wieder bohren oder fräsen, nie wieder teure Sonderanfertigungen – das ist das Konzept hinter dem Sysboxx Baukastensystem. Unser neuer Systrunk reiht sich hier nahtlos ein, indem er Stabilität, Flexibilität und hochwertige Optik kombiniert“, so Peter Rieck, Key-Account & Distribution Manager bei Sommer Cable.

Der Systrunk verfügt über rückseitige Löcher zur einfachen Montage, einen innenliegenden Kanal für Gewindeeinschübe und lässt sich mit Frontblechen aus dem Sysboxx Programm bestücken. Ab sofort ist das Systrunk-Profil in zwei Meter Standardlänge beziehungsweise in Sonderlängen von bis zu sechs Metern und in verschiedenen Farben erhältlich.

Info: www.sommercable.com

Systrunk (Foto: Sommer Cable)

Movecat Kettenzüge der VMK-S ll Family ab sofort erhältlich

Mit den VMK-S ll Kettenzügen bietet Movecat vier BGV C1 Kettenzüge mit hoher Flexibilität für den professionellen Einsatz. Die volldynamischen Kettenzüge der VMK-S Family erfüllen sämtliche Anforderungen für szenische Verwandlungen von Lasten über Personen. Das Portfolio umfasst vier Kettenzüge – Mini 125, Midi 250, Maxi 500, Mega 1250 – und ermöglicht das Verfahren von Lasten im Bereich von 125 kg bis 1.250 kg.

Jeder der vier VMK-S II Kettenzüge bietet stufenlos regelbare Geschwindigkeiten von bis zu 40 m/min – im Closed-Loop-Modus, der Fahrten mit vollem Drehmoment über den Nullpunkt hinaus ermöglicht. Positionen für präzise Ziel- und Synchronfahrten lassen sich auf < +/- 1 mm exakt reproduzieren. Um im Anwendungsfall jederzeit einen unmittelbaren Überblick über die zu tragenden Lasten zu haben, verfügen die Züge der VMK-S Family über ein in die Einlochöse integriertes, wartungsfreies Echtzeit-Lastmessmodul (LME) inklusive SIL Prüffunktion. Dank der beiden unabhängigen und geräuscharmen Bremsen sowie der geräuschgedämpften Lager stellen auch Einsätze in akustisch sensiblen Umgebungen kein Problem dar.

Die VMK-S II Kettenzüge erfüllen die Vorschriften und Normen BGV C1/DGUV V 17/18, DIN 56950-1 sowie EN 61508. Darüber hinaus sind die Züge für SIL 3-Anwendungen ausgelegt. Movecat liefert die Kettenzüge zudem in geprüfter, betriebsfertiger Ausführung aus.

Mit der V-Motion E-Serie hält Movecat zusätzlich diverse Powerpacks für den Betrieb von geregelten Antrieben wie der VMK-S Family bereit. Die Reihe berücksichtigt Antriebe mit Motorleistungen von 250 W bis 7.500 W, von denen jedes Modell in ein- und zweikanaliger Achsrechner-Ausführung erhältlich ist.

 

Info: www.movecat.de

 

Kettenzug der Movecat VMK-Family (Foto: Movecat)

 

 

Litecraft Truss präsentiert Schnellverbinder „Klick“

Der neue Schnellverbinder „Klick“ von Litecraft Truss erlaubt die schnelle und leise Montage und Demontage von Traversensystemen. Traversenelemente werden damit geräuscharm verbunden. Besondere Erleichterung bietet diese Technik beim Messe- und Bühnenaufbau sowie bei der Arbeit in geräuschempfindlichen Umgebungen wie Kongressräumen und Hotels. 


Das Klick-System ist ohne jeglichen Werkzeugeinsatz zu handhaben. Es ist für alle LT32, LT33, LT34, LT42, LT43 und LT44 Systeme sowie deren HD-Versionen (Heavy-Duty) verwendbar. Zudem liegen statische Berechnungen vor, welche die Stabilität der Systeme LT32, LT33; LT34 und LT34HD3 in Verbindung mit dem Klick-Schnellverbinder nachweisen. Optional ist auch ein Transportkoffer für ein Set von 24 Verbindungseinheiten verfügbar.

 

Info: www.lmp.de

 

Litecraft Truss Klick-System (Foto: LMP)

 

Großinvestition der Jäger Group in Prolyte-Traversen

Die Jäger Group, Dry-Hire-Spezialist aus dem baden-württembergischen Ravensburg, hat in den vergangenen Monaten mehrere umfangreiche Investitionen in Traversen des niederländischen Herstellers Prolyte getätigt – und kündigt weitere Folgeinvestitionen an.

Mehrere Trailer voller Material verließen zwischen Ende Januar und Anfang Juni 2017 das Lager der Firma cast in Hagen, einem der führenden Vertriebe für professionelle Licht- und Bühnentechnik in Deutschland. Insgesamt umfasste die Lieferung jeweils mehrere Kilometer der Prolyte-Systeme H30D, H30V und H40V sowie eine hohe Zahl zugehöriger Boxcorner und Sonderteile. Darüber hinaus ist der Traversenbestand der Jäger Group um jeweils mehrere hundert Laufmeter der Prolyte-Systeme H20LB, S52SV, B100RV sowie H40R und H40D ergänzt worden. Bis zum Jahresende plant die Jäger Group, ihr Prolyte-Material auf insgesamt circa 15 Kilometer aufzustocken.

Die kurzfristig platzierten Orders stellten das Team der Firma cast durchaus vor Herausforderungen. Dank der extensiven Lagerhaltung des Unternehmens und der hervorragenden Beziehungen zu Prolyte, gelang es jeweils, das gesamte Material sehr zügig auszuliefern.

„Mit unserem jetzigen Lagerbestand an Prolyte-Systemen – wie bewegen uns hier im Kilometerbereich – sind wir selbst für größte Anfragen hervorragend gewappnet und werden unser Geschäft zukünftig entsprechend ausbauen können“, bestätigt Marvin Jäger, Inhaber und Geschäftsführer der Jäger Group. „Dank der zuverlässigen Arbeit der Kollegen von cast, konnten diese hohen Stückzahlen kurzfristig abgerufen werden. Jetzt freuen wir uns auf zahlreiche Projekte, bei denen das neue Material zum Einsatz kommen wird.“

„Wir freuen uns, in Süddeutschland einen weiteren großen Vermieter umfangreich mit Prolyte ausgestattet zu haben“, sagt Heinz Siller, Geschäftsführer bei cast.

 

Info: www.castinfo.de

 

Mehrere Trailer mit Prolyte-Traversen gingen an die Jäger Group (Foto: cast)